Islamischer Staat (IS)
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

IS-Vormarsch

Hagel schliesst Einsatz von US-Bodentruppen im Irak nicht aus



epa04592152 Outgoing Secretary of Defense Chuck Hagel makes remarks during an Armed Forces Farewell Tribute, at Joint Base Myer-Henderson Hall, Virginia, USA, 28 January 2015. Deputy Secretary Ashton Carter, who has served under Leon Panetta and Hagel is expected to be easily approved by the Senate to succeed Hagel.  EPA/MIKE THEILER / POOL

Chuck Hagel bei seiner Abschiedsfeier. Bild: EPA/ISP POOL

Der scheidende US-Verteidigungsminister Chuck Hagel hat einen Einsatz von Bodentruppen im Irak im Kampf gegen die Terrormiliz des so genannten Islamischen Staates (IS) nicht ausgeschlossen. Solche Truppen würden allerdings keinen Kampfauftrag haben, sondern etwa bei der Informationsbeschaffung und der Aufklärung eingesetzt, sagte Hagel dem Sender CNN. Entschieden sei noch nichts.

Derzeit sind rund 4500 US-Soldaten im Irak als Berater und Ausbilder im Einsatz. Die sunnitischen Fanatiker der IS-Terrormiliz haben grosse Teile des Iraks und Syriens unter ihre Kontrolle gebracht und dort ein Kalifat ausgerufen.

Der Republikaner Hagel hatte Ende November nach weniger als zwei Jahren im Amt seinen Rücktritt angekündigt. Ihm soll der frühere Pentagon-Vizechef Ashton Carter nachfolgen. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schockierende Preisliste

So viel kostet ein 9-jähriges Mädchen auf dem Sklavenmarkt der Terrormiliz IS

Der Islamische Staat macht kein Geheimnis daraus, welches Schicksal er den jesidischen und christlichen Frauen zugedacht hat, die in seine Gewalt geraten: Entweder bekehren sie sich zum Islam und enden dann allenfalls als Braut eines IS-Kämpfers, oder sie werden als Sexsklavin benutzt und verkauft. 

Je jünger eine Frau ist, desto höher ist der Preis, der für sie verlangt wird. Das zeigt ein internes Dokument des IS, das die irakische Website Iraqinews.com nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel