Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der erste Trailer zu «Joker» ist da – so hast du den Bösewicht noch nie gesehen



Im Oktober wird «Joker» in den deutschsprachigen Kinos anlaufen, nun ist der erste Teaser-Trailer erschienen. Schon in dem knapp zweieinhalbminütigen Clip bekommt man dabei einen tieferen Einblick in das Seelenleben des Batman-Erzfeindes, als in den bisherigen Realfilmen aus dem DC-Universum.

Joker DC

Das offizielle Poster zum Film. Bild: Warner Bros.

«Joker» ist der erste Standalone-Film seit Warner das DC Extendet Universe ins Leben gerufen hat. Er ist losgelöst von allem, was im DC-Universum zuvor passiert ist und noch passieren wird. Kein Action-Film mit einem tapferen Helden als Protagonist, sondern eine dunkle Charakterstudie.

Der Joker ist darin nicht einfach ein durchgeknallter Super-Bösewicht. Er ist nicht nur der anonyme Joker, sondern ein Mensch mit Namen: Arthur Fleck. Die Geschichte Flecks ist die eines gescheiterten Standup-Comedians, von der Gesellschaft im Stich gelassen, gemobbt, geschlagen und verstossen. Durch den Hass, der ihm entgegen schlägt, wird aus dem gebeutelten Arthur Fleck langsam der Joker.

Genug gelesen, hier kommt der Trailer zu «Joker»

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • arni99 05.04.2019 07:11
    Highlight Highlight Es gibt nur einen Joker, Jack Nicholson! Alle andern spielen nur den Joker!
  • Pasch 04.04.2019 23:03
    Highlight Highlight Nach Suicide Squad war für mich der Joker irgendwie gef.... South Park Freunde wissen was ich meine... 😉 Aber der hier, der macht Laune! Diesen Clown will ich sehen!
    Benutzer Bildabspielen
  • My Senf 04.04.2019 13:57
    Highlight Highlight Bleibt zu hoffen, dass Joaquin Phoenix diesen Charakter überlebt.
    Das muss ganz schön anstrengend sein den Joker 🃏 so zu spielen.
    Tat schon richtig weh beim schauen!
    • blobb 04.04.2019 17:28
      Highlight Highlight Der hat schon ganz anderes überlebt ;)
  • Fumia Canenero 04.04.2019 13:31
    Highlight Highlight Wirkt wie eine Hommage an Scorsese/De Niro mit Erinnerungen an "Taxi Driver", "Raging Bull", "King of Comedy" und "Cape Fear".
    • TanookiStormtrooper 04.04.2019 15:42
      Highlight Highlight Scorsese war zeitweise als Ausführender Produzent dabei, ist dann aber ausgestiegen. Das Konzept war aber von Anfang an so geplant, die Geschichte des Jokers wie besagte Filme anzulegen.
  • muto 04.04.2019 13:12
    Highlight Highlight könnte genial werden ;-)
  • Rhabarber 04.04.2019 12:48
    Highlight Highlight Wow ... da werd ich auf meine alten Tage doch noch Fan von Comic-Verfilmungen. Bisher konnte ich denen nichts abgewinnen. Dabei hatte ich als Kind die Comix gerne verschlungen. Aber in allen Verfilmungen scheint es nur um Action und Tricks zu gehen. Das find ich unbeschreiblich langweilig. Für mich steigt der Wert eines Filmes mit der Tiefe der Charaktere.
    • bansaighdear 04.04.2019 14:33
      Highlight Highlight Ich empfehle dir die Serie Jessica Jones. Zumindest die erste Staffel ist sehr genial, die Bildsprache wunderschön und es geht eben NICHT um das "bummtätsch"
    • TanookiStormtrooper 04.04.2019 15:45
      Highlight Highlight Es gibt einige Filme von denen die meisten nicht mal wissen, dass es eine Comicverfilmung ist. Cronenbergs "A History of Violence" z.B.
  • rundumeli 04.04.2019 12:29
    Highlight Highlight ... und nicht zu vergessen ... co-starring : robert de niro !!
    Benutzer Bild
  • TanookiStormtrooper 04.04.2019 12:13
    Highlight Highlight Man merkt dem Trailer an, dass Scorsese auch eine Zeit lang involviert war. Es erinnert mich an einigen Stellen an "Taxi Driver". Der Film wird ein Muss für mich.
  • Greta Schloch 04.04.2019 11:57
    Highlight Highlight Auch der Trailer überzeugt mich noch nicht.
  • De Pumuggel 04.04.2019 11:20
    Highlight Highlight Sieht vielversprechend aus. Ein DC-Film mit Potenzial, auch dank der Besetzung.
  • why_so_serious 04.04.2019 11:12
    Highlight Highlight Grenzgenialer Charakter - und wie es scheint auch mit der richtigen Besetzung. Bitte lass den Film so genial sein, wie es der Trailer ankündigt.... einmal mehr schade um Heath Ledger
  • Hypnos350 04.04.2019 10:48
    Highlight Highlight Vileicht mal ein Warner-DC Film der sehenswert ist
  • AdiB 04.04.2019 10:39
    Highlight Highlight Die besetzung gefällt mir. Doch musste man ihm einen bürgerlichen namen geben? Ich weiss das es schwer gewesen wäre so einen film ohne den namen zu nennen zu machen, trozdem gefällt mir der mythos joker bis jetzt so wie es ist. Joker als ein nie aussterbender virus, der immer einen neuen joker auf die oberfläche schwemmt. Offiziel ist ja die antwort auf, "wer ist joker?", ist ja "Es sind drei".
    • Käpt'n Hinkebein 04.04.2019 10:50
      Highlight Highlight Macht's doch noch besser. Bisher war er immerhin als Jack Napier bekannt. Wenn's noch einen zweiten Namen dazugibt, passt das Verwirrende doch wieder zum Joker wie die Faust auf's Auge.
    • AdiB 04.04.2019 11:09
      Highlight Highlight Jack napier war nie kanon. Die schöpfer von joker haben nie erklärt was gemeint ist mit, es sind drei. Die logische theorie die entstand ist ja, dass joker eher ein virus ist und es bis jetzt drei generationen gab die der joker waren. Doch jokers existenz ist ja offiziel auch von batmans existenz abhängig. Wir wiessen ja mitlerweile dass bruce wayne nur der erste batman war. So wie es bis jetzt ist, gibt der eigenen fantasie viel spielraum und dies finde ich wichtig für dieses genre.
      Könnte auch sein dass dieser film einen plott im sinne von, er ist nur ein joker aber nicht joker bereithält.
    • TanookiStormtrooper 04.04.2019 12:10
      Highlight Highlight Keine von Jokers Ursprungsgeschichten ist wirklich bestätigt. Die beliebteste ist die aus "The Killing Joke" und selbst da erzählt der Joker, dass er es vorzieht, dass seine Geschichte "Multiple Choice" ist. Bei "The Dark Knight" wurde das sehr schön umgesetzt, indem er jedem eine andere Geschichte zu seinen Narben erzählt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MGPC 04.04.2019 10:17
    Highlight Highlight Schade, jetzt habe ich den ganzen Film im Trailer gesehen.
  • >muffliato< 04.04.2019 10:10
    Highlight Highlight Tolle besetzung mit joaquin phoenix!
    • Fordia 05.04.2019 05:40
      Highlight Highlight Danke, diese Information hat Mir noch gefehlt.
  • w'ever 04.04.2019 10:08
    Highlight Highlight ein weiterer oscar für einen joker darsteller
  • eselhudi 04.04.2019 10:04
    Highlight Highlight zuerst gedacht naja... schon wieder njoker film. aber der trailer ist super! und joaquin sowieso.

Im ersten Superheldinnen-Film von Marvel ist der wahre Star eine Katze

Dieser Text enthält leichte Spoiler zu «Captain Marvel» und einen starken Spoiler zu «Avengers: Infinity War».

Mit «Captain Marvel» bringt Disney seinen 21. Superhelden-Film aus dem Marvel-Universum in die Kinos. Wobei man eigentlich sagen müsste Superheldinnen-Film, denn erstmals sehen wir eine Frau in der titelgebenden Hauptrolle. Darauf ist Disney auch mächtig stolz und wird nicht müde, dies in seiner Werbekampagne zu betonen. Ob man wirklich so stolz darauf sein sollte, dass man 20 Filme …

Artikel lesen
Link zum Artikel