bedeckt, wenig Regen
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Wirtschaft

Die Münzen aus dem Trevi-Brunnen wandern künftig in Roms Stadtkasse

Tourists throw their coins in the Trevi Fountain in Rome, Wednesday, June 7, 2017. Police in Rome say they have arrested a man who allegedly shot smartphone videos of women's panties, preying on touri ...
Ob die Wünsche noch in Erfüllung gehen, wenn sich die Stadt die Kohle unter den Nagel reisst?Bild: AP/AP

Schluss mit Wünschen: Die Münzen aus dem Trevi-Brunnen wandern künftig in Roms Stadtkasse

10.11.2017, 23:3211.11.2017, 07:47

Die Stadtverwaltung von Rom geht dazu über, die von Touristen in den berühmten Trevi-Brunnen geworfenen Münzen für die eigene Kasse einzusammeln. Das Geld überlässt sie nicht mehr der Caritas.

Wie römische Zeitungen am Freitag berichteten, will Bürgermeisterin Virginia Raggi von der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung das Geld aus der Fontana di Trevi, aber auch aus allen anderen Brunnen der Stadt, ab dem 1. April einem stadteigenen Fonds zuführen.

epa06291412 Virginia Raggi, Major of Rome attends the red carpet for 'Hostiles' premiere for the opening ceremony of the 12th Rome Film Festival in Rome, Italy 26 October 2017. The festival runs from  ...
Bürgermeisterin Virginia Raggi von der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung.Bild: EPA/ANSA

«Il Messaggero» schreibt, eine aus Experten in Sozial- und Kulturpolitik zusammengesetzte Arbeitsgruppe des Rathauses werde über die Verwendung der Gelder für Projekte befinden. Der Zeitung zufolge brachte der Trevi-Brunnen der Hilfsorganisation der römisch-katholischen Kirche jährlich etwa eine Million Euro ein.

Auch Füsse baden kostet was

Eine Legende besagt, dass wer mit dem Rücken zum Brunnen eine Münze in das Becken der rund 50 Meter breiten spätbarocken Anlage wirft, eines Tages in die «Ewige Stadt» zurückkehren wird.

Der 1993 in Rom gestorbene Regisseur Federico Fellini hat den Brunnen in seinem Film «La Dolce Vita» aus dem Jahr 1960 verewigt. Die Szene, in der die schwedische Schauspielerin Anita Ekberg nächtens in der Fontana di Trevi tanzt und Marcello Mastroianni als junger Klatschreporter zu ihr in den Brunnen steigt, ist bis heute Kult.

JAHRESRUECKBLICK 2015 - OBIT - Marcello Mastroianni zusammen mit Anita Ekberg waehrend der Dreharbeiten von "La Dolce Vita" von Federico Fellini im beruehmten "Fontana di Trevi" in ...
Das wohl bekannteste Bild des Brunnens aus.Bild: KEYSTONE

Wer die beiden Akteure heute nachahmen will, sollte es sich allerdings gut überlegen. Seit diesem Sommer reicht schon das blosse Eintauchen der Füsse in das Trevi-Wasser für saftige Geldstrafen, die sofort zu begleichen sind. Das ist eine weitere Einnahmequelle für die klammen Kassen der Stadt. (viw/sda/afp)

Venezianer wehren sich gegen den Tourismus

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
olmabrotwurschtmitbürli #wurstkäseszenario
11.11.2017 09:48registriert Juni 2017
Die italienische Polizei reagiert übrigens recht ungehalten, wenn man nackt durch den Trevi-Brunnen flitzt.

Just sayin...
201
Melden
Zum Kommentar
1
33-Jähriger nach Tod von US-Rapper Takeoff unter Mordverdacht

Einen Monat nach dem Tod von US-Rapper Takeoff in Houston ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Gegen den 33-Jährigen sei Anklage wegen Mordes erhoben worden, teilte die Polizei der texanischen Stadt am Freitag mit. Er soll den 28 Jahre alten Takeoff – mit bürgerlichem Namen Kirsnick Khari Ball – am 1. November in Houston erschossen haben. Zudem wurde ein 22-Jähriger in Zusammenhang mit dem Vorfall wegen unerlaubten Waffenbesitzes angezeigt.

Zur Story