Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So göttlich reagierten «GoT»-Schauspieler auf DIE Sex-Szene der zweiten Folge

Jessica Ruhstorfer / watson.de



Falls ihr die zweite Folge der achten Staffel «Game of Thrones» noch nicht gesehen habt, dann lest jetzt am besten nicht weiter.

+++ Spoiler-Warnung! +++

Denn wenn ihr Folge Zwei der finalen Staffel der HBO-Erfolgsserie bereits gesehen habt (oder euch die Spoiler-Warnung einfach egal ist), dann wisst ihr, dass eine Sex-Szene die Fans der Show ziemlich überrascht hat.

Kurz vor der anstehenden Schlacht mit den weissen Wanderern fragte Arya Stark nämlich Schmied Gendry nach seinem Sexleben aus. Und schliesslich beschloss sie, dass sie auch wissen wolle, wie es sich anfühlt und begann sich vor ihrem langjährigen Weggefährten auszuziehen.

Animiertes GIF GIF abspielen

Es ging heiß her in der vergangenen Folge «Game of Thrones» gif: giphy

Selbst wenn wir von Game of Thrones so einige Sex-Szenen gewohnt sind, kam diese neue Seite von Arya für die meisten dann doch mehr als überraschend.

Sansa-Darstellerin Sophie Turner kommentiert Sex-Szene... auf ihre ganz eigene Art

Die Szene sorgte dementsprechend für viel Aufregung im Netz. Und nicht nur die Zuschauer hatten einiges zu sagen.

Auch Sophie Turner, die in der Serie Aryas Schwester Sansa spielt, wandte sich in einer Instagram-Story an die Öffentlichkeit, um ihren Kommentar zu der Szene abzugeben.

In «Nahezu-Cersei-Manier» präsentierte sich die Schauspielerin im weissen Bademantel mit einem Glas Rotwein in der Hand und gab ihre ganz eigene Einschätzung des Geschehens ab:

«Zu Ehren der Osterfeiertage, denke ich, dass 'Game of Thrones' eine Storyline haben wollte, in der ein kleines Osterhäschen in die Muschi hü-hü-hüpft. Und das ist die Wahrheit.» (engl. «In honor of Easter, I guess ’Game of Thrones’ wanted the storyline to have a little Easter bunny hop hop hoppin’ into that pussy. And that’s the tea.»)

Wie beschwipst Turner bei dieser Aussage bereits war und ob das ihr erstes Weinglas des Abends war, wissen wir leider nicht. Die Fans scheinen ihren Kommentar auf jeden Fall zu lieben: «Oh mein Gott, das hat sie jetzt nicht wirklich gesagt! Ich liebe es,» tweete ein Nutzer zum Beispiel als Antwort.

Arya-Darstellerin Williams erfuhr durch Sophie Turner von der Sex-Szene

Wie aufgeregt Turner über Aryas Sex-Szene war, verriet sie auch der amerikanischen Unterhaltungszeitschrift Entertainment Weekly. Denn lustigerweise erfuhr Arya-Darstellerin Maisie Williams von Turner, dass ihr die freizügige Szene bevorstehen würde.

Der Zeitschrift erzählte Turner: «Ich habe Maisie sofort angerufen und sie gefragt, ob sie es bereits gelesen hat.» Williams hatte da gerade erst einmal die erste Folge gelesen und dem Magazin ebenfalls verraten:

«Sophie sagte: ‹Egal, was du machst, du musst jetzt die erste Folge überspringen und erst diese eine Szene lesen!› Also habe ich gelesen und so war es [die Sex-Szene zwischen Arya und Gendry] eigentlich alles was ich über die gesamte Staffel gewusst habe.»

Maisie Williams Entertainment weekly

Und was war Williams erste Reaktion? Sie hielt die Szene zuerst für einen Scherz.

In der Vergangenheit trollten die Drehbuchautoren David Benioff und Dan Weiss des öfteren die Darsteller mit Fake-Drehbüchern. Williams erzählte weiter:

«Ich sagte sowas wie ‹Jo, der war gut›. Und sie waren so: ‹Nein, dieses Jahr haben wir das nicht gemacht.› Oh, f*ck!»

Maisie Williams entertainment weekly

Erst als sie das Drehbuch das erste Mal zusammen mit ihren Kollegen gelesen habe, sei ihr klar geworden, dass sie wirklich passieren wird, so die Schauspielerin. Spätestens da habe sie sich überlegt, wann sie vielleicht den nächsten Gym-Besuch plant.

Bild

Sie werden so schnell erwachsen! So klein (rechts) haben viele von uns Arya noch im Gedächtnis. bild: hbo

Gendry-Darsteller Dempsey fand die Situation erst einmal «komisch»

Und nicht nur für viele Zuseher war es etwas gewöhnungsbedürftig, «Klein-Arya» bei ihrem ersten Mal beobachten zu müssen.

Auch Gendry-Darsteller Joe Dempsy fand die Situation anfangs etwas befremdlich, wie er erklärte. Schliesslich ist Williams ein Jahrzehnt jünger als er.

«Es war natürlich etwas komisch für mich, weil ich Maisie kenne seit sie 11, 12 Jahre alt war. Aber ich möchte auch nicht bevormundend Maisie gegenüber sein – sie ist eine junge Frau in ihren Zwanzigern. Also hatten wir einfach unseren Spass damit.»

Joe Dempsy entertainment weekly

Und wenn man die Reaktionen der Fans so ansieht, scheint es so, als wären die beiden nicht die einzigen gewesen, die «Spass» an der Szene hatten...

Die GoT-Stars mal ganz natürlich

«Game of Thrones» von Laien erklärt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • erfter 24.04.2019 09:08
    Highlight Highlight DÜRFEN DIE DAS? :O
  • The Majestic Sloth 24.04.2019 09:01
    Highlight Highlight Ich finde es schon spannend, dass alle schockiert sind wenn eine mittlerweile erwachsene Frau zu ihren eigenen Bedingungen ihr erstes Mal bestimmt, gleichzeizig jedoch völlig ok damit sind, dass selbe Frau im Verlauf der Serie zur Assassinin ausgebildet wurde und bereits dutzende Leute auf dem Gewissen hat....bizli paradox

    Und wer noch nicht bemerkt hatte, dass Arya scho immer etwas für Gendry schwärmte (jaa, anfangs war's noch unschuldiger), hat nicht wirklich aufgepasst.

    Ich empfand es als gelungener Abschluss einer langen Reise.
  • Weiterdenker 24.04.2019 08:06
    Highlight Highlight Mich wunderts, dass so viele Menschen schockiert über diese Szene waren. Ganz ehrlich, wäre ich in der selben Situation gewesen wie Arya, ich hätte es exakt genau so getan.
  • Hukimuh 23.04.2019 21:21
    Highlight Highlight Kann mir Mal jemand erklären warum die Serie soviel weiter als die f..ck. 10 Bücher die ich gelesen habe???
    Checks nicht mehr...
    Hat dieser Typ nur für die Serie weitergeschrieben??

    Danke für eine Antwort...
    Hab nur bis Staffel 3 geguckt....
    • Pana 23.04.2019 22:56
      Highlight Highlight Korrekt. Aber du kannst am TV weiterlesen (Untertitel einstellen).
    • fdsa 24.04.2019 01:51
      Highlight Highlight George R.R. Martin hat eine Schreibblockade durch die Serie. Die Serie selber ist von von zwei anderen Herren geschrieben, bzw. TV fähig angepasst, dies ist zu mindest mein Wissen. Die Serie ist aber sehr nahe an dem Buch und George wurde bei jedem Script um Hilfe gebeten, bzw. es gabe eine sehr enge zusammenarbeit, deshalb auch die fast Gleichheit der Bücher und der Serie.
      Falls ich falsch liege Sry, bin mir aber zu 75% sicher.
  • lily.mcbean 23.04.2019 20:54
    Highlight Highlight ...
    Benutzer Bildabspielen
  • Gebietsvertreter 23.04.2019 20:22
    Highlight Highlight danke für den spoiler
    • Raembe 23.04.2019 21:53
      Highlight Highlight Sry aber ne Sex Szene in GoT ist nix Aussergewöhnliches. Also gross gespoilert wurdest Du nur wenn Du den Artikel gelesen hast.
    • Ueli_DeSchwert 23.04.2019 22:36
      Highlight Highlight "Jemand Stirbt" ist etwa gleich "Spoiler" wie dieser Titel 😂
  • TanookiStormtrooper 23.04.2019 20:15
    Highlight Highlight Google Suchanfragen nach "Maisie Williams age" während der 2. Episode. 😂
    Benutzer Bild
  • Pafeld 23.04.2019 20:14
    Highlight Highlight Ist es verflucht nochmals möglich, keinen Spoiler im verfluchten Titel einzubauen, wenn die Folge gerade mal 48h online ist? Es gab zufällig Leute, die über Ostern beschäftigt waren. Erste, einzige und letzte Verwarnung.
    • Dubio 23.04.2019 20:37
      Highlight Highlight Du findest den Hinweis, dass es bei GoT eine Sexszene gibt, einen Spoiler?

      Bist Du sicher, dass Du auch wirklich Game of Thrones und nicht Gilmore Girls meinst?
    • Pana 23.04.2019 22:01
      Highlight Highlight Im Titel war doch weder die Sex-Szene zwischen Arya und Gendry, noch die heimliche Hochzeit von Jaime und dem Drachen zu erkennen.
    • The Count 23.04.2019 22:12
      Highlight Highlight lol @ Pana 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • schwuppdiwupp 23.04.2019 19:57
    Highlight Highlight ach wie gerne wäre ich für diese Szene das männliche Stuntdouble gewesen... 🤷🏻‍♂️

«Game of Thrones» ist dir zu dunkel? Das ist deine Schuld (sagt einer, der es wissen muss)

Dunkelheit is coming...

In der letzten Folge der finalen achten Staffel von «Game of Thrones» ging es hoch her. Die Armee des Nachtkönigs schickte sich an, die Winterfell-Burg der Starks zu erobern.

Mehr sagen wir an dieser Stelle nicht – und sagen erstmal pflichtschuldig:

In der «Schlacht um Winterfell» starben eine ganze Reihe von wichtigen Charakteren, doch das fiktionale Massensterben war für so manchen «GoT»-Fan ziemlich schwer zu beobachten.

Denn die nächtliche Auseinandersetzung der …

Artikel lesen
Link zum Artikel