Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Sie vergass, ihre Hose zu schliessen» – das sind unsere 7 lustigsten Studenten-Erlebnisse

17.09.18, 14:58 18.09.18, 07:31
Team watson
Team watson



Damit du zum Start des Herbstsemesters wenigstens etwas zu lachen hast, verraten wir dir unsere schrägsten und witzigsten Studenten-Erlebnisse.

Lateinprüfung am ersten Tag?!

gif: giphy

«Mein erster Tag an der Uni war der Horror. Am Morgen bin ich zuerst ins falsche Tram gestiegen und musste dann vom Hauptbahnhof zur Uni hoch hetzen. Das sind gefühlte 100'000 Stufen.

Ich habe es dann trotz der labyrinthartigen Anordnung der Räume an der Uni noch rechtzeitig in den Latein-Kurs geschafft.

Als der Professor eine Lateinprüfung austeilte, war ich dann doch etwas perplex, ich hatte schliesslich noch nie Latein.

Er sagte mir dann, das sei der Kurs für Fortgeschrittene. Ich musste dann vor den Augen aller anderen Studenten den Raum verlassen.

An meinem ersten Tag kam ich also nicht nur fast zu spät, sondern war auch gleich im falschen Raum. Toller Start!»

Die Amateurköche

gif: giphy

Wir hatten eine Küche, in der man selber kochen konnte. Bei uns war niemand ein Profikoch, aber gewisse Leute waren wirklich so schlecht im Kochen, dass dabei eine gewisse Rauchentwicklung entstand.

Das sorgte wiederum dafür, dass der Feueralarm los ging und die Feuerwehr anrückte und in eine Küche stürmte, in der ein Student gerade versuchte, sein angebranntes Essen zu retten.

Nach dem fünften Fehlalarm im selben Jahr wurde das Kochen verboten – und wir mussten uns alle an den Feuerwehrkosten beteiligen.

Der Frechdachs

gif: giphy

«Ich hatte in Geschichte ein Modul mit Anwesenheitspflicht. Dummerweise fand die Vorlesung aber von 8 bis 10 Uhr am Dienstagmorgen statt und Montagabend (die meisten anderen Abende auch) traf ich immer meine Jungs auf ein Bier. Oder zwei.

Zum Glück wohnte ich gleich neben der Uni. So stand ich immer kurz vor der 9-Uhr-Pause auf, schleppte mich in den Trainerhosen in den Vorlesungssaal, unterschrieb kurz die Anwesenheitsliste und legte mich danach wieder schlafen. Mindestens bis 12 Uhr.

Das fasst meine gesamte Studienzeit eigentlich ziemlich perfekt zusammen.»

Zwei illegale Credits

gif: giphy

«Es war bei einer Prüfung im Nebenfach, die für meine Fähigkeiten viel zu viel Chemie beinhaltete. Fair im Aufbau (Single Choice, 25 Fragen, je 5 Aussagen, eine davon war jeweils richtig oder falsch), komplex in der Fragestellung.

Deshalb hab ich meinem Kollegen den kompletten Test abgeschrieben, er hat mir freundlicherweise sogar den Prüfungsbogen rübergeschoben.

Wobei: Circa fünf Fragen habe ich selber zu lösen versucht, die waren dann auch falsch und deshalb hatte ich nur eine 4,5 – mein Kollege eine 5.

Der Betrug war mir insofern etwas unangenehm, als dass der Professor ein lieber alter Kerl war – vermutlich längst pensioniert –, dem beim Abschied nach der letzten Vorlesung fast die Tränen kamen. Es waren aber immerhin die einzigen zwei Credits meines Bachelors, die ich so illegal erworben hatte.»

Der ballernde Rektor

gif: giphy

Irgendjemand hatte bei uns eines Tages plötzlich so eine NERF-Gun mitgenommen und damit angefangen, herumzuballern. Zu Beginn hat das etwas genervt, aber irgendwann hatten sich immer mehr Leute eigene Waffen besorgt.

Schlussendlich artete es soweit aus, dass sogar unser Rektor sich ab und an eine kleine Waffe von uns ausgeliehen hat. Wir legten dann zusammen und kauften ihm zu Weihnachten eine richtig grosse Wumme.

Merkwürdige Anfragen

gif: giphy

«Wir hatten im Verteiler immer E-Mails von einer Frau bekommen, die angeblich männliche Probanden suchte für eine Sex-Studie.

Die Uni hat das dann tatsächlich auch noch an uns weitergeleitet. Seltsame Zeiten waren das.»

Das Angstbisi

gif: giphy

«Vor der Lizentiatsprüfung habe ich eineinhalb Jahre nicht geraucht. Während dem Lernen habe ich dann eine am Tag geraucht (oder so). Eine halbe Stunde vor der vierstündigen schriftlichen Prüfung habe ich dann vor der Universität an der Künstlergasse sechs Zigaretten in 12 Minuten geraucht.

Eine Mitlizentiatin ist zu mir gekommen und hat gefragt, ob sie auch eine Zigarette haben dürfe, und ich habe ihr eine gegeben.

Weil ich zu früh oben vor dem Prüfungssaal war, bin ich noch auf die Terrasse zwei weitere Zigis rauchen gegangen.

Plötzlich steht wieder die Mitlizentiatin neben mir und fragt, ob sie noch eine Zigarette haben dürfe. Als ich nach unten schaue, um die Packung Zigaretten aus der Hosentasche zu klauben, sehe ich, dass sie ihre Jeans weit offen hat. Hosenschlitz, Hauptknopf, Gürtel, einfach alles.

Unter normalen Umständen hätte ich mich gefragt, was mit der Frau los ist, aber in dieser Situation war es klar: Sie war auf der Toilette für ein Angstbisi und vergass vor lauter Nervosität, ihre Hose zuzumachen.

Ich habe nichts gesagt, um sie vor der Prüfung nicht noch mehr aus dem Konzept zu bringen. Ich weiss nicht, was aus ihr geworden ist, aber sie hat bestanden.»

Und was war dein lustigstes/schrägstes Erlebnis?

Was Studenten während der Vorlesung wirklich machen – die 97 besten Jodel

9 Typen, denen du im Studium garantiert begegnest:

Video: watson

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Die Leiden der Verkäufer beim Self-Checkout – und was Coop und Migros dazu sagen

Das sind 10 der berühmtesten (und schönsten) Kuss-Szenen der Filmgeschichte

präsentiert von

Was bereust du in deinem Leben am meisten? 10 Passanten erzählen

Easyjet verklagt Netflix – wegen der Serie «Easy» 🤔

Judi Dench sprechen und sterben (oder leben und mit 84 noch so cool sein wie sie)

«Ich bin so'n klassischer Weggucker»: Moritz Bleibtreu über blutige Obduktionen

4 ehrliche Ferienberichte über 4 «Traum»-Destinationen

Es gibt nur zwei Arten von Menschen – welcher Typ bist du?

präsentiert von

Erstmals wird jemand wegen Netflix-Sucht in eine Klinik eingeliefert

Herrgöttli nomal! Kannst DU dem Bier die richtige Grösse zuordnen?

So wird die Schweizer Polizei auf Google bewertet

Wenn die Haut zerreisst – die Geschichte einer Schmetterlingsfrau

«Sabrina – total verhext»: Der erste Trailer zum Reboot ist nichts für schwache Nerven

Die «Sherlock»-Erfinder bringen eine neue Serie – Achtung, es wird gruselig!

Liebe zwischen den Klassen? Gibt's in Indien nur in Pornos

Michael Moore gegen Donald Trump – hat es der Filmemacher diesmal übertrieben?

Fertig Schnickschnack! Hier kommen 14 Cocktails mit nur zwei Zutaten!

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Die Wandersaison ist noch nicht vobei! Diese 5 Routen schaffst du noch vor dem Winter

Spotify wird 10 Jahre alt und verbrennt täglich Millionen – genauso wie diese Start-Ups

«Oh captain, my captain!» Wieso Ethan Hawke seine legendärste Rolle erst gar nicht wollte

Kanye West erklärt Donald Trump seine Liebe

Illegales Filesharing ist wieder angesagt – schuld sind ausgerechnet die Streaming-Dienste

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

Hilft die neue «Bildschirmzeit»-Funktion des iPhones gegen Handy-Sucht? Ein Selbstversuch

Diese Dinge werden tatsächlich tiefer besteuert als Tampons – weil sie «alltäglich» sind

13 Handlungslücken in «Star Wars», die zerstörerischer sind als der Todesstern

5 Spiele, bei denen es heisst: Einer gegen alle!

7 leckere Marroni-Rezepte, damit's mehr als nur Vermicelles gibt

Danach willst du kotzen: So ist es auf der dunkelsten Seite des Planeten Internet

Was wurde eigentlich aus Las Ketchup und diesen 7 weiteren One-Hit-Wondern?

8 Leute erzählen, was ihnen an einer Freundschaft besonders wichtig ist

Weil Johnny heute in Zürich ist: Welcher Depp bist du?

Wie ich einem Typen sagte, dass ICH Emma Amour bin

Barbie soll ihr Rollenbild überarbeiten – und das kommt dabei raus

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Grave 18.09.2018 21:21
    Highlight Zu nr. 2: ich habe noch nie studiert oder so, ich habe eine lehre abgeschlossen. Aber mein damaliger mitbewohner hat studiert und mich dan und wann gebeten für ihn doch zur uni zu fahren und diese anwesenheits-zettel zu unterschreiben 😂
    3 0 Melden
  • Tooto 18.09.2018 09:38
    Highlight Boah der mit den zwei Credits.
    Richtiger Bad Boy
    15 1 Melden
  • Eva_p16 17.09.2018 20:05
    Highlight Zum Semesternbeginn und -ende musste wir immer eine Unterschrift ded Professors holen gehen. Es war ein Pflichtfach und er der LANGWEILIGSTE Peofessor an der ganzen Uni. Meine beste Freundin und ich wollten wirklich nur die Unterschrift und wieder abhauen, jedoch stand er bei der Tür. Wir setzten uns zuhinterst im Seminarraun, als meine Freundin eine Tür entdeckte. Wir öffneten sie, während er nicht zu uns schaute und schlichen uns über einen anderen Seminarraum raus....
    9 37 Melden
  • Aglaya 17.09.2018 17:53
    Highlight Eine Prüfung in der ersten Vorlesung des neuen Semesters? Ich habe alle meine Prüfungen am Ende des Semesters oder in den Semesterferien geschrieben.
    48 10 Melden
  • p4trick 17.09.2018 17:37
    Highlight Auch eine sehr lustige Geschite von meinem Arbeitsaltag.
    Also heute ist Montag und da bin ich aufgestanden und zur Arbeit gefahren. Und da war ich dann. An der Arbeit. An einem Montag Morgen!
    Ok das fasst eigentlich jetzt jeden Wochentag so perfekt zusammen.
    62 44 Melden
    • Silly_Carpet 17.09.2018 21:14
      Highlight Mega traurig. Vielleicht solltest du dir auch mal überlegen zu studieren, dann gibts mal ein wenig Action!
      42 17 Melden
    • p4trick 17.09.2018 22:45
      Highlight @Silly: das war Ironie, nicht mein Leben. Aber ich verstehe, hast Ironie nicht belegt also musst du das auch nicht verstehen ;-)
      Wenn du das hier beschriebene als Action siehst solltest du mal eine Busfahrt mit dem Altersheim unternehmen Dann erlebst du auch Mal was. Achtun! Das war auch ironisch gmeint.
      9 15 Melden
    • Silly_Carpet 18.09.2018 18:48
      Highlight Ihr Herz-Quotient lässt vermuten, dass Sie den Begriff „Ironie“ falsch verwenden. Auch hierfür könnte man ein Studium empfehlen. Evtl. Literaturwissenschaften?
      5 1 Melden
  • jjjj 17.09.2018 17:24
    Highlight Lol?
    22 3 Melden
  • Hans Jürg 17.09.2018 17:16
    Highlight "Wir hatten eine Küche, in der man selber kochen konnte."

    Echt? So eine Küche möchte ich auch haben ;-)
    110 2 Melden
    • Rectangular Circle 17.09.2018 22:09
      Highlight Es geht ja darum, dass man in dieser Küche selbst kochen durfte. Das ist ja nicht überall der Fall und nach den ganzen Fehlalarmen da dann auch nicht mehr. 😁
      8 17 Melden
  • SchweizAbschaffen 17.09.2018 17:06
    Highlight Zu 6 :
    "Seltsame Zeiten waren das."

    Ha, ha ... Heute weiss man natürlich, dass Sex anrüchig und tabou ist und man sich deshalb nicht einmal an einer Universität wissenschaftlich damit auseinandersetzt... (Ironie off).

    Würde sagen: Seltsame Zeitgenossen, heutzutag.
    144 8 Melden
  • oh snap 17.09.2018 16:25
    Highlight Ich stirbe so lustig ischs.
    121 14 Melden

Danach willst du kotzen: So ist es auf der dunkelsten Seite des Planeten Internet

Suizidale Facebook-Reiniger in Manila, depressive Influencer in China, bedrohte Frauen in Amerika: Drei Dokfilme zeigen am ZFF, was sich hinter unseren virtuellen Spassfassaden verbirgt.

Ein Fehler, heisst es, kann ein Menschenleben vernichten. Oder mehrere. Oder einen ganzen Krieg auslösen. Weshalb die «Cleaner», die Facebook-Reiniger in Manila, keine Fehler machen dürfen. Oder fast keine. Ganze drei sind pro Monat gestattet. Ein Cleaner sichtet pro Tag 25'000 Facebook-Bilder. Entscheidet über «Ignore» und «Delete». Oft ist davon die Rede, dass sie «die Plattform» von «Sünden» befreien müssen.

Die Frauen und Männer, die auf den Philippinen für Facebook die Aufgabe einer …

Artikel lesen