Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hollywood-Star komponiert Motoren-Sound für Elektro-BMW – und so seltsam klingt das



Elektroautos sind zu leise. Darum müssen sie schon bald künstliche Geräusche erzeugen, um Fussgänger akustisch zu warnen. Ab 1. Juli müssen alle neuen Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzellenautos in der EU und der Schweiz über Lautsprecher Lärm verursachen.

Bei BMW geht man nun noch einen Schritt weiter, denn beim deutschen Autobauer scheint man der Meinung zu sein, dass auch im Innenraum ein Motorengeräusch her muss. Da ein herkömmlicher Verbrennungsmotoren-Sound allerdings nicht zu einem Elektroauto passt, hat BMW extra einen speziellen Innenraumsound komponieren lassen – und zwar von Hans Zimmer.

Oscar, Grammy and Golden Globe-winning German composer Hans Zimmer performs live during his concert at the Papp Laszlo Sports Arena in Budapest, Hungary, Wednesday, May 11, 2016. (Janos Marjai/MTI via AP)

Hans Zimmer. Bild: AP/MTI

Zimmer stammt ursprünglich aus Deutschland und ist einer der erfolgreichsten Komponisten Hollywoods. Er hat unter anderem den Soundtrack für Filme wie «Der König der Löwen», «Gladiator» oder «Inception» komponiert. Zehn Mal wurde er schon für einen Oscar nominiert – für «Der König der Löwen» hat er ihn auch gewonnen. Mit seiner weltweiten Konzerttournee «A symphonic celebration» war er auch schon im Hallenstadion Zürich.

Und so speziell klingt das dann:

abspielen

Video: YouTube/faz

BMW wird den Innenraumsound für das Elektrokonzeptauto Vision M Next verwenden, dessen Serienmodell einmal die Sportwagenfans ansprechen soll.

Die Geräuschkulisse soll dabei beim Betätigen des Gaspedals zu- oder abnehmen, so wie bei einem Verbrennungsmotor. BMW will damit das Fahrerlebnis mit dem Elektrosportler abrunden. Einen Haken hat das Ganze aber: Der Sound ist nicht standardmässig dabei, sondern muss als Sonderausstattung dazugekauft werden. (pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das ist Opels neues Elektroauto Corsa-e:

Die Autobahn als Ladestation

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Influenzer 02.07.2019 10:51
    Highlight Highlight Den Ton kenne ich von meinem Laptop, wenn ich ihn einschalte. Es wird aber sicher geile Hacks geben.
  • Chrésh Dii-Ahn Parzival 02.07.2019 00:38
    Highlight Highlight Warum nicht so?
    Play Icon
  • jamxx 02.07.2019 00:07
    Highlight Highlight Daft Punk würde hier ein besseren Job machen!
  • PVJ 01.07.2019 18:56
    Highlight Highlight Bin gespannt, welchen Komponisten BMW für die elektrischen Nachfolger der heutigen Klappenauspuffmodelle engagieren wird.
  • MasterPain 01.07.2019 13:29
    Highlight Highlight Ich finde leider kein Video dazu aber ein kuules Geräusch wäre der Soundeffekt, der in «Final Space» (auf Netflix) für die Hawk Schiffe verwendet wurde.
  • Musta Makkara 01.07.2019 13:09
    Highlight Highlight Das Problem ist, dass das Video den tatsächlichen Klangeindruck im Alltag nicht wiedergeben kann. Es wird nicht klar ob es so "Kinomässig" (Hans Zimmer halt) rüberkommen wird oder eher - wie beim Renault Zoe - relativ subtil in die Gesamtgeräuschkulisse eingebettet. Beim Zoe ist der Sound mehr ein "Feeling", welches auch die Geschwindigkeit im Stadtverkehr besser spürbar macht - über 30 Km/h blendet er sanft aus und in das Abrollgeräusch der Räder über.
  • Turrdy 01.07.2019 12:57
    Highlight Highlight Tönt wie:
    Play Icon
    • Beardman 01.07.2019 14:55
      Highlight Highlight Denkt sonst noch jemand jedes mal wenn der THX Sound erklingt an diese Szene? xD

      Play Icon
    • Grubinski 02.07.2019 15:07
      Highlight Highlight @Turrdy
      Danke, dank Ihnen bin ich jetzt taub
  • RüdigerBreitenhals 01.07.2019 12:34
    Highlight Highlight I love it😍
  • DerHans 01.07.2019 12:33
    Highlight Highlight Was soll aus BMW werden? Anstelle sich darum zu kümmern, dass sie nicht endgültig den Anschluss verpassen in Sachen E-mobilität, haben sie jetzt lieber mal einen Innenraumsound kreiert. Ich behaupte jetzt mal, Leute die unbedingt irgendwelche Motorengeräusche im Innenraum haben wollen, sich kein Elektroauto kaufen würden.
    • Ökonometriker 01.07.2019 12:49
      Highlight Highlight @DerHans: es geht nicht ums wollen, sondern ums müssen. Neue EU Vorschrift...
    • DerHans 01.07.2019 13:00
      Highlight Highlight Es handelt sich hier nicht um den Aussen/Warnsound für die Fussgänger und andere Verkehrsteilnehmer, sondern nur um den Sound, den die Fahrzeuginsassen im Innern des Autos hören würden.
    • Picker 01.07.2019 13:04
      Highlight Highlight @Öko: Den Artikel nicht gelesen?
      Bei der Beschallung des Innenraums geht nicht ums Müssen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ökonometriker 01.07.2019 12:30
    Highlight Highlight Kann man das bitte dem User überlassen? Ich will Yabba Dabba Doo!
  • honigmilch 01.07.2019 12:26
    Highlight Highlight Naja ...

Tesla überholt (fast) alle: Das sind die 12 wertvollsten Autobauer der Welt

Dank dem gestrigen Zuwachs des Aktienwertes um fast 10 Prozentpunkte (9,77) überholte der amerikanische Elektroautohersteller Tesla den deutschen Volkswagen-Konzern als zweitwertvollster Autohersteller der Welt.

Das von Elon Musk gegründete Unternehmen hat heute, Stand 11.00 Uhr, einen Wert von 94,6 Milliarden Dollar. VW (94,13) ist damit hauchdünn geschlagen. Weiterhin (noch) unangefochten an der Spitze befindet sich Toyota. Die Japaner sind (noch) mehr wert als ihre beiden ärgsten Verfolger …

Artikel lesen
Link zum Artikel