International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Buchhalterin belastet Trump-Wahlkampf-Manager Manafort schwer

04.08.18, 06:08


FILE - In this Feb. 14, 2018, file photo, Paul Manafort leaves the federal courthouse in Washington. The trial of President Donald Trump’s former campaign chairman will open this week with tales of lavish spending on properties and clothing and allegations that the political consultant laundered money through offshore bank accounts. What’s likely to be missing: answers about whether the Trump campaign colluded with Russia during the 2016 presidential election.  (AP Photo/Pablo Martinez Monsivais, File)

Paul Manafort Bild: AP/AP

Im ersten Verfahren gegen Paul Manafort hat seine Buchhalterin den früheren Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump belastet. Cynthia Laporta sagte vor einem Bundesgericht in Virginia am Freitag gegen ihn aus.

Sie habe Manafort bei der Rückdatierung von Dokumenten sowie der Fälschung von Finanzberichten geholfen. Sie habe dies auf Bitten von Manafort und seinen Geschäftspartnern getan, sodass ihre Steuerlast gemindert wurde.

Das Gericht prüft seit Dienstag die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft, ob Manafort insgesamt 18 Steuer- und Betrugsstraftaten begangen hat. Die Anklage will insbesondere zeigen, dass Manafort mehr als 60 Millionen Dollar für Lobbyarbeit für die damalige prorussische ukrainische Regierung erhielt und einen grossen Teil davon nicht versteuerte. Manafort hat die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Laportas Aussage war die bisher gravierendste für Manafort in dem Verfahren. Die Frau bedaure zudem, was sie getan habe.

Anklage wegen Geldwäscherei kommt noch

Manafort arbeitete von Mai bis September 2016 für Trump. Seine mutmasslichen Vergehen sollen zum grössten Teil davor stattgefunden haben. Ein zweites Verfahren gegen ihn unter anderem wegen Geldwäscherei soll im September beginnen. Die Anklagen sind eine Folge der seit 14 Monaten laufenden Untersuchung des Sondermittlers Robert Mueller, der dem Verdacht einer Zusammenarbeit zwischen Russland und Trumps Wahlkampfteam nachgeht. Mueller hat bisher 32 Personen angeklagt oder von ihnen Geständnisse erhalten. Darunter ist Manaforts frühere rechte Hand, Rick Gates, der mit der Staatsanwaltschaft kooperiert und als einer der wichtigsten Zeugen gilt.

Für Mueller und Trump steht in dem Verfahren viel auf dem Spiel. Ein Schuldspruch würde Muellers Ermittlungen Auftrieb geben. Ein Freispruch könnte wiederum als Bestätigung für die Darstellung des Präsidenten gesehen werden, die Untersuchung sei eine «Hexenjagd». (sda/reu)

«Idiot» oder «Fanboy» – Kritik an Trumps Auftritt mit Putin

Video: watson

Donald Trump

Selbst das amerikanische Wappentier ist vor Trump nicht sicher

Trump hat die USA in eine nationale Sicherheitskrise gestürzt

Make America Weak Again: Trump beschleunigt den Niedergang der USA

Trump bleibt Trump: Bei der Richterwahl denkt er nur an sich selbst

Der Mann, der Trump retten soll

«F**k July 4th»: Kritische Stimmen und Proteste gegen Trump am Unabhängigkeitstag

Warum US-Medien besessen sind von Donald Trump

Harry-Potter-Autorin macht sich via Twitter über Donald Trump lustig

Trump kann sein giftiges Erbe auf Jahre hinaus zementieren

Gestern hatte Trump einen «Wow!»-Tag – aber diese Frau könnte ihm den Spass noch verderben

Donald Trump ätzt gegen 2 US-Comedians – und die schiessen so zurück 😅

Harley-Davidson ist nur der Anfang: Wie Trump sich im Handelskrieg verfahren hat

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

62
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Huaw 04.08.2018 09:41
    Highlight Ja genau, ihr könnt gegen Trump „töipele“ wie ihr wollt, er macht es eben gut!! er hält den Sensationsmedien nur den Spiegel hin!
    161 70 Melden
    • MeineMeinung 04.08.2018 11:13
      Highlight What? Ihr Kommentar entbehrt jeglichem Sinn
      51 48 Melden
    • roger.schmid 04.08.2018 11:32
      Highlight @Meine Meinung: die meisten Trump-Befürworter mussten sich von Sinn und Fakten lossagen. Ansonsten müssten sie am Ende noch ihre Meinung ändern und das geht natürlich nicht.
      39 16 Melden
    • Gähn 04.08.2018 11:50
      Highlight @Huaw
      Komm zuerst mal wieder runter bevor du kommentierst.
      Sonst hält man dich noch für einen tobenden Elfjährigen.
      35 63 Melden
    • Echo der Zeit 04.08.2018 13:21
      Highlight Ja wenn man nur denn Blick, die Bild kennt - kommt man zu so einer aussage.
      25 21 Melden
    • Obhptm Propagandajunge 04.08.2018 14:44
      Highlight Spinne ich oder ist an Huaw etwas seltsam? Achtet euch mal auf das Upvoteverhalten bei seinen Kommentaren. Innerhalb kürzester Zeit erziehlen seine Kommentare (und Antworten auf diese) viele Votes, welche aber gegensätzlich zum Upvoteverhalten im Rest der Kommentarspalte sind. Liegt das nur an mir oder ist das wirklich so?
      26 31 Melden
    • N. Y. P. 04.08.2018 14:46
      Highlight Frage Huaw : Trump sagte, dass es auch unter Neonazis feine Leute hat.

      Auch Deine Meinung ?
      22 31 Melden
    • N. Y. P. 04.08.2018 15:09
      Highlight @Obhptm Propagandajunge

      Du hast recht.

      Ich fragte mal vor Monaten watson hier in der Kommentarspalte, wie so komische Dinge vorkommen können..

      Üblicherweise passieren immer Samstags solche unnatürliche Dinge. Meist im Arena - Artikel.
      14 22 Melden
    • Huaw 04.08.2018 15:16
      Highlight N.y.p@ negativ!!! Wie naiv hälst du eigentlich alle die rechts sind? Das zeigt einfach nur wie hoch das Bildungniveau und die kindlichen Kommentarschreiber hier sind! Schade!
      23 24 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 04.08.2018 15:28
      Highlight @ophptm stellst du gerade eine Verschwörungstheorie auf?
      25 8 Melden
    • James McNew 04.08.2018 15:51
      Highlight Propagandajunge: Einerseits seltsam, andererseits: Pro-Trump-Kommentare sind hier nicht so häufig, da sammeln sich die Herzen halt.
      8 6 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 18:51
      Highlight Da stimmt definitiv etwas nicht. Niemals kriegt man bei Watson für einen wie Huaws Kommentar soviel Zustimmung. Sage schon lange Huaw ist eine Fake!
      19 15 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 19:21
      Highlight Auch die 13 Blitze sind nun atypisch, da will uns jemand versch......n.
      12 16 Melden
    • Huaw 04.08.2018 19:24
      Highlight Vanessa@ ist dein Selbstwertgefühl abhängig von den Herzchen und Blitzen hier?
      16 14 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 19:51
      Highlight @Huaw sicher nicht, wäre ja schlimm, wenn. Du musst aber selber zugeben, dass du mit deiner Anbetung für Trump nie grosse Zustimmung erhälst.
      15 2 Melden
    • N. Y. P. 04.08.2018 20:31
      Highlight @Vanessa_2107

      Das musst Du mit Humor nehmen.

      Du könntest schreiben :

      Trump ist der beste Präsident, den es je gab.

      Trump ist ein Armleuchter.

      Jetzt wissen die Groupies nicht, wie sie bewerten sollen.

      Also, haben wir Spass..
      15 1 Melden
    • Gähn 04.08.2018 20:46
      Highlight Tja, Huaw hat wohl alle seine Freunde mobilisiert, um mal ausnahmsweise als geschätzter und nicht als für seinem Stuss belächelter Kommentator zu gelten.
      15 17 Melden
    • Nevermind 04.08.2018 21:45
      Highlight Spannend wären ja die IP-Adressen und das Nutzungsverhalten der angemeldeten User die hier herzen oder blitzen. Da könnte ja mal ein redaktor von watson mit der eigenen IT- Abteilung zusammensitzen und darüber reden, ob das ein Artikel wert ist oder nicht.
      14 2 Melden
    • swisskiss 04.08.2018 21:57
      Highlight Ja meine Lieben, der fröhliche Huaw oder einer der anderen Trump Fans sind cleverer als ihre Kommentare vermuten lassen. Internetverbidung über VPN, Kommentar bewerten, VPN trennen, neu aufbauen, Kommentar bewerten... and so on.

      Fragen müsste man sich höchstens, ob man ein ganzes Wochenende damit verbringen will, denselben Kommentar mehrere dutzend Mal zu bewerten. Wirkt ein wenig armselig.
      15 1 Melden
    • Gähn 04.08.2018 22:05
      Highlight @Swisskiss
      Nunja, wir könnten nun darüber diskutieren, ob die es überhaupt einen weiteren Inhalt im Leben dieser Menschen gibt.
      Irgendwie müssen sie es ja so aussehen lassen, als ob sie recht hätten.
      12 2 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 22:16
      Highlight Stimmt, @N.Y. und @Gähn ich sehe das auch so. Bei dieser Hitze sollte man wohl eh nicht alles so Ernst nehmen, die Gedanken spielen schon verrückt. Im Grunde verehre ich Trump nämlich und bin sein grösster Fan, 🤫🤫🤭🤭 leider ist der Armleuchter aber so unfähig, dass er eh niemals etwas Gescheites wird zu Stande bringen...😂😂😂
      12 2 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 22:33
      Highlight @Swisskiss - armseelig und langweilig wäre das. Könnte mir auch vorstellen, dass Gold- Bombenjunge, Huaw und.ev. noch einige andere Trumpisten, die aber weniger auffallen, ein und dieselbe Person sind, eventuell steckt auch ein männlicher Watson Praktikant hinter all diesen glühenden Trump Verehrern. Ist ja schliesslich "Sauregurkenzeit". Oder, eine andere Möglichkeit, auch ich habe zu viel Sonne und Hitze abbekommen...😂😂😂
      14 2 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 05.08.2018 00:32
      Highlight @vanessa auch fleissig am Verschwörungstheorienaifstellen? Wird immer interessanter...
      3 7 Melden
    • Vanessa_2107 05.08.2018 08:03
      Highlight Für diejenigen, dies nicht bemerkt haben sollten, fast mein ganzer Kommentar war ein Witz, (lies auch N.Y.P.'s Kommentar), manchmal muss man es mit Humor nehmen.....
      8 2 Melden
    • Huaw 05.08.2018 09:30
      Highlight Ist schon komisch meine Kommentare werden nur aufgeschaltet wenn sie sachlich und etwas mit dem Inhalt zu tun haben! Ich denke das diesen Stuss den Watsen hier aufschaltet, alles von Watsen gesteuert ist, linke selbstverliebte Presse!!!!!!
      33 8 Melden
    • WStern 05.08.2018 12:50
      Highlight @Huaw: Total selbstverliebt. Aber auch ein bisschen in dein Kommentierverhalten verliebt, das ist so herrlich wirr! Und du hast schon recht, Sachlichkeit und Inhaltlichkeit haben in anständigen Diskussionen eigentlich nichts verloren, wir müssen vielleicht demnächst mal an der Kommentar-Policy schrauben, danke für den Input!
      11 0 Melden
    • Gähn 05.08.2018 13:32
      Highlight @Huaw
      Oh wie geistreich.
      Alle anderen sind die bösen und prinzipielle Kommunisten.
      Ich wiederhole mich äusserst gerne, wenn es dir nicht passt, lass das kommentieren hier drin einfach bleiben.
      Aber was sag ich einem strammen rechtseingestellten Bürger. Für den Trump der Messias ist.
      7 33 Melden
    • Huaw 05.08.2018 22:00
      Highlight Gähnen@ warum ist links besser???
      2 7 Melden
    • Vanessa_2107 06.08.2018 01:19
      Highlight @WStern - Bin gerade verwirrt. "Sachlichkeit und Inhaltlichkeit haben in anständigen Diskussionen eigentlich nichts verloren"? Und das meinst du wirklich so?
      3 5 Melden
    • Gähn 06.08.2018 05:44
      Highlight @Huaw
      Willst du dich jetzt als Hellseher betätigen?
      Ich bin nicht links, nur weil ich den orangen Vollpfosten kritisiere.
      8 3 Melden
    • swisskiss 07.08.2018 00:25
      Highlight Huaw: Ob Links besser ist? Schwer zu sagen. Aber etwas ist mit Garantie zu konstatieren. Du als Rechter beweist mit Deinen Kommentaren was schlechter ist. Kognitiv, Bildungsmässig, Charakterlich, von sozialer Intelligenz ganz zu schweigen.

      Ich schreibs Dir gerne nochmals. Du wirst an dem gemessen, was Du hier schreibst.

      Und dieser Mist ist mit Sicherheit kein Ruhmesblatt für rechte Ideologie.

      Wenn Du ernst genommen willst, dann verhalt Dich auch so und kommentier in einem verständlichen, rationalen Rahmen.
      6 2 Melden
  • marcog 04.08.2018 09:02
    Highlight Immer wieder schön zu lesen, was Müller diesen Leuten alles anhängen kann. Leider gibt es noch tausende weitere Personen, welche keinen Deut besser sind, aber dort fehlen leider die Kapazitäten um so unwichtige Fälle zu verfolgen...
    12 16 Melden
  • Vanessa_2107 04.08.2018 07:56
    Highlight Jaja, Trump hat immer nur die Besten engagiert...
    63 8 Melden
    • Huaw 04.08.2018 15:01
      Highlight Vanesssa@ langsam verstehst du den „megano“ er macht es gut oder?
      1 18 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 17:12
      Highlight @Huaw - 8 Blitze für einen Kommentar, den Keiner verstanden hat...es ist heiss😓😓
      7 2 Melden
    • Huaw 04.08.2018 18:38
      Highlight Vanessa@ ist mir schon klar so hoch ist das Bildungsniveau hier! mir wirds schon bald kalt! brrrr
      2 10 Melden
  • Vanessa_2107 04.08.2018 07:55
    Highlight Jaja Trump hs
    19 9 Melden
  • N. Y. P. 04.08.2018 07:17
    Highlight Verdammt clever von Mueller.

    In ein paar Wochen heisst es :

    Paul, wir haben soviel Dreck zu Tage gefördert, dass wir Dich für 15 Jahre hinter Gitter bringen können.
    Aber, wir lassen Dich, wenn Du jetzt auspackst in der Russensache, mit 6 Monaten auf Bewährung laufen.
    Also Paul, Deine Entscheidung..
    72 8 Melden
    • swisskiss 04.08.2018 08:24
      Highlight N. Y. P. Wenn Manafort wirklich auspacken sollte, braucht der gute Mann Sicherheitszusagen. Der Mann weiss zuviel über die Ukraine/Russland Connection, als das er sich nicht Sorgen um seine Gesundheit machen würde.

      Was mit Sergei Leonidowitsch Magnitski passierte, sollte Manafort genügend zu denken geben, als das er sein Wissen so billig preisgibt. Der Arm des SWR und FSB reicht weit.
      39 3 Melden
    • roger.schmid 04.08.2018 08:28
      Highlight Allerdings wird Manafort den Rest seines Lebens im Zeugenschutzprogramm verbringen müssen, falls er nicht mit Polonium oder Novichok Bekanntschaft machen möchte..
      48 42 Melden
    • bokl 04.08.2018 08:50
      Highlight @NYP
      Schon zu spät. Er hatte die Wahl Kronzeuge mit Strafreduktion oder Prozess. Bei einer Verurteilung drohen übrigens 200+ Jahre, nicht lächerliche 15. Er hat den Prozess gewählt.
      21 1 Melden
    • N. Y. P. 04.08.2018 08:51
      Highlight Aber bedenkt : Falls er nicht auspackt und in den Bau geht, ist sein Leben auch am seidenen Faden. Denn er könnte jederzeit auspacken. Zu riskant für viele Kreise.

      Mueller weiss das und er wird den Druck stetig erhöhen.
      23 1 Melden
    • Blutgrätscher 04.08.2018 09:54
      Highlight 15 Jahre? Bei solchen Plea Bargains (vor allem bei einem Federal Case) sieht die Wahl meist eher so aus: "Packst du aus, gibt es 5, gehst du vor Gericht, riskierst du 70."
      14 1 Melden
    • Slavoj Žižek 04.08.2018 10:08
      Highlight Ganz grosses Kino, wie hier spekuliert wird 🤣
      8 18 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 04.08.2018 11:35
      Highlight @roger.schmid really? Du hast die Novichok Geschichte den Briten abgekauft? Etwas sehr naiv...
      37 25 Melden
    • roger.schmid 04.08.2018 12:17
      Highlight Muss mich leider wiederholen WS: Naiv ist, wer auf die ziemlich plumpe Kremlpropaganda hereinfällt.
      22 39 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 04.08.2018 12:51
      Highlight @roger welche meinst du jetzt genau?

      Come on wirklich, ohne einen Beweise, ohne Logik, nur weil es dein Feindbild aufgeilt?
      35 22 Melden
    • roger.schmid 04.08.2018 13:12
      Highlight @WS: welche ich genau meine? Die gesamte Bandbreite von Ukraine, MH17, Desinformationskampagnen, Unterstützung rechter Parteien in den USA und anderen Ländern. Du bist ja hier ein Sprachrohr für Kremlpropaganda.

      @bokl: es ist noch nicht zu spät für Manafort. Er könnte auch jetzt noch einen Deal eingehen.
      14 33 Melden
    • Echo der Zeit 04.08.2018 14:27
      Highlight @Sebastian - Also mich wunderte es schon das man so Leichtgläubig ist. In denn 80er 90er war für mich die USA Absolut ein NO GO mit Höhepunkt der Bush Jahre und denn Lügen um den Irak Krieg - Organisationen die damals entstanden sind werden von denn Putin Jüngern belächelt - die halten mit VTs dagegen - Früher wäre man dafür an der Demo Ausgelacht und nach Hause geschickt worden. Wie kann man sich nur so Leicht um denn Finger wickeln lassen.

      https://www.srf.ch/news/international/tschechien-wappnet-sich-gegen-fake-news

      10 1 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 04.08.2018 15:09
      Highlight @echo novichok ist genau einer der Fakenews die du hier anprangerst.
      4 8 Melden
  • Goldjunge Krater, Team Selbstbestimmungsinitiative 04.08.2018 06:54
    Highlight Ich hoffe Laportas und Manafort werden für ihre Vergehen bestraft. Vor allem als Buchhalterin solche Delikte zu begehen geht gar nicht!
    15 94 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 08:05
      Highlight @Gold...gemäss dir ist also das Vergehen der Buchhalterin schlimmer als die Vergehen Manaforts? Gell, ja immer Trump und Entourage in Schutz nehmen...für die ist dein Gehirn punkto Gerechtigkeitsinn und Bewusstsein umgeben von einer rosa Wolke.
      77 7 Melden
    • TodosSomosSecondos 04.08.2018 08:39
      Highlight Welches Gehirn?
      60 6 Melden
    • quarzaro 04.08.2018 09:16
      Highlight Dein komödiantischer Unterhaltungswert ist nicht zu verachten. Respekt👌
      27 4 Melden
    • swisskiss 04.08.2018 09:39
      Highlight TodosSomosSecondos: Das ist nun wirklich nicht nett. Im Gegensatz zu den üblichen Trump Groupies, die kaum über den Zustand der grenzelosen Bewunderung in ihren Kommentaren hinauskommen, hat der gute Goldie wenigstens eine dezidierte Meinung, die mag sie noch so absurd, einseitig und realitätsfremd sein, doch zeigt, das der gute Goldie zu seinen Schwächen stehen kann. Das braucht doch ein Mindestmass an Hirn.
      24 2 Melden
  • Adam Gretener (1) 04.08.2018 06:50
    Highlight Man muss sich mal seine Geschichte vergegenwärtigen. Zuerst wurde Manafort unter Hausarrest gesetzt, von wo aus er versuchte Leute und Zeugen zu beeinflussen und einzuschüchtern. Dann wurde er in ein Gefängnis gebracht mit der tiefsten Sicherheitsstufe. Da beschwerte er sich und wollte einen Prozessaufschub, weil seine Anwälte 2 Stunden entfernt ihre Kanzlei haben. Seiner Klage wurde stattgegeben und er wurde in ein Gefängnis in der Nähe seiner Anwälte verlegt, was aber nicht mehr ein Gefängnis für Reiche war sondern ein Shithole für Schwerverbrecher. Die Definition von sich ins Knie schiessen
    100 8 Melden
    • malu 64 04.08.2018 07:55
      Highlight Wenn er nicht kooperiert, wird er die nächsten Jahre in einem Shithole verbringen!
      48 3 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 11:55
      Highlight @malu 64 - wenn möglich mit diesen "bad hombres" in solcher Kleidung, wie damals bei Sheriff Arpaio...
      7 1 Melden
    • malu 64 04.08.2018 19:20
      Highlight @vanessa 2107 Oh ja, wie härzig!
      Aber wesentlich sexyger wäre, wenn die Hosen auch in rosa wären.
      1 1 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 19:40
      Highlight @Adam - die Unterwäsche war rosa. Konnte wieder nur einen Screenshot davon machen, habe sonst nichts besseres gefunden.
      3 1 Melden
    • malu 64 04.08.2018 21:16
      Highlight Vanessa, du bist aber sehr gut informiert! Toll und cool! 🤪
      Dankeeeee sehr!
      3 1 Melden
    • Vanessa_2107 04.08.2018 22:59
      Highlight @malu 64 - gernä...hier noch ein Link, er wurde dann ja von Trump begnadigt, Arpaio, der gleich Irre wie Teflon Don.

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/joe-arpaio-donald-trump-des-wilden-westens-a-1187145.html
      5 1 Melden

Die «Queen of Soul» lebt nicht mehr: Aretha Franklin ist gestorben

Wer Aretha Franklin live erlebte, dem konnte ihre Stimme ins Mark gehen. Ihr wuchtiger Soul liess schnell vergessen, dass sie die wenigsten ihrer Hits selbst schrieb. Zu den Jahren voller sozialer Umbrüche in den USA lieferte Franklins Gesang den Soundtrack.

Wie viele Menschen müssen in diesen Takten Kraft getankt haben: Steil ansetzende Bläser, dazu ein heiter verzerrtes Gitarrenriff und dann eine Aretha Franklin, die mit all ihrem Soul ins Mikrofon schmettert: «What you want / Baby, I got it …

Artikel lesen