Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Die Webseite tasteatlas.com ist quasi das Google Maps für Freunde exotischer Gerichte und lokaler Spezialitäten. screenshot: tasteatlas

Du entdeckst gerne neues Essen? Dann ist das für dich die wohl beste Website der Welt



Die interaktive Weltkarte auf tasteatlas.com/search zeigt für jedes Land, aus welcher Region welche lokalen Speisen und Getränke stammen.

Image

screenshot: tasteatlas

Per Klick auf ein Land werden die beliebtesten nationalen Gerichte, Getränke, Desserts etc., die man bei einem Besuch ausprobieren sollte, angezeigt.

Image

screenshot: tasteatlas

Zoomt man näher heran, tauchen weitere lokale Köstlichkeiten auf.

Image

screenshot: tasteatlas

Ein Klick auf das jeweilige Essen-Symbol führt zu einer Beschreibung des Gerichts. Gibt es verschiedene Varianten einer Speise, werden diese erklärt.

Image

Die ganz in Rot getauchte Schweizerkarte symbolisiert, dass Fondue in der ganzen Schweiz verbreitet ist.  screenshot: tasteatlas

So erfährt man etwa, dass im Wallis nebst dem klassischen Käsefondue mit Brot auch das Tomatenfondue mit Kartoffeln gegessen wird.

Image

screenshot: tasteatlas

Der Taste Atlas ist noch im Aufbau und mit über 5'600 Speisen gewiss nicht vollständig, aber schon heute kann man Stunden damit verbringen, neue Gerichte zu entdecken.

Image

screenshot: tasteatlas

Die Entwickler wollen den Taste Atlas weiter vervollständigen und «die beliebten, aber auch die vergessenen Geschmäcker und Düfte jeder Stadt und jedes Dorfes einfangen».

Image

So sollen künftig mit Hilfe der Netz-Community auch alte Rezepte unserer Grosseltern Eingang in den Atlas finden, um sie vor der Vergessenheit zu bewahren.

Image

(oli)

Apropos Essen: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

«Food Expert» Baroni versucht Wurst zu machen

Play Icon

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Uf em Berg 10.07.2018 15:19
    Highlight Highlight Da kann man viel lernen. "St. Moritz" gibt es zwei in Deutschland, aber keins in der Schweiz... :-) Die meisten Empfehlungen nähren Klischees. Ich würde die Site nicht empfehlen, falls man sich ernsthaft informieren will, aber lustig ist sie allemal.
    1 1 Melden
  • Luca Brasi 08.07.2018 21:21
    Highlight Highlight Bei gewissen Regionen und Ländern noch ausbaufähig, aber für den Start schon mal nicht schlecht.
    28 6 Melden
    • Nelson Muntz 08.07.2018 22:23
      Highlight Highlight Extrem ausbaufähig...
      25 2 Melden
    • Zerpheros 09.07.2018 06:29
      Highlight Highlight Überaus extrem ausbaufähig. Wir sollten das ergänzen, find ich.
      16 1 Melden
  • HPA 08.07.2018 20:03
    Highlight Highlight Diese Website ist offensichtlich noch nicht öffentlich zugänglich .....🤯
    1 32 Melden
    • ReziprokparasitischerSymbiont 08.07.2018 21:46
      Highlight Highlight Der link oben im Artikel funktioniert jedenfalls.
      23 0 Melden

Vergiss «Bachelor»! Herr Trettl gibt dir den Glauben an Dating-Shows zurück  

«First Dates – ein Tisch für zwei» mit Starkoch Roland Trettl ist das Wohlfühligste in Sachen Liebe, das es gerade am TV zu sehen gibt.

Seit Wochen schau ich immer wieder verzückt in eine Dating-Show rein, bei der niemandem ein nacktes Teil irgendwo raushängen muss und Silikon einzig in der Form von hitzeresistenten Küchenhandschuhen vorhanden ist. Jens Büchner oder Daniela Katzenberger haben auch noch nie reingeschaut, und obwohl viel gegessen wird, liegen weder Maden noch Hoden auf den Tellern. Es ist, als wäre die Kelly Family nie mit Musik berühmt geworden, sondern würde irgendwo in der Provinz eine Beiz führen, die …

Artikel lesen
Link to Article