Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Illegales Filesharing ist wieder angesagt – schuld sind ausgerechnet die Streaming-Dienste



Trotz Streaming-Diensten wie Netflix, Amazon oder Sky nutzen Leute wieder vermehrt Plattformen, die Film- und Serien-Downloads anbieten und vielerorts illegal sind. Das hat der Phenomena Report 2018 ergeben, eine Studie, die sich mit dem Verhalten der Internetnutzer beschäftigt. 

Demnach soll der Anteil an Downloads über Torrent-Seiten wieder ansteigen. Vor allem ausserhalb der USA scheinen die Leute keine Lust mehr auf Streaming-Anbieter zu haben und ziehen sich ihre Filme und Serien stattdessen von Seiten wie The Pirate Bay.

Dabei hatte es 2015 noch so ausgesehen, als könnten Streaming-Dienste die illegalen Downloads endlich eindämmen. Damals ist der Anteil an illegal gestreamten Filmen weltweit erstmals deutlich gesunken. Woran liegt es also, dass sich dieser Trend nun ins Gegenteil verkehrt?

Die Studie vermutet, dass das Problem ausgerechnet die Streaming-Anbieter selbst sind. Konkret ist es die immer grössere Anzahl an Streaming-Anbietern, welche die Leute vergraulen. Gab es zu Beginn hauptsächlich Netflix, Amazon und Sky, starten nun immer mehr Medienkonzerne ihre eigenen Plattformen.

Zuletzt hatten zum Beispiel Disney und Warner Bros. angekündigt, eigene Streaming-Plattformen zu starten. Die Filme dieser Anbieter verschwinden dann aus dem Angebot der anderen Streaming-Dienste. Die User sehen sich also mit dem Problem konfrontiert, dass sie plötzlich drei oder vier verschiedene Abos lösen müssen, um ihre liebsten Filme und Serien zu gucken. 

Ein weiteres Problem sieht der Report darin, dass viele Streaming-Dienste nur als Abo angeboten werden. Auch wenn man nur einen einzelnen Film gucken will, ist man gezwungen ein Abo abzuschliessen. Den Film einfach nur mieten oder kaufen, ist immer weniger möglich. (pls)

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild?

Dieser erste Filmkuss sorgte 1896 für einen Skandal:

abspielen

Video: undefined

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«Unmoralische Szenen»: Die neue Netflix-Serie «Dschinn» verärgert Jordanien

Link zum Artikel

Neuer Film von «Game of Thrones»-Star stürzt an den Kinokassen brutal ab

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

«How to Sell Drugs Online (Fast)» bei Netflix: Und plötzlich steht der Dealer in der Tür

Link zum Artikel

7 Fragen, die in der letzten (!!!) Folge von «Game of Thrones» beantwortet werden müssen

Link zum Artikel

Der neue «Rambo»-Trailer ist wie «Kevin – Allein zu Haus» – 5 Beweise

Link zum Artikel

Russen zuerst auf dem Mond? Apple zeigt Trailer zu seiner ersten Streaming-Serie

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

«Haus des Geldes» geht in Staffel 3 – und Netflix zeigt uns das neue Gangster-Team

Link zum Artikel

Alan Arkin erhält mit 85 Jahren einen Hollywood-Stern

Link zum Artikel

«Alf»-Serienvater Max Wright, alias Willie Tanner, ist tot

Link zum Artikel

7 Serien, die das Erbe von «Game of Thrones» antreten wollen

Link zum Artikel

Diese 7 Filme und Serien kannst du neu in der Schweiz streamen

Link zum Artikel

8 der schockierendsten Momente aus 8 Staffeln «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Dieses alternative Ende von «Game of Thrones» lässt die Fan-Herzen hüpfen. Auch deines?

Link zum Artikel

Magisches Video beweist: «Dobby» aus «Harry Potter» lebt!

Link zum Artikel

Quentin Tarantino über seinen 9. Streifen: «In diesem Film steckt meine Karriere»

Link zum Artikel

7 eher unbekannte Serien, die du neu in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

Sky Schweiz verwendet «Piraten»-Untertitel und fliegt auf

Link zum Artikel

Diese sehenswerte Serie zeigt den Horror eines Super-GAUs

Link zum Artikel

So würde es aussehen, wenn sich Disney-Prinzessinnen realistisch verhalten würden

Link zum Artikel

«Harry Potter: Wizards Unite» – Meine Fan-Diagnose: Kacke.

Link zum Artikel

James Cameron bringt «Terminator» zurück. Hier ist der erste Trailer

Link zum Artikel

21 Filme, die an den Kinokassen so richtig richtig übel gefloppt sind

Link zum Artikel

Der wahre Held von «Game of Thrones» ist ein Statist, der mehrfach stirbt

Link zum Artikel

Erster Trailer zur 3. Staffel «Westworld» bringt Neuerung und «Breaking Bad»-Star

Link zum Artikel

Netflix tüftelt an neuer Benutzeroberfläche und guckt dafür bei Instagram ab

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum «Game of Thrones»–Finale

Link zum Artikel

Die hässigste Ente der Welt wird 85 – herzlichen Glückwunsch Donald Duck!

Link zum Artikel

«Breaking Bad»-Reunion? Bryan Cranston und Aaron Paul schüren Gerüchte

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme im Finale von «Game of Thrones»

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Ein schnelles Ende für einen langen Abschied

Link zum Artikel

Hollywood in der Krise – gleich zwei Blockbuster mit Marvel-Stars floppen

Link zum Artikel

Netflix macht «Magic: The Gathering» zur Serie – und holt sich Verstärkung von Marvel

Link zum Artikel

Die Kultserie «Chip & Chap» kriegt ein Remake – und das sieht einfach nur zum 🤮 aus

Link zum Artikel

Hier reagieren die ersten Kritiker auf «Spider-Man: Far From Home»

Link zum Artikel

Dank dieser Webseite musst du nie wieder Filme gucken, in denen Hunde sterben

Link zum Artikel

Lady Gaga und Bradley Cooper – ihr Liebesdrama hat schon 5 Akte und viele Enden

Link zum Artikel

Amazon expandiert mit «Gratis-Netflix» nach Europa – auch in die Schweiz?

Link zum Artikel

Ich bin ein Serienmuffel – aber die 5. Staffel «Black Mirror» könnte das ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

62
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • meilestei 15.10.2018 10:02
    Highlight Highlight Oder die Streamingdienste haben nicht alle Staffeln einer Serie im Angebot. Wenn man umbedingt wissen will wie es weiter geht, aber Netflix nur 3 von 4 Staffeln hat, streamt oder downloaded man sich halt die 4.
  • Roy Bär 14.10.2018 10:53
    Highlight Highlight Ich kauf mir einfach meine Filme auf Blu-Ray.. Die Bildqualität ist garantiert, funktioniert auch ohne Internet & ich kann meine Filme jederzeit gratis erneut ansehen. Wenns dann mal eine Serie sein soll, Netflix-Abo für einen Monat lösen. Wenn nicht vorhanden, dann gibts ja in der Schweiz genügend legale Wege alles zu sehen.
    • EvilBetty 14.10.2018 21:59
      Highlight Highlight BluRay ist leider auch nicht immer Qualität... ich sag nur «Hero»
  • DerZürcher 13.10.2018 15:49
    Highlight Highlight Für knapp 10.-/Monat gibts ein Unlimitiertes GoogleDrive Konto, somit habe ich mein persönliches Netflix... Google Drive transkodiert sogar die Filme, sodas man sie je nach verbindung ruckelfrei schauen kann, einzig 4K wird noch nicht unterstützt...
    • Pointer 14.10.2018 19:10
      Highlight Highlight Wie soll das gehen und wo bekommt man für 10 (was) Google Drive mit unlimitiertem Speicher?
  • Raffaele Merminod 13.10.2018 14:49
    Highlight Highlight Es braucht einen Dienst wie Spotify für Filme und Serien.
    Dann würde die Piraterie wieder zurückgehen.
  • alex DL 13.10.2018 14:27
    Highlight Highlight Ja, exklusive Serien sind etwas anstrengend. Aber, und dies geht immer vergessen: Ohne Plattform-Exklusivität gäbe es niemanden der die hochwertige Serien überhaupt produzieren würde. GoT kostet pro Folge so viel wie ein durchschnittlicher Blockbuster. Könnte HBO damit nicht Abos verkaufen, würdens sie‘s nicht produzieren. Sprich, es gäbe gar nichts das sich lohnt, vom Torrent zu saugen.
    Aber es zwingt euch niemand, ihr könnt auch einfach warten bis es im Free-TV kommt. Wie früher. Das Jammer-Gezwänge nervt.
    • Klaus07 13.10.2018 20:02
      Highlight Highlight HBO ist kein Streaming Anbieter. HBO ist ein TV Stationanbieter ähnlich der Pro7 Gruppe und ein Pionier des Kabelfernsehns. Es gibt ein Streaming Kanal bei HBO, HBO Go, jedoch nur für HBO Abonnenten.
    • Rectangular Circle 15.10.2018 09:17
      Highlight Highlight Eine Folge der neusten Staffel GoT kostete in etwa 10 Millionen. Das ist nicht annähernd das Budget eines durchschnittlichen Blockbusters.
  • Siebenstein 13.10.2018 13:03
    Highlight Highlight Ich mag gar nicht nachrechnen was man der Medienindustrie in den Rachen werfen muss um die Lücken im Angebot auszumerzen, wert ist es das auf jeden Fall nicht!
    Ich habe auch schon Filme bei Streamcloud und Konsorten gestreamt die auf Netflix nicht zu haben sind aber bei anderen kostenpflichtigen Anbietern schon...
  • Baby Whale 13.10.2018 10:43
    Highlight Highlight Wer will schon 8 monate alte fime schauen da schau ich lieber die aktuellen.
    Und netflix ist der grösste witz schon seit ca 6 monate keine schlaue neue serie! Nur billiger schrott
    • Wasweissichdenn 13.10.2018 12:24
      Highlight Highlight Es gibt Leute, die wollen einen Film mehrmals sehen oder mal etwas altbewährtes herauskramen.

      Für das was manche als Witz bezeichnen (Filmauswahl) ist ganz alleine der über Steuergelder vom Bund finanzierte Staatsmonopoldienst Swisscom und seine Unterfirmen verantwortlich.

      Das nennt man Rechtevermarktung.

      Netflix würde sicher gerne mehr, darf aber nicht.

      Ich verstehe die "Pirate Bay" User immer mehr. Die Filmindustrie, ähnlich wie UEFA und FIFA, schaufeln wieder am eigenen Grab....
    • Siebenstein 13.10.2018 13:11
      Highlight Highlight Quatsch! Wer auf Netflix nichts Gutes mehr findet vergeudet entweder zu viel Zeit vor dem TV oder ist nicht bereit sich auf Neues einzulassen! Da gibt es so viele Produktionen deren Namen eben nur nicht so geläufig sind, die aber in der Qualität in nichts zurückstehen gegenüber bekannteren Filmen oder Serien!
    • Barracuda 13.10.2018 13:13
      Highlight Highlight Netflix ist tatsächlich nur noch Masse statt Klasse. Ich gönne mir nur noch sehr selten mal einen Monat.
    Weitere Antworten anzeigen
  • patnuk 13.10.2018 08:20
    Highlight Highlight ...schlussendlich wird es wie heute bei Pay TV Angebote geben, die Apps werden in ein Bundle gepackt und von den Anbieter gemäss Ansprüchen verkauft. Ist bereits in den USA so, die Bundles werden nicht gemäss Bandbreite oder Service verkauft aber nach Apps, Sport Apps, Entertainement Apps oder All-in One Angebote, Zugriff von DAZN bis HULU usw. Bei Swisscom ist es ja heute schon so dass man mit der Swisscom Rechnung diverse Apps bezahlen kann, ist nur noch eine Frage der Zeit.
  • Midnight 13.10.2018 07:29
    Highlight Highlight Also ist einmal mehr die Geldgier der grossen Hollywood-Studios Schuld. Die Typen lernen es einfach nie... Kein Mitleid!
  • Miikee 13.10.2018 01:36
    Highlight Highlight Die Filmindustrie kapiert es einfach nicht.

    Für mich gibt es Netflix (Wenn einige gute Eigenproduktionen verfügbar sind) + Herunterladen/ Streamen. Ich würde niemals!!! für ein zweites Abo bezahlen. Die sollen ihre Lizenz und Machtprobleme in den Griff bekommen. Könnten ja mal bei der Musikindustrie nachfragen... 🤦🏽‍♂️
  • B. Bakker 12.10.2018 23:38
    Highlight Highlight Ich habe kein schlechtes Gewissen dabei. 1. Ist es in der Schweiz eben nicht illegal und 2. Wenn die Anbietere meinen ich zahle 4 oder 5 Streaming-Dienste à ca. 15 Franken, dann haben sie falsch gerechnet. Ein gutes, bzw. sehr schlechtes und lächerliches Beispiel ist die Champions League. Um alle Spiele sehen zu können brauchts quasi Sky, DAZN und Teleclub. Ohne mich.
    • Mooncat 13.10.2018 14:42
      Highlight Highlight Jain. Download ist legal. Der gleichzeitige Upload nicht.
      Aber ansonsten: genau deswegen mag ich nicht streamen: erstens kriege ich nirgends alles, was ich will, alte wie brandneue Serien, und zweitens gehöre ich zu denen, die vieles auch gerne behalten, um es jederzeit sehen zu können. Und schliesslich, aber am wichtigsten: die Serien aus USA, Australien und Canada will ich im Original und zeitnah schauen - das ist bei Streamern nur teilweise gegeben.
    • loquito 14.10.2018 15:28
      Highlight Highlight Iptv 80 stutz pro jahr für championsleague etc. Und dann alles weitere streamen... Für alle Serien und Filme, welche ich sehen will reichen etwa 5 Sites... Oft bim ichs schneller als wenn man eine bezahlte Option sucht...
  • Dominik Treier 12.10.2018 22:26
    Highlight Highlight Das war doch schon immer der grösste Kritikpunkt... Es kann doch nicht sein, dass ein kostenpflichtiger Dienst weniger konfortabel ist, weil ich nie alles an einem Ort bekomme, als ein illegales Gratisangebot und statt sich zusammenzuraufen und gemeinsam eine solche Plattform anzubieten, klagt die Film- und Musikindustrie lieber 1000-fach gegen illegale Downloads und versucht ihr mieses teures Angebot so durchzudrücken, weil einfach jeder noch was für sich abschöpfen möchte...
    • Trompete 12.10.2018 22:57
      Highlight Highlight Der Download von Filmen, Musik, Serien usw. ist in der Schweiz legal.
    • Dominik Treier 13.10.2018 11:36
      Highlight Highlight Ja natürlich nur das Uploaden ist ja alles andere als das...
    • Dominik Treier 13.10.2018 11:36
      Highlight Highlight Ganz zu schweigen von Filesharing...
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerRaucher 12.10.2018 21:54
    Highlight Highlight Ich sage wie es ist. Das Angebot von renommierten Serien und Filmen ist einfach immer noch zu dünn. Ob bei Netflix oder Prime und co. Stattdessen wird eine Eigenproduktion nach der anderen raus gehauen. Solange es nicht endlich ein gutes Angebot gibt, von mir aus auch für 30-40Fr. im Monat, werde ich weiterhin auf Grauzonen Streams zurück greifen müssen.
  • Pointer 12.10.2018 21:40
    Highlight Highlight Schon nur die Eigenproduktionen von Netflix, Amazon, Sky und Co. sind ein Problem. Ich will eine Plattform, die alles abdeckt (auch ältere Filme und Serien), wie das bei der Musik heute praktisch der Fall ist. Momentan können das bei Filmen und Serien aber nur illegale Streaming- und Tausch-Plattformen.
  • Alphaananas 12.10.2018 21:13
    Highlight Highlight Ich sag nur: Einmal Pirat immer Pirat.
    • loquito 14.10.2018 15:30
      Highlight Highlight Und uch finde pirate bay nicht mal sehr gut... Da gibts viel unkompliziertere streaming sites...
  • DichterLenz 12.10.2018 21:08
    Highlight Highlight Beim Fussball gehts mir genauso. Hab jahrelang gezahlt bei Teleclub (fand ich ok!). Seit ich aber mehrere Abos brauche um das zu sehen was ich sehen will (weil niemand mehr alle Rechte hat) wurds mir zu blöd und ich zahl gar nix mehr.
    • Boixos1234 12.10.2018 23:29
      Highlight Highlight IPTV sei dank. Geht mir genau so 😁👍🏻
    • ben_fliggo 13.10.2018 11:36
      Highlight Highlight Kurze Zwischenfrage: Kann ich irgendwo CH Hockey-Streamen? Ich würde ja gerne auch bezahlen, geht leider nicht.
  • Heinz Schmid 12.10.2018 20:45
    Highlight Highlight Die Industie soll endlich begreifen, das Urheberrecht nicht zu missbrauchen.
    Benutzer Bild
  • Ratchet 12.10.2018 20:29
    Highlight Highlight Ist doch der gleiche Unsinn wie beim Sport. Für ein vollständiges Sportangebot brauchst du 3 verschiedene Abos. Und dann funktionierts im Auslamd nicht mal. Ich bin wohl nicht der einzige, der die Champions League online streamt.
  • LeChef 12.10.2018 20:20
    Highlight Highlight Mit unserer modernen Technologie wäre es so einfach, eine grosse Datenbank an alten und neuen, bekannten und weniger Bekannten Inhalten aufzubauen. Das war eine der grossen Hoffnungen beim Aufkommen von Netflix. Mit vernünftigen Preisen für einmaliges Ansehen und verschiedenen Abostrukturen. Die grossen Anbieter könnten sich zusammentun und so vielleicht sogar eine Monopolrente einstreichen (nicht dass das gut wäre, aber vermutlich immernoch günstiger als 5 verschiedene Abos) - aber so zersplittert und heterogen, wie der Markt im Moment ist, werden sie immer weiter Kunden verlieren.
  • #Technium# 12.10.2018 20:17
    Highlight Highlight Das waren noch Zeiten damals mit eMule, Kazaa, Napster 🤗
    • Normi 13.10.2018 06:45
      Highlight Highlight Napster 😍
    • ben_fliggo 13.10.2018 11:01
      Highlight Highlight Kazaa auf dem Bürocomputer das ganze Wochenende durchlaufen lassen 😄
  • Oberon 12.10.2018 19:55
    Highlight Highlight Ich wollte auch letzte Woche einen Film schauen (mieten/kaufen) aber nicht für 14$...
    • loquito 14.10.2018 15:34
      Highlight Highlight Für 14 Stutz musst du mindestens 10 Kumpels einladen damits rentiert...
  • Todesstern 12.10.2018 19:20
    Highlight Highlight Jetzt muss man einfach zig Abos abschliessen wenn mam diverse Sachen sehen und hören will.

    Summiert sich Ende Monat, da ist kaufen, was auch sehr teuer sein kann, oder eben wieder p2p atraktiver sein.
  • Darkside 12.10.2018 19:05
    Highlight Highlight Die Unterhaltungs-Industrie wird's nie lernen...
  • What’s Up, Doc? 12.10.2018 18:53
    Highlight Highlight "Zuletzt hatten zum Beispiel Disney und Warner Bros. angekündigt, eigene Streaming-Plattformen zu starten. Die Filme dieser Anbieter verschwinden dann aus dem Angebot der anderen Streaming-Dienste. Die User sehen sich also mit dem Problem konfrontiert, dass sie plötzlich drei oder vier verschiedene Abos lösen müssen, um ihre liebsten Filme und Serien zu gucken."

    Genau das ist auch mein Kritikpunkt.
    • äti 12.10.2018 19:39
      Highlight Highlight Das ist im Sport schon länger so.
    • bebby 12.10.2018 20:42
      Highlight Highlight Hier müsste der Regulator eingreifen und verbieten, dass content exklusiv vergeben werden darf. Beim Sportfernsehen haben das bestimmte Länder schon gemacht, indem sie den Lizenzinhaber gezwungen haben, die Sportaustragung an die Konkurrenz zu lizenzieren. Solche Monopole sind volkswirtschaftlich schädlich.
  • pun 12.10.2018 18:50
    Highlight Highlight Habe gestern T2 Trainspotting angeschaut. War ehrlich bemüht, dafür zu zahlen. Google Play hatte den Film nur in deutscher, französischer oder italienischer Synchronfassung und nur für 10 CHF zu kaufen, Netflix hatte nur den ersten Film, Amazon Prime nur mit nochmal einem Abo und Youtube nur für 15 Dollar. Dann habe ich halt einen illegalen Stream genommen.
    • roger_dodger 12.10.2018 19:12
      Highlight Highlight Kann Euch genau sagen wer daran Schuld ist, die Filmkonzerne selbst und die Verwerter. Filme zuerst an einem Ort rauszubringen und ander Länder auf dem trockenen sitzen zu lassen hat vor dem Digitalzeitalter funktioniert heute nicht mehr. Un die unsäglichen Verwerter wo dann die Streaminganbieter für jedes Land separat wieder Lizenzen kaufen müssen. Gutes Beispiel von pun, entweder findet man Filme gar nicht oder dann viel später als in anderen Ländern. Und wenn man mal endlich die Zeit zwischen Kinorelease und Release bei bei Anbietern wie Apple verkürzen würde hätte man auch mehr Kunden.
    • Thurgauo 12.10.2018 19:59
      Highlight Highlight Oder es sind Staffel 2-5 vorhanden bei Netflix, aber 1 nur bei Amazon ... hallo Stream.
    • Midnight 13.10.2018 07:39
      Highlight Highlight @Pun Mache das auch so. Habe ein Netflix-Abo und fahre recht gut damit. Alles, was es dort nicht gibt, landet auf meinem Plex. Man weiss sich zu helfen.

      Dass die Rechteinhaber ihre Filme DRM-Frei im Netz zum (bezahlten) Download anbieten könnten, darauf ist noch keiner gekommen.

      Hauptsache die Kunden abzocken sogut es geht...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alnothur 12.10.2018 18:42
    Highlight Highlight Na, das sind aber Schnellmerker... Entweder kann ichs kaufen, oder ich finde es sonstwie. Abo-Streaming ist Kundengängelung.
  • Rasta281 12.10.2018 18:23
    Highlight Highlight Ich warte nur darauf, bis auch bei den Musiklabels jeder seinen eigenen Dienst anbietet und das Ganze wieder von vorne losgeht. Sie werden es nie begreifen..
    • Zappenduster 12.10.2018 18:41
      Highlight Highlight Es wird halt einfach nichts ausgelassen um das maximum aus den Usern raus zu pressen.
      Gut, filesharing ist bei uns immer noch erlaubt - also zurück auf start.
    • hugoderhabicht 12.10.2018 19:14
      Highlight Highlight @Zappenduster Filesharing ist bei uns nicht legal.
    • goatfoodcompany 12.10.2018 19:29
      Highlight Highlight @hugoderhabicht der upload ist nicht legal, der download für die private nutzung ist legal
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ökonometriker 12.10.2018 18:13
    Highlight Highlight Zudem ist Netflix in der Schweiz oft einfach zu schlecht. So schaffen sie es oft nicht, die Filme mit englischer Tonspur und/oder englischen Untertiteln anzubieten. Wenn dann nicht alle Deutsch können wirds schwierig... da muss man dann trotz Abo wieder zum Torrent greifen.

Im richtigen Leben hätten sich Anna und Valentin nie getroffen – willkommen bei «Clash»

Unter normalen Umständen hätten sich Anna Rosenwasser und Valentin Marjakaj nie getroffen. Sie LGBT-Aktivistin, er Natural Bodybuilder. In der ersten Folge der neuen Webserie «Clash» verlassen beide ihre Komfortzone – Folge 1 der neuen Webserie «Clash».

In der Webserie treffen jeweils zwei junge Persönlichkeiten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Jägerin auf Vegan Straight Edge, Rapper auf Opernsänger oder Bodybuilder auf LGBTQ-Aktivistin. Sie verbringen Zeit mit einem Gegenüber, das sie sonst nie treffen würden.

Hier siehst du die ungleichen Paare, die in den insgesamt acht Folgen aufeinander treffen:

Wir sehen es als eine unserer zentralen journalistischen Missionen, gesellschaftlich integrativ zu wirken und die …

Artikel lesen
Link zum Artikel