Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

shutterstock/watson

«Ich hab eine Affäre mit einem verheirateten Typen!»

08.02.18, 10:59 09.02.18, 06:22


Liebe Emma, ich habe ein Problem. Ich hab da so jemanden kennengelernt. Nennen wir ihn Lukas. Lukas und ich verstehen uns super und sehen uns viel und alles toll und lustig, aber – ja, jetzt kommt das grosse ABER: Lukas hat eine Frau.

Mit der er zwar keinen Sex mehr hat (weil sie sich «auseinandergelebt haben»), dafür aber ein gemeinsames Kind. Der Kleine ist erst drei. Lukas hat sich noch nicht von seiner Frau getrennt, weil er fürchtet, sein Kind zu verlieren, also halt nur noch sehr wenig sehen zu können. Versteh ich alles. Und wie gesagt, bislang ist es auch einfach eine lockere Affäre – aber wohin soll das denn führen? Ins Nichts vermutlich.

Mir ist durchaus bewusst, dass ich nur die Rolle der «anderen Frau» eingenommen habe. «Nur Sex» ist es aber eben auch nicht. Wir gehen oft zusammen essen, schreiben uns dauernd, haben unsere kleinen Insider-Witze, all das, was man in dieser Anfangs-Verliebtheitsphase halt so macht. Aber was, wenn ich mich jetzt wirklich Vollgas verliebe? Er wird sich ja sowieso nie scheiden lassen.

Im Moment stört mich diese Situation noch nicht megamega fest. Aber jedes Mal, wenn ich das Thema anschneide, gibt er nur eine knappe Antwort und redet von was anderem. Ich weiss gar nicht, wieso ich dir das alles schreibe, eigentlich weiss ich ja selbst, dass ich da vermutlich schleunigst raus sollte, aber ja – ich bin halt verschossen. Und es nimmt mich Wunder, was du darüber denkst.

Und nicht, dass es etwas zur Sache tun sollte, aber er hat mich angebaggert, ich wusste die ersten paar Male gar nicht, dass er eine Frau hat. Geschweige denn ein Kind. Naja, macht es auch nicht besser.

Danke für deine Antwort und lieber Gruss, Tara

Liebe Tara,

mein erster Gedanke: Nimm die Beine unter die Arme und renn. Renn so schnell du kannst. Ich will dich nicht desillusionieren, aber ich kenne null, zero, keine einzige Geschichte mit einem verheirateten Mann, die ein Happy End nahm. 

Dafür erinnere ich mich an viele durchgesoffene und tränenreiche Abende mit Freundinnen, die heartbroken aus der genau gleichen Geschichte, wie du sie oben erzählst, gekommen sind. Jede einzelne hat mir davor versichert, «nicht verliebt zu sein». 

Was mir bei dir auffällt ist, dass du am Anfang deiner Mail sagst, du seist nicht verliebt. Ein paar Sätze später redest du von «verknallt sein». Ich verstehe dich. Ab dem Moment, in dem sich eine Affäre auch abseits des Bettes und des Sex' abspielt, kommen Emotionen ins Spiel. Und sind die Sauhunde mal da, ist Ende Gelände mit Unverbindlichkeit.

Du weisst das alles. Du weisst auch, dass die Chance, dass Lukas seine Frau und sein Kind verlässt, winzig ist. Männer sind noch öfters Komfortzonen-Opfer als Frauen. Du weisst aber auch, dass er dir trotzdem gerade hörig ist. Du bist die spannende, coole, freie Frau, die Spass am Leben und an Sex hat. Die ihn mitreisst. Die ihm das Gefühl gibt, selber jung und frei zu sein.

Das Ganze ist wie eine irre Achterbahnfahrt. Am Anfang nimmt die Amour fou an Tempo zu. Der Puls steigt, die Schmetterlinge tanzen Limbo in der Magengegend. Dann aber, kurz nach dem krassesten Looping, kommst du wieder auf den Boden der unromantischen Tatsachen zurück. 

Überleg dir gut, ob und wie lange du dir das Highlife noch geben willst, bevor du fällst, fluchst und flennst. Und ob es sich wirklich lohnt. Und ob du in diesem Fall nicht doch lieber auf ein Schrecken mit schnellem Ende als auf ein Ende mit krass viel Schrecken setzen willst.

PS: Jeder Verheiratete hat jeder meiner Freundinnen gesagt, dass sie schon lange keinen Sex mehr mit ihren Frauen haben. Bei vier von fünf Männern kam am Ende raus, dass das nicht stimmt. 

Summa summarun bleib ich bei meiner Anfangsaussage: Run, Tara, run!

xxx

Adieu,

Und was würdest du Tara antworten?

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons neue Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe. bild: shutterstock/unsplash/watson

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Mehr von Emma Amour:

Mit Suff-SMS-Sandro hatte ich den besten Nicht-Sex-Sex meines Lebens

Sandro, der Siebensiech in Sachen Suff-SMS

Ich war bei der Wahrsagerin: Es sieht scheisse aus!

In zehn Jahren von der ersten Liebe zu Sex mit dem Ex

Der #gymlover, der meinen Po zu seiner Problemzone erklärt

Mit Tinder-Tim im Tal der Tränen

«Wie komme ich zu einem Date mit einer Fussgöttin?»

Abserviert, geghostet und gebencht von der Vergangenheit

Die Beaus von damals sind (fast alle) die Loser von heute 

«Wie soll ich mit seinem Mini-Penis umgehen?»

Heute erzähle ich euch endlich die Story über die Dünnpfiff-Explosion meiner BFF

«Wie mache ich im Büro den ersten Schritt?»

Because I got high ... mit dem kiffenden Jules und seinem dummen Ghettoblaster

Lieber zukünftiger fester Freund …

«Wie viele Chancen soll ich ihr noch geben?»

Ein Hoch auf die Masturbation! Eine Ode an die rechte Hand (und ein bisschen an die linke)

«Wie mache ich ihm klar, dass ich Blowjobs unappetitlich finde?»

«Was tun gegen Sex-Flaute in der Beziehung?»

In der Dating-Hölle mit dem Grosskotzbrocken

«Ich weine nach dem Sex, was soll ich tun?»

Die Nacht, als ich sein «Ich liebe dich» an eine andere entdeckte

«Muss man jeden Seitensprung beichten?»

Du sollst nicht vögeln, wo du arbeitest? Papperlapapp! 

Wie ein Doppelpack Wienerli meine Affäre abrupt beendete

«Verlässt er seine Frau und sein Kind oder mache ich mir was vor?»

Leckt mich doch mit eurem One-Night-Stand-Sex!

«Wieso soll man nicht flirten, nur weil man vergeben ist ...?»

Und die Moral von der Geschicht': Den Klon des Ex-Freundes knalle nicht

«Ich hab eine Affäre mit einem verheirateten Typen!»

Ein Dreier ist ein vorgespielter Orgasmus zu viel

Hoi Emma, darf ich meiner Freundin sagen, dass ich ihren Freund scheisse finde?

Im Bett mit seiner Ex-Freundin

Ich habe mich in eine Prostituierte verliebt, was mach ich jetzt? Renato, 41

Alle Artikel anzeigen

Was man nicht alles in der Slideshow-Tiefe findet: «Diese zehn Fussballgrössen haben ihre Frau betrogen»

Tinder-Tipp: Lass die Finger von diesen 11 Tinder-Typen!

Video: watson/Lya Saxer, Knackeboul, Madeleine Sigrist

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen:

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

Broken-Heart-Syndrom: Wenn der Liebeskummer das Herz kaputt macht

Du willst mit deinem Schatz in die Ferien gehen? So übersteht eure Beziehung die Reise

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

114
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
114Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Restseele 09.02.2018 12:38
    Highlight Ich finde den Rat auch sehr gut, aber aus vielleicht anderen Gründen. Aus meiner Erfahrung:
    Fremdgeher gehen immer fremd. Schläger hören nicht auf zu schlagen. Lügner lügen immer wieder usw.
    Eine gute Beziehung funktioniert einfach von Anfang an. Wenn irgendwas klemmt... raus aus Geschichte..
    Das ist nicht nur in Liebesbeziehungen so. Was nicht ist kann auch nicht sein.
    16 8 Melden
  • Dela 09.02.2018 07:59
    Highlight Es GIBT auch Happy Ends!
    Ich war in der Gleichen Situation!
    Ich habe aber folgendes gemacht:
    1. klartext reden! „Ich bin nicht nur deine Maitresse“
    2. klartext verlangen! „Wo führt das hin?“
    3. commitment! Eine Scheidung ist sau hart und der Mann oft der verlierer! Committe dich, ihm bei zu stehen es gemeinsam durchzuziehen! Comitte dich auch zu seinem Kind!
    4. verlange committment! Macht einen Plan, holt euch rat (internet, freunde mit erfahrung und Anwalt)

    Er wurd sie nur verlassen wenn, er dich liebt UND sich sicher fühlt diese riesen Prüfung mit dir gemeinsam zu überstehen!
    Viel Glück!
    18 35 Melden
  • DerTaran 09.02.2018 00:56
    Highlight Der obige Rat ist sicher nicht falsch, aber Mann muss nicht immer ein Schwein sein, es kann durchaus alles war sein.
    Worüber du dir klar sein musst, du hast keine Chance zu gewinnen (gegen seine Tochter), der Status Quo wird also so bleiben, ohne Hoffnung auf Besserung.
    Andererseits haben auch Männer ein recht auch Sexualität und liebe, und wenn Fremdgehen der einzige Ausweg ist, dann finde ich das legitim, selbst wenn sie dafür lügen müssen.
    Ob du dabei mitspielen willst, must du selber entscheiden.
    14 54 Melden
    • Fabio74 09.02.2018 10:27
      Highlight Falscher Ansatz. Ein Anrecht nimmt man sich nicht einfach irgendwo. Sondern diskutiert in der Beziehung. Lügen ist nie gut
      Entweder legitmiert man für beide Sex mit anderen oder man trennt sich oder man findet sich mit der Situation zurecht
      34 3 Melden
    • DerTaran 09.02.2018 12:54
      Highlight Ideal ist es nicht, aber ich hab schon so viel Beziehungsmist gesehen (von beiden Seiten, Frauen sind nicht besser, ich kenne sogar mehr Fremdgängerinnen als Fremdgänger), da kann ich es niemanden verwehren seine eigene, weniger idealistische Lösung zu suchen.
      Aus Sicht eines Unbeteiligten zu werten ob fremdgehen (und lügen) angebracht ist, habe ich aufgegeben.
      10 5 Melden
    • Fabio74 09.02.2018 13:32
      Highlight Sage nicht dass andere besser oder schlechter sind. Nur Lügen ist der falsche Weg.
      Wenn fremdf** dann vorher zu Hause ausdiskutieren. Rechte gelten dann für beide Seiten.
      Und Seitensprung mit Gummi drum
      19 1 Melden
  • Kich 08.02.2018 22:15
    Highlight Warum lügt jemand, egal ob Mann oder Frau, um Sex zu bekommen?

    Welcher Wert hat solcher Sex?

    Welcher Wert hat ein Leben, welches die Liebe erträgt, die in Geld gemessen wird?
    9 16 Melden
  • Don Alejandro 08.02.2018 20:41
    Highlight Solange es gefühlsneutraler Spassopportunismus bleibt, enjoy! Sobald es mit der Liebe ernst wird, seid ihr nicht mehr auf dem gleichen Level. Während er zu Hause Frau und Kind hat, wirst Du unweigerlich tief fallen. Konsequent zu sein ist manchmal hart, wäre aber mittelfristig sicherlich zu deinen Gunsten.
    24 1 Melden
  • Paternoster 08.02.2018 19:57
    Highlight Wir können uns immer wieder in andere Menschen verlieben, wenn wir den dazu nötigen Raum zulassen.
    Heisst, in einer Partnerschaft muss ich mich für uns auch selber schützen, wenn mir der Partner wichtig ist.
    46 0 Melden
  • Iniza 08.02.2018 19:13
    Highlight Eine Arbeitskollegin hat einen Mann wirklich dazu gekriegt seine Frau und 2 Kinder zu verlassen. Naja eigentlich hat die Frau ihn rausgeworfen :)
    25 7 Melden
  • amazonas queen 08.02.2018 18:30
    Highlight Sie sollte es sein lassen. Nicht ihr oder dem Mann zuliebe, sondern dem Kind, dass alles verlieren wird.
    24 22 Melden
    • Eskimo 08.02.2018 22:07
      Highlight Was wird es verlieren?
      20 16 Melden
  • manuel0263 08.02.2018 17:47
    Highlight Ich hab Eure interessanten Kommentare gelesen und finde die verschiedenen Meinungen und Blickwinkel sehr gut. Und jetzt hab ich mir den Brief nochmals genau angesehen...und es hat doch zwei sehr heikle Punkte. Er meidet das Thema Trennung wie der Teufel das Weihwasser und lenkt sofort ab. Und bei den ersten Treffen hat er (sehr typisch...) nichts von seiner Familie erzählt...um näheres Kennenlernen und evtl. möglichen Sex nicht zu gefährden. Dieses Verhalten ist eigentlich klassisch...sie wird solange wie möglich "gehalten" und ggf. "ersetzt". Das ist für ihn viel einfacher als eine Trennung.
    119 4 Melden
  • dmeier 08.02.2018 16:00
    Highlight Ich bin so ein Mann...
    verheiratet, kleines Kind,sich in eine andere Frau verliebt und LIEBT diese. Vor 2 Jahren, man trifft jemanden, ist sich sympatisch,erzählt einander immer mehr, alles, Vertrautheit die man nie spürte. Merkt dann plötzlich dass da viel mehr dahinter ist. Man sträubt sich dagegen,kann aber nichts tun weil es LIEBE ist.
    Möglichkeiten:
    1) Diese Beziehung beenden, bei meiner Familie bleiben, dabei die Liebe meines Lebens vergessen
    2) Meine Familie verlassen, mein Kind noch einmal die Woche sehen, mein Haus weg, 2/3 einkommen weg.
    Was kann ich dafür, was kann ich tun?
    54 53 Melden
    • chraebu 08.02.2018 16:32
      Highlight Hoi du!

      EIn paar Fragen zum Beginn:
      1. Wie lange kennst du die "Neue" schon?
      2. Ist Sie wirklich die Liebe deines Lebens?
      3. Hattest du zu Beginn nicht ähnliche Gefühle bei deiner Frau?

      Du weisst sicher worauf ich hinas will. Das Gras beim Nachbarn...

      Was kannst du tun?

      Warte mal 6 Monate ab. Idealerweise ohne mit der Neuen zu pimpern und noch besser: Versuche doch - trotz geringen Gefühlen -
      wieder Zeit und Energie in die Ehe zu stecken. MAch ein Ausflug, romantisches Essen, etc. Es ist leider so, dass keine Beziehung (auch nicht mit der Liebe deines Lebens) ein Selbstläufer ist.
      134 5 Melden
    • dmeier 08.02.2018 16:38
      Highlight @chraebu
      Danke dir für dein Feedback!
      1. Seit 2 Jahren
      2. Seit knapp 2 Jahren habe ich dieses Gefühl ja
      3. Verliebtheit ja, diese Vertrautheit und Verbundenheit nicht.

      Deine Tipps habe ich schon beherzigt. Beziehungsstopp mit der "neuen". Versucht alles in die Ehe zu stecken, wirklich versucht, wirklich versucht "die Neue" zu vergessen. Was wenn man dabei nichts fühlt? Und ein Blick, eine Umarmung mit "der Neuen" löst die Gefühlsexplosion aus, auch nach 2 Jahren. Und ich meine nicht pimpern.
      Ich habe meine Frau sehr gerne, liebe sie aber nicht, "die neue" liebe ich aus tiefstem Herzen.
      46 11 Melden
    • DartVaidder 08.02.2018 16:42
      Highlight Wenn dir diese LIEBE sooo wichtig ist, spielt das finanzielle und das materielle keine Rolle und wird sich einpendeln. Dein Kind wird älter und im Absprache mit deiner Frau sind auch Lösungen möglich.
      Alles selber erlebt und durchgemacht. Heute glücklicher als früher ;-)
      Gelingt nur, wenn du ehrlich mit dir selbst bist und loslassen kannst. Viel Glück!
      84 5 Melden
    • chraebu 08.02.2018 17:02
      Highlight Dann nimm doch 3:

      3) Sprich mit deiner Frau über deine Gefühle. Wo das hinführt? Das kann dir keiner sagen, aber es ist meiner Meinung nach der richtige Weg.

      Wieso? Andere Frau und...
      - reiner Sex/ONS: kann man darüber diskutieren ob man es dem, Partner erzählen soll oder nicht. Ist meines Erachtens auch von Paar zu Paar unterschiedlich. Ich bin eher der Meinung nicht erzählen
      - echte Gefühle über einen langen Zeitraum: unbedingt ansprechen/diskutieren mit allen Beteiligten (idealerwesie wohl nicht mit beiden Partner gleichzeitig ;-)

      Im Moment verarschst du ja alle inkl. dich selbst.
      45 2 Melden
    • lily.mcbean 08.02.2018 17:23
      Highlight Hallo chraebu! Ich bin Scheidungskind seit ich 24 bin, wusste aber schon mit 10 Jahren das etwas ganz und gar nicht stimmt. Glaube mir wenn ich dir sage das 2 frustrierte Eltern genauso schlimm sind wie 2 getrennt lebende Eltern. Die Wut auf meinem Vater das er die Eier nicht hatte alles ins Reine zu bringen bevor er mit der "anderen" ins Bett ist habe ich bis heute noch, weil es unnötige und dumme komplikationen hervorgebracht hat. Dazu kam das man als Erwachsene noch ekelhaft in diese Schlacht reingezogen wird, vor allem als Einzelkind war das scheisse. Ich drücke dir die Daumen!
      79 3 Melden
    • chraebu 08.02.2018 17:33
      Highlight Lily.mcbean

      Sehe ich auch so, deshalb rate ich ja das anzusprechen, weil ich nicht denke, dass es Sinn macht jahrelang eine Lüge zu leben
      31 0 Melden
    • Tilman Fliegel 08.02.2018 19:04
      Highlight Ich war in einer ähnlichen Situation, es war die schwerste Zeit meines Lebens und die schwerste Entscheidung. Schlussendlich habe ich mich für die neue Liebe entschieden und es keine Sekunde bereut. Was du aber tun solltest: deine alte Beziehung anschauen und dabei die neue so gut es geht (es geht eigentlich nicht) ausblenden. Du musst zuerst die alte Beziehung beenden und einigermassen sicher sein, dass es das richtige ist. Schlussendlich musst du mit den Konsequenzen deiner Entscheidung leben. Was ist, wenn die neue Beziehung scheitert? Wirst du zurück zur alten wollen?
      33 0 Melden
    • who cares? 08.02.2018 19:31
      Highlight Verstehe ich das jetzt richtig? Du betrügst deine Frau bereits 2 Jahre lang und trotzdem fragst du dich nur was für dich besser ist? Ich ich ich.
      Oder hattest du noch nichts mit der anderen?
      Denkst du nicht, es wäre fair gegenüber deiner Frau, ihr auch die Möglichkeit zu geben einen anderen kennenzulernen? Hast du kein schlechtes Gewissen, dass du ihr bereits 2 Jahre ihres Lebens gestohlen hast und sie in einer Lüge leben lässt?
      66 15 Melden
    • dmeier 09.02.2018 07:10
      Highlight Danke für eure Kommentare!
      Tilman Fliegel-Das mit dem alte Beziehung anschauen,neue ausblenden versuche ich.Und nein,einfach ist es nicht.Was hast Du deiner alten Beziehung gesagt Dass Du eine andere liebst, oder sie nicht mehr liebst?War sie nicht am Boden zerstört?Wie ist der Umgang heute mit ihr?Habt ihr Kinder?
      DartVaidder-Geld ist zwar viel,aber mein Hauptgrund ist mein Kind und meiner alten Liebe weh zu tun.Auch bei dir würden mich obige Fragen interessieren.
      lily-danke auch für deinen input,wichtig für mich, wie es für mein kind wäre.
      whocares-auch das was du sagst überlege ich ständig
      7 3 Melden
    • Blitzableiter 11.02.2018 09:08
      Highlight Dmeier du machst eine sehr schwierige Zeit durch. Geht mir ähnlich. Die Situation ist so verzwickt das es ja für beide so schwer ist und es keine "gute" Lösung für das Problem gibt. Die logische Lösung wurde ja schon erwähnt. Braucht mehr Zeit als einem lieb ist, braucht viel durchhaltevermögen, viel Überwindung. Der Schmerz für beide und der Finanziele Verlust wird gross. Da muss man durch. Denn es kann sich nicht lohnen ein Leben lang eine unglückliche Ehe aufzuzwingen. Für beide nicht.
      4 0 Melden
  • Echo der Zeit 08.02.2018 15:57
    Highlight " Aber was, wenn ich mich jetzt wirklich Vollgas verliebe? Er wird sich ja sowieso nie scheiden lassen" - Nee , aber die andere wird sich Scheiden lassen und er wird Zahlen - du wirst weiter dein Spass haben - das gemeinsame Kinder der beiden weniger - so ist das.
    15 20 Melden
  • Patrick59 08.02.2018 15:31
    Highlight .... und ich bin einer dieser 5.Männer. Genau ich, ich lebe mit meiner Frau und 2 Kindern in einer Art WG. Meine Frau und ich haben unsere "Gefühls-" Ehe beendet, jeder lebt sein Leben und für meine Frau wäre eine neue Beziehung von mir ein Grund sich für mich zu freuen. Nur eben, ich kann doch nicht bei jeder Frau die ich gerne näher kennenlernen möchte mit der Formulierung " Du ich bin verheiratet aber da ist nichts mehr" ein Gespräch anfangen. Das fühlt sich blöd an und absolut UNGLAUWÜRDIG. Weil es meistens eine Lüge ist. Schade um die verpassten Chancen.
    33 10 Melden
    • chraebu 08.02.2018 16:34
      Highlight ähhm...lasst euch doch scheiden? Da ihr offenbar keine Probleme miteinander habt, sollte es auch keine Diskussionen um Unterhalt, besuchsrecht, etc. geben. Bleibt einfach weiterhin in eurer WG.

      Problem gelöst oder verpass ich was?
      48 4 Melden
    • Patrick59 08.02.2018 16:56
      Highlight @chraebu. Ja, die finanzielle Seite. Die Kinder sind im Teenager-Alter und eine Scheidung wird in meinem Alter (59..) bei der Persionskasse ein Loch reissen dass ich kaum mehr füllen kann. Ich kenne einige Kollegen, die aus genau diesem Grund in ihrer Ehe ausharren. Und es sind dann auch genau diejenigen, die solche heimlichen Affären anfangen...
      25 9 Melden
    • chraebu 08.02.2018 17:27
      Highlight Nun, das Loch gibt es ja nur weil deine Frau deutlich weniger gearbeitet hat und ihr auch ein Teil der Altersvorsorge zusteht. Sonst hätte sie ja nichts.

      Wenn ihr zusammen bleibt finanzierst du sie ja aktuell auch mit?

      Geld sollte nie ein grund sein, ausser man spricht wirklich von existentiellen Sorgen
      58 3 Melden
    • Menel 08.02.2018 23:59
      Highlight Wieso Scheiden? Das ist ein Wirtschaftsvertrag, der beide und die Kinder absichert (Witwer Rente zB.). Daran sind keine Emotionen gekoppelt. Ich denke nicht, dass einer der beiden nochmal heiraten möchte, oder?
      18 1 Melden
    • Patrick59 09.02.2018 12:33
      Highlight @Menel..das ist die beste Definition meiner Beziehung, genau so sehe ich es auch.
      4 1 Melden
    • Menel 09.02.2018 13:58
      Highlight @Patrick59, man muss das System cheaten wo immer es geht 😄
      Thinking out of the box. Sich einfach scheiden lassen ist soz-moralisch-wirtschaftlich reaktionär 😆
      6 0 Melden
  • Spooky 08.02.2018 15:06
    Highlight Das Problem sind die Zweierbeziehungen im Allgemeinen. Die passen nicht mehr in unsere Epoche. Sie sind veraltet. In der Realität gibt es sie sowieso nicht mehr. Die Leute wissen es nur noch nicht.
    28 98 Melden
    • chraebu 08.02.2018 16:36
      Highlight Das ist das Problem unserer Epoche.

      Eine gesunde Beziehung bedeutet auch Arbeit. Man muss Zeit, Geld und Gefühle investieren.

      Die Leute wissen es nur nicht mehr.


      115 6 Melden
    • Simonetta 08.02.2018 17:29
      Highlight @chraebu
      An einer Beziehung kann man nicht arbeiten. Das ist absoluter Quatsch.
      11 102 Melden
    • Spooky 08.02.2018 19:00
      Highlight In der Steinzeit haben die Kerle die Weiber geraubt oder einfach genommen. Von Liebe nicht die Spur.

      Irgendwann kamen dann die Zweierbeziehungen mit der brutalen, lebenslangen Ehe.

      Seit dem Feminismus gibt es diese unmenschlichen Ehen nicht mehr, zum Glück.

      Aber jetzt stehen wir im Westen an der Schwelle zu neuen Beziehungsformen:
      nämlich Mehrfachbeziehungen.

      Es wird zwar noch ein wenig dauern, bis sie akzeptiert sind, aber aufhalten kann man das nicht mehr.
      11 33 Melden
    • Menel 09.02.2018 00:04
      Highlight Was der normalo Mensch heute praktiziert ist serielle Monogamie. Früher starb einer der Partner bach ca. 20 Ehejahren und war auch existentiell und soz-moralisch sehr an den anderen gebunden. Viele dieser "Bürden" sind weggefallen und die Menschen leben die ihnen anscheinend viel näheren Beziehungsformen/-wechsel. Sehe nicht ein, wieso dies sich nicht wandeln dar und man sich schmerzhaft aufopfern soll, nur um einen alten Standard am Leben zu erhalten.
      7 5 Melden
    • Fabio74 09.02.2018 10:31
      Highlight @simonetta Natürlich kann und muss man an einer Beziehung arbeiten. Beide entwickeln sich weiter. Was heute passt, stimmt morgen vielleicht für den einen nicht mehr.
      Heisst man muss reden und nachjustieren
      8 1 Melden
    • Simonetta 09.02.2018 14:02
      Highlight @Fabio74
      Das ist keine Arbeit.
      3 6 Melden
    • Fabio74 09.02.2018 16:51
      Highlight @simonetta Arbeit definiert etwas mehr als den Job
      6 0 Melden
    • Fabio74 09.02.2018 16:51
      Highlight @spooky wenn schon Schuld dann bei den Religionen suchen die Moral gepaart mit Fegefeuer prdigten
      4 1 Melden
    • Spooky 09.02.2018 21:34
      Highlight @Fabio
      Da magst du recht haben. Aber ich wollte sagen, dass Beziehungsformen eine Geschichte haben. Andere Zeiten - andere Beziehungsformen.
      5 1 Melden
  • Charlie1 08.02.2018 15:00
    Highlight Hallo, es geht um Sex, und da kennen wir Männer kein Pardon. Wir reissen doch üblicherweise keine Frau auf, wenn wir uns von Beginn weg als verheiratet outen. Später - dann kommt der Klassiker - wie beschrieben - zum Zug. Ein möglicher Mitleidseffekt, gepaart mit dem Beschützerinstinkt und angereichert mit weltfremden Illusionen vieler Frauen, hält das Feuer später eine gewisse Zeit lang wach. Danach geht's weiter auf der Wiese. Schuld ist aber nur das Testosteron, das uns ständig auf Trab hält. Ist zuweilen leicht anstrengend, aber was tut mann nicht alles für einen Schuss!
    29 71 Melden
    • Fabio74 09.02.2018 10:33
      Highlight Quatsch. Bei einem 15-jährigen kann man solche Sprüche akzeptieren.
      Aber ein Erwachsener sollte seine Triebe im Griff haben
      22 1 Melden
  • Sarkasmusdetektor 08.02.2018 14:54
    Highlight Es gibt noch einen Punkt, der bisher glaub ich nicht erwähnt wurde. Je länger die Affäre dauert, desto grösser wird die Gefahr, dass seine Frau es herausfindet. Im schlimmsten Fall verlässt sie ihn dann und nimmt das Kind mit - er wird am Boden zerstört sein und du wirst daran zumindest mitschuldig sein. Kannst du damit leben?
    33 10 Melden
    • Simonetta 08.02.2018 17:32
      Highlight Die Ehe ist ja schon kaputt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie die Scheidung will und all sein Geld. Ganz egal, was er tut, oder nicht tut. Warum sollte er in der Zwischenzeit nicht einfach das Leben geniessen mit seiner Geliebten?
      Denn danach hat er ewig lange nichts mehr zu lachen.
      10 51 Melden
    • who cares? 08.02.2018 19:35
      Highlight Ich finde nicht, dass sie mitschuldig ist. Ist ja seine Ehe, nicht ihre. Seine Schuld, wenn er seine Triebe nicht im Griff hat.
      16 19 Melden
    • Burdleferin 08.02.2018 20:49
      Highlight Oh, der Arme wird am Boden zerstört sein. Womit hat er das bloss verdient? 🙄
      15 5 Melden
  • Aniratak 08.02.2018 14:46
    Highlight Doch, das kann schon gut gehen! Als ich vor 22 Jahren zufällig meiner grossen Jugendliebe wieder begegnete, war ich seit 2 Jahren geschieden, er verheiratet.

    Als wir merkten, dass es ernst galt - nach etwa 3 Tagen mit endlosen Telefonaten und schönem Briefwechsel - bestand ich darauf, dass er es seiner Frau sagt. Hatte er aber bereits getan...!

    Unterdessen sind wir Part-Time-Lovers - vier Tage/Woche ist er bei mir, drei bei seiner Frau.

    Es ist nicht immer einfach, und propagieren würde ich das nicht unbedingt. Aber unsere Liebe hat gehalten, was sie uns versprochen hatte!

    Sie, das git's!
    56 13 Melden
    • Ms. Pond 08.02.2018 15:14
      Highlight Das ist aber was anderes, als eine Affäre. Er hat es seiner Frau gesagt und es ist offenbar für alle Beteiligten gut so wie es ist. Man nennt das offene bzw bei euch eher polyamoröse Beziehung.
      50 1 Melden
  • Globalteamrider 08.02.2018 14:43
    Highlight Wer lügt und betrügt ist ein Arsch, keine Frage. Traurig ist, dass es dem Mann nicht möglich ist, eine neue Beziehung anzufangen, ohne dass er sein Kind verliert. Die Ehefrau hat ihn voll im Griff. Dort liegt meiner Meinung nach das Problem.
    32 46 Melden
    • Ms. Pond 08.02.2018 15:16
      Highlight Wieso sollte er sein Kind verlieren? Auch getrennte Väter können sich um ihre Kinder kümmern. Heute ist ein geteiltes Sorgerecht die Regel. Das ist nur eine blöde Ausrede. Er will das tolle Familienleben und das spannende, erfrischende Sexleben mit einer ungebundenen Frau. De 5er und sWeggli. Ganz klassisch.
      66 20 Melden
    • Globalteamrider 08.02.2018 15:45
      Highlight Das Sorgerecht wird meist geteilt, jedoch bleibt das Obhutsrecht immer noch meistens bei der Frau. D.h. der Mann hat die Kinder jedes zweite Wochenende und die Hälfte der Ferien. Es geht also ziemlich schnell, bis die Beziehung zum 3-jährigen nicht mehr existiert. Dies ist definitiv keine Ausrede.
      39 23 Melden
    • Turi 08.02.2018 15:49
      Highlight @Pond, es liegt einzig an der Frau. Gewährt sie ein gemeinsames Sorgerecht: gut. Ist sie dagegen, kanns der Mann nicht erzwingen. Dazu gibts Bundesgerichtsurteile, d.h. es gilt als aktuelle Rechtssprechung.
      18 23 Melden
    • Ms. Pond 08.02.2018 16:00
      Highlight ok, einverstanden. Aber wenn man so auf das Wohlwollen der Frau angewiesen ist, dann ist doch doppeltunddreifach dumm, sie zu betrügen. Trennt man sich "im Frieden", dann hat man eine Chance, dass sie fair bleibt. Belügt und betrügt man sie, dann provoziert man doch einen Krieg. Die Frau ist verletzt, verdammt wütend und sitzt am längeren Hebel. Keine gute Voraussetzung. Also entweder reden, an der Beziehung arbeiten, sich in Frieden trennen oder ein paar Jahre auf die Zähne beissen.
      43 6 Melden
    • Ms. Pond 08.02.2018 16:10
      Highlight @Turi mein Vater ist Anwalt und betreut meistens Scheidungsparteien. Das Thema wird bei uns häufig diskutiert
      16 5 Melden
    • Globalteamrider 08.02.2018 16:26
      Highlight Auf eine friedliche Lösung ist die Frau nicht angewiesen.
      16 15 Melden
    • Ms. Pond 08.02.2018 16:44
      Highlight Wenn Du eine so grundsätzlich schlechte Meinung von Frauen hast, dann solltest Du besser nie Heiraten und Kinder kriegen.
      42 5 Melden
    • Simonetta 08.02.2018 17:34
      Highlight @Pond
      Ein Mann der heutzutage heiratet, oder Kinder zeugt, der ist einfach nur dumm, saudumm.
      14 59 Melden
    • Jmina 08.02.2018 18:14
      Highlight @pond nd turi

      Ich - anwältin- kann dazu nur sagen: schuster bleib bei deinen leisten.Das gemeinsame sorgerecht ist der regelfall, im normalfall ist das heutzutage sehr sehr sehr sehr schwierig zu kippen - und sicherlich nicht vom wohlwollen der frau abhängig!!! Soviel zur aktuellen rechtsprechung und überhaupt.
      54 4 Melden
    • Ms. Pond 08.02.2018 20:25
      Highlight @jungefrau ich habe nichts anderes behauptet. Steht ja in meinem oberen Kommentar. Die Diskussion dreht sich mehr um die räumliche Trennung von den Kindern und die Schwierigkeit, an deren Alltag teilzunehmen. Das ist ein Problem für getrennte Väter
      17 0 Melden
    • Menel 09.02.2018 00:07
      Highlight Sehe ich das richtig, er betrügt und belügt seine Frau, aber sie ist jetzt die Schuldige in dieser Diskussion?
      24 4 Melden
    • Ms. Pond 09.02.2018 08:59
      Highlight @Menel Nein, die Diskussion dreht sich nicht um Schuld, sondern um Beweggründe und Ängste.
      3 0 Melden
  • .:|GüggoldKukuk|:. 08.02.2018 14:40
    Highlight Endlich mal eine Ratgeberin die nich bloss von "Eigenverantwortung" labbert sondern positiv-übergriffige, korrekte, konkrete und praktische Ratschläge erteilt. Bravo!
    24 5 Melden
  • Simonetta 08.02.2018 14:36
    Highlight Die Lösung ist einfach.
    Sie heisst: sowohl - als auch.
    Führe Deine Affäre weiter und geniesse die schönen Stunden dabei.
    Gleichzeitig finde Deinen Mann für's Leben und gründe mit ihm eine Familie und geniesse es.
    Du hast es verdient, denn Du bist viel zu Schade für nur einen Mann.
    14 51 Melden
    • .:|GüggoldKukuk|:. 08.02.2018 17:39
      Highlight Simonetta (vermutungsweise mit Ludi!), komm, mach doch kurzerhand ein Männer-Harem auf! Du hast mehr als nur 2 Nubische Prinzen verdient!
      25 1 Melden
  • Zeit_Genosse 08.02.2018 13:36
    Highlight Ist alles gesagt! Der Kopf weiss was zu tun ist, der Rest will mehr vom verhängnisvollen. Wer verliebt ist, denkt anders. Unvernünftig. Ein Trick der Natur um den Menschen ein Schnippchen zu schlagen damit sie sich auch unter erschwerten Bedingungen vermehren und die Art überlebt. Du wählst zwischen einem Elend zu dritt (Der Mann - auch wenn getrennt - wird die Frau seines Kindes immer höher Gewichten als seine Geliebte, Die Mutter und Ex. wird die Geliebte abstrafen über das Kind und den Mann er- und auspressen) oder einem kurzen Schmerz mit der Aussicht auf eine bessere Wahl.
    25 3 Melden
  • mein Lieber 08.02.2018 13:24
    Highlight Ein letztes Treffen vereinbaren, Kontakt abbrechen, fertig. Geh zurück oder besser vorwärts in dein Leben. Alles Liebe
    37 6 Melden
  • Blitzableiter 08.02.2018 12:56
    Highlight Ich tschegg nicht ganz wie die Leute immer darauf kommen zu wissen das Er ein arschloch ist und garantiert noch Sex mit seiner Frau hat. Quasi also beide Betrügt. Deren Ehe scheint ja gescheitert. Leben aber noch zusammen, wegen des Kindes. Solche Situationen gibt es öfters als man denkt.
    54 26 Melden
  • tipsi 08.02.2018 12:44
    Highlight Mich stört an seinem Verhalten vorallem, dass er sich anscheinend nicht mit seiner Beziehung zur Ehefrau auseinandersetzt. Wenn man in einer Beziehung/Ehe Gefühle für jemand anderen entwickelt, sollte man zumindest so ehrlich sein und sich überlegen wie zufrieden man in der Beziehung ist und ob man sie weiterführen und die Probleme lösen will. Dann entscheidet man sich bewusst für oder gegen die alte Beziehung und auch für oder gegen die neue. Wenn er das nicht tut, kann man davon ausgehen, dass er bei den ersten Problemen zur nächsten Frau flüchtet.
    58 3 Melden
    • Burdleferin 08.02.2018 14:41
      Highlight Der hat keine Gefühle für die Frau. Er will sein Ego aufbauen und vögeln.
      12 17 Melden
    • Simonetta 08.02.2018 14:43
      Highlight Er kann sich nicht mit der Beziehung zu seiner Frau auseinandersetzen, weil er dabei nur verlieren kann. Er droht seine Kinder, sein Haus und 2/3 seines Einkommens zu verlieren, wenn er auch nur einen Millimeter in der Beziehung zu seiner Frau in irgendeine Richtung verschieben will. In der Ehe ist der Frau alle Macht in den Schoss gelegt. So wollen es das Gesetz und die Richter.
      Um sein Glück zu finden, ohne sich am nächsten Baum aufzuknüpfen, bleibt ihm kaum etwas anderes übrig, als seine Frau zu hintergehen. Wenigstens bis er nicht mehr unterhaltspflichtig ist für die gemeinsamen Kinder.
      15 52 Melden
    • Burdleferin 08.02.2018 16:53
      Highlight Was für ein, Simonetta.
      Ich weiss ja nicht, was Sie erlebt haben, dass Sie so einen schlechten Menschen in Schutz nehmen, aber Sie werden Ihren Bezug dazu schon kennen...
      22 5 Melden
    • Jmina 08.02.2018 18:23
      Highlight @simonetta
      Sorry, da widerspreche ich klar. Jedem mann ist es selbst überlassen eine frau zu heiraten, die bildungs- und lohnmässig auf augenhöhe ist, auch noch nach kind arbeitet resp. Gemeinsam eine faire lösung anzustreben und dann aber auch mit den konsequenzen zu leben - ob sie sich nun dafür entscheiden beide z.b. je 80% zu arbeiten und die restliche kinderbetreuung mit hort/tagesmutter/grosseltern zu regeln(hierbei gäbe es bei einer trennung 0 prob) oder sich dafür zu entscheiden,dass der mann 100% arbeitet nd sie gar nicht. Für seine entscheidungen ist jeder selbst verantwortlich.
      26 2 Melden
  • Burdleferin 08.02.2018 12:26
    Highlight Endlich einmal ein Ratgeber, der die Wahrheit sagt. Bei 20 Min und Blick sagen sie immer nur: Du musst seine Seite sehen, er ist in einem Dilemma, blablabla.
    Davon, dass dieser Typ schlichtweg ein Arschloch und weder Dich, seine Frau noch sein Kind verdient, wird nie gesprochen.
    91 33 Melden
    • Simonetta 08.02.2018 14:44
      Highlight Oh, wie leicht es ist, über andere zu richten, von denen man so gut wie nichts weiss!
      29 28 Melden
    • Burdleferin 08.02.2018 16:50
      Highlight Was gibt es da noch zu wissen?
      12 8 Melden
    • Simonetta 08.02.2018 17:26
      Highlight @mia83
      Für einen F*ck braucht es mindestens zwei. Sie will das. Er will das. Sie machen das. Ist gut so.
      Sie hat sich auf ihn eingelassen, ohne von ihm wissen zu wollen, ob er sie je heiraten werde. Er hat ihr nicht verschwiegen, dass er verheiratet ist und ihr nicht versprochen seine Frau für sie zu verlassen.
      Wer also hat hier irgendetwas unredliches, schlechtes getan?
      Erwachsene Menschen sollten mit so einer Situation locker umgehen können. Es ist eine geile Affäre. Ist doch für beide schön so!
      Die einzige, die hier zu kurz kommt, falls sie nicht auch eine Affäre hat, ist die Ehefrau.
      12 31 Melden
    • Burdleferin 08.02.2018 18:12
      Highlight Er hat seine Frau belogen und betrogen! Aber natürlich gibt es Menschen mit dem Motto „Nach mir die Sintflut!“ Die Gefühle anderer Menschen derart systematisch zu verletzen ist abscheulich!
      23 7 Melden
  • Hardy18 08.02.2018 12:18
    Highlight Zum Glück hört man nicht auf gute Ratschläge, 😂 man wird sie erleben. Immer.
    54 1 Melden
  • manuel0263 08.02.2018 12:18
    Highlight Die Antwort von Emma ist absolut richtig und auch umfassend erklärt. Es bleibt nur noch anzumerken, dass Du (Tara) Dich fragen solltest, ob Du den Charakter Deines Geliebten eigentlich wirklich so liebenswert findest...oder möchtest Du mit einem dreijährigen Kind in der Rolle seiner Frau sein? Das Ganze könnte in Zukunft auch Dir passieren, denn wenn das alles nicht mehr so heimlich und aufregend geschieht, sondern offiziell, dann ist es zumindest für ihn doch das Gleiche wie zuvor...nur mit einer anderen Frau. Und dann ist es auch nicht mehr so spannend wie jetzt, sondern auch nur Normalität.
    78 5 Melden
  • Henri Lapin 08.02.2018 12:15
    Highlight Mach Schluss. Punkt.
    58 3 Melden
  • Turi 08.02.2018 12:14
    Highlight Hab mit einer verheirateten Frau was, sie auch mit Kind, die mir sagte, sie hätte in den letzten 5 Jahren 5 mal Sex gehabt mit ihrem Mann.
    Muss ich jetzt davon ausgehen, dass auch sie lügt?
    41 5 Melden
    • lily.mcbean 08.02.2018 12:37
      Highlight Naja, Ja!
      Ich kann eh nicht verstehen wie man Leuten glauben kann die Betrüger sind. Betrüger lügen nunmal.
      60 13 Melden
    • Bruno Wüthrich 08.02.2018 12:37
      Highlight Nein, davon musst du nicht ausgehen. Dies ist freiwillig. Aber es wäre wohl näher an der Wahrheit, wenn du davon ausgehen würdest.

      Ach, gehen die süssen Lügen doch runter wie Öl: Sie ist zwar verheiratet, doch sexuell gehört sie mir allein.

      Doch wer weiss: vielleicht ist ja ihr Mann über 80, und das Viagra vertägt sich nicht so gut mit den Herzmedikamenten.
      46 5 Melden
    • niklausb 08.02.2018 12:44
      Highlight Nein aber kannst sie mal darauf hinweisen dass er vermutlich eine oder mehrere sexpartnerinnen hat denn sind wir ehrlich 1mal im jahr sex das glaubst du wohl selbst nicht.
      19 9 Melden
  • steamer 08.02.2018 12:14
    Highlight Völlig korrekte Antwort. Auch in den Kommentaren!
    Das Verrückte daran ist ja, dass es trotzdem so häufig ist.
    Wer ist "schuld"??
    Am Ende vielleicht doch Amor, weil wir Liebe, Zärtlichkeiten, Zuneigung und auch Bestätigung doch irgendwie brauchen.
    Eine gute Freundin von mir hat das nach enttäuschender Ehe und Kennenlernen des tollen (aber verheirateten) Mannes mal so beschrieben: wie wenn man den Stöpsel gezogen hätte!
    Passiert halt. Aber unbedingt rechtzeitig "Stöpsel wieder rein" und Beziehung beenden. Kommt nie gut. Wie gesagt.
    20 4 Melden
  • Ms. Pond 08.02.2018 12:13
    Highlight Willst Du mit einem Mann zusammen sein, der seine Frau und Familie anlügt und betrügt? Wenn er das mit ihr abzieht, dann kann er es auch mit dir tun. Tut mir leid, aber das ist nicht gerade das beste Zeugnis für seinen Charakter. Was wäre denn, wenn er sie verlassen würde? Wie stellst Du Dir die Situation dann vor? Sie verschwinden nicht aus seinem Leben. Das Kind würde trotzdem noch auf Besuch kommen etc. Denkst Du, dass es Dich akzeptieren würde? Willst Du immer wieder mit seiner Ex konfrontiert sein? Sie, die Dich dann dafür hasst? Überleg Dir das gut. Ich würds nicht machen.
    40 4 Melden
    • niklausb 08.02.2018 12:48
      Highlight Steht aber nicht dass er seine Familie anlügt... Da steht dass sie sich auseinander gelebt haben und daher keinen sex mehr haben dass er sich den dann wo anders holt steht einfach so im Raum ohne weitere information.
      16 20 Melden
    • Ms. Pond 08.02.2018 13:12
      Highlight Stimmt, aber wenn er eine "offene Ehe" führen würde und seine Frau Bescheid weiss, dann würde der Text oben wahrscheinlich anders lauten. Dann würde er Tara anlügen, weil er ihr nicht sagt, dass es ihm nur um Sex geht und es für seine Frau ok ist, wenn er sich das ausserhalb holt. Vom Gelesenen her sieht es ganz nach klassischer Affäre aus. Mann bekommt daheim nicht mehr so viel Sex und Aufmerksamkeit wie nötig, Kind ist anstrenged, Frau müde. Mann besucht fremde Betten ohne ernsthafte Trennungsabsichten. Dort gibt es eine entspannte, sexfreudige Frau. Gratis.
      41 0 Melden
  • Lindaa 08.02.2018 11:58
    Highlight Eins ist sicher in dieser Situation: Es wird für dich nur noch schlimmer werden, wenn du nicht schleunigst wegrennst!

    Du wirst ein gebrochenes Herz haben & ihn wird es kein bisschen kratzen, dass es dir schlecht geht deswegen. Er wird sogar kein Verständnis für dein Liebeskummer haben & dir sagen, dass du ja von seiner Frau gewusst hast.

    Die meisten Männer sind sehr gute Schauspieler, vorallem in dieser anfänglichen „Verliebtsheitsphase“. Die wissen einfach, was sie zu sagen & zu tun haben, damit du als Frau reinfällst. Bitte kauf ihm dieses Getue nicht ab.

    Beschütze dich und renn! <3


    35 19 Melden
    • Hosch 08.02.2018 14:15
      Highlight Ich gebe gerne zu, dass wir Männer oft ziemliche Arschlöcher sein können aber, dass die meisten von uns sehr gute Schauspieler sein sollen, nein glaube ich kaum. Es kann natürlich sein allerdings hoffe ich, dass ich nicht sooo naiv bin, dass ich so etwas bei meinen Freunden nicht erkennen würde.
      Oder ich formuliere es um, Frauen wie Männer sind gleichermassen gut im Schauspielern wenn es um ihre Interessen, in diesem Fall Sex in einer halbwegs zwanglosen Affäre, geht.
      Ansonsten stimme ich dir zu.
      19 0 Melden
  • Bruno Wüthrich 08.02.2018 11:57
    Highlight Interessant ist immer wieder, dass jemand über etwas beraten sein will, das er/sie selbst längst weiss (ausser in diesem Fall die süsse, wie Öl runter gehende Lüge, dass er mit seiner Frau keinen Sex mehr hat). Es ist, wie es ist: Wir alle (oder gemässigt: viele von uns) sind anfällig auf das, was das Leben bietet: Eine attraktive Person findet uns gut - das weckt gute Gefühle und Begehrlichkeiten. Ist die Person verheiratet, wissen wir, dass wir uns auf schwierigem Terrain befinden. Wir wissen auch, was zu tun ist. Eigentlich. Und doch brauchen wir jemanden, der/die uns dies noch sagt.
    48 3 Melden
    • niklausb 08.02.2018 13:03
      Highlight Weisst denn du aus 1. Hand dass er lügt wenn er sagt er habe keinen sex mehr mit seiner Frau? Hier wird wie in beinahe jedem kommentar einfach mal vom bösen Buben ausgegangen aber im zweifel gehts doch immer noch für den angeklagten oder nicht?
      15 15 Melden
    • Bruno Wüthrich 08.02.2018 13:34
      Highlight Es wird heute so viel gelogen, dass man nicht mehr an ein paar Lügen festmachen kann, ob jemand ein böser Bube (oder ein böses Mädchen) ist oder nicht.

      Es geht einfach darum, dass solche Aussagen in der überwiegenden Mehrzahl gelogen sind. Man tut deswegen gut daran, diesen zumindest kritisch gegenüber zu stehen.

      Angeklagt ist übrigens niemand. Deshalb kannst du das mit dem Zweifel für den Angeklagten gleich knicken. Wir sind nicht vor Gericht.
      15 6 Melden
  • Rookie 08.02.2018 11:44
    Highlight Es gibt Bespiele in denen eine neue Verbindung entstanden ist. Und die Scheidung durchgezogen wurde. Nur sind dsas relativ wenige... Mich inklusive!!😋😁
    39 4 Melden
  • Die verwirrte Dame 08.02.2018 11:39
    Highlight Ich finde irritierend, dass du ihm glaubst, dass er mit seiner Frau Sex hat. Denn den hat er, bestimmt.
    39 17 Melden
    • purrrple 08.02.2018 17:12
      Highlight Dein Name ist Programm.
      20 8 Melden
  • R.E.O. 08.02.2018 11:36
    Highlight Kompliment was die Antwort betrifft. Besser kann man es nicht sagen. Der Mann kann sich gar nicht trennen, weil er danach finanziell ziemlich schlecht dasteht.
    Ich gehe davon aus, dass dieses Verhältnis schlussendlich eben doch im Herzschmerz enden wird. Aber beide haben sich davor lebendig gefühlt - geliebt, begehrt, leidenschaftlich.
    37 5 Melden
    • Lichtblau 08.02.2018 23:18
      Highlight Perfekt. In einem Satz ist alles gesagt: im letzten.
      4 0 Melden
  • Madison Pierce 08.02.2018 11:28
    Highlight Ich würde zwei Sachen kritisch hinterfragen:

    - Will ich mit einem Mann zusammen sein, der seine Frau betrügt? Natürlich wird er Dir sagen, dass Du so speziell bist, dass er sein Treueversprechen bricht. Aber sagt einer mit so einem Charakter das nicht in ein paar Jahren einer anderen Frau?

    - Dich selbst kritisch hinterfragen: Kannst Du es mit Deinem Gewissen vereinbaren, ein Verhältnis zu einem verheirateten Mann zu haben? Klar betrügt er seine Frau, aber Du bist zumindest ein Grund dafür.
    290 11 Melden
  • Kronrod 08.02.2018 11:27
    Highlight Der Rat ist absolut korrekt. Es ist für alle Beteiligten das beste, diese Beziehung abzubrechen. Ich wünsche Tara die dafür nötige Kraft und dem Mann mehr Verantwortungsbewusstsein.
    202 10 Melden
  • Miicha 08.02.2018 11:13
    Highlight Wenn er sie anlügt, dann lügt er auch dich an. Wenn er sie für dich verlässt, warum sollte er dich nicht auch für eine andere verlassen?

    Das ist nur ein Traum, Zeit aufzuwachen!
    472 20 Melden
    • Lezzelentius 08.02.2018 11:26
      Highlight Das ist doch eine Gefahr, der man ständig ausgesetzt ist in einer Beziehung. Irren ist menschlich...Emotionen sind menschlich.

      Obgleich man in einer noch so glücklichen Beziehung ist, kann es immer sein, dass jemand deinem Partner über den Weg läuft, der noch besser passt als du. Was daraus wird ist wohl eine Entscheidung der beiden.

      Vielleicht kann man doch die Auserwählte sein...nur eben die zweite Auserwählte.
      26 5 Melden
  • Tisch 08.02.2018 11:08
    Highlight Ich kann nicht verstehen, wie man so egoistisch und fies sein kann, mit einem verheirateten Mann (und erst noch mit Kind) etwas anzufangen. Wie kann man sich selber da noch im Spiegel ansehen? Und was erhofft man sich von einer solchen Beziehung, die von Anfang an auf Verrat und Betrug basiert? Null Verständnis, auch für diesen Mann.
    68 128 Melden
    • Walter Sahli 08.02.2018 11:23
      Highlight Leute, die sich so äussern wie der Tisch, sind jene, die es als nächstes nimmt. Moral und Verstand in Ehren, nur interessieren diese Dinge das Herz nicht.
      92 22 Melden
    • Lezzelentius 08.02.2018 11:29
      Highlight Vielleicht beginnt es mit einer Freundschaft aus einem Freundeskreis, Verein, Schule oder Arbeitsplatz.

      Und diese Freundschaft wird besser, man schätzt die platonische Nähe des jeweils Anderen. Das Vertrauen.

      Vertrauen ist Liebe über Zeit, wenn es also lange anhält, kommen die Emotionen ins Spiel und dann ist es auch mit dem Körperlichen Verlangen nicht mehr weit.

      Wo hat man hier also "angefangen"? Und wann ist es zu spät? Soll man prophylaktisch dagegen sich zu verlieben keine Freundschaften zum anderen Geschlecht mehr pflegen?
      40 8 Melden
    • Tisch 08.02.2018 11:30
      Highlight lieber walter sahli, es gibt nicht nur das herz für einen selber, sondern auch das herz für andere. wenn ich sehe, dass ich mit meinem verhalten andere verletze, dann mache ich das NICHT, auch wenn mein bedürfnis nach befriedigung noch so gross ist. ich bin seit 30 jahren verheiratet und habe noch nie betrogen und versuche, das auch weiterhin nicht zu tun.
      48 10 Melden
    • Statler 08.02.2018 11:32
      Highlight @Tisch: genau diese Sätze habe ich schon so oft gehört - und eine Weile später dann den Zusatz «also, dass mir mal sowas passiert, hätte ich ja nie gedacht»...
      Wo die Liebe hinfällt - wächst kein Gras mehr...
      35 20 Melden
    • Tom H 08.02.2018 11:45
      Highlight @Tisch
      Es ist ja wohl der Mann, der hier egostisch und fies ist, nicht die Frau. Der Mann nicht unter vorgehaltener Waffe zu dieser Affäre gezwungen, er hat sich frei dafür entschieden. Die Frau ist seiner Familie keine Rechenschaft schuldig, sondern nur der Mann.
      39 13 Melden
    • Statler 08.02.2018 13:10
      Highlight Die Blitzer wollen wohl ausdrücken, dass ihnen sowas nie passieren kann...
      Wartet, wartet nur ein Weilchen ;)
      7 6 Melden
    • Madison Pierce 08.02.2018 13:42
      Highlight @Statler: Liebe (bzw. Verliebtheit) passiert, einverstanden. Je älter die Beziehung, desto aufregender sind neue Bekanntschaften.

      Aber: der Mensch ist nicht triebgesteuert, sondern kann freie Entscheidungen treffen. Fast jeder fand eine neue Bekanntschaft schon interessant, schön und sexy und wäre gerne mit ihr in eine Bar oder gleich ins Bett.

      Getan haben dies aber nur die mit einem schwachen Charakter. Die grosse Mehrheit hat es sein lassen, um am nächsten Tag auch noch in den Spiegel schauen zu können.

      Es stiehlt ja auch nicht jeder im Laden, nur weil gerade niemand hinschaut.
      21 4 Melden
    • Statler 08.02.2018 14:09
      Highlight @Madison: bisschen sehr von der moralischen Kanzel herab... ;)
      Die Leute aus meinem Umfeld, denen das passiert ist, waren durchaus integer und keine Charakterlumpen, mit eher hohen moralischen Standards sich und anderen gegenüber.
      Es ist immer einfach, aus der Ferne über sowas zu urteilen. Wenn man selbst in der Situation steckt, sieht das dann wieder ganz anders aus. Ich behaupte, dass niemand davor gefeit ist und sei er/sie noch so moralisch integer (im Gegenteil).
      26 6 Melden

Diese 16 Bilder zeigen, wie wahre Liebe hinter verschlossenen Türen aussieht

Amanda Oleander illustriert Menschen, vorzugsweise Pärchen, in sehr intimen Momenten und teilt diese mit ihren rund 50'000 Followers auf Instagram.

Dabei zeichnet sie die eng miteinander verbundenen Menschen nicht etwa beim Geschlechtsverkehr oder heftigen Diskussionen, sondern bei ganz normalen Alltagssituationen. Beim Angucken der Illustrationen merkt man: Es sind die kleinen Dinge, welche die ganz grosse Liebe ausmachen.

(cta)

Artikel lesen