International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06938201 US Vice President Mike Pence speaks on President Trump's push for a space force at the Pentagon in Arlington, Virginia, USA, 09 August 2018. In June 2018, the President ordered the Department of Defense to establish the 'Space Force as the sixth branch of the armed forces.'  EPA/JIM LO SCALZO

US-Vizepräsident Mike Pence kündigt an: Die USA soll bis 2020 eine «Space Force» gründen. Bild: EPA/EPA

«Wir brauchen eine Dominanz im Weltraum»: US-Vizepräsident Pence will eine «Space Force»

09.08.18, 20:13


Die US-Regierung will bis zum Jahr 2020 eine eigene Streitkraft für die Verteidigung im Weltraum ins Leben rufen. «Die Zeit ist gekommen, die United States Space Force zu gründen», sagte US-Vizepräsident Mike Pence am Donnerstag im Pentagon.

Die Regierung von Präsident Donald Trump werde den Kongress dafür im Verteidigungsbudget 2020 um acht Milliarden Dollar für einen Fünfjahreszeitraum bitten. Pence nannte zur Begründung Bedrohungen durch Russland und China, die Weltraumwaffen entwickelten.

«Es ist nicht genug, nur eine amerikanische Präsenz im Weltraum zu haben. Wir brauchen eine Dominanz im Weltraum. Und das werden wir», sagte Pence. «Frieden kommt nur durch Kraft. Im Bereich des Weltalls wird die United States Space Force in den nächsten Jahren diese Kraft sein.»

Trump findet die Idee gut:

Lebensnotwendige Interessen

Das Pentagon legte am Donnerstag einen Bericht zum Aufbau einer «Space Force» vor. Dazu gehörten unter anderem eine Weltraum-Entwicklungsorganisation und die Gründung einer Einheit von Experten, die zu «Weltraum-Kriegsführungsprofis» ausgebildet würden. Ausserdem soll ein neues US-Weltraumkommando ins Leben gerufen werden, «um Weltraum-Kriegsführung zu verbessern und zu entwickeln».

Im Pentagon-Bericht hiess es weiter, Ziel sei es, «lebensnotwendige US-Interessen im Weltraum zu schützen». Die USA müssten uneingeschränkten Zugang zum All haben und dort frei operieren können, «um Amerikas Sicherheit, wirtschaftlichen Wohlstand und wissenschaftliche Erkenntnisse voranzubringen».

Die «Space Force» soll neben dem Heer, der Marine, der Luftwaffe, dem Marineinfanteriekorps und der Küstenwache die sechste eigenständige Teilstreitkraft der USA werden.

Trump hatte erstmals im März die Gründung einer «Space Force» vorgeschlagen. Im Juni wies er das Pentagon an, «den wichtigen Prozess einer Gründung von Space Force als sechsten Zweig der Streitkräfte zu beginnen». Die «Space Force» solle getrennt von und gleichwertig zu den anderen Teilstreitkräften sein. (leo/sda/dpa)

Im Internet macht man sich bereits über Pences Space Force lustig:

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

25
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dschonnie 10.08.2018 07:23
    Highlight https://www.nytimes.com/2018/01/24/opinion/poverty-united-states.html

    Jaja...
    7 0 Melden
  • Ueli der Knecht 10.08.2018 02:20
    Highlight Das erinnert mich an den SDI-Bluff von Reagan, der damit die Sowjetunion in die Knie zwang.

    "Eine Reihe politischer Beobachter führten die Auflösung der Sowjetunion wesentlich auf die SD-Initiative zurück, die der UdSSR ihren technischen und wirtschaftlichen Rückstand aufgezeigt habe. Demnach konnte die Sowjetunion ein Wettrüsten im Weltraum wirtschaftlich nicht mehr durchhalten."
    https://de.wikipedia.org/wiki/Strategic_Defense_Initiative

    Ich meine allerdings, dass die strategischen Gegner der USA von diesem Reagan-Bluff gelernt und sich inzwischen weiter entwickelt und gewappnet haben.
    8 1 Melden
    • Hattori_Hanzo 10.08.2018 11:43
      Highlight Anmerkung: Gefolgt auf dein Zitat steht in besagtem Wiki Artikel folgendes:
      „Die Mehrzahl der Experten führt das Ende der Sowjetunion jedoch auf den inneren, politischen Prozess in der SU zurück, der durch Michail Gorbatschow in Gang gesetzt wurde.“ Es wird also nur von einer Minderheit ein positiver Effekt von Regan’s SDI („Star Wars“) angenommen. Ein weiterer Grund wieso ein erneuter Versuch einfach nur schräg ist.
      1 0 Melden
    • Ueli der Knecht 10.08.2018 12:33
      Highlight Hattori_Hanzo: Ich würde meinen, dass beide Effekte gleichermassen wirkten. Glasnost und Perestroika haben natürlich auch wesentlich dazu geführt, dass die "UdSSR ihren technischen und wirtschaftlichen Rückstand" und überhaupt erkennen und ihre unmögliche Lage eingestehen konnte.

      Mir scheint, Trump pokert und blufft und spielt All-In, währenddessen die strategischen Gegnern eher Schach, Go oder Yut spielen. Letztlich gewinnt der, der den Gegner von seinen Spielregeln überzeugt.
      1 0 Melden
  • samy4me 09.08.2018 23:59
    Highlight Yikes
    27 1 Melden
  • roger.schmid 09.08.2018 23:44
    Highlight ..
    21 3 Melden
  • äti 09.08.2018 23:07
    Highlight Pence? Pence? Wer ist denn das? Donalds Schuhputzer? Kravattenbinder? Sogar reden kann er. Darf er das überhaupt auch?
    33 8 Melden
  • Toni K. 09.08.2018 22:58
    Highlight Na der Pence ist doch so ein Frommer, oder? Nun will er es also tatsächlich mit dem Lieben Gott aufnehmen, der das Weltall bisher allein beherrscht hat. Gnade ihm!
    32 5 Melden
  • Mike Minder 09.08.2018 22:10
    Highlight Alle lachen und machen Scherze.. aber jetzt mal ernst: GPS, Die meisten “meteo“Sateliten, Telekom-Sateliten etc sind von den Amis. Wenn es ein Staat schaft “da oben“ noch Militär zu installieren... dann gute Nacht. Mag unrealistisch klingen, aber wenn man die Luftfahrt als Referenz hinzuzieht (1918-zum ersten Düsenjäger z.bsp) ist es mir nicht mehr so wohl. Insbesonderewie die USA die Welt seit 20Jahren in Geiselhaft nimmt im wirtschaftlichen Bereich
    28 10 Melden
  • Quacksalber 09.08.2018 21:53
    Highlight Das erinnert daran, dass der Vize nicht weniger gefährlich ist als der Potus.
    55 7 Melden
  • amore 09.08.2018 21:52
    Highlight Die USA würden besser für ihre armen Bürger sorgen.
    67 9 Melden
  • G.G. 09.08.2018 21:43
    Highlight Frieden kommt durch vernünftige und faire Beziehungen zwischen den Mächten, nicht durch Dominanz...
    65 7 Melden
  • Wideblitz 09.08.2018 21:31
    Highlight Könnte glatt eine Idee der Schweizer Armee sein!
    27 27 Melden
    • Palatino 09.08.2018 22:15
      Highlight Wie geht das mit den Bürozeiten im Weltall 🤔?
      49 3 Melden
  • Zeit_Genosse 09.08.2018 21:28
    Highlight Und die Cyber Space Force wird die 7. Einheit werden (müssen), heute noch in den Geheimdiensten inkludiert und als Matrix auf alle Einheiten wirksam. Technologieführerschaft zählt im Zeitalter von KI und Robotik. Gekoppelt mit der Weltraumkompetenz wird die Dominanz erdrückend. Wie kann die Schweiz dabei ihre Sicherheitsinteressen in einer hyper-technologisierten Welt wahren?
    7 25 Melden
    • Jango16 09.08.2018 22:15
      Highlight W.T.F.?
      17 1 Melden
    • Echo der Zeit 09.08.2018 22:32
      Highlight Die Schweizer Armee hat das alles Längst in Betrieb - für die Neuen Baby Kanonen der Usa haben die Höchstens ein Müdes Lächeln übrige.
      8 5 Melden
  • marcog 09.08.2018 21:04
    Highlight Man kann auch einfach mal eine Rakete mit kleinem Schrott und einer Bombe drin hoch schicken. Nach ein paar Jahren hat der sich mit Kollisionen mit Satelliten derart vervielfacht, dass da niemand mehr freiwillig hin geht. Es gibt dann natürlich auch kein GPS und so mehr...
    25 7 Melden
  • Lord_Mort 09.08.2018 20:38
    Highlight
    32 5 Melden
  • Blitzableiter 09.08.2018 20:32
    Highlight Krank. Einfach nur krank, die Philosophie, die diese Leute haben. Ich könnte manchmal echt kotzen ab der Menschheit.
    147 23 Melden
    • Mia_san_mia 10.08.2018 06:27
      Highlight Beruhig Dich, das ist jetzt wirklich nichts schlimmes.
      6 16 Melden
    • Blitzableiter 10.08.2018 12:22
      Highlight Es ist quasi nach dem Motto: "Krieg auf Erden ist langweilig geworden. Bringen wir ihn ins All". Ich seh schon das Wettrüsten das kommt und die ersten Nuklearwaffen im All.
      1 0 Melden
  • Arneis 09.08.2018 20:32
    Highlight Die sollten Spaceballs1 bauen und dann mit Captain Trump und seinen Getreuen, mit wahnsinniger Geschwindigkeit ins All rasen...
    117 13 Melden
    • Butschina 09.08.2018 21:21
      Highlight Das unterstütze ich
      24 6 Melden
  • rodolofo 09.08.2018 20:21
    Highlight Eine weitere Folge der Muppets-Serie "Schweine im Weltall"!
    65 11 Melden

Überwachungsvideo zeigt: So haben die Saudis Khashoggis Kleider verschwinden lassen

Im Fall Kashoggi vergeht zurzeit kein Tag ohne neue Entwicklungen. Heute haben die türkischen Behörden ein Video veröffentlicht, welches darauf schliessen lässt, wie die Kleidung des getöteten Journalisten entsorgt wurde. Im Zentrum der Aufnahmen steht ein gewisser Mustafa al-Madani.

Und das ist auf dem Video zu sehen:

Um etwa 11 Uhr betritt ein Mann das saudische Konsulat in Istanbul. Laut türkischen Sicherheitskreisen heisst er Mustafa al-Madani und ist Teil eines 15-köpfigen Teams, …

Artikel lesen