International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Melanias Eltern sind jetzt US-Bürger (nach Trumps Reform ginge das nicht mehr)

10.08.18, 02:48 10.08.18, 07:11


Die aus Slowenien stammenden Schwiegereltern von US-Präsident Donald Trump sind jetzt US-Bürger. Die Eltern von Melania Trump legten in New York ihren Einbürgerungseid ab. Ihr Anwalt machte keine Angaben dazu, aufgrund welcher Voraussetzungen sie den Pass erhielten.

Viktor and Amalija Knavs listen as their attorney makes a statement in New York, Thursday, Aug. 9, 2018. First Lady Melania Trump's parents have been sworn in as U.S. citizens. A lawyer for the Knavs says the Slovenian couple took the citizenship oath on Thursday in New York City. They had been living in the U.S. as permanent residents. (AP Photo/Seth Wenig)

Viktor und Amalija Knavs, die Eltern von Melania Trump, gestern in New York. Bild: AP/AP

Die 48-jährige First Lady war einst als Model in die USA gekommen und ist seit 2006 US-Bürgerin. Ihre Eltern Viktor and Amalija Knavs erhielten dann im vergangenen Februar sogenannte Green Cards, also einen permanenten Aufenthaltsstatus. Die Green Card kann unter Umständen bei einem Einbürgerungsantrag helfen.

Wie Trumps Schwiegereltern allerdings an die Green Cards gelangten, ist bis heute unklar. Gut möglich ist, dass sie diesen Status als Eltern einer Immigrantin erhielten. Dies wäre dann eine Form von Familiennachzug, wie sie der Präsident im Rahmen seiner angestrebten Einwanderungsreform nicht mehr erlauben will. Sein Plan sieht vor, den Familiennachzug auf Ehepartner und minderjährige Kinder zu begrenzen.

Viktor und Amalija Knavs sind beide Rentner. Er verkaufte früher Autos, sie arbeitete in einer Textilfabrik. Sie halten sich viel in den USA auf, um Zeit mit ihrer Tochter und dem Enkel Barron zu verbringen. (sda/afp)

Politik ist einfach besser mit Katzen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

14
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Volare 10.08.2018 15:23
    Highlight Man hätte schon etwas besser recherchieren können. Um Staatsbürger zu werden muss man 5 Jahre im Besitz der Greencard sein. Folglich können sie sie nicht erst ein Jahr besitzen. Von knapp noch geschafft, kann keine Rede sein. Melania hat ihre Eltern per Familiennachzug in die USA geholt. Diese Möglichkeit besteht immer noch und zwar für alle US-Staatsbürger, die ausländische Eltern haben. Richtig ist einzig, dass Trump dem einen Riegel schieben will. Damit muss er aber zuerst durchkommen.
    1 0 Melden
  • Enzasa 10.08.2018 09:52
    Highlight Natürlich ist es rechtens, schließlich gelten die Gesetze noch.

    Trotzdem ist ein fader Geschmack dabei, Melania bzw. Ihre Eltern legten den Weg quasi über den roten Teppich ab.
    Normale Menschen warten Jahre, müssen Bedingungen erfüllen und dürfen es demnächst grundsätzlich nicht.
    21 1 Melden
    • Crissie 11.08.2018 13:51
      Highlight Das ist vollkommen richtig! Es ist in der Tat (noch) gesetzeskonform. Und wer sollte es Melania verdenken, dass sie ihren Eltern - den einzigen Menschen, denen sie vertrauen kann und die sie wirklich lieben (!)- diesen Weg noch solange machbar ermöglicht hat.
      Aufgrund der Familienverhältnisse zählen sie nun einmal nicht zu den "normalen" Menschen, das ist bitter, aber nicht zu ändern.
      2 1 Melden
  • Randy Orton 10.08.2018 09:47
    Highlight Ist Trump eigentlich älter als seine Schwiegereltern?
    26 0 Melden
    • Mutzli 10.08.2018 11:42
      Highlight Der Schwiegervater ist zwei Jahre älter als D. Trump; die S-Mutter ein Jahr...
      5 0 Melden
    • Chris Senn 10.08.2018 11:50
      Highlight Beinahe, Trump ist 72, Viktor 74 und Amalija 73.
      3 0 Melden
  • who cares? 10.08.2018 09:09
    Highlight Das der Trump-Clan gut zum eigenen Blut schaut ist doch bereits weit herum bekannt?

    Typische Aristokratie: man nimmt sich immer gerne von dem aus, was man anderen vorschreiben will. Gleich und gleicher.
    58 8 Melden
    • Crissie 11.08.2018 13:46
      Highlight Wenn einer aber auch überhaupt gerade gar nichts mit Aristokratie zu tun hat, dann ist das dieser neureiche Prolet!

      0 0 Melden
  • rodolofo 10.08.2018 08:39
    Highlight Uff, das war aber knapp!
    39 5 Melden
  • Ökonometriker 10.08.2018 08:15
    Highlight Die 500k USD um ein Haus in den USA zu kaufen und so eine Aufenthaltsbewilligung zu erhalten dürften für Melania sonst auch kein Hindernis darstellen.
    Das Problem ist eher, dass die US Staatsbürgerschaftbdank der IRS heute eher ein Fluch als ein Segen ist...
    20 2 Melden
  • Sagitarius 10.08.2018 08:15
    Highlight Alle sind gleich; einige sind gleicher!
    37 36 Melden
  • Jein 10.08.2018 08:07
    Highlight Doppelte Standards und Donald Trump, gibt es denn ein ikonischeres Duo?

    Mar-a-lago beschäftigt ausländische Biligkräfte, Ivanka Trumps Modelabel produziert in Südostasien, und nun das. Vonwegen anti-Immigration, Trump alleine hat ja schon eine Handvoll Ehefrauen aus Osteuropa "importiert" 😂
    74 8 Melden
  • iisebahnerin 10.08.2018 07:46
    Highlight Wasser predigen und Wein saufen....
    38 49 Melden
    • iisebahnerin 10.08.2018 10:36
      Highlight Damit meine ich Donnie&Melania....
      12 2 Melden

Wie Exil-Amerikanerinnen von der Schweiz aus Trump stürzen wollen

Eine von Frauen geführte Expat-Gruppe will dafür sorgen, dass die Amerikaner in der Schweiz bei den «Midterms» fleissig an die Urne gehen.

Alexandra Dufresne ist Amerikanerin. Laut herausposaunen will sie das aber nicht. Es ist ihr peinlich – und zwar seit Donald Trump ins höchste Amt des Landes gewählt wurde.

Die 45-jährige Wahlzürcherin und Rechtsdozentin ist auch die treibende Kraft hinter der Widerstandsbewegung «Action Together», einer Gruppe von US-Expats und einigen Schweizern, die sich für die Erhaltung der amerikanischen Grundwerte einsetzen. «Diese werden derzeit von der Trump-Administration und dem republikanischen …

Artikel lesen