Katze
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
lilbublilbub

Das berühmte Internet-Kätzchen Lil Bub. gif: watson

Warum hängt das Zünglein von Lil Bub heraus? Forscher wollen die Antwort finden

Das besondere Aussehen der Katze Lil Bub fasziniert nicht nur Menschen im Internet. Molekularbiologen aus Berlin wollen ihr Erbgut untersuchen, um die Ursachen für seltene Erbkrankheiten zu finden.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Sie ist nicht im herkömmlichen Sinn schön: Lil Bubs Körper ist mickrig, die Beinchen sind zu kurz. Die Augen übergross, dazu eine stets heraushängende Zunge. Doch Lil Bub ist beliebt, im Internet hat sie Millionen Fans, und auch im wirklichen Leben hat sie es zu einer gewissen Berühmtheit gebracht: Als die Katze 2013 auf dem Tribeca Filmfestival in New York den roten Teppich betrat, knipsten sie die Fotografen wie einen Star, Robert De Niro posierte mit ihr.

Anlass des Auftritts war die Premiere einer Dokumentation über Katzen, produziert vom Tontechniker Mike Bridavsky. Der Amerikaner hatte schon immer ein Herz für Tiere. Freunde hatten ihm Lil Bub geschenkt, die Katze war mit genetischen Fehlern geboren und auf den Strassen Bloomingtons im US-Bundesstaat Indiana ausgesetzt worden. Heute hat Lil Bub einen eigenen YouTube-Kanal, eine Internetseite, einen Twitter-, Facebook- und Instagram-Account.

Die Molekularbiologen Daniel Ibrahim und Darió Lupianez vom Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in Berlin sind von Lil Bubs Geschichte so fasziniert, dass sie Ende 2014 beschlossen, ihr Genom zu sequenzieren. Sie wollen mehr über die Ursachen ihres aussergewöhnlichen Aussehens herausfinden. Geld für ihr «LilBUBome»-Projekt sammeln sie derzeit per Crowdfunding.

Katze mit Knochenkrankheit

Besonders interessiert die Forscher die Osteopetrose, an der Lil Bub leidet. Das ist eine seltene Erbkrankheit, durch die es zu einer Anhäufung von Knochengewebe im Körper kommt. Zudem leidet Lil Bub an Polydactylie: Die Katze verfügt über eine sechste Zehe an jeder Tatze.

Besitzer Bridavsky hat den Forschern bereits eine Blutprobe seiner berühmten Katze geschickt, sodass diese die DNA sequenzieren können, sobald das Geld dafür da ist. Die Sequenzierung kostet Ibrahim und Lupianez rund 5600 US-Dollar, knapp 5000 Euro, über 90 Prozent haben sie bereits zusammen.

«Wissenschaftlich ist es ein spannender Fall, da Lil Bubs Eigenarten nicht in das Muster bekannter Erbkrankheiten passen, die wir von Menschen kennen.»

Ibrahim

Die Forscher fragen sich, ob die Katze an einer Kombination von mehreren seltenen Krankheiten leidet oder vielleicht eine ganz neue Art von Mutation trägt. Die genetische Ursache von Osteopetrose allein sei bei Menschen und Tieren bereits ausführlich beschrieben worden.

«Für seltene Krankheiten ist es besonders wichtig, jeden einzelnen Fall aufzuklären», so Ibrahim. «Langfristig können wir so alle Fälle zu einem grösseren, detaillierten Bild zusammenfügen.»

Alle berühmten Kätzchen des schönen weiten Internets

(nik/rof)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Der König der Löwen» kommt als Realfilm – einen ersten Eindruck gibt's im neuen Teaser

25 Jahre nach dem legendären Trickfilm «Der König der Löwen» wird Disney die Geschichte als Realfilm erneut in die Kinos bringen. Nun hat der Mauskonzern den ersten Teaser zum 2019 erscheinenden Megablockbuster veröffentlicht. Darin dürfen wir nicht nur einen ersten Blick auf Rafiki und Simba werfen, sondern auch auf die beeindruckende, computergenerierte Tierwelt Afrikas.

Interessant ist, dass Disney sich beim Teaser des Realfilms fast eins zu eins am Teaser des Trickfilms von 1994 orientiert …

Artikel lesen
Link to Article