International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Youtuberin will Hund vorführen – und schlägt ihn, als er nicht wie gewünscht reagiert

Achtung: Ein Video in diesem Artikel zeigt die aufwühlende Szene.



Die Youtuberin Brooke Houts hat ihrem Hund Sphinx einiges zu verdanken: Ihre Erlebnisse mit dem Dobermann teilt sie auf ihren diversen Social-Media-Kanälen – und hat sich mittlerweile eine stattliche Fangemeinde erarbeitet.

Auf Youtube folgen ihr etwa mehr als 300'000 Menschen. Kein Wunder also, dass Houts' jüngster Fehler nicht unbemerkt blieb. Houts veröffentlichte am Dienstag offenbar versehentlich ein Video, das zeigt, wie sie für ihre Follower plant, ihren Hund Sphinx hereinzulegen.

Youtuberin schlägt auf Hund ein

Als Sphinx aber eben nicht so spurt, wie Houts es sich wünscht, bekommt er mehrere Schläge ins Gesicht – und wird, so scheint es, von seinem Frauchen offenbar auch angespuckt.

Die Szenen verbreiteten sich in der Nacht zu Donnerstag in Windeseile im Netz, als ein populärer Twitter-Nutzer Ausschnitte des mittlerweile wieder gelöschten Youtube-Videos veröffentlichte.

Besorgte Tierliebhaber stürmten die Social-Media-Profile von Houts (und ihrem Hund, der etwa seinen eigenen Instagram-Account besitzt), und beschimpften das Frauchen. (Buzzfeed News)

Am späten Mittwochabend meldete sich dann Houts selbst auf Twitter zu Wort. Houts erklärte, dass sie keine Tierquälerin sei: «Jeder, der echte Tierquälerei erlebt hat, wird deutlich sehen können, dass es sich hierbei (die Szenen des Videos, Anm. d. Red.) nicht um Tierquälerei handelt.»

Sie habe als Hundebesitzerin das Recht, ihrem 34 Kilo schweren Hund auch körperlich aufzuzeigen, wenn er sich falsch verhalte. Ihr Verhalten in dem Video sei jedoch nicht angebracht gewesen. Houts bestreitet, ihren Hund angespuckt zu haben. Das Tier habe auch keine Verletzungen erlitten.

Sie liebe Tiere über alles und hoffe auf eine zweite Chance ihrer Fans, betonte die Youtuberin zum Schluss ihrer Botschaft. Nach zahlreichen Hinweisen auf das Video ermittelt in den USA nun auch die Polizei aufgrund des Vorfalls.

(pb)

Die besten Photobombs sind immer noch die von Tieren

Was an einem einzelnen Tag vom Jungfraujoch gepostet wird

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

56
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
56Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sturzendiego 08.08.2019 15:29
    Highlight Highlight Hunde sind die besseren Menschen. Und YouTuber wie die sind dafür einfach nur das Letzte. Ich könnte kotzen.
  • Evan 08.08.2019 15:24
    Highlight Highlight Am 5. August hatte sie 4,696 Follower auf Twitter, am 7. August als dieser Vorfall geschah 2,246 mehr als am Vortag, einen Tag später, also heute, hate sie noch einmal 4,109 Follower dazugewonnen. Nun hat sie 11700 Follower, mehr als doppelt so viele wie vor diesem Vorfall. Zeigt deutlich das Phänomen "Negative Werbung ist auch Werbung".
  • THEOne 08.08.2019 12:32
    Highlight Highlight ähä.... sie liebt tiere über alles, ohren und schwanz sind aber coupiert und sie tracktiert ihren hund. wird nicht der erste ausraster dieser narzistischen soziopathin sein.
    und dann noch ne entschuldigung vorheucheln, die frau ist das letzte, wie viele andere youtuber, "influencer" und sonstigen geistigen socialmedia tiefflieger
  • V-REX 08.08.2019 12:18
    Highlight Highlight Mir scheint es ausserdem auch, als ob sie keine Bindung, fast schon Angst vor dem Hund hat, so wie sie zurückweicht wenn er auf sie zugeht....
  • Sa Tiin 08.08.2019 10:42
    Highlight Highlight Oh gott!!! Ich weiss nicht ob ich gerade weinen soll oder einfach was an die wand schmeissen soll vor wut!! Man schlägt keine tiere nein einfach nein! Als ich das jaulen des hundes gehört habe ist mir fast das herz stehen geblieben!!!
  • no-Name 08.08.2019 09:58
    Highlight Highlight Ohren und schwanz ist viel problematischer.

    Hund ist ein Raubtier. Die sind beim spielen nicht zimperlich und müssen sich sehr zurückhalten lernen damit wir menschen das als ok empfinden.

    Was sie macht ist nicht schön, aber von tuerquälerei weit weg. Was manauch an der beziehung der beiden erkennt. Ein gewuälter hund geht nicht so aufs frauchen zu.
  • Sharkdiver 08.08.2019 08:48
    Highlight Highlight Nun so aufwühlend ist es auch wieder nicht. Habe was ganz anderes erwartet. Dem Hund geht es gut. Die Frau hat aber ein krasses narzitische Problem. Sie will im mittelpunkt sein. Der Hund ist Mittel zum Zweck. Sie reagiert aggressiv und ist impulsiv. Kaum ist der Hund aus dem Bild setzt sie wieder ihr Grinsen auf. Sozialmedia ist eine super platform krankhafte narzisten
  • Pinhead 08.08.2019 08:46
    Highlight Highlight Einen ausgewachsenen Dobermann zu schlagen - die Frau hat echt Nerven!
  • SomSom 08.08.2019 08:24
    Highlight Highlight Die Frau hat wohl einfach Aggressionsprobleme und der Hund muss herhalten...
  • foxtrottmikelima 08.08.2019 08:19
    Highlight Highlight Zeigt mal wieder auf, wie "Real" alles im Internet ist. Ist etwas nicht perfekt, wird es nicht veröffentlicht und wiederholt bis es perfekt ist.

    Und der Hund muss die ganze Wichtigtuerei dieser Frau hinnehmen...
  • Count Suduku 08.08.2019 08:03
    Highlight Highlight Klar man muss einen Hund irgendwie erziehen, hat man einen so grossen Hund nicht unter Kontrolle kann das übel enden.
    Aber diese Dame ist einfach überfordert und charakterlich ungeeingnet für einen Hund.
    Kauf dir eine Katze
    • DasGlow 08.08.2019 12:37
      Highlight Highlight Die arme Katze. Ein Teddybär wäre ideal!
    • G. Samsa 08.08.2019 13:23
      Highlight Highlight Sie sollte eher gar kein Tier in Obhut haben...
    • Pafeld 08.08.2019 13:51
      Highlight Highlight Jemand, der zuschlägt, wenn das Tier nicht spurt? Viel Spass mit der Katze. Da gibt es die Liebe nicht bedingungslos.
  • Lil'Ecko 08.08.2019 08:03
    Highlight Highlight Irgendwann wird sich der Hund dafür revanchieren... wieso legt sich jemand einen Dobermann zu der offensichtlich mit ihm überfordert ist?!
    Abr ja Instagram/Youtube „Star“ sag schon viel...
  • iisprinzässin 08.08.2019 07:51
    Highlight Highlight Das Nachfassen als der Hund bereits weggeht ist das Gemeine. Das macht man nicht. Auch geht man aus Anstand nicht auf den Kopf los. Am einfachsten ist es einen Hund zurchtzuweisen wenn mwn es so macht wie seine Artgenossen es auch tun würden.
    • NOT JOE 08.08.2019 08:06
      Highlight Highlight Hahahaha
    • Grendelbacher 08.08.2019 08:15
      Highlight Highlight Beissen?
    • Th. Dörnbach 08.08.2019 08:43
      Highlight Highlight Man schlägt überhaupt keine Tiere.

      Die "Rechtfertigung" der Youtuberin macht alles noch schlimmer. Ich hoffe, ihre Karriere ist beendet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bruno S.1988 08.08.2019 07:48
    Highlight Highlight Krass wie sie von ihrer übertriebenen Youtuber-Energie so schnell auf Hunde Tierquälerin umschaltet. Ihre Mimik ist total verstörend. Eine richtige Soziopathin!
    • AdiB 08.08.2019 17:49
      Highlight Highlight Laut experten muss man bei hunden gewiesse befehle immer gleich aussprechen und betonen, ansonsten kann es sein das der hund es nicht versteht. Hat nicht mit soziopathin zu tun. Wenn du deinem hund platz beibringst in einem etwas strengerem ton, was eigendlich erwünscht ist damit er versteht es ist ein befehl, funktioniert der befehl höchstwahrscheinlich nicht mehr wenn du es im lachen oder unter freude sagst.
      Quelle googel, hab soviele seiten durch gelesen dass es einfacher ist du googlest selbst.
  • Hier Name einfügen 08.08.2019 07:40
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • DasGlow 08.08.2019 12:42
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Gwaggli 08.08.2019 07:26
    Highlight Highlight Sollten nicht der coupierte Schwanz und die gekürzten Ohren des Dobermanns schon genug Alarmglocken zum läuten bringen?
    • iisprinzässin 08.08.2019 07:52
      Highlight Highlight Sind in Amerika leider noch immer erlaubt und erwünscht. Und nicht nur da. Instagram hat viele, sehr viele Bilder von Pitties mit frisch abgeschnittenen Ohren. 😢
    • Pümpernüssler 08.08.2019 08:04
      Highlight Highlight Das beste Land der Welt 🤷‍♀️ zum Kotzen was die mit den Hunden machen. Immerhin essen sie sie noch nicht.
    • Filzstift 08.08.2019 08:14
      Highlight Highlight Aber warum tut man das überhaupt? Ich schneide meinen Kindern doch auch nicht die Ohren ab.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 08.08.2019 07:24
    Highlight Highlight Das übliche Ami-Schema: ein ungewollter Blick hinter die Fassade, danach tut man öffentlich Busse, zeigt Reue, bringt eine fadenscheinige Entschuldigung und alle haben sich wieder lieb.
    • just sayin' 08.08.2019 10:12
      Highlight Highlight @Militia

      "Das übliche Ami-Schema"

      zum glück ist das nur in den usa so!

      ;-)
    • Militia 08.08.2019 10:44
      Highlight Highlight Also das öffentliche Weinen, wo man sich beim Partner/Hund oder wem auch immer entschuldigt, sagt dass man eigentlich nicht so ist, dass es scheinbar nur eine einmalige Verfehlung war und dass man doch eine zweite Chance möchte gibt es in dieser theatralik nur in den USA. Nicht vergessen zu erwähnen, dass man ab sofort "a better person blabla" werden möchte.
      Heuchlerisch und amüsant wie ich finde. :)
    • THEOne 08.08.2019 12:29
      Highlight Highlight @ just sayin... gut gesprochen😀
    Weitere Antworten anzeigen
  • walsi 08.08.2019 07:11
    Highlight Highlight Achtung: Ein Video in diesem Artikel zeigt die aufwühlende Szene.

    Wann kommt das Video mit den aufwühlenden Szenen?
    • Karl Marx 08.08.2019 07:23
      Highlight Highlight Hab ich mich auch gefragt.
    • Sandro Lightwood 08.08.2019 07:45
      Highlight Highlight Walsi, menschen empfinden teils unterschiedlich. 🤯
  • Skorpion_Lady 08.08.2019 07:04
    Highlight Highlight Was für eine aggressive Art die ihrem Hund gegenüber hat, hoffentlich wehrt sich der Hund und dann weiss die Bescheid wie sehr er sie auch liebt.
    Traurige Welt.
  • MyPersonalSenf 08.08.2019 07:04
    Highlight Highlight Wow.... interessant...

Iran hat stärkere Zentrifugen installiert ++ Israel will geheime Atomanlage gefunden haben

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat bestätigt, dass sich der Iran weiter von den Einschränkungen des Atomabkommens gelöst hat. Laut einer Mitteilung der IAEA von Montag hat der Iran in Natanz weitere Zentrifugen installiert, die zur schnelleren und leistungsstärkeren Urananreicherung genutzt werden könnten.

Am Wochenende seien die Zentrifugen aber noch nicht in Betrieb genommen worden, teilte IAEA-Sprecher Fredrik Dahl mit. Aus Sicht des russischen Aussenministeriums geht davon keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel