International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erdbeben? Ihm doch egal. Dieser Imam betet weiter, auch wenn es rüttelt

08.08.18, 12:45


Bei den Erdbeben in der Nähe von Lombok, im Südosten Indonesiens, sind am Sonntag mindestens 140 Menschen ums Leben gekommen. Ein Imam zeigte sich unbeeindruckt. Er setzt seine Gebete in der Moschee unbeirrt fort und wird nun von den Gläubigen gefeiert.

Video: watson/nico franzoni

Das könnte dich auch interessieren:

«Aus Gewissensgründen» – Diese Apothekerin verbannt Homöopathie aus Regalen

Wie du dir als Gymi-Schüler die Lehre vorstellst – und umgekehrt

«Jetzt gegensteuern, sonst werden die Folgen fatal sein»: 11-Jährige erleiden Burn-out

Der Kampf um die Seele der Amerikaner hat begonnen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Paddiesli 08.08.2018 14:17
    Highlight Sein Glaube ist eben "unerschütterlich". 😉
    15 2 Melden
  • LifeIsAPitch 08.08.2018 14:08
    Highlight Wäre er dabei drauf gegangen, wäre ihm die Nomination zum "Darwin Award" sicher gewesen und zwar verdientermassen. Bilder und Geschichten wie diese lassen mich immer wieder daran zweifeln, dass die menschliche Spezies tatsächlich eine intelligente Lebensform ist.
    28 18 Melden
  • Dschonnie 08.08.2018 13:57
    Highlight maschaAllah
    14 6 Melden

Pflegerin prügelt auf wehrlose 86-Jährige ein

Es sind herzzerreissende Bilder, die von einer Überwachungskamera eingefangen wurden. Die 86-jähre Frau Tang erhebt sich aus ihrem Rollstuhl und greift nach einem Gegenstand auf der Fensterbank. Ihre Pflegerin zieht sie gewaltsam am Nachthemd und zwingt sie zurück auf ihren Sitz. Danach schlägt sie mehrmals auf die wehrlose Dame ein.

Das Schluchzen bleibt jedoch unbeachtet. Obwohl sich ihr Ehemann nur wenige Meter entfernt im Nebenraum aufhält, kann er nicht eingreifen. Er ist nämlich taub. Es …

Artikel lesen