Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was wurde aus den Stars deiner Lieblings-Weihnachtsfilme? Hier kommt die Antwort



Adventszeit ist Fernsehzeit. Oder willst du etwa die weihnachtlichsten aller Weihnachtsfilme verpassen? Die folgenden Streifen haben wir alle vermutlich dutzendfach gesehen, trotzdem werden wir es heuer wieder tun. So viel Tradition muss sein!

Zeit, uns einmal mit den Hauptdarstellern zu beschäftigen. Was ist seither aus ihnen geworden? Wie sehen sie heute aus? Antworten auf diese Fragen gibt es hier.

«Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»

Libuše Šafránková als Aschenbrödel

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
DEFA-Studio für Spielfilme, Filmstudio Barrandov 1974
Regie: Václav Vorlicek
Nach dem gleichnamigen Märchen von Bozena Nemcová

In ihrem silbergewirktem Hochzeitskleid kann sich Aschenbrödel (Libuse Safránková) endlich ihrem Prinzen zeigen.

bild: filmstill

Libuše Šafránková hatte ihren grossen Durchbruch 1973 als Aschenbrödel im deutsch-tschechischen Film «Tři oříšky pro Popelku». Inzwischen ist die 65-Jährige aber immer noch eine gefragte Schauspielerin in Tschechien. Ihr letztes  grösseres Filmprojekt hatte Šafránková im Drama «Jak jsme hráli cáru», oder wie es im deutschsprachigen Raum heisst: «Der Geisel».

ImageBild aufdecken

Šafránková in «Jak jsme hráli cáru» (2014). bild: imdb

Pavel Trávníček als Der Prinz

Bild

bild: filmstill

Auch Pavel Trávníček ist, inzwischen 68-jährig, dem Filmgeschäft erhalten geblieben. Im Jahr 2018 spielte der Tscheche in der deutschen Filmsatire «Der große Rudolph» mit. Ausserdem ist er als Synchronsprecher tätig und spricht unter anderem Alec Baldwin und Jeff Goldblum.

ImageBild aufdecken

bild: wikipedia

«Kevin – Allein zu Haus» und «Kevin – Allein in New York»

Macaulay Culkin als Kevin

Bild

bild: filmstill

Es ist nicht lange her, da dachten viele noch, Schauspieler Macaulay Culkin hätte das Zeitliche gesegnet. Dabei ist der heute 38-Jährige nicht nur am Leben, sondern sieht auch nach vermeintlichen Drogen-Eskapaden wieder ganz ordentlich aus.

Hier war Macaulay im Oktober 2018 bei den American Music Awards zu Gast.

ImageBild aufdecken

Bild: Jordan Strauss/Invision/AP/Invision

Oh, hier noch ein Besseres:

ImageBild aufdecken

Bild: NINA PROMMER/EPA/KEYSTONE

Nebenher ist der ehemalige Kinderstar immer wieder mit Gastrollen in amerikanischen TV-Produktionen zu sehen. Wir warten gespannt auf eine neue Kinorolle, Macaulay! 

«Tatsächlich… Liebe»

Thomas Sangster als Sam

Bild

bild: filmstill

Bleiben wir doch grad bei den Kinder-Stars. Schliesslich ist hier die Überraschung am grössten, was aus ihnen geworden ist. Wie etwa bei Thomas Sangster, der in «Love ... Actually» den süssen, unglücklich verliebten Sam verkörperte. 

Auch er ist inzwischen – Kinder, wie die Zeit vergeht ... – 28 Jahre alt. Neben seinen Rollen in den «Maze Runner»-Filmen war Sangster unter anderem in «Star Wars: The Force Awakens» zu sehen. Und natürlich in ... 

... «Game of Thrones».

ImageBild aufdecken

bild: filmstill

Olivia Olson als Joanna

Bild

bild: filmstill

Natürlich wollen wir auch wissen, was aus Sams Angebeteter, gespielt von Olivia Olson, wurde. 

Die grossen Kinorollen blieben für Olivia bisher leider aus. Dafür wirkte sie in diversen TV-Produktionen mit und leiht als Synchronsprecherin – unter anderem für die «Powerpuff Girls» – ihre Stimme.

«Der kleine Lord»

Ricky Schroder als Cedric Errol

Der kleine Lord (Little Lord Fauntleroy, GB 1980, Regie: Jack Gold) Alec Guinness, Ricky Schroder / nach Charles Dickens /------- WICHTIG: Nutzung nur redaktionell mit Filmtitelnennung bzw. Berichterstattung über diesen Film. Buch- und Kalendernutzungen nur nach Absprache. --- IMPORTANT: To be used solely for editorial coverage of this specific motion picture/tv programme / RTG10

Der Bub, rechts. Bild: picture alliance

Der britische Film «Der kleine Lord» gehört ebenfalls in die Liste der beliebtesten Weihnachtsfilme aller Zeiten. Die Rolle des kleinen Lords, Cedric Errol, übernahm der Amerikaner Ricky Schroder. Natürlich willst du jetzt vor allem wissen, ob die Frisur heute noch dieselbe ist.

ImageBild aufdecken

Ist sie nicht. Bild: Amy Sussman/Invision/AP/Invision

Ricky Schroder ist heute 48 Jahre alt und hat kürzlich seinen neuen Fernsehfilm «Coat of Many Colors» vorgestellt. Im Jahr 2010 war er im Film «Männertrip» an der Seite von Jonah Hill und Russell Brand auf der Kinoleinwand zu sehen. 

«Charlie und die Schokoladenfabrik»

Freddie Highmore als Charlie Bucket

Bild

bild: filmstill

Ach, was hat uns der kleine, bescheidene Charlie Bucket in der Schokoladenfabrik entzückt! Freddie Highmore ist inzwischen 26 Jahre alt und ein sehr erfolgreicher Schauspieler geblieben. 

ImageBild aufdecken

Highmore als Autist Murphy. bild: sonypictures

In der erfolgreichen Serie «The Good Doctor» spielt Highmore seit 2017 den autistischen Chirurgen Shaun Murphy (und das ziemlich beeindruckend, nebenbei bemerkt ...). 

Johnny Depp als Willy Wonka

Bild

bild: filmstill

Was aus Johnny Depp geworden ist, wissen wir alle. Der Vollständigkeit halber hier aber das aktuellste Bild des Schauspielers, das wir in unserer Bilddatenbank finden konnten.

ImageBild aufdecken

Depp bei der Premiere von «Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald» in London, im Oktober 2018. Bild: NEIL HALL/EPA/KEYSTONE

«Liebe braucht keine Ferien»

Bild

Okay, okay, die beiden «The Holiday»-Hauptdarsteller Cameron Diaz und Jude Law sind keine Unbekannten. Und doch haben wir die beiden schon ein Zeitchen nicht gesehen. Zumal die Hollywood-Romanze auch schon zwölf Jahre alt ist (omfg!) ...

Cameron Diaz

ImageBild aufdecken

Nun, von Frau Diaz gibt es auf Instagram gerade mehr zu sehen als auf Grossleinwand. Die letzten Filme der 46-Jährigen, «Sex Tape» und «Die Schadenfreundinnen», sind schon ein Weilchen her. Vier Jahre, um genau zu sein. Wir wollen mehr Cameron! Hopp!

Jude Law

ImageBild aufdecken

Bild: Jordan Strauss/Invision/AP/Invision

Diese Gene! Eine Frechheit! Eigentlich hatten wir gehofft, im Bilderarchiv einen kahlen Jude Law vorzufinden. Doch leider ist er nicht nur weiterhin sehr erfolgreich im Filmbusiness, sondern sieht mit 45 auch noch unverschämt gut aus. 

Aktuell tourt der Brite für seine beiden neuen Filme «Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald» und «Vox Lux» um die Welt.

Kommt bestimmt auch wieder an Weihnachten: «Harry Potter»

«Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» – heute wäre alles gaaaanz anders

Endlich Weihnachtsessen mit den Kollegen und diesen 10 Typen

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bibali 13.12.2018 13:11
    Highlight Highlight Bin ich die einzige, die es lustig findet, dass Aschenbrödel auf tschechisch scheinbar ‚Popelku‘ heisst?🧐😂
  • watsinyourbrain 13.12.2018 10:02
    Highlight Highlight Jude Law würde ich als 007, James Bond sehen 🤔
    Benutzer Bild
  • Olmabrotwurst 13.12.2018 09:16
    Highlight Highlight Die Tschechischen Märchenfilme finde ich bis heut noch die besten.
  • Jim_Panse 13.12.2018 08:42
    Highlight Highlight Immernoch symphatisch:)
    Benutzer Bild
  • Nelson Muntz 13.12.2018 08:16
    Highlight Highlight Den besten habt ihr vergessen:
    Benutzer Bild
  • Jim_Panse 13.12.2018 08:12
    Highlight Highlight Dieser verdammte Jude Law mit seinen Genen
  • Janis Joplin 13.12.2018 08:10
    Highlight Highlight Libuse Safrankova wird auch mit 100 noch gut aussehen ♥
  • Maranothar 13.12.2018 07:35
    Highlight Highlight Da fehlt "Stirb langsam"
    • Julian Roechelt 13.12.2018 13:19
      Highlight Highlight Ich wollte soeben "Terminator II", den ultimativen Weihnachtsfilm, anfügen.
    • TanookiStormtrooper 13.12.2018 13:32
      Highlight Highlight Was macht eigentlich Bruce Willis so? Von dem hab ich auch gefühlt ewig nichts mehr gehört, zumindest seit Kevin Smith ihn öffentlich ein "Arschloch" genannt hat.
    • Maranothar 13.12.2018 14:59
      Highlight Highlight Gemäss Wikipedia macht er das hier.
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Albert J. Katzenellenbogen 13.12.2018 07:26
    Highlight Highlight Olivia Olson😍
  • Miikee 13.12.2018 06:38
    Highlight Highlight Da freue ich mich für Macaulay Culkin. Scheint den schei* echt überwunden zu haben. Konnte mich nur noch an ein Bild erinnern wo er echt kaputt aussah.

«Der König der Löwen» kommt als Realfilm – einen ersten Eindruck gibt's im neuen Teaser

25 Jahre nach dem legendären Trickfilm «Der König der Löwen» wird Disney die Geschichte als Realfilm erneut in die Kinos bringen. Nun hat der Mauskonzern den ersten Teaser zum 2019 erscheinenden Megablockbuster veröffentlicht. Darin dürfen wir nicht nur einen ersten Blick auf Rafiki und Simba werfen, sondern auch auf die beeindruckende, computergenerierte Tierwelt Afrikas.

Interessant ist, dass Disney sich beim Teaser des Realfilms fast eins zu eins am Teaser des Trickfilms von 1994 orientiert …

Artikel lesen
Link zum Artikel