International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So wäscht man sich also die Haare im Weltraum ...

17.08.17, 16:32 17.08.17, 16:48


Du hast manchmal auch einfach keine Lust deine Haare zu waschen? Weil aufwändig/keine Zeit/keine Lust?

Dann sei froh, bist du keine Astronautin und musst deine Haare jenseits von jeglichen Gravitationskräften waschen – so wie Karen Nyberg. Die lebt und arbeitet nämlich derzeit auf der internationalen Raumstation (ISS). Und auch sie muss ab und zu «unter die Dusche». Ein nicht ganz einfaches Unterfangen ...

(ohe)

Salat essen, Sonnenuntergang fotografieren, mit Obama telefonieren – was man nach einem Jahr im Weltall halt so macht

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Menel 18.08.2017 00:04
    Highlight Für einmal im All sein zu können, würde ich das ohne Murren auf mich nehmen. Ich würde dafür sogar meine langen Haare einfach abrasieren.
    2 0 Melden
  • lilie 17.08.2017 19:56
    Highlight Oh je, wär mir zu blöd... 🙈

    Ich glaube, ich würde mir die Haare einfach abrasieren. 🙄
    11 1 Melden

Musk gibt ersten Weltraumtouristen bekannt – dieser bucht gleich die ganze Maschine

Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa (42) soll als erster Weltraumtourist des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX zum Mond fliegen. «Ich habe mich entschieden, um den Mond zu fliegen», sagte der 42-Jährige am Montag am SpaceX-Sitz in Kalifornien, nachdem er von Unternehmenschef Elon Musk vorgestellt worden war.

Die Mondumrundung in einer Big Falcon-Rakete ist für das Jahr 2023 geplant. Maezawa kündigte an, er wolle «sechs bis acht Künstler» aus aller Welt einladen, ihn auf der …

Artikel lesen