Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bilder: shutterstock / bearbeitung: watson

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»



Liebe Emma, 

Ich habe mich letzten März von meiner Ex getrennt. Klar, am Anfang ist der Liebeskummer (war die erste grosse Liebe) gross. Irgendwann dachte ich dann, das muss aufhören. Dann ging ich ins Militär, der Kopf wurde ordentlich gelüftet, alles tiptop. Jetzt sehe ich sie manchmal im Ausgang und das macht mir auch nichts aus.

Nun folgendes Problem: Vor einer Woche habe ich sie in einer Bar gesehen, mit einem neuen Typen. Sie hat mich auch gesehen, ihn ein paar von unseren gemeinsamen Freunden vorgestellt (ausser Hörweite).

Ab diesem Moment bis heute muss ich die ganze Zeit wieder an sie (und ihn) denken, obwohl ich aktiv versuche, es nicht zu tun. Ich weiss ja, warum wir uns getrennt haben. Sie lässt mich trotzdem nicht los. Ich versuche auch, neue Leute kennenzulernen, das klappt jedoch nicht so erfolgreich, denn sie geht mir einfach nicht aus dem Kopf.

Liebe Grüsse,
Steve

Lieber Steve,

du weisst gar nicht, wie gut ich dir nachfühlen kann. Und mit mir wahrscheinlich noch ganz viele andere. Ich vermute, dass es in der Natur des Menschen liegt, dass wir Dinge, die wir nicht mehr haben, unbedingt wieder wollen, wenn wir sie ganz offiziell verloren haben.

Ich weiss, das klingt komplex. Es ist aber dasselbe wie mit Spielsachen, als wir klein waren. Da war vielleicht ein Ball, den wir nicht beachtet haben. Bis ihn ein anderes Kind genommen hat, um mit ihm zu spielen. Spätestens dann wurde ich zur Furie, die wie eine Löwin um den Ball, der mich 2 Sekunden vorher null interessierte, kämpfte.

Mit Ex-Partnern ist es ähnlich: Obwohl wir hinter Trennungen stehen, werden wir wehmütig, wenn wir sie mit ihrer Neuen/ihrem Neuen sehen. Hier ist es wichtig, dass wir genau in uns reinhorchen: Hängt unser Herz wirklich noch an dem Menschen? Wollen wir ihn wirklich zurück? Oder geht es hier «nur» um einen Streich, den uns unsere Psyche spielt?

Bei dir klingt es so, als wärst du grundsätzlich okay mit der Trennung. Ich kann mir vorstellen, dass es dich aber auch wurmt, dass sie jetzt zuerst jemand Neuen hat. Sehr verständlich! Geht mir auch jeweils so. Doofe Ego-Sache.

Was ich dir sagen will: Deine Gefühle sind sehr okay, normal und nachvollziehbar. Ich würde dir dazu raten, sie zuzulassen, auszuleben und dann abzuschliessen.

Dass du noch keine neuen Leute kennengelernt hast und in deinem Liebes- und Sexleben eventuell gerade die totale Flaute herrscht, hilft natürlich nicht. Ich versichere dir aber, dass sich das ändern wird. Spätestens wenn du wieder etwas freier im Kopf und im Herz bist. Das Gute: Ich vermute, dass das sehr bald der Fall sein kann.

Freu dich drauf und stürz dich zur gegebenen Zeit ins Abenteuer Leben. Ich bin sicher, dass es dich dafür belohnen wird.

Jetzt schon mal viel Spass und viel spannende Begegnungen.

Von Herzen alles Liebe,

Bild

Und was würdest du Steve antworten?

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Falls du eine Irre durch die Stadt rennen siehst: Das bin eventuell ich

Link zum Artikel

«Habe ich eine Familie zerstört?»

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

«Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?»

Link zum Artikel

Drohen mir jetzt sieben Jahre schlechter Sex?!

Link zum Artikel

«Sind Schweizer zu nett für unverbindlichen Sex?»

Link zum Artikel

Wie ich aus dem Fest der Liebe das Fest des Sex' mache

Link zum Artikel

«Sie will anale Zungenspiele – muss das sein?»

Link zum Artikel

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link zum Artikel

«Meine Beziehung ist eingeschlafen – was kann ich dagegen tun?»

Link zum Artikel

Statt Sex zu haben, date ich jetzt me, myself & I

Link zum Artikel

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link zum Artikel

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link zum Artikel

«Warum wollen so viele Menschen nur monogam leben?»

Link zum Artikel

Zuerst kommt der Sex, dann der Walk of Shame, dann der Schlüsseldienst!

Link zum Artikel

«In meinen Augen sind alle Männer Lügner!»

Link zum Artikel

Der Sexgeschichten-König, der mich in der Suite erobert

Link zum Artikel

«Er hat eine Freundin – trotzdem haben wir jedes Mal Sex»

Link zum Artikel

Emma Amour öffnet ihre Inbox, Teil II (es wird schrecklich)

Link zum Artikel

Ex-Sex, Silvester-Dramen und andere Unfälle

Link zum Artikel

«Ich bin Max, 30 – und Jungfrau. Wie spreche ich das bei Frauen an?»

Link zum Artikel

«Ich bin verheiratet und habe mit einem anderen gefingert – muss ich beichten?»

Link zum Artikel

Der Typ, der von Beruf Sohn ist, sein Mami und ich

Link zum Artikel

«Ich habe mehrere Lover, bin ich schlampig?»

Link zum Artikel

Reichen 36 Fragen, um mich in Pete zu verlieben?

Link zum Artikel

«Was tun, wenn es beim Sex / Selbstbefriedigung nicht klappen will?»

Link zum Artikel

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Link zum Artikel

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Link zum Artikel

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»

Link zum Artikel

Wie ich einem Typen sagte, dass ICH Emma Amour bin

Link zum Artikel

«Wie spreche ich Männer trotz meiner Grösse (183cm) an?»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

68
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
68Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 10.01.2019 21:35
    Highlight Highlight "One night I met her on the street.
    I tipped my hat but I could not speak.
    Another man was by her side.
    Soon I thought she'd be his bride."

    [
    Play Icon
    ]
  • Klangtherapie 10.01.2019 20:08
    Highlight Highlight Ich kenns... nur das unsere Trennung erst 3 Monate her ist und er es offenbar ziemlich eilig hatte 🙄
    Geh Freunde treffen, basteln, Schneemänner bauen, lesen, ne Flasche Rotwein auf Ego killen... oder was du halt grad so gerne tust. Das lenkt ab und wenn du was machst das dir Spass macht tust du dir auch selbst was Gutes😉
    Bei mir hilfts...(vorallem der Teil mit dem Rotwein und den Schneemännern)
  • Boss93 10.01.2019 15:37
    Highlight Highlight Auch wenn der Kopf loslassen möchte, hat das Herz meistens einen anderen Willen...
  • Prodecumapresinex 10.01.2019 11:49
    Highlight Highlight Die Ex das erste Mal mit neuem Partner zu sehen, ist so zu sagen noch die „offizielle“ Bestätigung, dass es mit der eigenen Beziehung definitiv vorbei ist.

    Jetzt muss Herz (und Ego!) diese Tatsache, welche im Kopf meist schon länger angekommen ist, akzeptieren und verarbeiten. Gehört mE zum Prozess dazu, dass nochmals verwirrende und intensive Gefühle hochkommen. Es gilt dann, diese richtig zuzuordnen und zu verarbeiten, um dann irgend wann auch wieder für Neues bereit zu sein...
  • Thomas Oetjen 10.01.2019 11:32
    Highlight Highlight Hier mal ein anderer Ansatz: versuche daran zu denken, dass du nur willst, dass sie glücklich ist. Dann gönne ihr ihr neues Glück und freue dich dagür, dass es ihr gut geht. Glaube mir, wenn du das schaffst, wird es dir gut gehen und deinem eigenen Glück steht nichts mehr im Weg.
  • Suela 10.01.2019 11:17
    Highlight Highlight Das war bei mir dasselbe. Ich habe mir die Augen ausgeheult als ich meinen Ex mit einer anderen sah, obwohl wir da schon ein Jahr getrennt waren - die Trennung von mir aus kam und ich in dem Jahr happy wie noch nie war! Das ist total menschlich.. und wie bereits einige Male erwähnt - LASS DIR ZEIT! Mittlerweile stalke ich ihn nicht mal mehr auf den Social Media Accounts ;-)
  • Radesch 10.01.2019 10:59
    Highlight Highlight Ich finde, dass man wenn man Schlussstriche zieht, diese auch komplett ziehen sollte.

    Heisst: Kontakt komplett unterbinden, nötigenfalls blockieren, schon gar nicht in eine Freundschaft oder dergleichen abdriften... Das wäre für mich undenkbar.

    Am gleichen Ort in den Ausgang gehen ist da natürlich unproduktiv. Das ist auch die Gelegenheit neue Locations und Orte zu entdecken.

    Was mir geholfen hat ist wirklich den eigenen Selbstwert zu finden und sich mehr mit dem Thema Frauen bzw. Flirten an sich zu beschäftigen... Seit dem läuft es in meinem Leben eigentlich besser als in der Beziehung.
    • Radesch 10.01.2019 13:28
      Highlight Highlight Was ist denn daran so schlimm, wenn ich fragen darf?
    • Pascal91 10.01.2019 14:38
      Highlight Highlight Nun, den ersten Absatz finde ich zu allgemein formuliert.

      Wenn ich eine Person wirklich liebe oder geliebt habe und von dieser nicht massiv verletzt worden bin, pflege ich auch nach der Beziehung noch einen mehr oder weniger regelmässigen Umgang. Ansonsten war es wohl eher keine Liebe sondern ein Zeitvertreib ;-)

      Muss natürlich jeder für sich wissen. Aber aus Prinzip den Kontakt abzubrechen ist doch auch kindisch wenn jemand darunter leidet.
    • Radesch 10.01.2019 14:52
      Highlight Highlight @Pascal91

      Also bei mir war es so, dass meine Ex damals mit mir Schluss gemacht hat.

      So eine Situation wie im Artikel beschrieben wollte ich mir gar nicht erst geben... Auch wollte ich ehrlich gesagt nicht wissen, was mit der ihr danach passiert, da ich selbst genug mit der Trennung zu kämpfen hatte.

      Ausserdem fände ich es schwierig, wenn meine zukünftige Partnerin ein enges Verhältnis zu einem ihrer Ex-Partner pflegt... Ist aber nur meine Meinung. Schluss sollte auch Schluss bedeuten.

      Wir haben den Kontakt abgebrochen, weil es sich so am einfachsten loslassen lässt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • The Count 10.01.2019 10:57
    Highlight Highlight Die Wehmut weicht irgendwann mal der Mitfreude wenn man an sich arbeitet. Wenn ich heute meine damalige grosse Liebe sehe muss ich grinsen, es sind die schönen Erinnerungen die bleiben. Es gibt Menschen die sind nach Jahren noch wehmütig, das würde mich persönlich stören.

    Tipp für Steve: arbeite an DIR, dann wird jede Beziehung besser und irgendwann kommst du an. Herzgruss!
    • natalie74 10.01.2019 11:18
      Highlight Highlight Ich muss heute immer noch (nach acht Jahren Trennung) lachen, wenn mir lustige Momente einfallen. Genauso bin ich aber manchmal etwas wehmütig, wenn ich an die traurigen Situationen denke.

      Für mich gehört beides dazu. Denn wie weiss ich, dass ich glücklich bin, wenn ich nicht auch weiss, wie sich unglücklich sein anfühlt?
    • ceciestunepipe 10.01.2019 11:50
      Highlight Highlight Das ist ein unglaublich wichtiger Aspekt!

      Klappt auch in die andere Richtung. Wenn man sich immer unglücklich und unzufrieden fühlt, fragen, wie sich denn Glücklichsein konkret anfühlen würde (man hat da ja oft ein bisschen utopische Vorstellungen von Glitzer, Knall und Bauchkribbeln o.ä.). Dann merke ich zumindest oft, dass ich mir Glück gar nicht so richtig konkret vorstellen kann und vielleicht gerade das stille, stete Fortleben bereits Glück ist. Sorry, jetzt bin ich abgeschweift
    • The Count 10.01.2019 16:10
      Highlight Highlight ceciestunepipe, abschweifen ist super, DAS ist das Leben.
  • löpersonelldacompagnemo 10.01.2019 10:55
    Highlight Highlight Steve, mir hat geholfen, wenn ich mich an unromantische oder sonstige unharmonische Themen/Situationen erinnert habe. Und dann halblaut für mich dachte: "Uff, jetzt kann sich der neue damit auseinandersetzen!"

    Und siehe da, ich hatte wieder ein kleines Lächeln im Gesicht. Kurze Zeit später war das Thema "die Ex hat einen neuen" definitiv vom Tisch. Heute begegnen wir uns wieder normal und ohne stechen im Herzen.
    • River 10.01.2019 14:22
      Highlight Highlight Das ist auch mein Rat: einfach daran denken warum man sich getrennt hat. Da hat sich doch vieles angehäuft, mit dem man jetzt nicht mehr dealen muss.
  • Sommersprosse 10.01.2019 10:55
    Highlight Highlight Lieber Steve,

    du hast dich von deiner Freundin wohl nicht ohne Grund getrennt und es ging dir danach auch gut. Das würde ich mir immer wieder ins Gedächtnis rufen.
    Ich denke es wurmt dich nur, dass die Gute vor dir einen neuen Partner hat. Lass es ein wenig an deinem Ego kratzen und lass dann die Gedanken weiterziehen. Du hast noch keine „Nachfolgerin“ gefunden, weil du noch nicht die passende Frau getroffen hast. Es gibt viele Spielsachen auf dem Spielplatz! Danke Emma für das Bild! 😂 In dem Sinne, hab dich wohl!
  • Janis Joplin 10.01.2019 10:48
    Highlight Highlight Dies erinnert mich an die Sally, welche unter Tränen Harry anruft, weil sie erfahren hat, dass ihr Ex nun doch geheiratet hat. "Mir sagte er, er wolle nicht heiraten. Jetzt ist mir klar, er wollte doch heiraten. Einfach nicht mich!"

    Es hat immer einen guten Grund warum man sich getrennt hat - aufgewärmt schmeckt bekanntlich nur Gulaschsuppe. Denk ruhig an sie, irgendwann vergeht auch das, wie täglich dasselbe essen zu müssen.
  • Waldorf 10.01.2019 10:48
    Highlight Highlight Erste grosse Liebe? Klare Sache. Die geht nicht einfach so vorbei. Völlig ok wenn du noch Gefühle für sie hast. Vielleicht noch lange. Vielleicht noch, wenn du andere kennenlernst. Man darf Gefühle für andere haben! Immer! Hauptsache man hat sich ganz klar entschieden, welche Form von Beziehung man zu einem anderen Menschen leben will. Ich liebe viele meiner Verflossenen noch heute. Halt einfach anders! Die einen sehe ich nie. Mit anderen bin ich sehr gut befreundet. Bei grosser Liebe wird es halt manchmal etwas dauern bis alles vorüber ist und diese Begegnung wird dazu beigetragen haben.
    • Jay888 10.01.2019 11:39
      Highlight Highlight Finde ich eine schöne Antwort!
  • Things never seen before 10.01.2019 10:28
    Highlight Highlight Du solltest nicht neue Leute kennen lernen MÜSSEN, denke ich
    Mit genug Geduld und nüchteren Bewusstsein, dass alles so ist wie es sein soll, am Leben teilnehmen.
    Habe schon einige Mäuse gefunden, weil sie mich fanden.
    Cool bleiben. Das schöne attraktive Wesen in der Natur sind und bleiben die Männlein. Dies wissen die Weiblein, darum verkleiden die sich ja wie Allzeitfasnacht. 🤣 Ganz locker, Soldat.

  • Antigone 10.01.2019 10:28
    Highlight Highlight Zeit heilt alles. Also gib dir Zeit. Du wirst dich mit der Zeit daran gewöhnen.
    Zeit...
    Hab ich schon Zeit erwähnt? Es braucht einfach Zeit.
    • The Origin Gra 10.01.2019 12:36
      Highlight Highlight Nein Zeit heilt überhaupt nichts
      Im Gegenteil, es kann mit der Zeit schlimmer werden.

      Zum Beispiel wenn bei der Trennung Depressionen entstehen wird Zeit zum Feind den Depressionen werden mit der Zeit schlimmer.
      Bitte keine Pauschalratschläge
    • "Das Universum" formerly known as lilie 10.01.2019 18:57
      Highlight Highlight @The Origin Gra: Du hast Recht. Zeit allein heilt keine Wunden. Man muss schon etwas dafür tun.

      Deshalb habe ich jetzt die erforderliche Software heruntergeladen und erwarte weitere Instruktionen vom Anführer des Tchuligom-Clubs. 😊
  • Dr. Alan Grant 10.01.2019 10:13
    Highlight Highlight Du musst dich ablenken. Zum Beispiel mit einer Filmreihe. Ich würde dir da "In einem Land vor unserer Zeit" 1-14 empfehlen. Oder die Jurassic Park/Jurassic World reihe. Dinos helfen immer!
    • Asmodeus 10.01.2019 11:06
      Highlight Highlight Lieber 14 Mal in einem Land vor unserer Zeit 1 anschauen 😀
    • Dr. Alan Grant 10.01.2019 11:14
      Highlight Highlight @Asmodeus: Da bin ich absolut bei dir. Unerreicht!
    • Prodecumapresinex 10.01.2019 13:06
      Highlight Highlight Herr Doktor, Entschuldigung, aber jetzt muss ich doch mal kurz nachfragen: was hat das mit dir und den Dinos auf sich? Berufliche Gründe? Reine Passion? Mir noch nicht bekannter Fetisch? 🤔🙄🤷🏼‍♀️
    Weitere Antworten anzeigen
  • Things never seen before 10.01.2019 10:06
    Highlight Highlight Verabschiede dich von deinem selbstzerstörerischen Film. Der Neue kanb dir eh nicht das Wasser reichen. Deine Ex wird es schon gemerkt haben.
    So viele Singles auf der Gasse.
    Ab geht es. Misch dich unter das fangfreudige Freiwild.
    • Emma Amour 10.01.2019 10:40
      Highlight Highlight So viele Floskeln auf so wenig Zeilen.
    • Snowy 10.01.2019 10:47
      Highlight Highlight Wieso soll der neue ihm nicht das Wasser reichen können?

      Aber darum gehts gar nicht: (Verlust)schmerz darf sein. Das akzeptieren und sich ehrlich Gedanken machen, was man will.

    • Things never seen before 10.01.2019 12:30
      Highlight Highlight Emma, Floskeln zeichnen das deine Format doch aus.
      Leben, Liebe und Arbeit war noch nie was für Weicheier.
      Nur die Starken kommen durch das Leben.
      Erzähl doch mal von denen die real gelebte Sexualität nie im Leben erfahren können, Du besonders versierte Ablenkerin.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pascal91 10.01.2019 10:01
    Highlight Highlight Wer kennt das nicht.... Ging mir bei meiner Ex leider auch so. Wir haben uns im Frieden getrennt und wollten auch ein gutes Verhältnis beibehalten. Das ging einigermassen gut, bis sie dann vor einem Jahr (die Trennung ist ca. 20 Monate her) einen neuen Freund hatte. War eine schwierige Zeit. Die zwei sind immer noch zusammen, aber wir haben es trotzdem geschafft die Freundschaft zu erhalten. Wir sind nun an dem Punkt, wo es auch tatsächlich eine innige und ehrliche Freundschaft ist und nicht auf nostalgischen Gefühlen beruht. War hart, aber die Geduld hat sich definitiv ausbezahlt :)
  • Die verwirrte Dame 10.01.2019 09:59
    Highlight Highlight "Ich vermute, dass es in der Natur des Menschen liegt, dass wir Dinge, die wir nicht mehr haben, unbedingt wieder wollen, wenn wir sie ganz offiziell verloren haben."

    Genau das habe ich beim Lesen der Frage auch gedacht. Sehr gute Antwort, liebe Emma.
  • Luca Sieber 10.01.2019 09:58
    Highlight Highlight So hart es klingt, besser wird es nicht. Nur nach einer Zeit gewöhnst du dich daran. Erinnere dich an die schöne Zeit und freu dich für sie. Jetzt musst du dich um dich kümmern, schau dass du wieder glücklich wirst. 👌
  • olmabrotwurschtmitbürli 10.01.2019 09:58
    Highlight Highlight Wenn man die Trennung gewinnen will, braucht es Selbstbewusstsein. Dann ist auch Wurst (hihi), von wem man bei der Echsenmenschin abgelöst worden ist.

    Was man auf gar keinen Fall sollte: Demonstrativ auch mit irgendeiner daherkommen um gleichzuziehen. Das ist furchtbar durchschaubar und peinlich.
    • yanoi 10.01.2019 10:38
      Highlight Highlight liebe olmawurst
      deine antwort erschreckt mich sehr!... geht es bei trennung denn um gewinnen? und verlieren?
      ist es nicht für beide eine schwierige zeit, in der man sich selbst wieder besser kennenlernt?
      ist es nicht ok, wenn der, die ex jemand neues hat?

      und hast du selbst in deiner biografie irgendeine demonstrativ irgendeine an deine seite genommen oder unterstellst du das nur anderen?
      was für ein menschenbild liegt so einer aussage zu grunde:-(... und furchtbar anstrengend stell ich mir das vor?...
    • olmabrotwurschtmitbürli 10.01.2019 12:15
      Highlight Highlight @yanoi

      Du hast mich derart falsch verstanden, dass ich gar nicht weiss, wo ich anfangen soll...

      Nimm mich (und evtl. auch Dich) nicht so ernst...

      Aber die Message ist: Selbstbewusstsein. Dann wirft es einen nicht aus der Bahn, wenn die Verflossene Ersatz findet.

      Und jetzt kann ich gerade sehr mit Emma mitfühlen, wenn sie von Hobbypsychologen belagert wird.
    • yanoi 11.01.2019 14:41
      Highlight Highlight okee...
      also diese message von "selbstbewusstsein" kam mir im ersten kommentar wirklich nicht an... sorry demfall!...
      ... ja, hab das halt schon ernst genommen, mit "wer gewinnen will" ... und dem "demonstrativ... gleichziehen"... da sind wohl paar schlagwörter in deinem text, die mich ein bissl getriggert haben ;-)...
      nix für ungut... wünsche dir, dass du viel liebe erhälst und verschenkst :-)...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jeanne d'Arc 10.01.2019 09:54
    Highlight Highlight "obwohl ich aktiv versuche, es nicht zu tun"

    Oh, wie oft ich das schon versucht habe, aber leider ist es ein Widerspruch in sich selbst, etwas aktiv NICHT zu tun🤷
    • Statler 10.01.2019 10:53
      Highlight Highlight «Denken Sie nicht an eine schwarze Katze»
  • eBart! 10.01.2019 09:53
    Highlight Highlight "Vor einer Woche habe ich sie in einer Bar gesehen..."
    und ein paar Zeilen weiter unten:
    "Ich versuche auch, neue Leute kennenzulernen, das klappt jedoch nicht so erfolgreich, denn sie geht mir einfach nicht aus dem Kopf."

    Zeit. Gib dir Zeit. Dass du in einer Woche nicht sofort eine Neue kennen lernst ist kein Weltuntergang. Sie hat sich ja offenbar auch viel Zeit gelassen bis sie sich auf was neues eingelassen hat, obwohl es für sie vermutlich auch nicht einfach war. Gib bzw. nimm dir Zeit.

    Alles Gute.
  • Snowy 10.01.2019 09:51
    Highlight Highlight Der Vergleich mit dem Kleinkind, welches (kurzzeitig) wieder Interesse am Spielzeug bekundet, weil nun ein anderes Kind damit spielt, passt perfekt.
  • ceciestunepipe 10.01.2019 09:45
    Highlight Highlight Schön geschrieben, liebe Emma.

    Steve, du schaffst das! Wenn du noch einen Funken Zuneigung in dir hast, um der alten Zeiten willen oder auch einfach, weil ihr euch nicht im Streit getrennt habt, dann freu dich für sie, dass sie wieder jemanden gefunden hat, und wünsch ihr, dass es dieses Mal klappt. Und geh deinen neuen, anderen Weg. Niemand nimmt dir die schönen Erinnerungen an sie und mit ihr weg, die hast du auf sicher! Lenk dich ab, lass aber die Gefühle auch zu (wie Emma sagt)...und lass dir Zeit :)
  • Asmodeus 10.01.2019 09:45
    Highlight Highlight Aktiv nicht an sie denken zu wollen ist absolut kontraproduktiv.

    Versuche die nächsten 3 Minuten nicht an einen minzgrünen Elefanten mit blauen Punkten zu denken.
    Eben.

    Die erste grosse Liebe wird immer ein Teil von uns bleiben. Es ist der Mensch dem wir uns am meisten geöffnet haben und ein Teil von ihm wird immer bei uns bleiben.

    Hölle. Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet und ein Teil von mir vermisst immer noch meine erste grosse Liebe von vor 17 Jahren.

    Das einzige was hilft ist Akzeptanz. Diese Gefühle/Gedanken sind normal. Kämpfe nicht dagegen an und sie verschwinden.
    • KoSo 10.01.2019 10:22
      Highlight Highlight super, jetzt bringe ich den mintgrünen blaugepunkteten Elefant nicht mehr zum Kopf raus!!
      😱
    • Prodecumapresinex 10.01.2019 10:51
      Highlight Highlight Geht mir ebenso mit dem Elefanten... Messi, Asmodeus! 🤨 Hättest wenigstens dazu schreiben können, mit was dieser gefüttert werden muss, wenn der jetzt schon dauerhaft hier einzieht... 🙄😁
    • ceciestunepipe 10.01.2019 11:11
      Highlight Highlight Oder sie verschwinden eben nicht. Nie ganz. Aber sie wandeln sich im besten Fall zu Nostalgie und einem schönen Teil deiner Vergangenheit :)
    Weitere Antworten anzeigen

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Am Tresen lerne ich Salvi kennen. Während der Gute ein optischer Traum ist, entpuppt sich sein Wesen rasch als mein Albtraum. Die Geschichte eines Dates, bei dem ich gerne im Erdboden versunken wäre.

Man muss mich nicht gut kennen, um zu merken, dass mein Herz mehr für Velos als für Autos schlägt. Auch muss man blind und taub sein, um zu verpassen, dass mir teure Taschen und noch teurere Schuhe piepegal sind. Mehr noch: Auf High Heels kann ich nicht gehen. Mein Leben bestreite ich vor allem in Sneakers und flachen Boots. Oder in Flip-Flops. Hach, Flip-Flops. <3

Neulich jedenfalls stehe ich in Jeans, Boots und einem Kapuzen-Hoodie an einem Tresen. Ganz Züri-Style dauert es 146 Ewigkeiten, …

Artikel lesen
Link zum Artikel