Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das ist der teuerste Whisky aller Zeiten (er ist definitiv nix für arme Schlucker)



Eine höchste seltene Whisky-Flasche hat bei einer Auktion in Schottland mit umgerechnet einer Million Franken einen Rekordpreis erzielt. Die 60 Jahre alte Flasche Macallan Valerio Adami 1926 wurde am Mittwoch in Edinburgh für 848'750 Pfund verkauft. Eine Flasche aus dem selben Fass war im Mai in Hongkong für rund 814'000 Pfund verkauft worden.

Unter Whisky-Hipstern wird er auch gerne als «Heiliger Gral des Whiskys» bezeichnet:

Den Zuschlag bei der Auktion in Edinburgh erhielt ein Käufer aus dem Fernen Osten. Dort gebe es ein «riesiges Interesse an Whisky», sagte Richard Harvey vom Auktionshaus Bonhams. «Überall im Fernen Osten werden Whisky-Bars eröffnet.» Ein Drittel bis 40 Prozent aller Verkäufe des Auktionshauses gingen in diese Region.

Danny McIlwraith from Bonhams auction house holds bottle of the world's rarest and most valuable whisky, The Macallan Valerio Adami, at the Bonhams Whisky Sale at their Edinburgh auction house in Edinburgh, Wednesday, Oct. 3, 2018. It was eventually sold for £848,750 ($1,102,516). (Andrew Milligan/PA via AP)

Der seltenste und teuerste Whisky der Welt: The Macallan Valerio Adami wird für die Versteigerung präsentiert. Bild: AP/PA

Die am Mittwoch erzielten 848'750 Pfund stellen einen neuen Weltrekord für eine Flasche schottischen Whisky bei einer öffentlichen Auktion dar. «Es ist eine grosse Ehre, einen neuen Weltrekord aufgestellt zu haben, vor allem hier in Schottland, der Heimat des Whiskys», sagte Bonhams-Whisky-Experte Martin Green.

Der Macallan Valerio Adami 1926 war im Jahr 1926 gebrannt und 1986 in Flaschen abgefüllt worden. Nur 24 Flaschen von ihm wurden hergestellt, die Etiketten wurden von den Künstlern Peter Blake und Valerio Adami entworfen. (sda/afp)

Shot Happens – einfacher Gin muss reichen:

abspielen

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Die teuersten Auktions-Gegenstände der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • YvesM 05.10.2018 10:48
    Highlight Highlight Genial. Wenig Materialeinsatz und Umweltverschmutzung. Allemal besser, als einweiteres sinnloses Auto in die Garage stellen.
  • Daenerys Targaryen 04.10.2018 09:57
    Highlight Highlight Ist er so teuer wegen dem Geschmack oder einfach weil die Etikette hübsch aussieht?
    • Nik G. 04.10.2018 10:49
      Highlight Highlight Vielleicht beides. Der Geschmack weiss man vermutlich nicht, weil die Flasche noch nie geöffnet wurde (auf dem Foto sieht sie ungeöffnet aus). 1 Million für eine Katze im Sack....
    • Astrogator 04.10.2018 11:26
      Highlight Highlight Macallan Whisky sind eine feine Sache, aber wie bei Wein auch gibt es einen Maximalpreis von - ich würde bei Whisk(e)y mal sagen ein- bis 200 Franken der durch Qualität gerechtfertigt ist, der Rest ist dann Marketingzuschlag. Wobei ich zugeben muss, dass meine teuerste Flasche auch mehr als die von mir genannten 200 Franken gekostet hat - und ebenfalls ein Macallan ist 😉
    • PHI (formerly known as Pat the Rat) 04.10.2018 11:56
      Highlight Highlight Zitat von www.whisky.de:
      "Wird der Whisky...in die Fässer abgefüllt, so verdunstet durch die Fasswand ständig ein kleiner Teil seines Inhalts. Da der Alkohol leichter und flüchtiger ist als Wasser, verdunstet mehr Alkohol als Wasser in der Lagerzeit. Pro Jahr sinkt damit der Alkoholgehalt um 0,2 bis 0,6 Prozentpunkte. Dieser verdunstende Anteil wird von Schotten als Angels Share (Engelsanteil) bezeichnet. Die Abnahme der Flüssigkeitsmenge beträgt rund zwei Prozentpunkte pro Jahr."
      Das bedeutet, nach 60 Jahren sind nur noch rund 30% im Fass... Deshalb ist alter Whisky teurer...
  • Nameless Hero 04.10.2018 09:25
    Highlight Highlight *Baroni-Voice* Ach, Jack Daniels ist doch besser!
  • Maya Eldorado 04.10.2018 08:57
    Highlight Highlight Man stelle sich vor - die Flasche fällt auf den Boden......
    Ist sie gut versichert?
  • chnobli1896 04.10.2018 08:57
    Highlight Highlight Geil. Mit Cola mischen und geniessen /Ironieoff
    • Nelson Muntz 04.10.2018 12:31
      Highlight Highlight Neeeeeein!!! Geht gar nicht! Ginger Ale und einen Limettenschnitz!
  • Nelson Muntz 04.10.2018 08:56
    Highlight Highlight Obi? Den oder einen Old No 7? 😉
  • Toastkrümmel 04.10.2018 08:55
    Highlight Highlight Der Redakteur hatte jedenfalls Spaß beim Erstellen vom Titel ;)
  • WhatZitTooya 04.10.2018 08:42
    Highlight Highlight Mit Cola schmeckts bestimmt ;)
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 04.10.2018 08:35
    Highlight Highlight Alles schön und gut nur wurde der Whisky in Irland erfunden und die Schotten, also der Keltische Stamm, stammten Ursprünglich ebenfalls aus Irland
    • Nelson Muntz 04.10.2018 08:58
      Highlight Highlight Deine Iren machen aber Whiskey nicht Whisky 😉
    • Astrogator 04.10.2018 11:29
      Highlight Highlight In Irland heisst der Whisky aber Whiskey - und in Irland wird im Gegensatz zur schottischen Tradition drei mal destilliert und nicht zweimal. Das Malz wird in Irland zwar auch über Torffeuer gedarrt aber ohne es direkt dem Rauch auszusetzen. Gleiche Wurzeln, aber inzwischen verschiedene Philosophien.
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 04.10.2018 12:54
      Highlight Highlight @Astrogator: Ja sie nennen ihn etwas anders und ja, andere Philosophie aber nichts desto trotz waren die Iren zuerst ;)
    Weitere Antworten anzeigen

Ein Besuch beim Zürcher Underground Sex-Zirkel

Alles darf, nichts muss. Alles easy, alles locker, alles geil. Viel mehr weiss ich nicht, als ich mich an einem gewöhnlichen Donnerstag in einen Keller schleppen lasse.

Bevor es losgeht, liebe Freunde, eine kleine Nachricht @meine Mutter: Mum, falls du jetzt schon Schnappatmung bekommen und deine ganze Erziehung in Frage gestellt hat, chill. Ich war natürlich NICHT alleine bei irgendwelchen Perversen in irgendeinem Keller ohne Empfang und so.

Die Story ist safe. Der Sex war's auch. Emma-Ehrenwort.

Du kannst dich jetzt also wieder beruhigen und an dieser Stelle mit dem Lesen aufhören.

Also.

Bis letzte Woche hatte ich keine Ahnung, dass sich jeweils an einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel