DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

«Haus des Geldes» geht weiter. bild: netflix

«Haus des Geldes» geht in Staffel 3 – und Netflix zeigt uns das neue Gangster-Team



Stellt euch für den 19. Juli schon mal einen Alarm (oder vier) auf dem Handy. Denn dann treiben die Gangster von «Haus des Geldes» in Staffel 3 wieder ihr Unwesen auf Netflix. Und der Streaming-Dienst hat jetzt auch schon mal die neue Crew vorgestellt.

Achtung, wenn du den spanischen Welterfolg mit dem ursprünglichen Namen «La casa de papel» noch nicht gesehen hast und bei Netflix auf deine Watchlist gepackt hast, dann solltest du hier nicht weiterlesen, denn wir spoilern ein wenig.

Die Jagd nach dem grossen Geld haben in der ersten und zweiten Staffel ein paar Charaktere nicht überstanden. Der Professor muss auf die Fähigkeiten von einigen «Städten» verzichten. Das Team hat deswegen neue Mitglieder und Netflix droppte von denen auch schon ein Bild auf Instagram.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Das Team ist zurück. Bereit für das Spiel?

Ein Beitrag geteilt von Netflix DE (@netflixde) am

Der Trailer zu Staffel 3 überzeugte uns schon vorher:

Die meisten Fans waren hellauf begeistert. Viele fragten sich, wer die drei neuen Gesichter im Team sind. Zudem kam die Frage auf: «Was macht Berlin denn auf dem Foto?» Wir dürfen sicherlich gespannt sein, was der Professor diesmal alles geplant hat. Das Motto eines Instagram-Users dürften viele Fans unterschreiben: «Urlaub 2019: Netflix.»

(bn)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

10 Dinge, die schon über «Stranger Things 3» bekannt sind

«Synchronisierte Filme sind eine Unart»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie wundervoll! Weltweiter Schachboom dank Netflix-Serie, auch bei uns

Die Schachserie «The Queen's Gambit» macht glücklich. Und zeigt uns endlich, wie beglückend Schach ist. Auch für den Lockdown ist das «Game of Thrones» auf 64 Feldern prima geeignet.

Beth Harmon kommt aus den unharmonischsten Verhältnissen, die überhaupt denkbar sind: Vater weg, Mutter begeht Suizid, Beth kommt ins Heim, aber hey, im Keller haust der Hausmeister und der ist kein bisschen creepy und bringt ihr Schach bei. Natürlich ist Beth ein Schachwunderkind, und obwohl sie schwerst tablettenabhängig ist, schlägt sie alle, auch die Russen, und dies mit Hilfe ihrer ebenfalls schachgenialen und extrem streetsmarten Freunde (hier gehts zu Baron Baronis Kommentar).

Im Grunde …

Artikel lesen
Link zum Artikel