DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der zentrale Rabin-Platz in Tel Aviv am 16. August 2014.
Der zentrale Rabin-Platz in Tel Aviv am 16. August 2014.Bild: GIDEON MARKOWICZ/EPA/KEYSTONE
Nahost

Tausende Israelis demonstrieren in Tel Aviv für Frieden

17.08.2014, 09:1617.08.2014, 10:54

Tausende Israelis haben in Tel Aviv für eine Friedensregelung mit den Palästinensern demonstriert. Der Schriftsteller David Grossman warnte am Samstagabend auf dem zentralen Rabin-Platz vor «Fanatismus und Hass» auch zwischen den Israelis.

«Israel hat wegen der eigenen Verzweiflung und Angst mit gefährlichen Tendenzen zu kämpfen», sagte Grossman. Nationalismus und Rassismus erhöben ihr Haupt. 

Rund 2000 Personen sollen am Samstag auf die Strasse gegangen sein.
Rund 2000 Personen sollen am Samstag auf die Strasse gegangen sein.Bild: GIDEON MARKOWICZ/EPA/KEYSTONE

Bereits am Donnerstag hatten rund 10'000 Israelis  bei einer Demonstration in Tel Aviv eine dauerhafte Lösung für die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen gefordert. Die Organisatoren hatten zu einer friedlichen Kundgebung aus Solidarität mit den Menschen im Süden Israels aufgerufen, die besonders von den Angriffen betroffen sind. (viw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Toter und Verletzte bei Anschlag in Jerusalem – Attentäter erschossen

Bei einem Anschlag in der Altstadt von Jerusalem sind am Sonntag nach Krankenhausangaben ein Israeli getötet und drei weitere verletzt worden. Ein mutmasslich palästinensischer Angreifer eröffnete nach Polizeiangaben das Feuer. Der Attentäter wurde nach Angaben eines Polizeisprechers von Sicherheitskräften erschossen. Neben einem Gewehr habe er auch ein Messer bei sich gehabt.

Zur Story