Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Eine Edeka-Filiale irgendwo in Deutschland. bild: shutterstock

Mutter beleidigt Verkäuferin im Supermarkt – dann platzt dem Chef der Kragen



Diese Beleidigung einer Mitarbeiterin wollte der Edeka-Markt in Lichtenfels (Bayern) nicht auf sich sitzen lassen!

Eine Mutter hatte ihrer offenbar faulen Tochter an der Fleischtheke von Edeka angekündigt, dass sie später auch einmal im Supermarkt Fleisch verkaufen müsse, wenn sie sich nicht mehr in der Schule anstrengen würde. Edeka wehrte sich nun in einem Facebook-Post gegen die respektlose Mutter.

Darin heisst es:

«Dem können wir nicht zustimmen! Wenn Ihr Kind weiterhin nichts lernt, dann steht es in der Schlange am Arbeitsamt.»

In den Filialen der Edeka-Kette würden nur gut ausgebildete Fachkräfte mit Schulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung arbeiten, heisst es weiter. Viele hätten mittlere Reife, manche auch Abitur.

Edeka weiter:

«Und solange Menschen wie Sie mit dem Finger auf Menschen wie uns zeigen, macht es auch keinen Sinn, Ihnen zu erklären, dass ein Meistertitel soviel Wert ist wie ein Studium und eine duale Ausbildung weltweit mehr zählt als ein Abitur.»

Am Ende des Posts wendet sich Edeka direkt an die Mutter:

«Und jetzt für Sie nochmal ganz persönlich: Einen Abschluss in Empathie und Menschlichkeit, Respekt und Wertschätzung erhält Ihr Kind nicht in der Schule – aber das erledigen wir später gerne für Sie. Falls Ihr Kind doch den Abschluss schafft. Und mit etwas Glück vielleicht dann doch hinter unserer Fleischtheke steht und eine Ausbildung macht. Und Menschen wie Sie dann trotzdem mit einem lächeln bedient. Da es gelernt hat, dass jeder Mensch Respekt verdient hat. Auch wenn es manchmal etwas schwerer fällt!»

Bei den Nutzern auf Facebook kommt der Post gut an. Am Donnerstagnachmittag wurde er bereits über 34'000 Mal geliked, und über 19'000 Mal geteilt. Die über 2'800 Kommentare fallen durchaus positiv aus.

Ein User schreibt:

«Ein Hoch auf den Chef, der so hinter und für seine Mitarbeiter steht! Da könnten sich andere Chefs eine riesengrosse Scheibe abschneiden.»

Eine Nutzerin freut sich:

«Ich bin stolz darauf eine von diesen Fleischereifachverkäuferinen sein zu dürfen,Danke EDEKA Werner-Lebensmittelkompetenz am Obermain😇»

Eine Userin kommentiert:

«Sehr gut 👍Meinen Respekt an den Schreiber 👏Jeder Beruf ist wichtig!!!!!Und wenn es Metzger und Bäcker( und all die anderen Verkäufer, oder Handwerker) nicht gäbe, könnte kein »Dr.« irgend etwas kaufen!!!!»

Hier der ganze Post zum Nachlesen:

(watson.de)

Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

60
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
60Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Avenarius 31.05.2019 10:49
    Highlight Highlight Bravo, bravo EDEKA-Chef ! Sie haben beste Werbung für Werte, Ehrlichkeit, Integrität und Leader-Qualitäten gemacht. Supercrazygroovygood !!!
  • Greet 31.05.2019 10:09
    Highlight Highlight Edeka, das sind doch die mit der männerabwertenden Werbung. Wer geht allen Ernstes noch bei Edeka einkaufen?
  • Lumpirr01 31.05.2019 09:22
    Highlight Highlight War mir bis zum Lesen dieses Artikels nicht bewusst, dass das Bedienen an der Fleischtheke eine minderwertige Beschäftigung sein soll..............
  • hans gwüsst 31.05.2019 09:00
    Highlight Highlight "dass ein Meistertitel soviel Wert ist wie ein Studium und eine duale Ausbildung weltweit mehr zählt als ein Abitur."

    Gemessen am Lohn nicht.
  • walsi 31.05.2019 06:06
    Highlight Highlight Auch heute gilt noch, Handwerk hat goldenen Boden. Das wird die gute Mutter aber nicht verstehen.
    • Midnight 01.06.2019 11:34
      Highlight Highlight Gibt heute leider zu viele, die gutes Handwerk nicht mehr zu schätzen wissen. Vermutlich weil es halt etwas kostet...
  • Mad Heidi 31.05.2019 00:16
    Highlight Highlight Und ich habe inzwischen keine Ahnung mehr, warum ich noch Watson lese.
  • azoui 30.05.2019 21:30
    Highlight Highlight Ich wohne im Dreiländerech CH / D / F und kaufe in allen 3 Ländern ein. Auch in einem Edeka in D. Top Personal!
    • kettcar #lina4weindoch 30.05.2019 23:30
      Highlight Highlight Hieber zählt nicht. Das ist eine Klasse für sich :)
  • Midnight 30.05.2019 18:42
    Highlight Highlight «Und solange Menschen wie Sie mit dem Finger auf Menschen wie uns zeigen, macht es auch keinen Sinn, Ihnen zu erklären, dass ein Meistertitel soviel Wert ist wie ein Studium und eine duale Ausbildung weltweit mehr zählt als ein Abitur.»

    Uuh, snap! 😄👍
    • Normi 30.05.2019 19:23
      Highlight Highlight Leider haben das die meisten im HR auch noch nicht begriffen...

      Bsp so gut wie jede Stelle als Applikation Entwickler wird ein Masterstudium verlangt...
    • LLewelyn 30.05.2019 20:13
      Highlight Highlight Eigentlich hat EDEKA ja völlig recht. Nur leider hören wir von unseren Politikern, einigen Pädagogen und Vertretern der Wirtschaft immer, dass wir zu wenige Akademiker hätten. Nur hören wir das nur, weil der Wert von praxisbezogenen Ausbildungen in irgendwelchen Statistiken nicht erfasst werden. Also verakademisiert man Anforderungen und vergisst dabei völlig, was es wirklich braucht: Fähige, fleissige und motivierte Menschen. Wie diese zu ihrem Wissen/Fähigkeiten kommen ist dabei eigentlich unerheblich - die Resultate sollten zählen.
    • Pafeld 30.05.2019 20:39
      Highlight Highlight Wer nach mehr Akademikern schreit, ist primär einfach mal nicht mit der zur Verfügung stehenden Auswahl zufrieden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mira Bond 30.05.2019 18:31
    Highlight Highlight Das gleiche hat mir meine Mutter ständig gesagt: wenn Du Dich nicht anstrengst, landest Du an der Kasse in der Migros und kannst dann auch sagen „Fünf Franke Vierzig, wenn sie wänn so guet si“
    • theshark 30.05.2019 19:27
      Highlight Highlight Darum hab ich meine Frau geheiratet, weil sie ist wie sie ist und das Herz am rechten Fleck hat. Selber komme ich für die Finanzen auf, Selbständig 8Mio Umsatz, 3MA. Um was geht es Ihnen mit solch Aussagen? Die Intelligenz zeigt sich nicht nur am Schulabschluss.
    • Raphael Stein 31.05.2019 08:29
      Highlight Highlight Shark, der Umsatz sagt nichts aus. Liefern Sie netto Zahlen.
      So kann ich sie besser einschätzen.
    • Simon 01.06.2019 02:33
      Highlight Highlight Offenbar läuft es gut genug, shark ermöglucht drei Leuten inkl Familien eine Existenz. Und was ist dein Output? Powerpoints?
    Weitere Antworten anzeigen
  • wombsen 30.05.2019 17:29
    Highlight Highlight Ich hinterfrage den Artikel mol...

    Denn ich werde das Gefühl nicht los, das Edeka mit dem Post Positiveeigenwerbung betreibt. Ohne das sich der Fall jemals so in Lichtenfels ereignet hat. 🤔🤷🏻‍♂️
    • DanielaK 30.05.2019 22:40
      Highlight Highlight Das ist durchaus möglich. Aber nicht mehr und nicht weniger möglich, als dass das tatsächlich jemand so gesagt hat.
    • Hierundjetzt 30.05.2019 22:43
      Highlight Highlight 2019: Alles ist eine Verschwörung, was nicht ins enge kalte Weltbild passt. Einfach: wow. 🤦🏼‍♂️

      Kein PR, Werbe oder Marketingmensch auf diesem Planeten käme auf so eine Idee, da diese zu 99,99% nach hinten losgehen kann.

      Das braucht sehr viel Mut und einen sehr breiten Rücken.

      Ein echter Chef also, der Menschen gern hat und für seine Mitarbeiterinnen da ist. Toll.
    • sowhat 31.05.2019 00:26
      Highlight Highlight Se non e vero e ben trovato

      Eigentlich ist es zu reel um erfunden zu sein, aber wenn es so wäre, wäre es ein Meisterwerk und würde einen Preis verdienen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Basti Spiesser 30.05.2019 16:51
    Highlight Highlight Was für eine Killer Antwort. 😎
  • Magnum44 30.05.2019 16:23
    Highlight Highlight Ein Gruss an alle Studenten, die solche Situationen nur allzu gut kennen werden. Nicht unbedingt solche expliziten Äusserungen, aber die generell Einstellung "der Arbeit an einer Kasse, der muss dumm sein" (was ja selbst bei Nicht-Studenten nicht per se der Fall ist).

    Ironischerweise sind es in der Regel genau die Leute, die selbst nicht allzu fit sind im Oberstübchen. Leider darf man diesen Abfall in der Position als AN nicht auflaufen lassen und entsprechend in die Pfanne hauen.
    • owlee 30.05.2019 20:13
      Highlight Highlight Ganz viele Studis arbeiten neben dem Studium selber an einer Kasse.
    • Magnum44 31.05.2019 09:01
      Highlight Highlight Ähm, um genau das geht es auch.
  • Pana 30.05.2019 16:20
    Highlight Highlight Ich mach das selbe jeweils, wenn ich einen Polizisten sehe.
    • Elephant Soup slow cooker recipes 30.05.2019 16:29
      Highlight Highlight Wer nichts wird, wird Polizist. Oder wie ging nochmal diese alte Binsenweisheit?
    • Sharkdiver 30.05.2019 16:31
      Highlight Highlight Genau so dämlich. Ich gehe davon aus, egal wie schwer deine Not ist du auf die Hilfe von Polizisten verzichtet.
    • Pana 30.05.2019 16:39
      Highlight Highlight Gemäss meinem Vater wars: "Wer nichts wird, wird Wirt". Aber das finde ich nicht mehr zeitgemäss :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Clife 30.05.2019 16:04
    Highlight Highlight Bei uns heisst das: „Wenn du dich in der Schule nicht anstrengst, wirst du am Schluss unter der Kasse sitzen und das BIIP Geräusch machen“ 😂
    • Steckenpferd 30.05.2019 16:35
      Highlight Highlight Oder Bachelor werden? ;-)
    • Nelson Muntz 30.05.2019 18:13
      Highlight Highlight Unter der Kasse sitzt wohl niemand...
    • Snorlax 30.05.2019 22:45
      Highlight Highlight thatsthejoke.jpg
    Weitere Antworten anzeigen

Warum ich auf Airbnb verzichten werde – und ihr das auch tun solltet

Airbnb startet seinen neuen Service «Airbnb Luxe»: Eine Nacht kostet dort bis zu 17'000 Euro – Köchin und Putzpersonal inklusive, Concierge kann dazu gebucht werden, ebenso der Tennistrainer. Warum das ein guter Zeitpunkt ist, Airbnb zu hinterfragen und warum wir Teil des Problems sind.

«Suche dringend eine Wohnung in X» ist der Satz, der bei mir und bis hinein in den erweiterten Freundeskreis Übelkeit, Angst, (Selbst-)Mitleid und Verzweiflung auslöst. Denn ich wohne in Berlin und hier eine Wohnung zu finden, die bezahlbar ist, ist kaum möglich.

Ich kenne niemanden, der einfach so mal eine Wohnung gefunden hat. Aber ich kenne sehr viele Leute, die ständig Airbnb-Wohnungen mieten, wenn sie in Urlaub fahren. Doch Airbnb ist schon lange nicht mehr die coole Austauschplattform, …

Artikel lesen
Link zum Artikel