Italien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this photo released by the Italian police Sunday, June 26, 2016, is portrayed Ernesto Fazzalari, Italy’s No. 2 fugitive, a convicted ‘ndrangheta crime syndicate boss feared as a ‘’merciless killer,’’ who was captured Sunday as he slept in his bed in a hideout in the rugged Calabrian mountains after 20 years on the run, police and prosecutors said. (Italian Police/HO Photo via AP)

Ernesto Fazzalari. Bild: AP/Italian Police

2 Jahrzehnte auf der Flucht: Polizei fasst 'Ndrangheta-Top-Mann in Italien

26.06.16, 19:30 27.06.16, 07:45


Die italienische Justiz hat im Kampf gegen die 'Ndrangheta, die Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien, einen grossen Erfolg gefeiert. Am Sonntag wurde Ernesto Fazzalari, die Nummer zwei in der Führung der Organisation, festgenommen, teilte die Polizei mit.

Er wurde seit 20 Jahren international gesucht. Fazzalari, der in Taurianova in der kalabresischen Bergregion Aspromonte festgenommen wurde, war nach dem Boss der sizilianischen Cosa Nostra, Matteo Messina Denaro, der meistgesuchte italienische Kriminelle.

Er wurde von der Polizei im Schlaf in einem Haus überrascht und leistete bei der Festnahme keinen Widerstand. Fazzalari wurde wegen Zugehörigkeit zur Mafia, Mordes und illegalen Waffenbesitzes zu lebenslanger Haft verurteilt. Der italienische Premier Matteo Renzi gratulierte der Polizei auf Twitter zur Festnahme. (sda/apa)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Joseph Dredd 27.06.2016 08:10
    Highlight "...leistete bei der Festnahme keinen Widerstand." - Ich kann mich nicht erinnern, dass je ein italienischer Mafiaboss versucht hätte, sich den Weg freizuschiessen. Nach zwanzig Jahren auf der Flucht ist der doch froh, endlich erwischt worden zu sein. Nun kommt er ins Gefängnis, wo er notabene auch Clanmitglieder um sich hat und seine Geschäfte endlich in Ruhe koordinieren kann.
    1 0 Melden

Treffen von Italiens Regierungschef Conte mit Macron findet trotz Streit statt

Das Treffen zwischen Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Freitag in Paris findet wie geplant statt: Das bestätigte der Elysée-Palast am Donnerstag.

Auch italienische Medien berichteten, Conte halte ungeachtet des Streits um das Flüchtlingsschiff «Aquarius» an seinem Antrittsbesuch fest. Die Regierung in Rom hatte wegen kritischer Äusserungen Macrons zuvor mit einer Absage des Treffens gedroht.

Nach Angaben des Elysée-Palastes telefonierte Macron …

Artikel lesen