International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Militär entschuldigt sich für geschmacklosen Atombomben-Spruch



Es war eine Silvesterbotschaft der besonderen Art. Das «US Strategic Command», verantwortlich für die Führung und Überwachung des US-amerikanischen Atomwaffen-Arsenals, hat in den letzten Stunden des alten Jahres einen ziemlich eigenwilligen Tweet abgesetzt.

Die Behörde, die dem Verteidigungsministerium unterstellt ist, twitterte: 

Bild

Übersetzt heisst das:

«Wenn wir jemals gebraucht werden, sind wir bereit, etwas viel, viel Grösseres abzuwerfen.»

Der Tweet wurde mittlerweile gelöscht

Das Kommando bezog sich in seiner Botschaft auf die traditionelle «Time-Square-Zeremonie». Der «Time Square Ball» wird jedes Jahr zu Silvester auf dem Dach eines Wolkenkratzers auf dem Time Square herabgelassen. Das «Ball Drop»-Ritual leitet die letzte Minute des alten Jahres ein.

Die Nachricht des «Strategic Command» wurde zudem von einem Video begleitet, das einen B-2-Bomber beim Abwurf einer Bombe zeigte. Dieser Tarnkappenbomber wurde während des Kalten Krieges als Atomwaffenträger konzipiert.

Das «Strategic Command» löschte den Tweet später und entschuldigte sich.

Der Atombomben-Tweet und die Kriegsrhetorik lösten dann auch heftige Kritik aus. Der ehemalige Chef des US-amerikanischen Amts für Regierungsethik, Walter M. Shaub, twitterte beispielsweise: «What kind of maniacs are running this country?»

Das «US Strategic Command» ist eines von zehn Kommandos des US-Verteidigungsministeriums. Es wirbt mit «Peace is Our Profession» (Frieden ist unser Beruf).

(ts)

Nuklearkrieg, was bedeutet das eigentlich genau?

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Anschuldigungen gegen Boeing und US-Flugaufsicht

Link zum Artikel

Boeing 737 Max 8: Diese europäischen Airlines setzen ebenfalls auf die Unglücksmaschine

Link zum Artikel

«Er hatte keine Zeit für mich» – Streit zwischen Federer und Djokovic eskaliert

Link zum Artikel

Mein Abstieg in die Finsternis – Wie ich zur Katzenfrau wurde

Link zum Artikel

So ticken die Putinversteher

Link zum Artikel

Es lebe die Superheldin! Steckt euch euren «Feminismusscheiss» sonstwohin

Link zum Artikel

5 Elektroauto-Gerüchte im Check: Ein paar sind richtig, ein paar aber kreuzfalsch

Link zum Artikel

Hat das Parlament gerade unser Internet gerettet? – Es soll kein Zwei-Klassen-Netz geben

Link zum Artikel

Kevin Schläpfer – Oltens verpasste «Jahrhundert-Chance» und Langenthals «Anti-Anliker»

Link zum Artikel

«Vielleicht sind die Regeln einfach falsch» – VAR-Penalty sorgt für hitzige Diskussionen

Link zum Artikel

«Doping ist wie beim Hütchenspiel. Du weisst, dass es Betrug ist. Aber du spielst mit»

Link zum Artikel

Man liebt den Verrat, aber selten die Verräterin – nein, Galladé verdient Lob

Link zum Artikel

Der EHC Kloten, die Hockey-Titanic – so viel Talent, so miserabel trainiert und gecoacht

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz! Heute mit einer Premiere!

Link zum Artikel

«Rape Day»: Gaming-Plattform bringt Vergewaltigungsgame raus – und löst Shitstorm aus

Link zum Artikel

Schär ist der beste Verteidiger in England – nach dem Supertor dreht sogar Shearer durch

Link zum Artikel

Warum die FDP (vielleicht) gerade unsere Beziehung zu Europa gerettet hat

Link zum Artikel

Erleuchtung für 190 Franken: Ist diese 17-Jährige die neue Uriella?

Link zum Artikel

10 Schauspieler, die ihre grössten Rollen nicht mehr leiden können

Link zum Artikel

Papst Franziskus – der Reformer, der keiner ist

Link zum Artikel

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lucas29 02.01.2019 10:59
    Highlight Highlight Wegen einem kleinen Tweet gerade einen Artikel schreiben?
    Das war ja offensichtlich ironisch gemeint und die Demokraten müssen wieder einen Aufstand machen...
  • Päsu 01.01.2019 19:30
    Highlight Highlight Herrlich, "Watch to the End" und "#PeaceIsOurProfessin" in einem Satz. So dumm können nur Amis sein.
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 01.01.2019 16:53
    Highlight Highlight Na das gibt dann wohl ein Feuerwerk, wie es die Welt schon lange nicht mehr gesehen hat.
    A: "Weshalb hat man dir gekündigt"
    B *Shows tweet*
    A *Facepalm*
  • schwuppdiwupp 01.01.2019 16:52
    Highlight Highlight das kommt raus,wenn DT deinen Twitter-Account für einen Tag übernimmt 🤷🏻‍♂️
    • Mofax 01.01.2019 18:38
      Highlight Highlight Hast du lange gebraucht, bis du einen Weg gefunden hast, wie du hiermit Trumpbashing machen kannst, oder bist du so sehr geübt, dass das bei jedem Thema ruckzuck geht?
    • DemonCore 01.01.2019 22:13
      Highlight Highlight Was denkst du woher wohl die neue flapsige ausdrucksweise auf amerikanischen Regierungsprofilen kommt? Ist das etwa auch Obama's Schuld?
    • Bud Spencer 02.01.2019 11:46
      Highlight Highlight @Mofax: naja gleiches Vokabular und Rethorik. Natürlich war es nicht Donnie aber die Verbindung ist unübersehbar.
  • Butschina 01.01.2019 16:10
    Highlight Highlight Arbeitete der richtige Kommunikationsleiter wegen des Shutdowns nicht???
    • just sayin' 01.01.2019 18:11
      Highlight Highlight 😂
    • Baba 01.01.2019 18:32
      Highlight Highlight Ich denke nicht, dass der Commander in Chief ein Problem mit diesem Spruch hatte. Entspricht dieser doch exakt seinem Stil (man erinnere sich an die Tweets zu 'rocket man' Kim).

      Wer weiss, da 45 ja so gänzlich alleine im Weissen Haus sitzt - von den Demokraten, seiner Holden und allen verlassen - hat er vielleicht mal kurz den Twitter Account des USSC mit seinen Gedanken "bedient"...
    • G. 02.01.2019 01:17
      Highlight Highlight Vielleicht war‘s derselbe Typ der letztes Jahr das ballistic missile SMS an ganz Hawaii abgedrückt hat....

#TrashChallenge – Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wie verschmutzt die Erde ist

Weltweit sammeln Menschen Müll und teilen die Aktion in den sozialen Netzwerken. Unter den Hashtags «trashtag» und «TrashChallenge» posten sie Fotos der Müllsammelaktion.

Dabei sind spektakuläre Vorher-Nachher-Bilder entstanden, die aufschrecken lassen und zugleich beeindrucken. Sie zeigen, wie verschmutzt unser Planet ist, aber auch, wie viel Müll man mit ein paar Handgriffen innerhalb kurzer Zeit sammeln kann.

Egal ob am Strand in Thailand oder in einem Waldstück in England: Die «Trash …

Artikel lesen
Link zum Artikel