International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ski Kind

Können 6-Jährige bei Skiunfällen zur Verantwortung gezogen werden? Ein Gericht in Feldkirch muss jetzt darüber befinden.  symbolbild: Shutterstock

Bizarres aus Österreich: 6-Jährige wird wegen Skiunfall auf Schadensersatz verklagt



Es ist ein ungewöhnlicher Fall, mit dem sich das Landgericht Feldkirch in Österreich derzeit beschäftigen muss: Eine Frau verklagt eine 6-Jährige auf umgerechnet rund 40'000 Franken Schadensersatz. Was ist passiert? Ein Mädchen übersieht beim Skifahren eine Frau auf der Piste, die beiden krachen zusammen, die Frau erleidet schwere Verletzungen. 

Eigentlich können Kinder unter 14 Jahren in Österreich in der Regel in Zivilverfahren nicht zur Verantwortung gezogen werden. Eigentlich! Denn: Im Gesetz gibt es eine Ausnahmebestimmung: Ist das unmündige Kind einsichtsfähig, also könne ihm eine Einsicht in sein Fehlverhalten zugemutet werden, könnte es unter der Voraussetzung belangt werden, dass eine Versicherung besteht, um die Schadenersatzzahlungen leisten zu können. «Eine solche besteht meines Wissens», sagt Gerichtssprecherin Claudia Hagen. Ob ein eigenes Verschulden des Kindes vorliegt, wie das die Klägerin beim Prozessauftakt behauptete, werde nun in dem Verfahren geprüft.

Klägerin fuhr im Schuss über die Piste

Das Mädchen war mit einer Skikurs-Gruppe unterwegs. Die Klägerin und sie stiessen im Skigebiet Hochhäderich zusammen. Laut Zeugenangaben soll die Frau vor dem Unfall im Schuss auf der Piste gefahren sein, die Sechsjährige fuhr eine Kurve. Bei dem Zusammenprall erlitt die Klägerin schwere Verletzungen und könne seither nicht mehr Skifahren, wie ihre Anwältin laut einem Bericht der «Neuen Vorarlberger Tageszeitung» mitteilt. Neben der Schadensersatzforderung gehe es ihrer Mandantin auch um die Feststellung, dass das Kind für allfällige künftige Schäden aus dem Skiunfall aufkommen muss. 

Ein Gerichtsgutachter bescheinigte indes beiden Beteiligten zu wenig Aufmerksamkeit vor der Kollision. Sie seien seiner Ansicht nach in etwa im selben Ausmass für den Unfall mitverantwortlich. Der Prozess wurde zur Aufnahme weiterer Beweise vertagt. (oku/apa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • füdli 28.08.2015 12:54
    Highlight Highlight die konnte vorher schon nicht skifahren.
  • Laubos 28.08.2015 10:38
    Highlight Highlight Die Frage für mich lautet eher, wer muss mehr auf den anderen Rücksicht nehmen. Ein 6jähriges Kind, das mit einer Gruppe Bögeli macht oder eine Erwachsene, die im Schuss runterdüst? Pech für die Frau, dass sie verletzt wurde, aber sie scheint da eher daran selbstverschuldet zu sein.
  • ralck 28.08.2015 09:49
    Highlight Highlight irgendwas läuft hier gewaltig schief. wo kann man sich für dieses mars-experiment einschreiben?
    Benutzer Bild
  • EvilBetty 28.08.2015 09:18
    Highlight Highlight Und die amerikanischen Zustände schwappen über den grossen Teich...
    • joe 28.08.2015 10:16
      Highlight Highlight Leider....!
  • sterpfi 28.08.2015 08:59
    Highlight Highlight Kennen die Österreicher keine Unfallversicherung? Was soll denn das hier? Sonst dürfte man ja nie mehr Sport machen... oder ist das hier im Prinzip ein Rechtsstreit zwischen Haftpflichtversicherung (des Mädchens) und Unfallversicherung (der Frau)?

Polarwirbel in den USA sorgt für gefühlte minus 55 Grad – und fordert bereits 8 Todesopfer

Seit Tagen ist es in weiten Teilen der USA eisig kalt. Das sieht dann so aus:

In der Nacht zum Donnerstag wurden vor allem im Mittleren Westen extreme Temperaturen von fast minus 40 Grad Celsius gemessen.

Der Nationale Wetterdienst (NWS) sowie Ärzte und Nothelfer warnten am Mittwoch (Ortszeit) vor «lebensbedrohlichen» Bedingungen. Mindestens drei Bundesstaaten riefen den Katastrophenfall aus.

Bis zum Mittwoch starben bereits acht Menschen an den Folgen der Kälte, wie der Sender ABC berichtete. Im …

Artikel lesen
Link zum Artikel