International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tod des Schwarzen Freddie Gray: Anklage gegen alle sechs Polizisten von Baltimore zurückgezogen

Weltweit hatte der Tod des Schwarzen Freddie Gray in Polizeigewahrsam für Aufsehen gesorgt. Nun hat die Staatsanwaltschaft die Anklage gegen die Polizisten fallengelassen.



Gedenkmarsch in Baltimore: Tausende fordern Gerechtigkeit für Freddie Gray

Ein Artikel von

Spiegel Online

Im Fall des getöteten Schwarzen Freddie Gray hatte die Staatsanwaltschaft der US-Metropole Baltimore alle Anklagen gegen Polizeibeamte fallengelassen. Das berichten mehrere US-Medien wie der TV-Sender «ABC News» und die «Washington Post» übereinstimmend.

Zunächst waren sechs Polizeibeamte angeklagt worden. Vor rund einem Monat war der Polizist Caesar R. Goodson, in dessen Gewahrsam der Schwarze Freddie Gray im April 2015 lebensgefährlich verletzt wurde, vom Verdacht des Mordes mit bedingtem Vorsatz freigesprochen worden.

Vor Gericht war verhandelt worden, ob Goodson und fünf andere Polizisten schuldig an Grays Tod waren. Die Anklage gegen Goodson war dabei die schwerwiegendste. Der Prozess gegen einen anderen Polizisten, William Porter, war bereits im Dezember gescheitert, weil sich die Jury nicht auf ein Urteil einigen konnte. Der zweite Angeklagte, Edward Nero, wurde Ende Mai in allen Anklagepunkten freigesprochen.

Grays Tod hatte damals schwere Proteste in der mehrheitlich von Schwarzen bewohnten Metropole Baltimore ausgelöst.

msc/Reuters

Krawalle in Baltimore

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 27.07.2016 22:20
    Highlight Highlight Einfach nicht überrascht tun, wenn es wieder gewalttätige Aufstände gibt.
  • rolf.iller 27.07.2016 20:26
    Highlight Highlight Und da wundert man sich, wenn hie und da in paar Cops über en haufen geschossen werden? Für das haben die Amis doch ihr 2nd Amendment, damit man sich gegen die Obrigkeit wehren kann, wenn die das Volk knechten will

    Ernsthaft, solang die es nicht schaffen die schwarzen Schafe in den Knast zu stecken, solang geht das dort weiter so.
  • Ürsu 27.07.2016 19:59
    Highlight Highlight Und wie war die Jury zusammengesetzt?
    • pamayer 27.07.2016 22:18
      Highlight Highlight Weiss. Wie denn sonst?
  • phreko 27.07.2016 19:50
    Highlight Highlight Laienjury's besetzt mit Rassisten, schon gibt es uneinigkeit.
  • retofit 27.07.2016 19:38
    Highlight Highlight Einfach unglaublich, was da läuft...er starb an Rückenmarksverletzungen und alle werden freigesprochen. Ich halte es mit den USA wie mit der Türkei, Aegypten, Russland und allen anderen Polizeidiktaturen: Ich mache einen weiten Bogen um sie und verbringe meine Ferien (und verprasse mein Geld) in Ländern, wo noch ein Ansatz von Rechtsstaat existiert, in Skandinavien zum Beispiel.
  • Karl Müller 27.07.2016 18:47
    Highlight Highlight Natürlich ist die Hautfarbe nur beim Todesopfer wichtig.

    Denn wenn man noch erwähnen würde, dass drei der sechs Polizisten schwarz sind, unter ihnen der Hauptangeklagte, dass auch der Richter schwarz ist und die Staatsanwältin (und der Polizeichef und die Bürgermeisterin), würde das doch nicht zum gewünschten Eindruck passen, dass in den USA haufenweise rassistische weisse Polizisten auf Schwarzenjagd gehen und von der weissen Gesellschaft unbestraft bleiben. Dabei könnte man es sich damit doch so einfach machen ...
  • Fabio74 27.07.2016 18:39
    Highlight Highlight Was leider zu erwarten war...

Hier hebt das grösste Flugzeug der Welt zum ersten Mal ab – es hat einen speziellen Zweck

Das grösste Flugzeug der Welt ist erstmals abgehoben. Die Stratolaunch besteht aus zwei Rümpfen und soll als fliegende Startrampe für Satelliten-Trägerraketen dienen.

Das weltgrösste Flugzeug Stratolaunch hat am Samstag in Kalifornien seinen ersten Testflug absolviert. Bei dem zweieinhalbstündigen Flug erreichte das Flugmodell eine Höhe von über 5000 Metern und eine Spitzengeschwindigkeit von 300 Stundenkilometern.

Dies teilte das Unternehmens Stratolaunch Systems Corporation mitteilte. Der riesige Flieger mit einer Flügelspannweite von 117 Metern war von dem Flughafen Space Port in der Mojave-Wüste gestartet und nach dem Testflug problemlos gelandet - …

Artikel lesen
Link zum Artikel