DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Feuerwehr rettet Katze Boogie das Leben, jetzt lebt sie mit ihnen auf der Wache



Das ist Katze Boogie. Boogie posiert auf dem Bild oben nicht einfach so vor einem Feuerwehrauto, um anzugeben, nein nein – das Tier lebt auf der Wache in New York.

Boogie wurde von der Feuerwehr bei einem Einsatz gerettet – nur leider hat sich danach niemand gemeldet, der die Katze vermisste. Also blieb sie gleich auf der Wache und hilft nun den Feuerwehrmännern, wo sie nur kann.

Zum Beispiel bei der Büro-Arbeit

Bild

bild: instagram.com/midtownboogiefdny

Hier wärmt sie den Büro-Stuhl schon mal vor

Bild

bild: instagram.com/midtownboogiefdny

Manchmal legt sie auch die Kleidung für die Feuerwehrmänner parat

Bild

bild: instagram.com/midtownboogiefdny

Aber grösstenteils ist sie zum kuscheln und streicheln angestellt worden – und zum schlafen

Bild

bild: instagram.com/midtownboogiefdny

Und als Begrüssungs-Komitee! Wenn die Feuerwehrmänner nach einem Einsatz wieder zurückkehren, wartet Boogie schon in der Einfahrt

Bild

bild: instagram.com/midtownboogiefdny

Bei all den Abenteuern war es nur eine Frage der Zeit, bis das Tier seinen eigenen Instagram-Account bekommt.

Nach nur wenigen Monaten verfolgen schon über 12'000 Menschen das Leben der Katze.

Boogie ist aber nicht die einzige Katze, die eine Feuerwache ihr Zuhause nennt: Carlow wurde ebenfalls von der Feuerwehr gerettet und lebt seitdem auf einer anderen Wache in New York.

Auch dieses Kätzchen hat selbstverständlich seinen eigenen Instagram-Account mit Tausenden von Followern, die es auf seinen täglichen Abenteuern begleiten.

Hier bei den morgendlichen Dehnübungen beispielsweise

Bild

bild: instagram.com/carlow_fdny_cat

Oder beim Zeitunglesen

Bild

bild: instagram.com/carlow_fdny_cat

Aber auch Carlows Hauptaufgabe ist vor allem die Feuerwehrmänner nach einem anstrengenden Einsatz aufzumuntern

Bild

bild: instagram.com/carlow_fdny_cat

Und sich auszuruhen. :)

Bild

bild: instagram.com/carlow_fdny_cat

Passend dazu: Katzen finden überall Platz!

1 / 21
Und wenn es keine Kisten gibt: Katzen finden überall einen Platz um sich reinzusetzen. Überall.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Beweise, dass es jetzt ganz wichtig ist, deine Haare nicht selber zu schneiden

Die Seiten wuchern, Fransen verwahrlosen, die Spitzen splissen. Und die Rettung? In Quarantäne, so, wie die meisten von uns momentan. Doch Geduld zahlt sich vor allem in Bezug auf unsere Haare aus, wie diese Bilder beweisen.

Kaum hat sich ein kahler Schopf mehr gelohnt als im Jahr 2020. Wer hätte das gedacht. Während Menschen mit Glatze in Quarantäne ein Problem weniger haben, verzagen all jene, welche grossen Wert auf eine perfekte Frisur legen. Panik keimt auf und verblendet jegliche Rationalität.

Das Internet gibt so einiges her, wenn man nach «Corona Haircut», «Quarantine Cut» und dergleichen sucht. Wir haben als Mahnmal eine Auswahl davon für euch zusammengestellt. Ob die unten aufgeführten Beispiele …

Artikel lesen
Link zum Artikel