Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Disney-Chef spricht erstmals über den «Star Wars»-Fail und kündigt Konsequenzen an

21.09.18, 17:33


Als Disney 2015 den ersten «Star Wars»-Film seit einem Jahrzehnt in die Kinos brachte, war der Hype riesig. Auch ein Jahr später, als der nächste Film anlief, klingelten die Kassen. Ein «Star Wars»-Film pro Jahr bis in alle Ewigkeit schien die Devise zu sein.

Doch spätestens im Frühling dieses Jahres zeigte sich, dass Disney mit seiner Taktik gescheitert war. Der «Star Wars»-Film «Solo» wurde für Disney zum finanziellen Flop. Experten schätzen, dass der Mauskonzern mit dem Streifen mindestens 50 Millionen Verlust gemacht hat.

Das Einspielergebnis von «Solo»:

Star Wars Solo

Die Produktions- und Marketingkosten des Films werden auf 500 Millionen US-Dollar geschätzt. Bild: Disney

Bereits kurze Zeit nach dem Kinostart von «Solo» gab es Berichte, wonach Disney seine «Star Wars»-Strategie überdenke. Nun hat der Mauskonzern erstmals bestätigt, dass der «Solo»-Flop Konsequenzen hat.

In einem Interview mit dem Branchenmagazin «The Hollywood Reporter» sagte Disney-CEO Bob Iger:

«Ich hatte die Entscheidung für den Veröffentlichungs-Zeitplan getroffen. Ich nehme die Schuld dafür auf mich. Rückblickend denke ich, dass mein Fehler war, zu viel in zu kurzer Zeit gewollt zu haben. Ihr könnt erwarten, dass wir es nun etwas langsamer angehen lassen.»

FILE - In this Oct. 12, 2015, file photo, Bob Iger, chairman and CEO of The Walt Disney Company, smiles in Los Angeles. Disney CEO Bob Iger has agreed to lead the effort to build a stadium for the Oakland Raiders and San Diego Chargers in the Los Angeles area should NFL owners approve the teams' move, project organizers said in a statement Wednesday, Nov. 11, 2015. The announcement comes the same day that Oakland, San Diego and St. Louis make presentations to an NFL owners committee in New York on their own stadium plans to keep the Raiders, Chargers and Rams in their current cities. (Photo by Chris Pizzello/Invision/AP, File)

Disney-CEO Bob Iger im Jahr 2015. Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Schliesslich schwärmt er davon, wie viele tolle «Star Wars»-Projekte zurzeit in Entwicklung seien und dass es natürlich weitere Filme geben werde:

«Wir sind aktuell an einem Punkt, wo wir entscheiden, wie es nach ‹Episode IX› weitergeht. Wir werden in Zukunft einfach etwas vorsichtiger sein müssen, was die Anzahl und den Zeitplan betrifft.»

Der nächste «Star Wars»-Film («Episode IX») ist für den Dezember 2019 angekündigt. (pls)

Die 37 coolsten Bilder, seit es Pools und Filme gibt:

«Star Wars»-Gründer legt Grundstein:

Video: srf

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Michael Moore gegen Donald Trump – hat es der Filmemacher diesmal übertrieben?

Diese 11 gelöschten Film-Szenen hätten wir gerne auf der Leinwand gesehen

13 Handlungslücken in «Star Wars», die zerstörerischer sind als der Todesstern

Das sind 10 der berühmtesten (und schönsten) Kuss-Szenen der Filmgeschichte

präsentiert von

«Sabrina – total verhext»: Der erste Trailer zum Reboot ist nichts für schwache Nerven

Liebe zwischen den Klassen? Gibt's in Indien nur in Pornos

Danach willst du kotzen: So ist es auf der dunkelsten Seite des Planeten Internet

11 Filme und Serien, die du ab sofort neu in der Schweiz streamen kannst

7 Netflix-Serien, die so schlecht sind, dass sie wieder... – nein, sie sind nur schlecht

The Good, the Schweizer and the Gaga: 7 ZFF-Filme, superkurz und subjektiv seziert

Von «Iron Sky» bis «Fikkefuchs» – 8 Filme, die dank Crowdfunding möglich wurden

Meiers Celebrity-Guide fürs ZFF macht dick und dumm!

9 Horrorfilm-Figuren und wie ihre Schauspieler aussehen

«Maniac» ist etwas vom Verrücktesten, seit es Netflix gibt

Eine neue «GoT»-Serie kommt! 7 Dinge, die du darüber wissen musst

Disney-Chef spricht erstmals über den «Star Wars»-Fail und kündigt Konsequenzen an

Dieser Filzhut war jemandem 443'000 Euro wert

«Space Jam» kommt zurück – rate mal, wer in Michael Jordans Fussstapfen tritt …

Die Netflix-Originals aus Nollywood kommen! Ja, du hast richtig gelesen: Nollywood

Sünde, Sex und Superlativen: Die Serie «Babylon Berlin» rollt Richtung Welterfolg

«Faszinierend»: Forscher entdecken Heimatplanet von «Mr. Spock» 

9 Emmy-nominierte Serien, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest

Was ist eigentlich aus diesen 8 Hollywood-Stars geworden?

Emmy-Awards: «Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

Streaming-Fans aufgepasst! Diese 10 neuen Serien solltet ihr nicht aus den Augen verlieren

David gegen Goliath: Wie ein kleiner Blog sich mit Netflix anlegt

Keinen Plan von gar nichts? Diesen 22 Filmstatisten geht es genau wie dir

Das sind unsere Lieblingsfilme und -serien, wenn es draussen richtig grusig ist

Diese 35 Filme aus deiner Kindheit solltest du (an einem Wochenende) mal wieder anschauen

Bye Bye «Big Bang Theory» – nach 12 Staffeln ist Schluss!

9 Dinge, die du über die neue Netflix-Serie des «Simpsons»-Schöpfers wissen musst

«BlacKkKlansman» – ein Schwarzer geht als Weisser zum Ku-Klux-Klan. Eine wahre Geschichte

Was die radikale Serie «Dietland» kann – und was nicht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chääschueche 22.09.2018 08:49
    Highlight Das Bild mit den einnahmen ist nicht von Disney sondern von Boxofficemojo.com welches zu IMDb (Amazon.com) gehört.
    2 0 Melden
  • Neunauge 22.09.2018 02:20
    Highlight Dass die Zitrone gepresst wird erstaunt wenig. Was man daraus macht schon eher.

    Dabei ist das Fan-Gemotze auch bereits mehr Reflex als echte Kritik. Es werden Dinge an den Haaren herbeigezogen, nur um sie zu bemängeln.

    TLJ war nicht deshalb schlecht, weil Lukea Figur weiterentwickelt wurde. Dies zu tun war der richtige Entscheid. Ihm das Saubermannimage zu nehmen auch.

    Der Film hinkt aber darin, dass seine eigentliche Handlung unlogisch und langweilig ist. Sie macht schlicht keinen Sinn.

    Seine Charakter sind blass, es fehlt ihnen an Motiven, an echter dramarurgischer Fallhöhe und an Charme
    5 1 Melden
  • Palpatine 21.09.2018 21:02
    Highlight Rogue One fand ich ganz gut, Han Solo werde mich mir nächstens angucken - so schlecht soll er nicht sein.
    Aber Episode IX werde ich nie angucken. Nicht mal gratis!
    17 27 Melden
    • Mia_san_mia 22.09.2018 02:32
      Highlight Mal anschauen würde ich ihn mir an Deiner Stelle schon.
      4 2 Melden
  • Palpatine 21.09.2018 21:01
    Highlight Die drei alten Filme waren und sind gewaltig. Die drei neuen Filme (EP 1 bis 3) waren und sind gewöhnungsbedürftig.
    Aber die beiden neuesten Filme waren und sind einfach nur grottenschlecht, eine Beleidigung für alle echten Fans und eine billige, doofe Kopie.
    Wie die Story nach Endor in Episode VI hätte weitergehen können, kann man in der hervorragenden "Thrawn"-Trilogie nachlesen. Aber Disney musste das alles mit diesen schlechten Filmen zerstören. Dass Marc Hamill beispielsweise bei der Zerstörung seiner Figur Luke überhaupt mitgemacht hat, kann ich nicht begreifen.
    33 21 Melden
    • Neunauge 23.09.2018 06:17
      Highlight Über Episode 1-3 wurde so viel geflucht. Und vieles lief da auch falsch.

      Aber was man sagen darf, due drei Filme haben im Grunde eine gute Story. Nun wird diese zwar unnötig auf 3 Filme aufgeblasen ohne den Inhalt für soviel Spielzeit zu haben.

      Sie ist auch an vielen Stellen schlecht inszeniert und krankt nicht zuletzt daran, dass sie bereits im Voraus auf ein bekanntes Finale hinausläuft.

      Aber die Story ist. In ihrem Kern eigentlich eine interessante. Und gerade das vermisse ich an dem Versatzstück, dass da von Disney inszeniert wird, eine konsistente Storyidee.
      5 0 Melden
  • Caturix 21.09.2018 20:19
    Highlight Also mir haben sie alle gefallen. Nur in Episode 1 war Anakin eine Fehlbesezung und die Geschichte um den Jungen Vader war nicht so durchdacht.
    8 18 Melden
  • Raffaele Merminod 21.09.2018 20:13
    Highlight Habe vor einer Woche Solo geschaut und war überrascht. Positiv!
    Die Walt Disney Verfilmungen waren ja für alle Fans die reine Enttäuschung. Nichts neues, nur die alten Filme kopiert und neu gemixt.
    Solo, siehe da, war keine Kopie. Schlussendlich sogar der beste Star Wars von Walt Disney. Aber das Publikum wollte nicht mehr. Nach all diesen Enttäuschungen, ging man diesmal nicht ins Kino. Solo war auch für mich der erste aller Star Wars die ich nicht im Kino sah ...
    32 5 Melden
    • Mia_san_mia 22.09.2018 02:33
      Highlight Also Rohue One finde ich auch super.
      3 1 Melden
    • Raffaele Merminod 22.09.2018 18:46
      Highlight Ist aber wie erwähnt auch eine Kopie, ein mix aus Episode IV und VI.
      1 4 Melden
  • EvilBetty 21.09.2018 20:05
    Highlight «Wir werden in Zukunft einfach etwas vorsichtiger sein müssen, was die Anzahl und den Zeitplan betrifft.»

    Wäre besser, vorsichtiger zu sein, was die Qualität angeht...
    36 2 Melden
  • John Smith 21.09.2018 18:32
    Highlight Ich könnte mir garantiert jedes Jahr einen neuen Star Wars Film ansehen. Es gibt ja auch jedes Jahr 3 neue Marvel Filme und die machen auch alle tonnenweise Geld. Das Problem war einfach, dass die Filme nicht gut genug waren. Ausser Rogue One waren eigentlich alle Filme enttäuschend.
    131 28 Melden
    • Raffaele Merminod 21.09.2018 20:35
      Highlight Auch Rogue One bestand aus Kopien vergangener Star Wars. Ein mix aus Episode IV und VI. Es fehlten einfach neue Ideen und neue Dramaturgie.
      7 20 Melden
  • Gawayn 21.09.2018 18:15
    Highlight Soviel zu neuen Geschichten aus Star Wars.
    Der Film "das Erwachen der Macht" hat mir den "GONG" gegeben.
    Todesplanet statt Todeswasauchimmer und etwas böser. Aber alles in Allem...
    Schon mal gesehen.

    Nur mehr an den Haaren herbei gezogen, mit schlechterer Geschichte.

    Das wars für mich.
    Ich bin raus....
    31 14 Melden
  • tzhkuda7 21.09.2018 18:03
    Highlight Star Wars ist ein Universum, welches extrem viele Anhänger bin ins hohe Alter hat.

    Disney macht aber den Fehler, das ganze auszupressen wie eine Zitrone, haben ganze Bände plötzlich aus dem Universe ausgeschlossen, Star Wars Merchandise gibts ja mitterlweile soviel was die gebrscht haben da geht nurnoch um Kohlr Kohle Kohle keine Liebe mehr dahinter.

    Weswegen ich Solo nichg gesehen habe. Den schau ich dann mal, wenn er auf Netflix grad drin ist, und das obwohl ich ein ziemlicher Star Wars Nerd bin

    Fuck off Disney, time to go back to the Roots
    39 5 Melden
  • Olmabrotwurst 21.09.2018 17:58
    Highlight Logo und auch der Spin off von Boba Fett wird sich nur eine Handvoll von Star Wars fans angucken und nicht welche die einfach Star wars sehen wollen
    18 1 Melden
  • Asmodeus 21.09.2018 17:53
    Highlight "Wir werden natürlich die Kuh weiterhin melken für die wir soviel Geld hingeblättert haben.

    Wir überlegen uns nun allerdings wie oft wir sie melken"
    231 7 Melden
  • YB98 21.09.2018 17:48
    Highlight Ich stellte mir selbst schon die Frage warum Solo so schlecht abgeschlossen hat. Denn der Film ist Inhaltlich genau dass, was ich mir schon so lange wünschte, Star Wars und doch nicht Star Wars, einen Blick auf das Universum neben dem Hauptkonflikt.
    Der Grund für den finanziellen Flop lässt sich nur durch schlechte Vermarktung im Vorfeld erklähren.
    38 6 Melden
    • NotWhatYouExpect 21.09.2018 19:19
      Highlight Hab mir den Solo Film letzte Wochen angeschaut und fand Ihn nicht schlecht.

      Ich wusste gar nicht, dass der neue Film schon in den Kinos war....
      19 1 Melden
    • Picker 21.09.2018 19:42
      Highlight Einer der Flop-Gründe war soweit ich weiss, dass viele Fans Ep. 8 überhaupt nicht mochten und angepisst waren.

      Aber gewisse Dinge passten mir ebenfalls nicht, und ich kann über Disney nur den Kopf schütteln: Die Frequenz der Filme (1 Film pro Jahr) ist sicher nicht das Hauptproblem, sondern generell die Qualität, also z.B. Konsistenz, Drehbuch, etc. der letzten paar Filme seit der Mausübernahme.
      33 2 Melden

Bringt eure Katzen in Sicherheit! Die Kultserie «Alf» kriegt ein Reboot

Er stammt vom Planeten Melmac und vernascht gerne gewöhnliche Hauskatzen. Der Ausserirdische Alf war in den späten 80ern der Star der gleichnamigen Sitcom. Heute ist die Serie um einen frechen Alien, der bei einer mittelständischen Familie einzieht und dort für Chaos sorgt, Kult.

In den USA flimmerte 1989 nach vier Staffeln die letzte Folge Alf über die Fernsehbildschirme der Zuschauer. Nun, fast 30 Jahre später, scheint es Zeit für eine Neuauflage zu sein. Das behauptet zumindest «The …

Artikel lesen