Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dass seine Mutter «in ihrem Alter» noch Sex hat, passt Ralf nicht so ganz in den Kram. bild: shutterstock/watson

«Das Sexleben meiner Mutter widert mich an»



Hoi Emma, 

Ich hab vor einem Jahr oder so mit meiner Freundin Schluss gemacht und bin dann zurück zu meiner Mutter gezogen, weil es grad praktisch war und ich nicht auf Anhieb eine neue Wohnung gefunden habe. Wir haben nun also so eine Art WG. Und es läuft auch echt gut mit meiner Mutter und mir!

Bis auf etwas: Und zwar hat meine Mutter jetzt einen Freund. Oder eine Affäre. Ich weiss es nicht so genau, ich habe nicht mit ihr darüber geredet. Und ich will es auch gar nicht wissen. Ich weiss, es klingt komisch, weil mir natürlich irgendwie bewusst ist, dass meine Mutter auch eine Art Sexleben hat, aber alleine schon, wenn ich das Wort «Sex» und «meine Mutter» in einem Satz sehe, wird mir ein bisschen komisch.

Ich kann es nicht anders beschreiben, auch wenn es hart klingen mag, aber: Das Sexleben meiner Mutter widert mich an. Ich würde mir wünschen, sie würde zumindest diesen Typen nicht mit nach Hause nehmen. Sie ist jetzt schon weit über 60 und ich will nicht fürchten, dass ich in der Nacht aufwache, weil einer der beiden stöhnt oder sonst was. Ich finde die Vorstellung davon echt eklig.

Wie kann ich das Thema mit meiner Mutter besprechen, ohne dass wir über die Sache an und für sich sprechen müssen?

Gruss,
Ralf

Hallo Ralf,

drei Dinge, die mir beim Lesen deiner Frage durch den Kopf gegangen sind beziehungsweise passiert sind:

  1. Die WG mit deiner Mum war doch eine Übergangslösung. Vor einem Jahr! Ausziehen, los!
  2. So sehr ich dein Anliegen ernst nehme – und das mache ich wirklich – ich musste etwas lachen.
  3. Mama und Sex. Geht auch in meinen Gedanken nicht. Danke für die Bilder, die ich jetzt im Kopf hab, die ich aber da auf keinen Fall wissen will.

Also. Zurück zur Rationalität. Ralf, das ist tatsächlich eine unschöne Situation, in die du da geraten bist. Wie bei Punkt 3 bereits erwähnt, kann ich sehr gut nachvollziehen, dass du mit dem Sexleben deiner Mutter nichts zu tun haben willst, nichts wissen und schon gar nichts hören willst.

Dass sie aber Sex hat, ist wundervoll. Auch halte ich es für nicht angebracht, dass sie sich in ihren eigenen vier Wänden wegen dir einschränken soll. Dass du Mühe hast, ist, und das meine ich null böse, alleine dein Problem. Das du notabene alleine lösen musst.

Meiner Meinung nach liegt die Lösung deines Problems sehr auf der Hand: Zieh aus! Je schneller, desto besser! Deiner Mutter, ihrem Partner, dir und deiner zukünftigen Lady zuliebe. WG und coole Mum hin oder her; ich kenne keine Frau über 20, die einen Mann will, der bei Mami wohnt.

Ich wünsche dir jetzt schon eine gute Züglete.

Sei gegrüsst,

deine Emma

Image

Und was würdest du Ralf antworten?

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Als Inspiration für Ralf: Die 20 angesagtesten Unterkünfte auf Airbnb

Hat irgendwie auch ein bisschen mit Sex zu tun. Eventuell: «Delfin rammt Mann in bester Hockey-Manier»

Play Icon

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons neue Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch jeden Freitag deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Image

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe. bild: shutterstock/unsplash/watson

Mehr von Emma Amour:

«Ich bin verheiratet und habe mit einem anderen gefingert – muss ich beichten?»

Link to Article

Der Typ, der von Beruf Sohn ist, sein Mami und ich

Link to Article

«Ich habe mehrere Lover, bin ich schlampig?»

Link to Article

Reichen 36 Fragen, um mich in Pete zu verlieben?

Link to Article

«Was tun, wenn es beim Sex / Selbstbefriedigung nicht klappen will?»

Link to Article

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Link to Article

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Link to Article

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»

Link to Article

Wie ich einem Typen sagte, dass ICH Emma Amour bin

Link to Article

«Wie spreche ich Männer trotz meiner Grösse (183cm) an?»

Link to Article

Ich habe meine Ex-Lover gefragt: Warum ist nichts aus uns geworden?

Link to Article

Der Doc kam, sah und servierte mich ab

Link to Article

«Warum gefallen mir nur Promis und Vergebene?»

Link to Article

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Link to Article

«Wieso bin ich jetzt der Böse, obwohl SIE mich nicht wollte …!?»

Link to Article

Wie ich beim Sex erwischt und fast verhaftet wurde – und dabei dem Tod ins Auge sah

Link to Article

«Wieso weisen mich alle Frauen ab?»

Link to Article

Outdoor-Sex, Suff-SMS-Sandro, die Penis-Frage: Emma Amour erzählt (fast) alle Geheimnisse

Link to Article

Warum ich nach meinem Date mit einem Arzt immer noch offene G-Punkt-Fragen habe

Link to Article

«Beim Chatten kommt es bei mir immer zum Dirty Talk – wie umgehe ich das?»

Link to Article

Alle meine 10'000 Lieben! 💕

Link to Article

«Wie sage ich einem ONS, dass der Sex nicht vorbei ist, nur weil ER gekommen ist?»

Link to Article

Der Sexologe, der leider kein Sexgott war – sondern nur einen Knall hatte

Link to Article

Zuerst kam das Mail, dann ein borniertes Date, dann der Sex

Link to Article

«Mein Freund will alleine auf Weltreise gehen – soll ich Schluss machen?»

Link to Article

Tinder, du Hassliebe meines Lebens!

Link to Article

«Ich habe ihn beim Schauen von Fetisch-Pornos erwischt – und musste lachen»

Link to Article

Wie mich ein Sex-Club traumatisierte und dann in pure Faszination tauchte

Link to Article

«Meine Freundin stinkt, wie sage ich ihr das?»

Link to Article

Bist du bereit für das erbärmlichste Date, seit es Tinder gibt?

Link to Article

«Ich habe Angst, mich im Bett zu blamieren»

Link to Article

Belauscht: Männer über «Bitches», «Brüste» und MDMA-Bowlen

Link to Article

«Seine sexuelle Vergangenheit verfolgt mich»

Link to Article

Emma, mach Platz! Jetzt schreibt Suff-SMS-Sandro, wie Dating & Sex mit dir wirklich ist

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

86
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
86Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Olivenbauer 06.05.2018 06:29
    Highlight Highlight Mein lieber Ralf es scheint dass du ein wenig verklemmt bist, mach dich einfach mal locker.
    8 1 Melden
  • Doughnutella Servace 05.05.2018 18:09
    Highlight Highlight Ralf sollte sich eher Gedanken darüber machen, ob er nicht eine Last für seine Mutter ist. Such dir eine Wohnung!
    15 1 Melden
  • TanookiStormtrooper 04.05.2018 09:46
    Highlight Highlight Wir wissen doch alle, wie die Geschichte ausgeht...
    User ImagePlay Icon
    25 1 Melden
  • Aladdin 04.05.2018 07:48
    Highlight Highlight Ab welchem Alter ist Sex abartig und nicht mehr normal? Meine Frau und ich sind beide 58 Jahre alt. Es würde uns also sehr interessieren, wann wir damit aufhören müssen. Einfach, damit wir uns darauf einstellen können. Und: was wäre dann das angebrachte Verhalten danach? Sollen wir uns einen Hund zulegen oder mehr TV gucken oder öfters ins Kino, ins Theater gehen? PS: ein bisschen traurig sind wir aber schon. Wir waren bis jetzt der Meinung, dass man Sex haben soll, solange er beiden Spass macht.
    119 1 Melden
    • Emma Amour 04.05.2018 19:45
      Highlight Highlight Ich liebe Sie, Aladdin. Sie sind famos. Machen Sie und Ihre Frau weiter. Derweil wünsche ich Ihnen kein erwachsenes Kind, das wieder zu Ihnen zurück zieht.
      72 1 Melden
  • iNDone 04.05.2018 06:37
    Highlight Highlight 😂 wie bitte willst du nichts mit dem sex deiner MUTTER zu tun haben?
    32 6 Melden
    • Emma Amour 04.05.2018 19:45
      Highlight Highlight Du öppe schon?
      9 11 Melden
    • iNDone 04.05.2018 23:58
      Highlight Highlight Es ist deine Mutter. Hallo? Du weißt schon wie Kinder entstehen und so..,?
      27 6 Melden
  • fischolg 03.05.2018 21:06
    Highlight Highlight Ps: Als Übergangslösung bis zum Zügeln: Ohrenstöpsel. Wieso denkt eigentlich nie jemand daran? Ich kann nicht mehr ohne.
    36 1 Melden
    • Thomas Bollinger (1) 03.05.2018 22:53
      Highlight Highlight Was kannst Du nicht mehr ohne Ohrstöpsel?
      14 1 Melden
    • fischolg 05.05.2018 07:21
      Highlight Highlight Schlafen. Schlafen, mein lieber. Ist etwas schwierig Schlaf am Tag zu kriegen, vor allem wenn drei kleine Jungs im Zimmer nebenan schreien...
      2 7 Melden
  • DichterLenz 03.05.2018 18:18
    Highlight Highlight Ausziehn, ausziehn!
    52 1 Melden
  • Ms. Song 03.05.2018 18:17
    Highlight Highlight Ich wünsche meinen Eltern ein erfülltes und schönes Sexleben bis zu ihrem letzten Tag.
    119 1 Melden
  • Siebenstein 03.05.2018 17:57
    Highlight Highlight So eine Made! 🖕
    63 8 Melden
  • honesty_is_the_key 03.05.2018 16:44
    Highlight Highlight Das finde ich nett gesagt schon sehr frech das Anliegen von Ralf. Jedermann/jedefrau hat Anrecht auf Sex, egal wie alt oder wie jung.

    Und er wohnt bei seiner Mutter, und sie soll ihm zu liebe auf eine Beziehung verzichten (oder den Partner wegen ihm nicht nach Hause nehmen) ? So was von egoistisch und respektlos. Das ein erwachsener Mensch so eine Frage stellen kann finde ich ein bitzeli erschreckend.
    148 4 Melden
    • Lichtblau550 03.05.2018 20:49
      Highlight Highlight Dass Männer nach einer gescheiterten Beziehung „vorübergehend“ zurück zu Mama ziehen, ist das eine. Dass es aber solche gibt, die in dieser Situation frech behaupten, sie hätten ihre Mutter bei sich aufgenommen: einfach nur dreist! 😊
      47 0 Melden
  • salamandre 03.05.2018 16:39
    Highlight Highlight Lieber Ralf.
    Ich wünsch Dir die ewige Jugend und dass Du selber nie auf die Idee kommst Kinder zu haben.
    74 2 Melden
  • Ophelia Sky 03.05.2018 16:27
    Highlight Highlight Es gibt eine einfache und effektive Lösung für sein Problem. Ausziehen. Als Frau Mitte zwanzig gibt es nichts abturnenderes als ein Mann der noch bei den Eltern wohnt. Zu mir oder zu dir? - Äh, zu dir.? Ich wohne noch zu Hause. Zu mir geht deshalb leider nicht. - 🤦‍♀️
    99 5 Melden
  • Laila_B 03.05.2018 15:26
    Highlight Highlight Um meine Mutter zu zitieren:
    „Ich will imfall genau so wenig von deinem Sexleben wissen, wie du von meinem.“


    Ah und ja. Zieh aus, Ralf.
    182 1 Melden
  • Still N.1.D.1. 03.05.2018 15:16
    Highlight Highlight Mutti, die Person die uns das Leben schenkte. Sie hat wahrscheinlich für viele von uns etwas Heiliges.

    Wie wir aber gezeugt wurden, dieses Kopfkino wollen wir nicht abspielen und wenn dann ist es etwas Romantisches in der Missionarstellung mit Mondschein am Strand und nicht ein versauter Quicky auf dem Klo. Wir sind ja alle ein Produkt der Liebe und nicht von Trieben.

    Nun lieber Ralf, Deine Mutter lebt jetzt ihre Triebe aus, den mit Liebe hat sie Dich gezeugt, jetzt hat Sie ein Anrecht auf Spass, das solltest Du auch, es ist Frühling!
    88 2 Melden
  • Gummibär 03.05.2018 14:31
    Highlight Highlight Wenn man selbst als Produkt einer unbefleckten Empfängnis durchs Leben schreitet, ist es natürlich schwierig zu verkraften, wenn die die heilige Mutter im Alter plötzlich normale Neigungen entwickelt.
    Da hilft nur eins Du Empfindsamer: Werde selbständig und suche Dir sofort eine eigene Bleibe ohne Deine Mutter mit Peinlichkeiten zu belästigen. Oder willst Du sie womöglich gar mit "ihrem Typen" ins Tramhäuschen verbannen ? Schäm Dich.
    105 0 Melden
    • Lichtblau550 03.05.2018 20:53
      Highlight Highlight Ganz bei dir, Gummibär. Und das mit dem Tramhäuschen finde ich sehr schön. Zu Mamas Alter passend an der Endstation? 😂
      18 1 Melden
  • Pana 03.05.2018 14:05
    Highlight Highlight Ralf weiss aber schon, dass es ihn ohne das Sexleben seiner Mutter nicht geben würde?
    123 2 Melden
  • Sama 03.05.2018 14:04
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht, wie man mit dem Sexleben der Eltern ein Problem haben kann.
    Kinder haben Probleme an den Gedanken mit Sex, vor Allem der der Eltern und finden das eklig - auch und gerade die Vorstellung, das man selbst ein Produkt solch eines Aktes ist.
    Aber als erwachsener Mensch sollte man damit doch kein Problem mehr haben und sich freuen, wenn die alleinstehende Mutter einen Freund hat (erst recht, wenn man den selber sogar nett findet).
    Der daheim lebende Sohn hat dazu gar nichts zu sagen und wenn es ihm nicht passt, auszuziehen.
    107 1 Melden
  • problemfall 03.05.2018 13:52
    Highlight Highlight Stell dir vor, auch du bist ein Produkt des Sexlebens deiner Mutter.
    61 1 Melden
  • Leckerbissen 03.05.2018 13:36
    Highlight Highlight Teilte bis anhin NIE mit dir eine Meinung. Doch in diesem Bericht zu 100%.

    1.Die WG mit deiner Mum war doch eine Übergangslösung. Vor einem Jahr! Ausziehen, los

    Los!
    76 1 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 03.05.2018 13:31
    Highlight Highlight Wenn es danach Pizza gibt, helf ich beim Umzug.

    Auf jeden Fall würde ich unter KEINEN Umständen darüber mit der Mutter sprechen! Die Situation ist so schon creepy!
    55 6 Melden
    • Paesq 03.05.2018 14:25
      Highlight Highlight Bei mir steht auch ein umzug an, spendiere dir gerne ne pizza, wenn du kommst 😉
      39 1 Melden
    • olmabrotwurschtmitbürli 03.05.2018 23:21
      Highlight Highlight @Paesq

      Wie gross wäre die Pizza denn?
      5 1 Melden
  • ~°kvinne°~ 03.05.2018 13:22
    Highlight Highlight Schön wenn deine Mutter Sex hat! Schön kann sie tun und lassen in IHRER Wohnung was sie will und möchte. Sprich: zieh aus, Junge. Eine Übergangslösung von mehr als einem Jahr ist zu viel. Und wenn du bleibst: beklag dich nicht. Das finde ich unverschämt, ehrlich. Weniger mimimimimi, mehr immoscout!
    149 2 Melden
    • Mietzekatze 04.05.2018 10:06
      Highlight Highlight Weniger mimimi, mehr immoscout...ahahaha...! Made my Day
      30 2 Melden
    • ~°kvinne°~ 04.05.2018 11:40
      Highlight Highlight
      2 1 Melden
  • riqqo 03.05.2018 13:13
    Highlight Highlight Als wir in der Oberstufe noch Partys schmiessen, kam auch die Mutter und ihr Freund der gastgebenden Person nach Hause. Wir wollten sofort den Alkohol etc. verstecken, aber die waren selber sehr blau und verschwanden gleich im Zimmer. Fünf Minuten später wurde richtig gerammelt. Herrlich gewesen. Für uns als Gäste…
    60 1 Melden
  • a-minoro 03.05.2018 13:12
    Highlight Highlight "[...] und bin dann zurück zu meiner Mutter gezogen, weil es grad praktisch war und ich nicht auf Anhieb eine neue Wohnung gefunden habe."

    Von mir aus kann man bis 30 oder länger zu hause wohnen bleiben. Gibt ja immer irgendwelche Vögel, die etwas länger brauchen, um das Fliegen zu erlernen. Aber: ist man mal ausgezogen, sollte man nicht mehr zurückkehren.
    51 16 Melden
    • Mietzekatze 04.05.2018 10:08
      Highlight Highlight Ich bin auch mal zurück gezogen weil ich vom Tessin aus keine Wohnung in Bern suchen konnte! Nach 4mt war ich weg von meinen Eltern (und wir haben ein wirklich gutes Verhältnis)! Klar kann man sich das aussuchen... Aber deine Prio war Reisen und Abstand Blaumaler... Nicht die eigenen vier Wände! Also selbst ausgesucht...
      13 1 Melden
  • Asmodeus 03.05.2018 13:12
    Highlight Highlight Lieber Ralf.

    Werd Erwachsen und ziehe aus.

    Alternativ. Frag Mami ob sie Dich nicht heiraten will.
    75 8 Melden
  • Sherlock64 03.05.2018 13:02
    Highlight Highlight Es ist bekannt, dass Bumerangkinder für die Eltern Stress bedeuten. Wie zu beweisen war.
    63 1 Melden
    • Nick Name 03.05.2018 13:17
      Highlight Highlight Ehm.
      Oder umgekehrt, das mit dem Stress?
      Vielleicht?
      15 4 Melden
  • Luca Brasi 03.05.2018 12:59
    Highlight Highlight Voll in Ordnung, wenn er bei seiner Familie wohnt. Ich finde die Stigmatisierung von Männern, die bei ihren Eltern leben daneben. Wieso darf nicht jeder so leben wie er will?Es beschwert sich ja auch niemand, wenn Leute in einer Hippie-Kommune leben.
    Blut ist dicker als Wasser, ABER: Wo bleibt die Achtung vor deiner Frau Mama, Ralf! Du bist derjenige, der sich unterzuordnen hat, denn es ist IHRE Wohnung. Wenn du Probleme mit dem Sexualleben deiner Mamma hast, kauf dir Ohrenstöpsel, aber zeig ein bisschen Respekt vor der Frau, die dich 9 Monate lang getragen hat.
    100 12 Melden
    • Yveze 03.05.2018 13:39
      Highlight Highlight scho klar das dass, sorry falls ich mich irre, vonem Italiener kommt ;) :P
      47 21 Melden
    • Luca Brasi 03.05.2018 13:58
      Highlight Highlight Ey, Italiener lieben eben ihre Mamma!
      Mamma, wenn du das liest, lass dir gesagt sein, dass du die beste bist und ich mich freue mit dir bald den Muttertag zu feiern. 🌹
      Non c'è donna come te, mamma! ❤️
      74 7 Melden
    • Yveze 03.05.2018 15:47
      Highlight Highlight isch au ned bös gmeint gsi :) Happy MAMA Day ;)
      31 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • JasCar 03.05.2018 12:54
    Highlight Highlight Oh Mann Ralf
    Da hat dir das Leben ja ganz übel mitgespielt. Hast ne Mutter, welche keine Rücksicht auf dich nimmt, und das mit über 60ig.
    Sie soll sich gefälligst zurückhalten und dir weiterhin ein bequemes Leben im Hotel Mama bieten. Schliesslich wollte sie Kinder, damit musste sie rechnen. Einmal Mutter, hat man nie wieder das Recht auf ein eigenständiges Leben.
    Und nun im Ernst:
    Lass deine Mutter in Ruhe. Zieh aus. Werd erwachsen. Hab selber Sex.
    Ps: auch ich möchte meiner Mutter nicht beim Sex zuhören, das scheint mir "normal"
    100 1 Melden
  • Scrj1945 03.05.2018 12:49
    Highlight Highlight Du bist zu deiner mitter gezogen! Das ist ihr haus/wohnung und darum darf sie das auch ganz einfach machen. Akzeptiere es oder such dir eine eigene wohnung
    47 0 Melden
  • Päsu 03.05.2018 12:39
    Highlight Highlight Wie alt ist Ralf? Egal. Es ist die Wohnung der Mutter und die soll darin machen können was sie will und mit wem sie es will. Such dir ne eigene Bude wenns dir nicht passt.
    46 1 Melden
  • Snowy 03.05.2018 12:32
    Highlight Highlight Werter Ralf, wenn hier jemand "komisch" ist, dann Du.
    94 4 Melden
    • Snowy 03.05.2018 13:29
      Highlight Highlight @Emma: Das kannst Du besser. Nicht Deine Antwort, sondern die „Auswahl“ der Fragen.

      Messlatte und so.
      16 10 Melden
    • Emma Amour 03.05.2018 18:10
      Highlight Highlight Snowy, diese Woche scheiden sich unsere Geister. Ich versuche normalerweise stets, nicht über die Fragen zu urteilen, die mich erreichen und jede aus neutraler Sicht zu beurteilen. Bei dieser aber konnte ich nicht anders. Ich liebte sie. Ich liebe sie immer noch. Und ich werde sie für immer lieben.
      18 0 Melden
    • Snowy 03.05.2018 19:36
      Highlight Highlight Geht i.O. Emma - ich werde Dich trotzdem (immer) lieben! ❤️
      4 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • aglio e olio 03.05.2018 12:29
    Highlight Highlight In jedem Fall ausziehen.
    Entweder du aus der Wohnung oder der Stock aus deinem Füdli...
    121 2 Melden
  • Gawayn 03.05.2018 12:28
    Highlight Highlight Da wohnt einer bei Mamma und ist verwundert, das sie obwohl über 60 eine Frau ist.

    Bei mir war es damals umgekehrt.

    Meine Eltern zogen aus ins Ausland.

    Meine Mutter aber, wollte noch
    "Eine Weile" bei mir wohnen, bis Vater sich dort eingerichtet hätte.

    Meine Antwort:
    "NO WAY!"

    Bist du einigermassen erwachsen, mach das du in deine eigenen 4 Wände kommst!
    49 11 Melden
    • Schmirinskis 05.05.2018 22:35
      Highlight Highlight Die Frau hat dich aufgezogen, da finde ich ein "No Way" nocht gerade dankbar. Mein Mann und ich haben abgemacht, dass wir unseren Eltern jederzeit einen vorübergehenden Platz bei uns anbieten und das auch jeweils nicht miteinander absprechen müssen. War eine der kürzesten Unterhaltungen ever, da das für uns beide selbstverständlich ist.
      2 1 Melden
    • Gawayn 06.05.2018 09:49
      Highlight Highlight @schmirinski
      Hier geht es um meine Eltern.
      Du kennst sie nicht.
      Also enthalte dich eines Kommentars.

      Klar würde ich sie in einer Notsituation, oder Gast aufnehmen.
      Aber niemals als Mitbewohner.

      Sind die Kids flügge geworden, sollten sie mit ihren eigenen Flügeln fliegen
      0 0 Melden
  • Walter Sahli 03.05.2018 12:17
    Highlight Highlight Nach der Trennung von der Freundin zurück zu Mami...und dann heult er rum, weil Mami ein Leben hat...

    Eines Tages, wenn Du dann mal ein Mann bist, wirst Du Dich dafür schämen, Bub!

    143 2 Melden
  • Rogue 03.05.2018 12:17
    Highlight Highlight Ab in dein Zimmer, Ralf! Und komm erst raus, wenn du weisst, was du falsch gemacht hast!
    111 0 Melden
  • r.h. 03.05.2018 12:13
    Highlight Highlight Ganz ehrlich... Meine Eltern sind auch über 60 und ich bin glücklich zu wissen das sie ihre Liebe zu einander auch in diesem alter noch praktisch umsetzen. Sex ist auch eine art Liebe und Zuneigung zu zeigen und damit basta. Irgendwann wirst du vielleicht ja mal merken das es ganicht so übel ist auch in einem gehobenerem alterein erfülltes Sexualleben zu haben.

    Und jetzt sie zudas du dir ne eigene Bude suchst.
    85 0 Melden
  • Mutzli 03.05.2018 12:12
    Highlight Highlight Ach, das ist doch kein grosses Problem wenn die Eltern bzw. Mutter ein Sexleben haben. Ist doch gut für sie! Ich würde jetzt auch nicht unbedingt mich mit meinen darüber austauschen, aber das ist ja noch so eine spur weiter als "Wäh, die bringt vielleicht jemanden heim!". Wenn die Geräusche ein Problem sein sollten, gibts ja immer noch Kopfhörer ;-) Falls das nicht reichen sollte und ausziehen auch nicht möglich ist: Selber Frauen/Typen heimbringen und lautstark Gegensteuer geben!
    10 45 Melden
  • Flickii 03.05.2018 12:06
    Highlight Highlight Mir fällt nichts dazu ein.. Nur ein Wort - FRECH. Sie hat auch ein Leben! Sie ist ein Mensch wie du. So etwas kindisches habe ich noch nie gehört... Du ziehst zu ihr zurück, und willst ihr jetzt ihr Sexleben "verbieten".

    "Ich würde mir wünschen, sie würde zumindest diesen Typen nicht mit nach Hause nehmen."

    Ein gratis Tipp von mir... Zieh aus!
    112 0 Melden
    • supremewash 03.05.2018 22:49
      Highlight Highlight Und ich wünsche Ralf, seine Mutter möge so viele Typen mit nach Hause nehmen wie sie lustig ist.
      3 0 Melden
  • Nick Name 03.05.2018 12:05
    Highlight Highlight Iiiih! Eine Mutter, die Sex hat?!
    Weiss die denn nicht, dass spätestens :-) nach dem letzten Kind einfach fertig ist mit diesem Rumge...?!

    ...
    Ralf, Ralf, Ralf ...
    Ehrlich: Ich finde deine Mutter toll. Yolo.
    95 1 Melden
  • kifaru100 03.05.2018 12:04
    Highlight Highlight Nur zwei Fragen an Ralf:
    1. In welchem Jahrhundert lebst Du?
    2, Schon bemerkt, das auch Du älter wirst?
    Jeden Tag rücken die 60 etwas näher. Du solltest dir also langsam überlegen, wo Du deinen Penis amputieren lassen kannst, damit Du dann im vorgerückten Alter nicht auf dumme Gedanken kommst und auch noch so ein verwerfliches (Sex)Leben führen wirst wie deine Mutter heute.
    78 3 Melden
  • Nitzgi 03.05.2018 12:02
    Highlight Highlight Sehr unangebracht das Votum: "WG und coole Mum hin oder her; ich kenne keine Frau über 20, die einen Mann will, der bei Mami wohnt."
    Finde ich völlig daneben eine Person aufgrund der Wohnsituation zu beurteilen. Mit Frauen die so denken würde ich sowieso nichts zu tun haben wollen. Zu Reduktionistisch. Ausserdem zementiert das gesellschaftliche Vorstellungen, die ich unangebracht finde.
    36 94 Melden
    • Eine_win_ig 03.05.2018 12:27
      Highlight Highlight Was denn? Die gesellschaftliche Vorstellung, dass eine erwachsene Person sich selber ernähren können und eine eigene Wohnung abseits der Familie haben soll? Finde ich gut diese Vorstellung. Sorry, aber nach 1 Jahr von "Übergangslösung" zu sprechen... er ist zurück zu seiner Mutter. Also soll er ihr ihr leben lassen. Oder ausziehen. Genau wie bei jeder anderen WG auch.
      60 7 Melden
    • Gawayn 03.05.2018 13:12
      Highlight Highlight Auch wenn ich sicher mal nicht immer mit Emma einer Meinung bin.

      Hier hat sie Recht.

      Auch ich kenne niemanden über 20, der es gut finden würde, wenn der potentielle Partner noch bei Mami wohnt.

      Klar ist sowas Aussage kräftig!
      24 5 Melden
    • Bloody Mary 03.05.2018 13:49
      Highlight Highlight Wenn zB ein Student noch zu Hause wohnt, der sich keine eigene Wohnung leisten kann, ist das eine Sache aber bei Ralf... Er zementiert das Klischee eines verwöhnten Bubis, unselbstständig, leicht dähmlich, immer am jammern... keine Frau will so einen Typen! Flucht!
      38 3 Melden
  • arriving somewhere but not here 03.05.2018 11:55
    Highlight Highlight Ausziehn! Ausziehn! Ausziehn!
    53 2 Melden
  • Chabis 03.05.2018 11:53
    Highlight Highlight Deine Mutter kann in ihrer Wohnung tun und lassen was sie will. Wenns dich stört, dann such dir ganz schnell eine eigene Wohnung. Ein Jahr bei Mama wohnen ist dich keine Übergangslösung mehr.. 🤦‍♀️
    49 0 Melden
  • caro90 03.05.2018 11:50
    Highlight Highlight Ehrlich gesagt hätte ich Emma Amours Antwort anders eingeschätzt. Ich finde Ralfs Einstellung ziemlich frech und unverständlich. Schade, dass er es seiner Mutter nicht gönnen kann, obwohl sich das ganze offenbar in einem normalen Rahmen abspielt. Ich bin froh darüber, dass er sich nicht dafür hat, seine Mutter darauf anzusprechen - ich fände das ihr gegenüber alles andere als fair. Es ist allein sein Problem, er ist zu verklemmt, um mit diesem Gedanken umzugehen und offenbar auch nicht dankbar, dass sie ihn wieder bei sich aufgenommen hat. Er soll doch einfach ausziehen, der Mutter zuliebe!
    44 0 Melden
    • Emma Amour 03.05.2018 18:13
      Highlight Highlight Caro, dachtest du, dass ich ihm anbiete, seine Wäsche zu machen, um seine Mami zumindest ein bisschen zu entlasten? Oder inwiefern hast du denn meine Antwort anders eingeschätzt?
      12 1 Melden
  • nass 03.05.2018 11:48
    Highlight Highlight Ralf, zieh einfach wieder aus und lass deine Mutter ihr Leben geniessen...! Und zwar ratz fatz.
    94 2 Melden
  • piedone lo sbirro 03.05.2018 11:46
    Highlight Highlight ralf

    weshalb beschäftigen sie sich nicht intensiver mit der wohnungssuche statt dem sexleben ihrer mutter?
    543 9 Melden
  • Raphael Stein 03.05.2018 11:46
    Highlight Highlight Ausziehen, los!
    Es gibt rein gar nichts zu besprechen.

    Obermemme.
    Da wohnt der Kerl zuhause und klagt.
    97 5 Melden
    • raues Endoplasmatisches Retikulum 03.05.2018 12:14
      Highlight Highlight Danke für das Wort Obermeme, ich musste laut lachen.
      30 1 Melden
  • Lusch 03.05.2018 11:42
    Highlight Highlight Also Emma schäm dich, von dir hätte ich ehrlich gesagt diese Antwort was das Sexleben deiner Mutter angeht nicht erwartet.

    Was soll dass denn, ich bin froh und glücklich dass meine Mutter ein schönes und erfülltes Sexleben bis kurz vor ihrem Tod hatte, warum auch nicht. Bilder im Kopf habe ich deswegen noch lange nicht und selbst wenn ich sie hätte, sie würden mich garantiert nicht stören!
    53 40 Melden
    • Emma Amour 03.05.2018 18:17
      Highlight Highlight Lusch, ich freue mich sehr für meine Eltern, die nach über 30 Jahren Ehe immer noch Sex haben. Und sich auch ausserhalb des Schlafzimmers ständig küssen und umarmen. Dennoch will ich mir die beiden nicht beim Akt vorstellen. Ich verstehe null, warum ich mich dafür schämen soll. Also tu ichs nicht.

      14 0 Melden
    • Lichtblau550 03.05.2018 21:14
      Highlight Highlight Nun ja, fantasiebegabte Menschen kommen da kaum drum rum. Aber das gilt es auszuhalten. Sich küssende und umarmende Eltern sind Gold wert.
      5 0 Melden
  • N. Y. P. D. 03.05.2018 11:40
    Highlight Highlight Ralf, ich hätte eine wunderbare Lösung.

    Zieh wieder aus !

    Und was heisst eine Art Sexleben ?

    Was ist der Unterschied von eine Art Sexleben und Sexleben ?

    Ich habe nach der Frage gleich eine Antwort geschrieben (aber nei au) und jetzt Emmas Antwort gelesen. Das deckt sich. Blöd. 😄😅 Aber löschen will ich den Kommentar jetzt nicht mehr. Also Abschicken..
    51 8 Melden
  • .:|Caballito de Mantequilla|:. 03.05.2018 11:36
    Highlight Highlight ja, ernsthaft, gute Züglete auch von mir!
    409 3 Melden
    • Martinov 03.05.2018 11:50
      Highlight Highlight Zünglete oder Züglete? ;-)
      32 5 Melden
    • .:|Caballito de Mantequilla|:. 03.05.2018 18:15
      Highlight Highlight Entscheide selbst ;-) und sei das Zünglein an der Waage
      7 1 Melden
  • Scaros_2 03.05.2018 11:34
    Highlight Highlight Seine Übergangslösung dauert vermutlich ähnlich lange wie die komplettierung des Flughafen BER.
    575 8 Melden
    • Troxi 03.05.2018 13:08
      Highlight Highlight Danke für den Lacher ;-)
      11 0 Melden

Kann man, muss man nicht: Unser Modal-Problem

Ja, Sie haben schon richtig gelesen, da ist kein Tippfehler im Titel. Modal, mit d. Ich erspare Ihnen nun die Google-Suche oder das Ausgraben Ihrer Deutsch-Ordner von früher, wo Sie dann Ihre alten Aufsätze finden, in denen Sie sehr realistisch eingeschätzt haben, dass Sie mit 30 ein Haus, vier Kinder, einen Labrador namens «Columbo» und eine Traumkarriere haben werden und alles, was Sie nun mit 36 tatsächlich Ihr eigen nennen, ist ein Fahrrad und sogar das wurde Ihnen schon zweimal …

Artikel lesen
Link to Article