Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07161620 A Captain America impersonator touches the flowers covering the Walk of Fame star in memory of comic book wirter, publisher and editor Stan Lee, in Hollywood, California, USA, 12 November 2018. Lee died on 12 November at the age of 95. He is best known for being the editor-in-chief of Marvel Comics, as well as co-creating superheroes, including the Incredible Hulk, Spider-man, Black Panther and the X-men.  EPA/EUGENE GARCIA

«Captain America» legt am Walk of Fame Blumen für den verstorbenen Stan Lee nieder. Bild: EPA/EPA

Comic-Papst Stan Lee ist tot – das sind seine 15 bekanntesten Superhelden

Stan Lee, Schöpfer von «Spider-Man», «Hulk» und «X-Men», ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Die Comic-Welt verliert einen Helden unter Superhelden. 



Rund 350 Comicfiguren schuf Stan Lee gemeinsam mit seinen Mitarbeitern. Und mit seinem prägnanten Konterfei – weisse Haare, Schnurrbart, Flieger-Sonnenbrille – wurde er bald selbst eine Art Meta-Superheld.

Comic book writer Stan Lee strikes a

Stan Lee in Aktion. Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Während bei den Konkurrenten von DC Comics die Superhelden immer etwas abgehobenes hatten – «Batman» lebt privat als Millionär Bruce Wayne, «Superman» kommt als allmächtiger Adonis vom Himmel geflogen –, zeigte Lee bei Marvel auch die menschliche, natürliche Seite der übernatürlichen Helden: «Daredevil» ist blind, «Hulk» hat unkontrollierte Wutausbrüche. Auch die «X-Men»-Figuren haben körperliche, geistige oder Verhaltens-Schwächen. 

Das Leben von Stan Lee in Bildern:

«Ich wusste nie, wer diese Charaktere sind», sagte Lee 2013 mit Blick auf Helden anderer Verlage. «Übernatürliche Kräfte heissen, denke ich, nicht, dass es keine Charakterschwächen gibt, Familienprobleme oder sogar Geldsorgen. Ich habe versucht, Figuren als menschliche Wesen zu schreiben, die auch übernatürliche Kräfte haben.»

Lees 15 berühmteste Superhelden

Doch welche der Helden von Lee werden in Erinnerung bleiben? Wir haben uns an eine Liste gewagt:

Das sind die 15 bekanntesten Charaktere, die von Lee und anderen Marvel-Künstlern erschaffen wurden an. Ein Rating, inspiriert von cbr.com.

Fantastic Four

Bild

Bild: shutterstock

The Fantastic Four entstanden 1961 bei der ersten Zusammenarbeit zwischen Stan Lee und Jack Kirby – und sie waren ein Erfolg. Anders als damals bei Superhelden üblich, waren The Fantastic Four fehlerhaft, stritten miteinander und hatten Selbstzweifel. Ihr Erfolg hält bis heute an: Bisher wurden den Helden vier Zeichentrickserien sowie vier Filme gewidmet. 

Daredevil

Bild

Bild: screenshot instagram/daredevil

1964 schuf Lee mit dem Künstler Bill Everett «The Man Without Fear» (dt.: den Mann ohne Furcht») für die Comic-Reihe «Daredevil». Er war bis dahin der erste Superheld mit einer Beeinträchtigung – er ist nämlich blind. Ben Affleck spielte 2003 die Rolle von Daredevil in einem Actionfilm. 

Scarlet Witch

This photo provided by Disney/Marvel shows, Aaron Taylor-Johnson, left, as Quicksilver/Pietro Maximoff , and Elizabeth Olsen as Scarlet Witch/Wanda Maximoff, in a scene from the film,

Bild: AP/Disney/Marvel

Scarlet Witch wurde von Lee und Jack Kirby geschaffen und gab ihr Debüt 1964 bei «X-Men». Sie gehört zu den wichtigsten Charakteren im Marvel-Universum. 

Inhumans

Bild

Bild: screenshot twitter/inhumans

Die Inhumans – ebenfalls von Lee und Kirby geschaffen – erschienen erstmals 1965 bei «The Fantastic Four» und erhielten 1977 eine gleichnamige Comic-Reihe mit 12 Ausgaben. 1998/1999 erschien die Fortsetzung «Inhumans 2».

Nick Fury

In this film image released by Disney, Samuel L. Jackson portrays Nick Fury in a scene from Marvel's

Bild: AP Disney

Nick Fury war Hauptcharakter der 1963 publizierten Serie «Sgt. Fury and His Howling Commandos» und trat später bei «The Fantastic Four» auf. Er erschien zudem in Dutzenden Comicserien, Videospielen und Zeichentrickserien. Samuel L. Jackson verkörperte den Charakter im Film «The Avengers». 

Black Panther

This image released by Disney and Marvel Studios' shows Chadwick Boseman in a scene from

Bild: AP/Marvel Studios

Black Panther war der erste schwarze Superheld in der amerikanischen Comic-Geschichte. Er feierte seinen Einstand 1966 in «The Fantastic Four». Er hatte diverse Gastauftritte in verschiedenen Serien und wurde 2018 verfilmt. 

Hawkeye

This photo provided by Disney/Marvel shows, Jeremy Renner as Hawkeye/Clint Barton, in the new film,

Bild: AP/Disney/Marvel

Der Bösewicht Hawkeye wurde von Lee und Don Heck geschaffen und wurde erstmals 1964 als Gegner von Iron Man in «Tales of Suspense» abgedruckt. Wenige Jahre später schloss er sich den Avengers an. 1983 verlor er in der Miniserie «Hawkeye» sein Gehör. Jeremy Renner spielte 2011 den Charakter im Film «Thor».

Doctor Strange

This image released by Disney shows Benedict Cumberbatch in a scene from Marvel's

Bild: AP/Disney/Marvel

Doctor Stephen Strange ist ein Produkt von Lee und dem Künstler Steve Ditko aus dem Jahr 1963. Der Held erreichte zwar nie einen Kultstatus wie Spider-Man oder Iron Man – allerdings war der Film «Doctor Strange» aus dem Jahr 2016 der siebterfolgreichste Kino-Hit von Marvel und brachte 677 Millionen Dollar ein. 

Ant-Man

This image released by Marvel Studios shows Paul Rudd in a scene from

Bild: AP/Marvel Studios

Neben Jack Kirby und Stan Lee war auch dessen Bruder Larry Leiber bei der Erschaffung von Ant-Man beteiligt. Allerdings war Ant-Man bei seinem Erstauftritt 1962 in «Tales of Astonish» noch kein Superheld. Die Fähigkeit, seine Grösse beliebig zu verändern, ist auf seinen Anzug zurückzuführen. Erst später erlangte er übernatürliche Kräfte und war Teil der Avengers. 

Black Widow

This photo provided by Disney/Marvel shows, Scarlett Johansson as Black Widow/Natasha Romanoff, in the film,

Bild: AP/Disney/Marvel

Natalia «Natasha» Romanova, die schwarze Witwe, feierte ihren Einstand 1964 in den «Tales of Suspense», die von Stan Lee geplant und bearbeitet, von Don Rico geschrieben und von Don Heck gezeichnet wurden. Sie war eine russische Spionin und Antagonistin von Iron Man. Später ging sie in die Vereinigten Staaten über und trat 1966 den Avengers bei. Scarlett Johansson spielte die Black Widow in insgesamt fünf Marvel-Verfilmungen. 

The Hulk

This image released by Marvel Studios shows Chris Hemsworth, left, and the Hulk in a scene from,

Bild: AP/Marvel Studios

Hulk war ursprünglich der Hauptcharakter in der Solo-Serie «The Incredible Hulk» von 1962, die nach nur sechs Ausgaben eingestellt wurde. Lee entwickelte die Figur zusammen mit Steve Ditko. Allerdings mochte Lee diese Figur und liess sie in «Tales to Astonish» erneut auftreten. Inspiriert wurden die Erschaffer von Frankenstein, Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Hulk ist eines der Aushängeschilder von Marvel und trat in unzähligen Filmen auf. 

Thor

This publicity photo released by Walt Disney Studios and Marvel shows Chris Hemsworth in a scene from

Bild: AP Walt Disney Studios

Seinen Erstauftritt hatte Thor 1962 in «Journey into Mystery» – er ist auch eines der Gründungsmitglieder der Avengers. Er entspringt der Idee von Kirby, Lee und dessen Bruder Larry Lieber. 

Iron Man

Marvel's Captain America: Civil War

Iron Man/Tony Stark (Robert Downey Jr.)

Photo Credit: Film Frame

© Marvel 2016

Bild: Film Frame/Marvel 2016

Die Abenteuer von Iron Man wurden erstmals 1963 veröffentlicht. In den neueren Spielfilmen zeichnen den Superheld sein Verstand und sein höhnischer Humor aus. Allerdings wurde er ursprünglich für einen anderen Zweck erschaffen und wies anfänglich andere Charakterzüge auf. Er war sehr zurückhaltend und ernst. Lee erschuf ihn, um Themen, die im Kalten Krieg aktuell waren, zu erforschen. Dazu gehörte die Rolle der amerikanischen Technologie und der Wirtschaft im Kampf gegen den Kommunismus.

X-Men

In this film publicity image released by 20th Century Fox, Hugh Jackman unleashes his adamantium claws in a scene from

Wolverine in «X-Men Origins: Wolverine» Bild: AP 20th Century Fox

Die X-Men sind wahrscheinlich die bekannteste Gruppe von Superhelden. Der ursprünglichen Gruppe gehörten Professor X, Cyclops, Jean Grey, Beast, Angel und Iceman an, aber schon bald traten neben Hulk und Spider-Man weitere Mitglieder bei.

Lee wollte mit «X-Men» gesellschaftliche Probleme wie Rassismus und Vorurteile thematisieren. Die X-Men – allesamt Mutanten – versuchen in der Welt der Menschen zu leben und stossen immer wieder auf Ablehnung und Hass.

Spider-Man

This photo provided by Sony Pictures shows Jamie Foxx, as Max Dillon, left, and Andrew Garfield as Spider-Man, in Columbia Pictures'

Bild: AP/Sony Pictures

Spider-Man ist Marvels erfolgreichster und profitabelster Charakter: Comic-Bücher, Filme, Trickfilme, Videospiele und sonstige Verkaufswaren bringen Marvel jährlich rund 1 Milliarde Dollar ein. Spider-Man ist seit seinem Debüt 1962 ein absoluter Renner. Mit dem wachsenden jungen Publikum wollte Stan Lee eine Figur schaffen, mit der sich diese identifizieren können.

(sda/dpa/vom)

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Spione, Sexskandale und Transsexuelle – diese 7 Serien erwarten dich im September

Link zum Artikel

Leute, Kristen Stewart am Zurich Film Festival ist besser als ... alles!

Link zum Artikel

Neue Trailer zu «Terminator» und «Joker» versprechen grosses Herbst-Kino

Link zum Artikel

«It Chapter Two» ist traumhaft traumatisch, ein Horror-Harry-Potter für Erwachsene

Link zum Artikel

Warum hat Jim Carrey plötzlich Brüste? Das Internet so 😱😱😱

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Netflix bringt im Herbst 10 Filme in die Kinos – und zwar Wochen vor dem Online-Start

Link zum Artikel

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

Link zum Artikel

Szenen wieder reingeschnitten: Netflix erfüllt Neymars Traum als Mönch in «Money Heist»

Link zum Artikel

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

Link zum Artikel

Disney Plus greift Netflix an – und so sieht das aus

Link zum Artikel

Darauf haben wir alle gewartet: Der neue Trailer zum «Breaking Bad»-Film, ENDLICH!

Link zum Artikel

Spider-Man und Marvel: Kommt es zur Scheidung? Und wenn ja: OH NEIN!!!

Link zum Artikel

Der neue Bond heisst «No Time to Die». Unser Bond-Filmtitel-Generator kann das besser!

Link zum Artikel

So wird der neue James-Bond-Film heissen

Link zum Artikel

Es soll einen «Matrix 4» geben – und ja, Keanu Reeves ist mit dabei

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Jemand hat Bonds legendären Aston Martin gekauft (für 6 Millionen Dollar)

Link zum Artikel

6 Fussball-Dokus, die spannende Einblicke hinter die Kulissen versprechen

Link zum Artikel

Fan schreibt Drehbuch für das «Kevin – Allein zu Haus»-Remake – und das Internet liebt es

Link zum Artikel

«Es hiess: Man filmt keinen Geschlechtsverkehr!» Da tat sie es erst recht

Link zum Artikel

Volksproblem «Frau auf Samenjagd» (wenn ihr jetzt nicht klickt, verpasst ihr was)

Link zum Artikel

Wir treffen Hilary Swank, während Trump gerade ihren neuen Film wegtwittert

Link zum Artikel

Disney verpasst dem 90er-Jahre-Kultfilm schlechthin ein Remake!

Link zum Artikel

Sorry, liebe Playmobil-Fans, aber dieses Spielzeug ist als Film einfach uncool

Link zum Artikel

200 Millionen für einen Mafia-Film! Hier ist der Trailer zu Netflix' «The Irishman»

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

7 Serien-Hits, auf die du dich im August freuen kannst

Link zum Artikel

Ein neuer Rekord zeigt, wie überaus mächtig der Disney-Konzern geworden ist

Link zum Artikel

Der Home-Invasion-Horror «Parasite» räumt international ab. Und bei uns?

Link zum Artikel

Die «Simpsons»-Macher erklären, warum sie so oft die Zukunft voraussagen

Link zum Artikel

Emma Stone jagt wieder Untote. Hier ist der Trailer zu «Zombieland 2»

Link zum Artikel

10 Filme, 5 Serien und ein weiblicher Thor – das erwartet Marvel-Fans bis 2022

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Guardians of the Galaxy Vol. 2 Trailer Englisch:

abspielen

Video: undefined

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Natascha Flokati 13.11.2018 20:13
    Highlight Highlight Never forget.
    Benutzer Bild
  • AHTOH 13.11.2018 15:15
    Highlight Highlight Liebes watson
    Wenn dieser Artikel schon dem ZEICHNER der Figuren huldigt, wieso fügt ihr dann Screenshots der Filme ein? Es gibt sooo schöne Zeichnungen der Figuren!!
  • Donna Escobar 13.11.2018 13:46
    Highlight Highlight ='( RIP!
    Benutzer Bild
  • Scrj1945 13.11.2018 09:06
    Highlight Highlight fehlt bei den x-men nicht noch wolverine als aushänge schild? Oder kam der erst später dazu?
    • Alle haben bessere Namen als ich. 13.11.2018 09:43
      Highlight Highlight Nope, Wolverine wurde erst in den 70er erschaffen. Da waren die X-Men bereits 10 Jahre alt.
    • Alle haben bessere Namen als ich. 13.11.2018 09:46
      Highlight Highlight (zu früh abgeschickt)... Und des weiteren wurde Wolverine nicht von Stan Lee erschaffen.
  • why_so_serious 13.11.2018 08:42
    Highlight Highlight Ich werde seine Cameo-Auftritte vermissen.
  • Mia_san_mia 13.11.2018 08:42
    Highlight Highlight Bei Daredevil sollte man noch erwähnen, dass es eins sehr gute Netflix Serie gibt. Die ist viel besser als der Film.
  • tomygun66 13.11.2018 08:13
    Highlight Highlight Und Captain America?

    Finde den Charakter zwar ziemlich langweilig, aber in die Marvel Top 15 gehört dieser Superheld auf jedenfall...
    • adf32 13.11.2018 09:26
      Highlight Highlight Captain America wurde nicht von Stan Lee geschaffen.
    • Alle haben bessere Namen als ich. 13.11.2018 09:47
      Highlight Highlight Cap ist kein Stan Lee Charakter...
  • Burdleferin 13.11.2018 08:05
    Highlight Highlight Jedesmal, wenn ich dieses Bild von Wolverine sehe, werde ich geil. Das ist der erotischste -leider nur fiktive - Kerl, den es gibt 😍🤤😍
    • Schlingel 13.11.2018 08:46
      Highlight Highlight Öööhm.... Nicht das, was ich in den Kommentaren erwartet habe...😂
  • Player13579 13.11.2018 07:55
    Highlight Highlight Definitiv eine Legende, vielen dank Lee für all die guten Figuren. <3

    Mir feht noch Deadpool in der Liste :)
    • Alle haben bessere Namen als ich. 13.11.2018 09:48
      Highlight Highlight Ja ich sehe Deadpool ist voll im Hype im Moment, aber er wurde erst in den 90er NICHT von Stan Lee erschaffen.
    • Pascal Scherrer 13.11.2018 10:12
      Highlight Highlight Deadpool ist nicht von Stan Lee. :)
    • Player13579 13.11.2018 10:16
      Highlight Highlight Ach soo...aber trotzdem hat er einen Auftritt im Film oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ophelia Sky 13.11.2018 07:48
    Highlight Highlight Hulk und Spiderman traten den X-Men bei? Wohl eher Wolverine und Co.
    • The Real Deadpool 13.11.2018 07:55
      Highlight Highlight Zumindest Spiderman war in einer der neueren Miniserien kurz Mitglied der X-Men. Zumindest hat er an der Schule unterrichtet.
  • joe 13.11.2018 07:46
    Highlight Highlight R.I.P. Stan Lee
    Play Icon

Dieser Porno will die Weltmeere retten – und das geht so

Umweltschutz ist geil. Findet auch die Pornoplattform Pornhub. Und stellt einen Sexfilm online, bei dem es an einem vermüllten Traumstrand zur Sache geht. Der Clou: Für jeden Klick wird Geld gespendet, um die Weltmeere sauberer zu machen.

Normalerweise beginnen Pornos mit einem lausigen Dialog zwischen Klempner und HausbewohnerIn, mit einer Massageszene, die plötzlich sexuell eskaliert, oder gar so:

Beim neusten Film von Pornhub sind es aber gar sehr porno-untypische Bilder, die zu Beginn über den Bildschirm flimmern. Eine Möwe, die im Abfall schwimmt, ein Strand in der Karibik, der total zugemüllt und dreckig ist, Petflaschen und Plastiksäcke überall. Inmitten ein junges Pärchen in Adiletten, das am Strand entlangläuft, …

Artikel lesen
Link zum Artikel