Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Emma Amour

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Darüber, dass ich hypochondrische Züge habe, bin ich in Sachen Safer Sex sehr glücklich. Wäre da nur nicht der gerissene Gummi, der mir seit drei Monaten Kopfzerbrechen macht. Also trabe ich zum grossen Geschlechtskrankheiten-Test an. Und sterbe 875 Tode.



Bild

montage: watson / material: shutterstock

Das Malheur, das mich in dieses Test-Zentrum führt, ist schnell erzählt. Beim Sex vor drei Monaten riss der Gummi. Den Mann, der zum kaputten Pariser gehört, kenne ich nicht sehr gut.

Er nahm die Situation ziemlich gelassen. Ich könne total unbesorgt sein. Er lasse sich regelmässig auf HIV und alles andere testen. Er sei sauber. Voll easy also. Pille danach aber fände er noch gut. Ich auch.

Jetzt sitze ich also da. In diesem Testzentrum. Im Wartezimmer um mich herum befindet sich eine Transfrau, die ich aus der Nachbarschaft kenne, ein Typ im Anzug um die 30, eine Bilderbuch-Hausfrau Mitte 40 und zwei Mitzwanzigerinnen, die andauernd kichern und mit allen plaudern wollen.

Man könnte meinen, man treffe sich hier zum grossen Kafi-Plausch. Nur eine rutscht in dieser Runde sehr unentspannt auf ihrem Stüehli hin und her: meine Wenigkeit.

Haben Sie Sex auf Drogen?

Vor ein paar Minuten musste ich einen Fragebogen ausfüllen:

Sex, Sex, Sex! Böse, böse, böse!

Meine Hände sind kalt, leicht zittrig, mein Atem flach. Dass das Risiko, dass ich mich wirklich mit HIV angesteckt habe, sehr gering ist, hilft meiner Paranoia leider gerade nicht weiter.

Während ich innerlich mein Leben an mir vorbeiziehen sehe und mich schon mit dem Gedanken auseinandersetze, ein ganz schlimmes Resultat zu bekommen, ist es die Hausfrau, die mich kurz in die Realität zurückholt. Sie lobt meine «lustigen Schuhe». Und verwickelt mich in ein Gespräch über all die Dinge, die Frauenherzen höher schlagen lassen. Meines schlägt auch höher. Und vor allem schneller. Aus Angst. Also wimmle ich sie etwas ab. Sorry im Nachhinein!

Sein daily Business ist mein Albtraum!

Dann komme ich dran. In einem Raum werde ich von einem Arzt aufgeklärt. Er ist sehr ruhig. Logisch, für ihn ist das hier daily business. Für mich derweil der Albtraum schlechthin. Dann darf ich Fragen stellen. Mir fällt vor lauter Angst keine ein.

Jetzt geht's schnell: Fingerpieks und fertig. In 20 Minuten weiss ich, ob sich mein Leben ab heute grundlegend verändern wird oder nicht. Ich beginne zu verhandeln: Heutzutage kann man super leben mit HIV. Ich kann sogar Kinder bekommen. Die meisten Infizierten sind unter der Nachweisgrenze und somit nicht mehr ansteckbar. Wäre also eigentlich zwar schon doof, aber jetzt auch nicht uuuuuu schlimm.

Wie sehr ich mich selber belüge, bemerke ich mit jeder Faser meines Körpers, der nun sehr viel Adrenalin durch meine Venen jagt. Auch meine Gedanken rasen: Waren da noch andere Risikosituationen seit meinem letzten Test? Bin ich ganz sicher, dass immer alles mit jedem Kondom richtig geklappt hat? Und was ist mit dieser Aphte, die ich mal im Mund hatte, als ich noch Oralsex mit Sandro zelebrierte?

«Wir haben nichts gefunden!»

Nach einer gefühlten Ewigkeit werde ich aufgerufen. Ich muss wieder zum Arzt in den Raum. Fühlt sich wie der letzte Gang meines Lebens an. Meine Knie sind weich, das Herz rast. Fi** dich, Hypochondrie!

Der Doc schliesst die Türe, schaut auf den Zettel, dann zu mir hoch und sagt: «Alles gut, wir haben nichts gefunden.» So ein kurzes Sätzchen, so eine grosse Wirkung. Ich fühle mich wie neugeboren. Ich bin so damit beschäftigt, erleichtert zu sein, dass ich nicht mehr mitkriege, was der Arzt sagt.

Ich verabschiede mich schnell und spaziere nach Hause. Hallo, neues Leben, schön bist du da. Ich bin mir sicher, dass man mir ansehen muss, dass ich mich zum einen soeben meiner sehr grossen Angst vor dem HIV-Test gestellt habe und zum anderen das blühende Leben bin. Gesund, glücklich, unbeschwert.

Jetzt, da ich also hochoffiziell meine Angst überwunden habe, HIV-negativ bin und auch sonst keine Geschlechtskrankheiten habe - das weiss ich Dank meiner letzten Jahresuntersuchung bei meiner Frauenärztin neulich - habe ich wieder Kapazität für andere Probleme.

Zum Beispiel für dieses hier: Ich vermisse Suff-SMS-Sandro. Glaubs. Irgendwie. Also zumindest ein bisschen. Ob es nur der Sex ist oder nicht, weiss ich nicht. Glaubs.

Anyhow.

Bis jetzt warst du noch gar nicht so mega gnädig, liebes 2019.

Aber immerhin hast du mir keinen Tripper, kein Syphilis, kein HIV und keine Chlamydien verpasst. Wir haben also immer noch die Chance, richtig gute Freunde zu werden.

Adieu,

Bild

Passend dazu: 30 Jahre Aids-Prävention

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Der, der meiner Vagina den Namen seines Hundes gab

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Sie wollten einen Tinder-Threesome und kriegten ein Tränenmeer

Link zum Artikel

Zum Valentinstag: Sex-Fails, Sex-Fails und nochmal Sex-Fails

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen

Link zum Artikel

Willkommen zu einem meiner schlimmsten Dates – mit Mimimimi-Michi

Link zum Artikel

Falls du eine Irre durch die Stadt rennen siehst: Das bin eventuell ich

Link zum Artikel

«Habe ich eine Familie zerstört?»

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

«Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?»

Link zum Artikel

Drohen mir jetzt sieben Jahre schlechter Sex?!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

118
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
118Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Christof1978 02.03.2019 00:58
    Highlight Highlight geschützter sex ist ein must, dies mal vorneherein. nichtsdestotrotz ist es statistisch erwiesen, dass hiv-infektionen - wenn nicht prostituierte oder junkies im spiel sind - äusserst selten vorhanden sind und das übertragungsrisiko selber nochmals äusserst gering ist (wobei dies von mann zu frsu wesentlich höher ist als umgekehrt). deshalb: nicht gerade panik schieben (aber testen lassen), meist ist dies ein sturm im wasserglas.
  • DomKi 01.03.2019 23:56
    Highlight Highlight Wie wär's mit sexueller Enthaltung bis zum Heiraten?
    • Emma Amour 02.03.2019 09:57
      Highlight Highlight Haha.
    • JoeyOnewood 02.03.2019 10:00
      Highlight Highlight Wie wärs mit nein? Um im 21. JH jemanden zu heiraten, von dem man nicht weiss, ob er/sie sexuell kompatibel ist, halte ich für ziemlich dämlich.

      Leute mit dieser Einstellung haben zudem in der Schweiz häufig auch noch andere lustige Vorstellungen, wie die Welt funktioniert: Beispiel Kreationismus. Spricht dafür, dass dieses Klientel a) nicht besonders repräsentativ und b) idelogisch ziemlich verblended und festgefahren ist...
  • 157g 01.03.2019 21:59
    Highlight Highlight Spielt es eine Rolle, weswegen du ihn vermisst? Schmeisst die blöde Abmachung hin, vöglet soviel ihr wollt und lasst euch nicht von eurem Umfeld sagen ob ihr zusammen sein sollt oder nicht. Auch eine Sexbeziehung ist eine Beziehung und nicht per se schlechter als das, was der Durchschnittsjonny unter Beziehung versteht. Ich meine, hört doch auf euer Bauchgefühl. Wenn sichs gut anfühl, machen. Wenn nicht, lassen. So einfach. Wieso muss eine 0815 Beziehung das Mass aller Dinge sein? Wer nimmt sich das Recht heraus, zu bestimmen, welche Beziehungen funktionieren und welche nicht?
  • 45rpm 01.03.2019 16:33
    Highlight Highlight Freut mich mit Dir, kann Deine Ängste und Gefühle nachvollziehen! Habe auch mal in so einem Warteraum gefühlte Jahre auf das Resultat gewartet.

    Wäre das Resultat anders herausgekommen, dann wäre wohl die Emma, die wir bisher kannten, an jenem Tag gestorben. Aber zum Glück müssen wir hier uns keine Sorgen machen :)
  • Still N.1.D.1. 01.03.2019 15:26
    Highlight Highlight Ich fühle mit Dir.

    Es war ein verregneter Morgen, dunkel und grau als ich ein Schmerz im linken Hoden spürte. Am Nachmittag war es so stark, dass ich in John Wayne Manier ganz, ganz tapfer zum Arzt kroch. Der drückte auf den Eiern rum und schickte mich umgehend zum Urologen. Auch der drückte rum und nahm einen Abstrich, der mich heute noch traumatisiert.

    In 2 Tagen soll ich mich melden. 2 Tage der Dunkelheit und des heimlichen abtasten, immer und immer wieder. Das Ende es war nah, ich war mir sicher.

    Dabei war es nur eine Hodensackentzündung, verursacht durch den neuen Velosattel.
    • SYV 01.03.2019 21:03
      Highlight Highlight Ganz frei nach deinen lyrischen Ergüssen:
      Er half ihr in den Damensattel,
      Sie stand ihm auf die Samendattel...

      Weiter so lieber Still N.1.D.1., mag deine Texte
  • Beasty 01.03.2019 15:19
    Highlight Highlight Nach Risikokontakt muss nicht 3 Monate sondern nur noch 6 Wochen gewartet werden. Die neuen Tests können das. Dann macht es bei aktivem Sexleben und auch als Frau durchaus Sinn, sich auf die anderen sexuell übertragbaren Infektionen testen zu lassen. Gerade Chlamydien sind weit verbreitet. Und diese Panik vor HIV ist falsch (und diskriminierend für die, dies haben).
    • a-minoro 01.03.2019 16:35
      Highlight Highlight Bei den HIV-Selbsttests sind es nach wie vor 3 Monate.
    • Emma Amour 01.03.2019 23:26
      Highlight Highlight Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen meiner Angst vor dem HIV-Test und einer Diskriminierung gegenüber Betroffenen. Es käme mir nie im Leben in den Sinn, HIV-positive Menschen zu diskriminieren. Mir käme sehr allgemein nie in den Sinn, Menschen aufgrund Krankheiten zu diskriminieren.
  • Stambuoch 01.03.2019 15:11
    Highlight Highlight Wenn das Kondom reisst, dann ist es zu 99% ein Lagerungsfehler.

    Kondome gehören weder ins Badezimmer (heiss und feucht) noch in ein Portemonnaie oder Hosentasche. Idealerweise in eine Jackentasche - aber nicht zusammen mit anderen Gegenständen wie Schlüseln etc. Der bste Aufbewahrungsort: Das Nachttischchen oder in Bettnähe (und logischerweise nicht an der Heizung). Dann ist man save.
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 01.03.2019 15:52
      Highlight Highlight Ach was - wenn es bei Dir an der Aufbewahrung liegt, dann fehlt es Dir an der richtigen Motivation "bim tschäderä".

    • phreko 01.03.2019 18:33
      Highlight Highlight Stambuoch hat wohl noch nie was von Fingernägeln gehört...
    • Asmodeus 02.03.2019 15:15
      Highlight Highlight Ich dachte Kondome sollten genau dorthin wo es heiß und feucht ist :-D
  • AllknowingP 01.03.2019 15:03
    Highlight Highlight Geht mir jedesmal genauso. Selbst beim Lesen wird mir biz schwindelig.
  • Jungleböy 01.03.2019 14:37
    Highlight Highlight Ich weiss noch als ich zwei wochen nach geschlechtsverkehr krank wurde und überall diese dämmlichen plakaten hingen. Plus bin ich auch etwas hypochondrisch veranlagt. Gottseidank war der test negativ. Lektion gelernt.
    • Emma Amour 01.03.2019 23:28
      Highlight Highlight Willkommen in meiner Welt, Jungleböy. Paar Tage nach dem gerissenen Gummi sass ich im Kino. Erste Werbung: Stop Aids. Ich war mir zu 999,9999 Prozent sicher, dass es sich um keinen Zufall handelt.
    • Jungleböy 02.03.2019 14:05
      Highlight Highlight I feel you.
      😅
    • Blitzableiter 02.03.2019 15:53
      Highlight Highlight Ich war so 24. Ich hatte mal ein paar Tage nach dem ich ziemlich wilden sex hatte, Schmerzen in den Muskeln.. und kurz zuvor hatte ich mal gelesen das im Verlauf einer HIV Ansteckung sich dies mit leichten Krämpfen in den Beinen zeigen kann. Ich schob natürlich etwas Panik bis mir bewusst wurde das ich unsportlich war und es übertrieben hatte. 😂
  • Nik G. 01.03.2019 14:32
    Highlight Highlight Vermissen von Suff Sandro. Schon in der ersten Woche?! Nein meine Wette! Warte noch 3 Wochen.
  • #Technium# 01.03.2019 14:27
    Highlight Highlight @ Emma: Ich würde dir noch dringend raten regelmässig einen Abstrich von deinem Rachenraum machen zu lassen und diesen auf HPV (krebserregende Variante), Tripper etc. prüfen zu lassen. Besonders bei sexuell aktiven Menschen mit viel wechselnden Sex-Partnern und häufig ungeschütztem praktizierten Oralverkehr ist dies medizinisch höchst empfohlen, denn ich glaube kaum, dass du Oralsex immer mit Gummi bei deinen Sex-Partnern machst?
    • Emma Amour 01.03.2019 23:29
      Highlight Highlight Alles im Griff, alles getestet. Alles negativ. Und: Recht hast du. Sehr sogar. Danke für deinen Input.
  • #Technium# 01.03.2019 14:11
    Highlight Highlight Man redet immer nur über ungeschützten Geschlechtsverkehr,ä. Was aber viele nicht wissen oder ausblenden: Geschlechtskrankheiten wie Tripper, Chlamydien, Feigwarzen, Herpes Genitalis etc. werden auch über ungeschützten Oralverkehr übertragen. Die betreffenden Erreger können sogar ohne Symptome im Träger dann schlummern und so munter verbreitet werden.
  • Bird of Prey 01.03.2019 13:52
    Highlight Highlight Liebe Emma
    Für all jene Leser, welche sich nicht durch die Kommentare wühlen wäre eine Ergänzung dringend angebracht:
    Mit dem Fingerpiks-Test kann nur HIV getestet werden. Von daher sollte regelmässig auf alle gängigen Geschlechtskrankheiten ein Test bei Gyno /Uro gemacht werden.
  • herrkern (1) 01.03.2019 12:50
    Highlight Highlight HIV-Tests .... dieses Gefühl, dass ein grosser LKW auf einen zurast ... und hoffentlich im letzten Moment vorbeifährt.
  • Chainsaw-Sarah 01.03.2019 12:50
    Highlight Highlight Spende Blut, dann ist der Test mit drin und du tust was Gutes!
    • Chriguchris 01.03.2019 13:50
      Highlight Highlight Zur Info damit man weiss wer kann/darf, wer nicht,

      https://www.blutspende.ch/de/blutspende/spenderinformationen/wer_kann_blut_spenden
    • MiaMiu 01.03.2019 15:38
      Highlight Highlight Wenn man nicht sicher ist, ob man etwas hat, sollte man sicher nicht spenden. Personen mit Emmas Sexualverhalten sind von der Spende aber ohnehin ausgeschlossen: Der letzte Partnerwechsel muss mindestens 6 Monate zurückliegen, auch mit safer sex.
    • luckily 02.03.2019 02:00
      Highlight Highlight Sorry an 'Chriguchris': Ich habe dich aus Versehen geblitzt! Ich wollte das auf keinen Fall. Im Gegenteil! Ich danke dir für deinen Link. Das wollte ich schon lange wieder einmal nachlesen.
  • Serge_Moliere 01.03.2019 12:26
    Highlight Highlight Coole Geschichte hoffe alle lernen daraus Sex ist scheisse 😂, ne mache spass ist unschön aber ist ja alles gut gegangen.

    Zu Sandro respekt du bist ja richtig stark geblieben ohne Rückfall gratuliere.

  • hodeha 01.03.2019 12:21
    Highlight Highlight man wie ich die Scheisse kenne. Bei mir waren es aber 875 Tests und jedesmal bin ich fast gestorben ^^...
    • Human 01.03.2019 15:04
      Highlight Highlight Wieso? Lässt du dich jede Woche testen? Aus welchem Grund?
    • hodeha 01.03.2019 15:25
      Highlight Highlight es war natürlich etwas überspitzt gesagt, nur spielt die Angst einem manchmal Streiche... ;-) war in meinen jungen Jahren...etwas paranoid...
  • ARoq 01.03.2019 12:13
    Highlight Highlight Nachvollziehbar, ich habe das bei jeder Krebs-Nachsorge.
    "Was ist das für ein Ziehen?"
    "War der Knubbel schon immer da?"
    "Ist der Krebs zurück? Ohgottohgottohgott"
    Alle 3 Monate.
    Angeblich soll das mit den Jahren leichter fallen.
    • Bird of Prey 01.03.2019 13:38
      Highlight Highlight @ARoq: Mit den Jahren wird es nicht leichter, sorry.
      Durchatmen, viel im Park oder Wald spazieren gehen und mit Freunden darüber reden.
      Ich hatte einen Primärkrebs, operiert, vier Jahre Ruhe, Rezidiv, zwei Jahre Ruhe, Rezidiv und nun schon wieder zwei Jahre Ruhe ....
    • Human 01.03.2019 15:05
      Highlight Highlight Alles gute euch beiden
    • Emma Amour 01.03.2019 23:32
      Highlight Highlight Ihr beide, so viel Kraft, Gesundheit und Liebe für euch! So so so viel!
  • Schabernack 01.03.2019 12:11
    Highlight Highlight Awww du VERMISST ihn! 😍
  • Snowy 01.03.2019 12:02
    Highlight Highlight Ja, die Wartezimmer sind jeweils sehr unterhaltsam.
    Die Vorgeschichte meiner Mitwartenden wäre sicher super-spannend (oder ich stelle sie mir zumindest in Gedanken so vor).

    Btw.: STD Untersuchungen sollten unbedingt von der Krankenkasse zu 100% übernommen werden.

    Zahle die rund CHF 200.- für ein komplettes Check-Up ein- bis zweimal jährlich "gerne" um trotz Safer-Sex sicher zu sein, dass alles i.O. ist.

    Denke aber, dass grad junge Menschen mit riskantem Sexualverhalten aufgrund der hohen Kosten von den Tests abgehalten werden. Und dies ist aus Kosten/- und medizinischen Gründen falsch.

    • Anatol S. 02.03.2019 11:28
      Highlight Highlight Absolut einverstanden, das muss zwingend von den KK’s vollumfänglich übernommen werden nicht nur für die mit riskantem Sexualverhalten. Der Nutzen für die Gesamtbevölkerung ist hier klar gegeben. Dafür könnte man die Homöopathie nur in die Zusatzversicherung nehmen.
  • memebomber 01.03.2019 11:52
    Highlight Highlight Kenne ich gut. Hatte als ich mit meiner Freundin zusammen kam diesen Test gemacht. Zum ersten Mal in meinem Leben. Der Horror war, dass ich bestimmt fünf Tage auf den Anruf meines Hausarztes warten musste mit dem Befund. Ich wusste, dass ich eigentlich sauber sein muss aber trotzdem hat man irgendwie Angst.

    Freut mich für dich, Emma, dass es gut ausgegangen ist. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
  • Märzespriggeli mit Pappnäsli 01.03.2019 11:36
    Highlight Highlight Bei einem HIV-Schnelltest, der mit einem Pieks in den Finger gemacht wird, wird man nicht auf andere Geschlechtskrankheiten getestet, dafür reicht die Menge an Blut gar nicht.
    Wichtig noch, manche Erkrankungen können nur mit einem Abstrich festgestellt werden.

    Wer kann, sollte einfach regelmäßig Blut spenden. Ein Gratis-Bluttest und man tut noch Gutes! Den Rest bitte beim Gynäkologen/ Urologen deines Vertrauens abchecken lassen!
    • herrkern (1) 01.03.2019 12:51
      Highlight Highlight Wer Risikosex hat, soll nicht Blut spenden. Einfach von wegen Fairness und so.
    • selfrabia 01.03.2019 12:53
      Highlight Highlight Du solltest nicht Blut spenden, sofern du ungeschützten Sex hattest. In der Inkubationszeit kann z.B. HIV unter der Nachweisgrenze sein, sich aber bei Menschen mit schwachem Immunsystem dennoch exprimieren!
    • Eldroid 01.03.2019 13:07
      Highlight Highlight Wenn ich nur schon daran denke, muss ich mich hinlegen 😨
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chili5000 01.03.2019 11:17
    Highlight Highlight Ich kann dir beim letzten Satz sehr beipflichten. Für mich persönlich war 2019 bis jetzt fürn Arsch... Das Gute ist es kann nur noch (hoffentlich) aufwärts gehen...
  • a_93_a 01.03.2019 11:08
    Highlight Highlight Ich kann deine Nervosität zu 100% nachvollziehen.
    Hatte einem heissen Sommer ONS, tagsüber im Wald, am Strand usw. Natürlich keine Kondome dabeigehabt, da spontan. Alles war super bis er sich nach ca. 5 Wochen meldet, dass er gerade erfahren hat das er HIV+ ist und zum Zeitpunkt als wir Sex hatten frisch angesteckt war. Wie du habe ich die ganze Nacht nicht geschlafen, war in einer Zwickmühle. Um ein sicheres Testergebnis zu erhalten war es zu früh, Prep oder ähnliches gab es damals noch nicht. Waren die schlimmsten paar Tage ever. Der Test war glücklicherweise Negativ 🙏
    • Snowy 01.03.2019 12:40
      Highlight Highlight Zum Glück nochmals alles gut gegangen.

      Weisst Du, ob sich der ONS Typ bei vaginalem Sex mit einer anderen Frau angesteckt hat?
    • a_93_a 01.03.2019 14:01
      Highlight Highlight Also der war Schwul, also glaube nicht xD
    • Snowy 01.03.2019 14:29
      Highlight Highlight :_)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mimimi_und_wow 01.03.2019 11:06
    Highlight Highlight Das Jahr verpasst selten Geschlechts-Krankheiten. Die werden anders verbreitet, nicht durch Jahreswechsel.
    • Emma Amour 01.03.2019 23:36
      Highlight Highlight Gut aufgepasst in der Schule, du Fuchs.
    • Mimimi_und_wow 02.03.2019 07:45
      Highlight Highlight Und wie!!!
  • Amazing Horse 01.03.2019 11:06
    Highlight Highlight Langsam wirds kitschig (nervig) mit Sandro. Jetzt heiratet endlich!

    Was ich eigentlich sagen wollte: Du als Hypochonder hast vor ein paar Wochen dein Hypochonder-Date, naja, sagen wir: sitzen lassen. Du hast nicht erwähnt, dass du auch hypochondrisch veranlagt bist. Hätte doch gut gepasst, ihr hättet euch gegenseitig behypochondern können. 😉
    • Emma Amour 01.03.2019 23:37
      Highlight Highlight Stimmt. Cleos Cousin. Könnte ich reaktivieren. Danke für den Input.

  • TanookiStormtrooper 01.03.2019 11:04
    Highlight Highlight Bei meinem letzten Bluttest war ich alleine im Wartezimmer und im Radio lief "Another one bites the Dust". Das hat mich auch nicht wirklich ruhiger werden lassen... Aber im Nachhinein fand Ichs lustig. 😂
  • N. Y. P. 01.03.2019 10:53
    Highlight Highlight Zum Beispiel für dieses hier: Ich vermisse Suff-SMS-Sandro. Glaubs. Irgendwie. Also zumindest ein bisschen. Ob es nur der Sex ist oder nicht, weiss ich nicht. Glaubs.
    (Emma)

    Nr 3 *hust* ;-)
    Benutzer Bild
    • Scaros_2 01.03.2019 11:17
      Highlight Highlight Typisch - Man stellt Prinzipien auf, stellt sie in die Ecke und vergisst diese sogleich. Schon ein wenig Traurig.
    • Mi Mi 01.03.2019 14:12
      Highlight Highlight Scaros_2, dir noch nie passiert??
    • Scaros_2 01.03.2019 15:15
      Highlight Highlight Klar - der Unterschied ist aber, dass ich meine nicht herumposaune in einem Blog und nur 1 Woche später sie offensichtlich vergessen habe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • road¦runner 01.03.2019 10:53
    Highlight Highlight Schön geschrieben.
    Aber ehrlich gesagt halte ich es für etwas Verantwortungslos so lange mit dem Test zu warten. Glaube ja kaum, dass Du 3 Monate auf Sex verzichtet hast. Was wäre wenn in der Zwischenzeit das selbe Missgeschick nochmals passiert wäre?
    Was antwortest Du dann deinem Partner? "Lass dich mal untersuchen, kann sein dass...."
    • lilie 01.03.2019 11:00
      Highlight Highlight @roadrunner: Du hast recht. Für HIV muss man aber 3 Monate warten, da vorher nicht nachweisbar. Für die anderen Sachen aber nicht.
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 01.03.2019 11:03
      Highlight Highlight Vorher zeigt der Test aber nicht an.
    • tiina 01.03.2019 11:14
      Highlight Highlight Um den Test zu machen MUSS man 3 Monate warten....
    Weitere Antworten anzeigen
  • #Technium# 01.03.2019 10:53
    Highlight Highlight Warum muss dieser Mann regelmässige HIV-Tests machen? Wenn er sich strikt an die Safer-Sex Regeln hält, müsste er dies ja wohl kaum. Also von Gelassenheit kann da keine Rede sein.
    • Ylene 01.03.2019 11:20
      Highlight Highlight Bei HIV gebe ich dir recht, allerdings testet man meistens ja nicht nur auf HIV, sondern die ganze Palette. Bspw. Chlamydien, HPV, Tripper, etc. können dich auch bei GV mit Gummi drum erwischen, wenn du Pech hast. Man dürfte nicht mal mit jemandem knutschen, wenn man mit 100% Sicherheit keine Geschlechtskrankheit einsammeln will. Gibt ja einen Grund, wieso es Safer-Sex und nicht Safe-Sex heisst.
    • wydy 01.03.2019 11:23
      Highlight Highlight Ich halte mich auch immer an die Safer-Sex Regeln und mache trotzdem regelmässig einen Test. Selbst Kondome sind nicht zu 100% sicher. Theoretisch könnten beide Personen sich im Mund verletzen durch ein Piercing und dann beim Küssen mit HIV anstecken ;-) Ich mache den Test, weil ich niemanden anstecken will. Auch in meinem Umfeld machen die Leute jährlich einen Test.
  • SummaSummarum 01.03.2019 10:51
    Highlight Highlight Ganz gross, Emma. Toller Beitrag, danke!

    Auf deiner Liste braucht es ja jetzt bloss noch ein «Check»:

    Suff- ...

    😉
    • SummaSummarum 01.03.2019 11:46
      Highlight Highlight Mein Kommentar war etwas zu sarkastisch. Sorry!

      Aber im Ernst:

      Ich finde es toll, dass du dieses Thema offen ansprichst.

      Jedoch: Eine sehr ansteckende Krankheiten wäre z.B. noch Hepatitis. Bei so häufigem Geschlechtsverkehr solltest du dich evtl. auch dafür testen lassen.

      Jo. Und... 10 Punkte Plan hin oder her...
      Mit Sandro hättest du wohl keine solche Sorgen 😉

      Ach...
      Ich wünsche dir alles Gute!
    • Asmodeus 01.03.2019 13:07
      Highlight Highlight Da Sandro ja auch kein Kind von Traurigkeit ist, bleibt zu hoffen, daß er sich auch regelmäßig testen lässt.
    • SummaSummarum 01.03.2019 13:24
      Highlight Highlight Ja. Hast recht.
  • Lina-Lou 01.03.2019 10:49
    Highlight Highlight Wir können sonst gerne eine Hypochondrie-Selbsthilfegruppe gründen! Ich sterbe auch dauernd 1000 Tode wegen allem Möglichen und Unmöglichen.
  • G. Samsa 01.03.2019 10:45
    Highlight Highlight Für eine HIV-Test brauchst du nicht zum Arzt gehen.
    Du kannst dir einen Selbsttest besorgen und den Test zu Hause machen. Da brauchst du auch keine lästigen Fragen zu beantworten.

    https://www.hivselbsttest.ch/
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 01.03.2019 10:54
      Highlight Highlight Naja, der Bluttest durch eine 200'000 CHF Maschine ist bestimmt genauer als so ein Selbsttest
    • G. Samsa 01.03.2019 11:19
      Highlight Highlight Quelle: https://www.hivselbsttest.ch/

      Wie genau ist der Test?

      Exzessive Forschungsstudien haben gezeigt, dass der Test extrem genau ist, wenn er korrekt durchgeführt wird. Die Genauigkeit von medizinischen Tests ist typischerweise als Empfindlichkeit (dass alle tatsächlich positiven Personen als positiv getestet werden) und Genauigkeit (dass alle tatsächlich negativen Personen als negativ getestet werden). Der INSTI(R) HIV Selbsttest hat eine Empfindlichkeit von 99,8-100% und eine Genauigkeit von 99,5-99,8%.
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 01.03.2019 12:10
      Highlight Highlight "...wenn er korrekt durchgeführt wird."
    Weitere Antworten anzeigen
  • Billy Meier 01.03.2019 10:45
    Highlight Highlight Verstehe ich das richtig? Emma hat mit SSMSS (ihr wisst, wen ich meine) ungeschützten Sex? Und noch krasser: Sie gibt Blowjobs mit Aphten im Mund? Aua. Toughe Lady.
    • Emma Amour 01.03.2019 23:44
      Highlight Highlight Du verstehst nicht richtig. Als Hypochonder bin ich sehr auf Safer Sex aus. Aber wer lebt und vögelt, muss mit dem Risiko leben, dass ein Kondom auch mal reissen kann. Und ich lebe (und vögle) sehr gerne. Du hoffentlich auch. Sonst blitz mal. Hihi.
    • Billy Meier 02.03.2019 07:44
      Highlight Highlight Ok, danke, nun kann ich entspannt ins Wochenende! Ängste scheinen bei dir ein grosses Thema zu sein: Angst vor Krankheiten, Angst vor Beziehungen... 🤔 Ups, sorry, jetzt bin ich auch noch in den Emma-Versteher-Modus verfallen 🤭
    • Emma Amour 02.03.2019 14:03
      Highlight Highlight Du hast meine Angst vor Billett-Kontrollen vergessen. Die hab ich selbst dann, wenn ich ein Ticket gelöst habe. Einfach, falls du noch ein bisschen weiter analysieren willst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Don Quijote 01.03.2019 10:41
    Highlight Highlight Bei so vielen ONS wie die liebe Emma zelebriert, wäre ein regelmässiger Test angebracht. Zudem immer die eigenen Verhüterli mitnehmen und somit lässt es sich beruhigter schlafen!
  • Bettmümpfeli 01.03.2019 10:23
    Highlight Highlight Ich bin jetzt vielleicht nicht hilfreich bei Hypochondrie, aber hast du dich auch noch auf andere Krankheiten testen lassen? Hepatitis zum Beispiel?
    • Emma Amour 01.03.2019 23:44
      Highlight Highlight Ja, alles getestet. Alles gut!
  • Ratchet 01.03.2019 10:16
    Highlight Highlight Wer so oft wie Emma ONS und Affären mit so viele verschiedenen Partner hat, sollte sich sowieso aus Prinzip regelmässig testen lassen. Nicht nur sich zuliebe, sondern vor allem für die zukünftigen Partner. Kondome schützen auch nur zu 99%.
    • Asmodeus 01.03.2019 10:43
      Highlight Highlight Bin ehrlich gesagt etwas überrascht.

      Als ich noch single war habe ich den Test regelmäßig gemacht und das bei definitiv weniger oft wechselnden Sex-Partnern.

      Theoretisch kann ja jeder lügen oder es nicht wissen.
    • Scaros_2 01.03.2019 11:19
      Highlight Highlight Versteh doch Ratchet. Gemäss der Lebenseinstellung von Emma hat diese doch gar keine ONS. Also muss sie auch keine Tests machen.


      Aber du hast Recht. Sie sollte sich, wenn sie schon so oft pimpert mit diversen Menschen den Test regelmässig machen.
  • lilie 01.03.2019 10:15
    Highlight Highlight Gute Entscheidung. 👍

    Allerdings hätte noch Hepatitis B getestet werden sollen. 100x ansteckender als HIV, auch bei Oralsex, und in der chronischen Form gerade so verheerend.
    • Safster 01.03.2019 11:14
      Highlight Highlight Viele sind aber gegen B geimpft. Dann musste nimme.
    • Nate Smith 01.03.2019 13:20
      Highlight Highlight Dagegen sollte alle Jahrgang 1983 und jünger geimpft sein falls Mutti das nicht schon homöopathisch erledigt hat 🙄
    • lilie 01.03.2019 15:21
      Highlight Highlight @Nate: Ich bin älter und nicht gegen Hepatitis B geimpft. 😉

      Aber stimmt, impfen ist eine Möglichkeit.
  • Janis Joplin 01.03.2019 10:08
    Highlight Highlight Arme Emma ♥ Ich machte den Test auch schon und bin gerade eben wieder mit dir mitgestorben...
    Freuen wir uns aber nun daran, dass wir gesund sind! Und Suff-SMS-Sandro ist bestimmt nicht weit :)
    • Ramy 01.03.2019 10:26
      Highlight Highlight Jetzt bring sie doch nicht noch in Versuchung, die haben doch ihren 10 Punkte Plan!
    • Mimimi_und_wow 01.03.2019 11:09
      Highlight Highlight Ich habe den Test 1989 gemacht. Und gewartet und gewartet... ich meine 2 Wochen. Nicht schön. Da sind 20 Minuten eigentlich easy...
    • Janis Joplin 01.03.2019 13:58
      Highlight Highlight @Mimimi: Momentchen, ich wartete auch 2 Wochen, jetzt wo du sagst! Wusste gar nicht dass das heutzutage in 20 mins durch ist? Huiiii....ich werde alt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • wydy 01.03.2019 10:08
    Highlight Highlight Ich war mal in genau derselben Situation. Gleichgeschlechtlicher ONS mit gerissenem Gummi. Dem anderen Typen war es egal, ich schlief die ganze Nacht keine Minute. Am nächsten Tag ginges zum Arzt, wo ich versuchte meine Situation zu schildern, bekam dann für einen Monat Prep, eine direkte Blutuntersuchung und durfte dann 3 Monate später wieder zum Bluttest gehen. Ich habe damals wohl meine Lektion gelernt. Nur mit Gummi und immer die eigenen mitnehmen. Keine Ahnung wie andere das ganz locker nehmen können und sogar auf Gummi verzichten

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel