Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: netflix

«Queer Eye» kommt mit 2. Staffel auf Netflix zurück – wegen diesen 5 Typen freuen wir uns

15.06.18, 07:42 15.06.18, 08:45

Philip Buchen / watson.de



Es wird wieder glamourös bei Netflix! An diesem Freitag kehrt «Queer Eye» mit einer zweiten Staffel auf dem Streaming-Dienst Netflix zurück. 

In der Reality-Show besuchen fünf homosexuelle Fashion-Fans einen meist etwas verwahrlosten Hetero und päppeln ihn nach allen Regeln der Modekunst wieder auf. 

Klingt oberflächlich und auch nach einem etwas angestaubten Konzept – ist es aber gar nicht: Neben einem neuen Look, einer verschönerten Wohnung geben die «Fab Five» ihrem Gast auch ganz allgemeine Tipps für einen positiveren Ausblick auf die Welt und sich selbst. 

«Queer Eye» – da geht's um Drama, Freundschaft und Liebe. In der zweiten Staffel des Netflix-Reboots (die Show gab es im UK schon mal in ähnlicher Form) sind diese fünf Fashion-Profis zu sehen. Und die Jungs sind auch die fünf Gründe, warum wir uns so sehr auf die zweite «Queer Eye»-Staffel freuen.  

5 Gründe oder 5 Typen, warum wir im «Queer Eye»-Fieber sind

Jonathan Van Ness – der Grooming-Guru

Bild: netflix

Der gelernte Friseur Jonathan Van Ness kümmert sich um das Grooming der «Queer Eye»-Kandidaten: Meist gibt's erstmal eine neue Frisur oder eine frische Rasur. 

Dabei muss Van Ness manchmal ganz schön heikle Gespräche führen: Wer hört schon gerne, dass er gerade schrecklich aussieht? Mit viel Humor bekommt Van Ness das aber meist ganz gut hin – und deshalb lieben wir ihn!

Der US-Amerikaner ist einfach herrlich selbstironisch. Er hat übrigens auch eine eigene Webshow namens «Gay of Thrones». 

Schau mal hier:

Video: YouTube/Funny Or Die

Karamo Brown – hier kommt «Mister Culture»

Bild: netflix

Nein, «Queer Eye» ist kein oberflächliches Blabla-TV. Der beste Beweis dafür ist Karamo Brown. Für ihn ist wichtig: «Ich will das Innere (des Kandidaten, Anm. d. Red.) fixen. Wie bringen wir die Leute dazu, ihr Selbstbewusstsein wieder zu finden und sich selbst wieder gut zu fühlen?» (tvinsider.com)

Und Karamo bricht mit den Klischees: Statt seine Kandidaten einfach nur in Museen und Kunstausstellungen zu schleppen, will er zeigen, dass man als Mann in wirklich allen Hobbys seinen Spaß haben kann. Also nimmt Karambo seine Kandidaten auch mal ins Fitnessstudio oder auf den Sportplatz mit. (bustle.com)

Tan France – der Style-Guru der «Fab Five»

Bild: netflix

Der britische Fashion Designer ist der vielleicht beliebteste der «Fab Five» – Star-Allüren hat er aber keine. Wer schick angezogen sein will, sollte auf Tans Rat hören. Auf Instagram folgen France fast 800'000 begeisterte Fans – und rasten bei jedem neuen Look des Hemden-Fanatikers aus. 

Die Stil-Ikone arbeitete früher unter anderem für das Modelabel Zara, in «Queer Eye» begeistert der immer gutgelaunte Fashion-Experte vor allem durch seine positive Art für Begeisterung. Im Gespräch mit Aol.com sagte er: «Wenn ich denke, dass jemand in einem Outfit schrecklich aussieht, er sich aber darin toll findet – wer bin ich, das zu kritisieren?» 

Bobby Berk – der Design-Spezialist und TV-Veteran

Wie du wohnst, so fühlst du dich auch. Davon ist der Interior-Designer Bobby Berk überzeugt: In «Queer Eye» sorgt Berk dafür, dass die Kandidaten nicht nur eine gute Frisur, schicke Klamotten – sondern eben auch ein schönes Zuhause haben. 

Berk, der vor «Queer Eye» schon auf vier verschiedenen US-TV-Sendern als Raumgestalter zu sehen war, legt viel Wert auf einen ruhigen Einrichtungsstil. Flippige Elemente gibt's bei Berk selten. Berk ist der Brave bei den «Fab Five» – und weiss das auch. 

Als elledecor.com ihn fragte, was seine größte Schwierigkeit bei den Dreharbeiten der ersten «Queer Eye»-Staffel war, sagte er: «Ich musste überhaupt sicherstellen, dass ich in der Show zu sehen bin.» 

Eingeschworene «Queer Eye»-Fans lieben Berk wegen seiner Ruhe natürlich trotzdem – oder gerade deswegen.

Antoni Porowski – Koch und Instagram-Fanatiker

Bild: netflix

Geht es nach den «Fab Five» kann der Mann von Welt natürlich auch gut kochen. Porowski ist selbst kein Star-Koch, sondern einfach ein leidenschaftlicher Foodie. Zu nme.com sagte Porowski: «Ich weiss, dass die Leute, die mein Essen probieren, es wirklich geniessen – und um diese Menschen geht es mir am Ende des Tages.» 

Im Gegensatz zu den restlichen «Fab Five» ist Porowski meist nur kurz in der Show zu sehen: Eben dann, wenn es ans Kochen geht und immer zum Ende der jeweiligen Folge. Die freie Zeit nutzt Porowski vermutlich, um seine über eine Million Instagram-Follower mit neuen Portraits von sich zu begeistern. 

Antonis viele Gesichter ...

“Just enough” -Tan. 📸@taylormillerphoto

Ein Beitrag geteilt von Antoni Porowski (@antoni) am

Ab dem 15. Juni wird die zweite Staffel von «Queer Eye» auf dem Streaming-Portal Netflix zu sehen sein. 

Von wegen Netflix & Chill! So sieht es in Wirklichkeit aus

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Monstermeister und Kultregisseur David Cronenberg könnten wir stundenlang zuhören

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

«Game of Thrones» und «Handmaid’s Tale» kriegen vielleicht einen Emmy

Das musst du über die neue Netflix-Funktion «Smart Downloads» wissen

14 tolle Filme, die du dir diesen Sommer im Open-Air-Kino anschauen kannst

OMG! Disney bringt diese 7 Trickfilmklassiker wieder ins Kino – als Realfilme

Weisst du noch, wie diese «Game of Thrones»-Charaktere gestorben sind?

Auf vier Rädern direkt ins Kino: Diese Autokinos erwarten dich!

Hollywoods Antwort auf die Streaming-Konkurrenz ist so einfach wie genial

«Space Jam 2» kommt! Und 7 weitere Fortsetzungen, die du sehen musst (eventuell)

Wieso die Heten plötzlich die Homo-Kultur abfeiern? Die Antwort heisst «RuPaul»

Erinnerst du dich an die «Taxi»-Filme? So sehen die Darsteller heute aus

Im Juli gibt es massig Streaming-Nachschub. Wir haben 11 Tipps für dich

Kommt Walter White zurück? «Better Call Saul» verspricht «Breaking Bad»-Star

Brauchst du eine Pause von der WM? 99 Filme, die jeder mal gesehen haben muss

Weil er mehrfach das «N-Wort» benutzt hat: Netflix entlässt Kommunikationschef

«Game of Thrones»-Traumpaar gibt sich heute das Ja-Wort ❤️

Disney zieht nach dem «Star Wars»-Flop die Konsequenzen – ein Niedergang in 5 Punkten

Stranger-Things-Fans aufgepasst! Netflix hat gerade Grosses versprochen

«Modern Family»-Macher platzt der Kragen – wegen Fox und Trump

Wessen RIESENHAND ist das? Die Antwort liefert dir History Porn Showbiz Edition!

Diese Schauspielerin soll bald Filme und Serien für Amazon entwickeln

«Queer Eye» kommt mit 2. Staffel auf Netflix zurück – wegen diesen 5 Typen freuen wir uns

Der erste Trailer von Tim Burtons «Dumbo» ist das Herzigste, was du heute sehen wirst!

Mike Müller zum Bestatter-Ende: «Nach der letzten Klappe gibt's ein Fest»

2019 ist Schluss: SRF beerdigt Erfolgsserie «Der Bestatter»

«Game of Thrones»-Fans aufgepasst! HBO will jetzt die Vorgeschichte drehen 😱

Mit diesen 13 (recht absurden) «GoT»-Fanartikeln überbrückst du die Wartezeit

Netflix bis der Arzt kommt – Schweizer müssen wegen Binge Watching in Behandlung

3 Sex-Themen, die uns bei SATC geschockt haben und heute in jeder Tinder-Bio stehen

Wenn du dieses «Sex and the City»-Quiz nicht schaffst, macht Carrie mit dir Schluss!

10 «Sex and the City»-Zitate für Singles, die immer noch wahr sind 

Was wurde eigentlich aus Harry Potter und Co.? Hier kommt die magische Antwort

4 Theorien, warum der aktuelle «Star Wars»-Film ein absoluter Flop ist

«Sherlock Holmes» rettet Velofahrer vor vier Angreifern

Tom Cruise steigt wieder ins Cockpit – Dreharbeiten für «Top Gun»-Fortsetzung gestartet

Amazon ist überall: In diesen 10 Geschäftsbereichen wildert der Shopping-Riese

Cumberbatchs neue Serie? Sexy, genial, kaputt ... Wir sind wunschlos happy 

7 Grafiken, welche die Tücken des Streamings auf den Punkt bringen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerSimu 15.06.2018 13:56
    Highlight Solche Shows sollten doch eigentlich die Schwulen-Klischees lösen. Stattdessen verfestigen sie diese nur noch mehr. Schade.
    3 17 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 15.06.2018 23:26
      Highlight Naja gerade Karamo wirkt etwas so hetero wie ein Putin ;-) und bei den Typen die sie umstylen, meist gestande Männer, lösen sich einige Klischées.
      9 0 Melden
  • Nordurljos 15.06.2018 09:50
    Highlight Juhu :) da freu ich mich aufs Wochenende! :)
    22 0 Melden

«Game of Thrones»-Fans aufgepasst! HBO will jetzt die Vorgeschichte drehen 😱

Gute Nachricht für Fans der Fantasy-Serie «Game of Thrones»: Der US-Sender HBO will in einem Prequel die Vorgeschichte der Kämpfe um den Thron des Kontinents Westeros erzählen.

Der Sender habe nun einen Pilotfilm für die noch titellose geplante Serie bestellt, wie das US-Branchenblatt «Hollywood Reporter» am Freitag berichtete.

Als Autoren wurden die britische Schriftstellerin Jane Goldman («Kingsman: The Golden Circle») und ihr US-Kollege George R.R. Martin verpflichtet. Martin ist der Schöpfer der Fantasy-Saga «Das Lied von Eis und Feuer», auf der die Fernsehserie «Game of Thrones» beruht.

Die Vorgeschichte soll mehrere Tausend Jahre vor der Mittelalter-Saga «Game of …

Artikel lesen