International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Donald Trump verbreitet Verschwörungstheorie zu Epsteins Tod



Nur wenige Stunden nachdem der Milliardär Jeffrey Epstein tot in seiner Zelle aufgefunden wurde, retweete der US-Präsident Donald Trump eine krude Verschwörungstheorie zum Tod Epsteins.

Verbreitet wird die Meldung vom Komiker Terrence K. Williams über Twitter. Gemäss der Theorie sollen die Clintons in Epsteins Tod verwickelt sein. Dies weil Epstein «Informationen über Bill Clinton hatte», heisst es im Post.

Laut offiziellen Angaben hat Epstein in seiner Gefängniszelle in Manhattan am Samstag Suizid begangen.

Trotz der offiziellen Mitteilung des Gefängnisses, kursiert Williams Verschwörungstheorie weiter im Netz. Unterdessen haben sie bereits mehrere Zehntausend Personen darauf reagiert. (ohe)

Lass dir helfen!

Du glaubst, du kannst eine persönliche Krise nicht selbst bewältigen? Das musst du auch nicht. Lass dir helfen.

In der Schweiz gibt es zahlreiche Stellen, die rund um die Uhr für Menschen in suizidalen Krisen da sind – vertraulich und kostenlos.

Die Dargebotene Hand: Tel.: 143, www.143.ch
Beratung + Hilfe 147 für Jugendliche: Tel.: 147, www.147.ch
Reden kann retten: www.reden-kann-retten.ch

Das war die 28. Streetparade

Der Weltklimarat schlägt Alarm

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

88
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
88Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Karl Marx 12.08.2019 06:22
    Highlight Highlight Gislahine Maxwell, die rechte Hand von Epstein, war nach Epsteins erster Verurteilung, an der Hochzeit von Chelsea Clinton. Da ist defintiv eine enge Verbindung da. Oder kann bei den Clintons jeder an die Hochzeit?
    Benutzer Bild
  • Weltatlas 11.08.2019 15:49
    Highlight Highlight Guter Stoff für eine neue Staffel True Detective.
  • Heugümper 11.08.2019 15:40
    Highlight Highlight Und wieder einmal spielen wir das beliebte Spiel ‚Verschwörungstheorie‘. 🤦‍♂️
  • Dan_The_Man 11.08.2019 14:29
    Highlight Highlight Meine Meinung : Epsteins Suizid ist gefaket. Er selbst und seine mächtigen Mitspieler haben ihn rausgekauft. Nun lebt er zufrieden bis ans Ende seiner Tage unter falscher Identität auf den Bahamas und seine reichen Kumpels haben aufgrund mangelnder Beweise nichts mehr zu befürchten. Wenn er clever genug ist, unterlässt er nun den Aufbau eines weiteren Bunga-Bunga-Rings, was ich aufgrund seiner Persönlichkeitsstörung leider bezweifle. 🤔
  • FrancoL 11.08.2019 12:45
    Highlight Highlight Im Sport habe ich eines gelernt; Wer zuerst vor die Kamera tritt und beschuldigt ist meistens der Übeltäter.
    • Scott 11.08.2019 13:32
      Highlight Highlight Mag im Sport ja so sein, hier sind wir aber in der Politik.

      Mr. Clinton soll mehrere Male (über 20x!) und teilweise sogar ohne Begleitung des Secret Service mit Epstein-Air geflogen sein. Enttäuschend für viele hier, Mr. Trump gehörte wohl nicht zu den "Vielfliegern".
    • Froggr 11.08.2019 13:36
      Highlight Highlight Also auch von dir eine Verschwörungstheorie zum Thema... Es bleibt spannend
    • Ron Collins 11.08.2019 14:07
      Highlight Highlight Oha lätz... denn muss ich mir merken!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Th. Dörnbach 11.08.2019 12:31
    Highlight Highlight Hey, da ist Trump ja erstmals mit den Watson-Lesern einig.
    • Froggr 11.08.2019 18:13
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • freifuchs 11.08.2019 11:43
    Highlight Highlight Verschwörungstheorie? Na klar, die ganze Epstein Geschichte ist eine riesige Verschwörung mit vielen Verschworenen überall. Ein grosser Teil davon ist nun bekannt und somit keine reine Theorie mehr. Beim Rest, wie bei diesem verhinderbaren Selbstmord, bleibt es bei der Theorie, solange die Medien nicht kritisch recherchieren sondern Nachplappern was die potenziell Verschworenen verkündigen
    • Ched 11.08.2019 23:18
      Highlight Highlight Schöm ausgedrückt, danke.
  • Karl Marx 11.08.2019 10:53
  • FITO 11.08.2019 10:22
    Highlight Highlight Ja der Tin Foil Donnie.
    Überhitzung der Synapsen wegen des Wärmestaus.
    Benutzer Bild
  • Gawayn 11.08.2019 10:17
    Highlight Highlight Inhaltlich wieder mal seeehr dürftig.
    Eppstein war kein Eierdieb.

    Hätte nicht passieren dürfen.
    Wenn ein Taschendieb, in einer Zelle Selbstmord begeht, gibt es eine sehr sorgfältige Ermittlung, wie sowas passieren konnte.

    Wenn es aber bei SO einem Kaliber passiert, wurde massiv geschlammpt und oder nachgeholfen. Bei einer 24/7 Überwachung, kann darf sowas nicht passieren!

    Wie auch immer. Der Mann wird nie mehr reden...
  • Aithria 11.08.2019 10:13
    Highlight Highlight So wie ich die Kommentare lese, wagt man gemeinhin der bisherigen offiziellen Berichtserstattung Vertrauen zu schenken und liebäugelt mit alternativen Erklärungen.

    Diese sind aber, gemäss dem Titel des Artikels offenbar schwer verdächtigt, 'Verschwörungstheorien' zu sein.

    Wie sieht's nun aus? Stimmt der Eindruck des 'Volkes' der Kommentarspalte? Dann ist die Theorie wahr. Oder aber irrt das Volk? Blitze für 'Der Eindruck stimmt nicht' Herze für 'Stimmt'. 🥳
  • Jaklar 11.08.2019 10:12
    Highlight Highlight Unglaublich was hier alles vermutet wird.
    Die verrücktesten theorien werden da herangezerrt. Ohne jegliche fakten.... einfach mal was geschrieben.
    Unglaublich wievile phantasten es hier gibt.
    • Vanessa_2107 11.08.2019 10:25
      Highlight Highlight ...und du kennst die Wahrheit?
    • Töfflifahrer 11.08.2019 10:27
      Highlight Highlight Na ja, wenn der Donny schon aus dem Vollen schöpft, dürfen wird doch auch, oder 😏
    • virus.exe 11.08.2019 10:41
      Highlight Highlight In Anbetracht dessen, wer da alles involviert sein soll, kann man da schon mal über diverse Szenarien nachdenken. Nicht?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jaklar 11.08.2019 10:08
    Highlight Highlight Nicht die Clintons sind Schuld sondern die flüchtlinge.
    Wie krank ist der trump
  • franzfifty 11.08.2019 09:56
    Highlight Highlight ...es sind die Russen und Chinesen, die "Problemfaelle" der Regierung verschwinden lassen. Nicht die Amerikaner... Oder?
    • The IT Guy 11.08.2019 21:36
      Highlight Highlight Dachte ich auch. Weit gefehlt...
  • dho 11.08.2019 09:40
    Highlight Highlight Mein Wortschatz reicht nicht aus, um adäquat darauf zu reagieren...
  • Ritiker K. 11.08.2019 09:40
    Highlight Highlight Wow. Da sind am frühen Sonntag morgen aber viele Leute am Herzen verteilen für zwei inhaltlich und sprachlich identische Beiträge.
  • Dr. Unwichtig 11.08.2019 09:40
    Highlight Highlight Nun, kaum war die Meldung veröffentlicht, schossen auch in den hiesigen Kommentarspalten die VTs aus dem Boden. Natürlich vorzugsweise mit Donald Trump als Bösewicht. Meine lieben Freunde: wenn ihr - ohne Beweise, Hinweise oder sonstiges - gleich losballert, nur weil das zu euren Vorstellungen passt, seid ihr keinen Deut besser, als all die Alex Jones‘s, 9/11-Truther und sonstigen Spinner. Ich wünsche allen einen schönen Sonntag!
  • snowleppard 11.08.2019 09:39
    Highlight Highlight Ok, ausser den Amerikanern wissen alle, dass die US-Regierung der Welt seit 70 Jahren versucht einzubläuen, sie seien die Guten, hust ... hust ... öhöö ... sorry, hab mich grad verschluckt. Das die Amis die grössten Verschwörer und Lügner auf dem Planeten sind, zeigen die letzten 70 Jahre. Was die Amis wollen, mit ihren über 700 auf dem Planeten verstreuten Militärbasen ist wohl auch klar.
    ZBsp. haben die USA in den 60ern Atombomben in der Türkei stationiert, deswegen haben die Russen auf Kuba ihre Bomben stationiert - und wer hat geweint??? Die kriegsgeilen Amis!! Big big terrorists !
  • fax 11.08.2019 09:32
    Highlight Highlight Prãsidenten sollten nicht twittern.
    • Basti Spiesser 11.08.2019 19:54
      Highlight Highlight Lieber faxen?
  • Vanessa_2107 11.08.2019 09:31
    Highlight Highlight Anstelle dieses Ablenkungsmanövers, solle er den Fall nun von total neutraler Stelle lückenlos aufklären lassen. Wird er aber nicht, da er ja jahrelang mit Epstein verbandelt war, selber auch involviert sein könnte und der Fall sicher bald ad acta gelegt wird. Trump Unterstützer, Generalstaatsanwalt W. Barr wird da sicher in Trumps Sinn handeln. Business as usual. Teflon Don, Episode XYZ
  • Micha Schläpfer 11.08.2019 09:27
    Highlight Highlight Trump sagt das doch nur, weil in den Köpfen der Leute dann sofort aufleuchtet: "Da war doch mal was mit Clinton" Es ist zwar eine böse anschuldigung, aber ich glaube, dass sich Epstein auf Grund massiven Drucks von Seiten Involvierter, und da zähle ich Trump mit dazu, das Leben genommen hat. Vieleicht liege ich auch weit daneben. Kann nicht mehr weiter schreiben, es hat gerade geklingelt!
  • Töfflifahrer 11.08.2019 09:11
    Highlight Highlight Na ja vielleicht ist ja was dran, nur der Name Clinton müsste er evtl. durch Trump ersetzen.
    • Froggr 11.08.2019 09:48
      Highlight Highlight Also verbreitest auch du Verschwörungstheorien;-)
    • Scott 11.08.2019 13:33
      Highlight Highlight Clinton passt schon, denn Mr. Clinton soll mehrere Male und teilweise sogar ohne Begleitung des Secret Service mit Epstein-Air geflogen sein. Enttäuschend für viele hier, Mr. Trump gehörte wohl nicht zu den "Vielfliegern".
    • Töfflifahrer 11.08.2019 15:39
      Highlight Highlight Froggr; das sind negierte alternative Fakten! Jawollllll.
      Oder, wenn der US Präsi dies tut, darf ich doch auch? Nicht?
  • Kronrod 11.08.2019 09:00
    Highlight Highlight Den Tag #clintonbodycount habe ich auch hier auf Watson kommentiert. Der Kommentar wurde gemäss Benachrichtigung zwar aufgeschaltet, ist aber nicht sichtbar. Ist der Hashtag nicht erlaubt hier? Oder sind einfach Kommentare, die nur aus einem Hashtag bestehen, unerwünscht?
    • Basti Spiesser 11.08.2019 20:38
      Highlight Highlight Meiner ging ;)
  • Philidor 11.08.2019 08:40
    Highlight Highlight Dass Leute, die etwas zu verbergen haben, hinter Epsteins „Suizid“ stecken könnten, ist ja möglich. Dass Trump sogleich (via Komiker) auf Clinton schiesst, klingt sehr nach Trumpschem Ablenkungsmanöver. Er selber könnte auch Interesse an einem schweigenden Epstein haben, oder?
    • Perimius 11.08.2019 10:15
      Highlight Highlight „Er selber könnte auch Interesse an einem schweigenden Epstein haben, oder?“
      Und wahrscheinlich auch so ziemlich die ganze Amerikanische „Elite“, da Epstein ja sehr gut vernetzt gewesen sein sollte.
      War wohl zu hohes Risiko für jemanden und so musste er halt geselbstmordet werden.
    • M.aya 11.08.2019 18:13
      Highlight Highlight "Die ganze Amerikanische Elite"?!
      Tönt doch etwas gewagt znd sehr undifferenziert. "Gewisse Individuen der männlichen amerikanischen Elite" käme der Realität wohl näher. Wobei ich nicht andeuten will, dass bestimmte Frauen nicht auch von Epsteins Mädchenhandel - und Missbrauchs-Ring profitiert haben könnten. Es würde mich auch nicht überraschen, wenn einige Frauen dort ihre kranken Phantasien ausgelebt hätten. Die Mehrzahl der Sextäter und Pädokriminellen sind aber männlich.
  • TheRabbit 11.08.2019 08:31
    Highlight Highlight Epstein war wohl am überraschtesten über seinen Suicid.
    • Silent_Revolution 11.08.2019 09:31
      Highlight Highlight Seid mal etwas kreativ, anstatt den Topcomment auf Reddit zu dem Thema, schwach übersetzt zu wiedergeben.

      Bist schliesslich nicht der erste, mit diesem Spruch hier.
    • TheRabbit 11.08.2019 16:32
      Highlight Highlight Den Spruch habe ich von John McAfee. Und schwach übersetzt: Was erwartest du am Sonntag morgen?
    • Silent_Revolution 11.08.2019 18:08
      Highlight Highlight Noch schlimmer, dann hast du den Spruch von jemandem, der ihn selbst schon leicht abgeändert kopiert hat.

      Und sowieso, McAfee ist ja genau der Richtige, der sich zu diesem Thema äussert. Was der mit minderjährigen Mädels auf Belize abgezogen hat, ist ja längst kein Geheimnis mehr.

      Naja, anscheinend zu viel.
  • Toerpe Zwerg 11.08.2019 08:26
    Highlight Highlight Es geht auch einfacher: Der Selbstmord kommt vielen nicht ungelegen. Warum also überwachen?
    • Alteresel 11.08.2019 10:02
      Highlight Highlight Für einmal ganz gut gedacht Zwerg.
  • NumeIch 11.08.2019 08:13
    Highlight Highlight Warum retweetet Trump sowas? Ablenkungsmanöver von seiner Bekanntschaft mit Epstein?
    • Scott 11.08.2019 13:36
      Highlight Highlight Statt hier Trump unbedingt etwas anhängen zu wollen, sollten Sie mal einen Blick auf Mr. Clinton werfen. Dieser soll mehrere Male (über 20x!) und teilweise sogar ohne Begleitung des Secret Service mit Epstein-Air geflogen sein.
    • Froggr 11.08.2019 13:37
      Highlight Highlight Wir wissen natürlich alle, dass Epstein kein Freund von Trump, sondern von Clinton war. Aber eben..
    • Anna Landmann 11.08.2019 16:32
      Highlight Highlight Ausser, dass Epstein zum Beispiel Melania mit Trump bekannt gemacht hat etc...
  • α Virginis 11.08.2019 08:06
    Highlight Highlight Was neues aus der Gerüchteküche... Ja, klar, dass Trump daran glaubt, ist doch ganz in seiner Liga, absurde Theorien in die Welt zu stellen und dabei denken, die Welt sei so dämlich ihm zu glauben. Armes Amerika, nun bist wirklich in der Dystopie angekommen...
  • Input 11.08.2019 07:19
    Highlight Highlight Für Trump ist ja ein Präsident verantwortlich für alles was während seiner Amtszeit passiert (siehe seine Kritiken an Obama). Dann sollen er und sein Justizminister W.Barr sich mal erklären wie so etwas “unter ihrer Führung“ passieren konnte, anstatt wieder ablenken zu wollen!
    • E7#9 11.08.2019 10:26
      Highlight Highlight Diese Aussage finde ich insofern heikel, dass Trump erwidern könnte, dass die Straftaten vor seiner Amtszeit begangen und gedeckt wurden, nur mit ihm als Präsident wurde Epstein endlich strafrechtlich belangt. Diesen Ball würde ich ihm nicht zuspielen.
    • FrancoL 11.08.2019 12:44
      Highlight Highlight @E7-9; Ein Ablenkungsmanöver Deinerseits? Es geht um die Haft und die hat in den letzten Monaten stattgefunden. Das strafrechtliche Belangen hat mit dem Präsidenten wenig zu tun, die Haftbedingungen oder Fehlbedingungen, haben aber sehr wohl mit dem Präsidenten und seinen Handlangern zu tun.
    • Input 11.08.2019 14:21
      Highlight Highlight Wie um Himmels willen kann man meinen Kommentar so fehlverstehen, dass ich die Tat statt den Selbstmord meinen würde.
      Da braucht es schon viel Absicht und Willen das falsch zu interpretieren - ja fast schon Anlauf...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alteresel 11.08.2019 07:01
    Highlight Highlight Und wenn man ihn gar nicht 24/7 überwachen wollte?
  • Alice36 11.08.2019 06:48
    Highlight Highlight Der hatte ja wojl auch Informationen über Donald Trump. Vielleicht lags ja auch daran🧐
    • Scott 11.08.2019 13:39
      Highlight Highlight Bitte erleuchten Sie mich und erklären mir, um welche Informationen es sich handelt, die Epstein über Trump hatte.
  • Crazyscientist 11.08.2019 06:41
    Highlight Highlight Ob Selbstmord oder Mord, das er nicht 24/7 überwacht wurde ist fahrlässig. Nicht nur weil er schon einen Selbstmordversuch hinter sich hat, sondern auch Informationen um einigen Personen aus Wirtschafts und Politelite zu schaden. Ein Kronzeuge gegen die Mafia zB. würde besser bewacht.
    • lilie 11.08.2019 08:36
      Highlight Highlight @Crazyscientist: Er WURDE ja 24/7 überwacht. Steht auch im Tweet drin. 💁‍♀️
    • Silent_Revolution 11.08.2019 09:39
      Highlight Highlight lilie

      In Tweets steht vieles. Das zeigt nur, wie problematisch das Newskonzept von Watson mittlerweile ist, wenn selbst relativ aufgeschlossene User wie du, sowas als akkurate Meldung wahrnehmen.

      Nein, er wurde 12 Tage vor dem Selbstmord aus der Überwachung entlassen.

      Ich schätze mal, es wäre schwierig gewesen, der Nation erklären zu müssen, weshalb von seinem Tod innerhalb der Überwachung kein Video existiert. Und die Bin Laden Story; man wolle seinen Anhängern keine Plattform bieten und hätte deshalb das Video mitsamt Leichnam ins Meer gekippt, hätte hier kaum gezogen.
    • Dr. Unwichtig 11.08.2019 10:16
      Highlight Highlight Lilie: Nein, wurde er nicht. Die Überwachung wurde am 29. Juli auf Anweisung der Gefängnisbehörden eingestellt und durch psychologische Betreuung ersetzt. Das kommt davon, wenn man seine Informationen aus Tweets bezieht... 🥴
    Weitere Antworten anzeigen
  • walsi 11.08.2019 06:02
    Highlight Highlight Da Epstein selbstmordgefährdet war, er hat es schon ein Mal probiert vor ein paar Wochen, ist es doch sehr erstaunlich, dass er nicht 24/7 überwacht wurde. In Anbetracht der Brisanz des Falls und wie viele mächtige und reiche Leute involviert sein könnten, wir werden es nie erfahren da er jetzt tot ist, liegt der Verdacht sehr nahe, dass es kein Selbstmord war.
    • Butschina 11.08.2019 06:16
      Highlight Highlight Ich bin nicht sicher, ob eine Komplettüberwachung überhaupt auf Dauer möglich ist. Das müsste ja bei etlichen Gefangenen gemacht werden und würde hohe Kosten generieren.
    • walsi 11.08.2019 06:26
      Highlight Highlight @Butschina: Nicht jeder Gefangene ist selbstmordgefährdet.
    • Heinzbond 11.08.2019 06:29
      Highlight Highlight Komplett überwachen ist schon möglich, aber ich denke hier gab es von einigen Personen ein grosses Interesse das epstein sich selbsmord(en) kann, zur not mit etwas Hilfe....
    Weitere Antworten anzeigen

Die Lunge der Welt brennt – 5 Bilder zeigen, wie verheerend die Brände im Amazonas sind

Der Amazonas brennt. In Brasilien, Bolivien und Paraguay wüten die schlimmsten Waldbrände seit Jahren. Diese Bilder zeigen, wie heftig die Brände sind – und was sie für die Welt bedeuten.

Die Dimensionen sind gewaltig: In Brasilien wüten die schlimmsten Waldbrände seit Jahren. 2000 Kilometer nordwestlich von São Paulo brennen Hunderte Quadratkilometer des Amazonasgebiets – auch Paraguay und Bolivien sind betroffen.

Die Zahlen des Raumfahrtforschungszentrum Inpe sind erschreckend: 2019 wurden bereits über 70'000 Brände im Amazonas-Gebiet registriert. Die Zahl der Brände stieg im Vergleich zum Vorjahr um 83 Prozent.

Nicht nur aus dem Weltall sind die Brände deutlich zu erkennen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel