International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Führender Brexit-Befürworter strebt Misstrauensvotum gegen May an



epa07010763 Conservative MP Jacob Rees-Mogg arrives at the Palace of Westminster in London, Britain, 10 September 2018.  EPA/NEIL HALL

Jacob Rees-Mogg Bild: EPA/EPA

Ein führender Brexit-Befürworter der britischen Konservativen will ein Misstrauensvotum gegen Premierministerin Theresa May im Parlament anstrengen. Jacob Rees-Mogg werde die Abstimmung offiziell beantragen, sagte ein Vertreter von Rees-Moggs konservativer Parlamentariergruppe am Donnerstag vor Journalisten.

Damit die Abstimmung stattfindet, sind 48 entsprechende Briefe von Parlamentariern aus Mays Partei notwendig. Diese Zahl war Medien zufolge bereits seit Monaten beinahe erreicht.

Rees-Mogg steht einer Gruppe von rund 80 Brexit-Hardlinern in der Fraktion vor. Unklar ist, ob die Gruppe May wirklich stürzen kann. Sie braucht dafür eine Mehrheit der 315 konservativen Abgeordneten.

Eine Misstrauensabstimmung kann nur einmal pro Jahr stattfinden. Sollte May als Siegerin daraus hervorgehen, wäre ihre Position bis auf Weiteres gefestigt. (aeg/sda/afp/dpa)

Die Briten schulden der EU Milliarden

abspielen

Video: srf

Brexit und die Briten

«Irreparabler Schaden»: May warnt vor einer Spaltung Grossbritanniens  

Link zum Artikel

Jetzt muss Theresa May den Brexit abblasen

Link zum Artikel

Theresa May übersteht Misstrauensvotum – nun sucht sie Hilfe in Brüssel

Link zum Artikel

Showdown in London: Theresa May übersteht das Misstrauensvotum

Link zum Artikel

7 Fragen und Antworten zum Misstrauensantrag gegen Theresa May

Link zum Artikel

Der Brexit als Vorbild für die Schweiz? Forget about it!

Link zum Artikel

Theresa May verschiebt Brexit-Abstimmung im Unterhaus

Link zum Artikel

20 Sachen, die Grossbritannien besser kann, als einen Brexit durchzuziehen

Link zum Artikel

Der Brexit wird zum Zug-Unglück

Link zum Artikel

Brexit: Begehen die Briten Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Brexit und die Briten

«Irreparabler Schaden»: May warnt vor einer Spaltung Grossbritanniens  

2
Link zum Artikel

Jetzt muss Theresa May den Brexit abblasen

126
Link zum Artikel

Theresa May übersteht Misstrauensvotum – nun sucht sie Hilfe in Brüssel

3
Link zum Artikel

Showdown in London: Theresa May übersteht das Misstrauensvotum

15
Link zum Artikel

7 Fragen und Antworten zum Misstrauensantrag gegen Theresa May

13
Link zum Artikel

Der Brexit als Vorbild für die Schweiz? Forget about it!

95
Link zum Artikel

Theresa May verschiebt Brexit-Abstimmung im Unterhaus

18
Link zum Artikel

20 Sachen, die Grossbritannien besser kann, als einen Brexit durchzuziehen

74
Link zum Artikel

Der Brexit wird zum Zug-Unglück

140
Link zum Artikel

Brexit: Begehen die Briten Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

25
Link zum Artikel

Brexit und die Briten

«Irreparabler Schaden»: May warnt vor einer Spaltung Grossbritanniens  

2
Link zum Artikel

Jetzt muss Theresa May den Brexit abblasen

126
Link zum Artikel

Theresa May übersteht Misstrauensvotum – nun sucht sie Hilfe in Brüssel

3
Link zum Artikel

Showdown in London: Theresa May übersteht das Misstrauensvotum

15
Link zum Artikel

7 Fragen und Antworten zum Misstrauensantrag gegen Theresa May

13
Link zum Artikel

Der Brexit als Vorbild für die Schweiz? Forget about it!

95
Link zum Artikel

Theresa May verschiebt Brexit-Abstimmung im Unterhaus

18
Link zum Artikel

20 Sachen, die Grossbritannien besser kann, als einen Brexit durchzuziehen

74
Link zum Artikel

Der Brexit wird zum Zug-Unglück

140
Link zum Artikel

Brexit: Begehen die Briten Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

25
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

114
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

76
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

117
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

105
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

114
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

76
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

117
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

105
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Wollte ihm in den Arsch treten» – Churchills Enkel rechnet mit Boris Johnson und Co. ab

Sir Nicholas Soames ist ein in der Wolle gefärbter Konservativer. Doch weil er sich gegen Boris Johnons No-Deal-Brexit stellte, warfen ihn die Tories aus der Partei. Nun findet der Enkel des legendären Kriegspremiers Winston Churchill deutliche Worte.

Der 71-Jährige galt als graue Eminenz der Konservativen Partei: Seit 37 Jahren vertrat Nicholas Soames die Tories im britischen Unterhaus. Er hat die Eliteschule Eton absolviert, diente in der Armee und war in den neunziger Jahren Staatssekretär im Verteidigungsministerium.

Doch weil er und 20 andere Tory-Abgeordnete am vergangenen Dienstag gemeinsam mit der Opposition für ein Gesetz gestimmt hatten, das Premierminister Boris Johnson einen No-Deal-Brexit verbietet, entzog ihm die Parteileitung …

Artikel lesen
Link zum Artikel