DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Randenhummus

Bild: shutterstock
13.07.2017, 14:14
Blue Kitchen
Blue Kitchen
Folgen

HOW TO: Randenhummus

Video: watson

Das Rezept zum Nachkochen:

Die Zutaten für den Randenhummus

  • 1 Dose gekochte Kichererbsen
  • 50 g gekochte Rande, gewürfelt
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tahini
  • Salz und Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • 3 EL Olivenöl
  • Koriander zum Garnieren

Und so wird's gemacht:

«Was soll ich heute nur kochen?» ...
Stellst du dir diese Frage auch ständig, obwohl sich die Kochbücher im Regal schon stapeln? Die Koch-Inspirationen von «Blue Kitchen» bieten einfach raffinierte Kurzvideo-Rezepte zum Nachkochen. Weitere Videos findest du direkt auf Blue Kitchen.

Schritt 1: Kichererbsen waschen und abtropfen und mit gekochter Rande, Wasser, Olivenöl, Kreuzkümmel, Tahini und Zitronensaft in eine Schüssel geben und pürieren.

Schritt 2: Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Koriander bestreuen und anrichten. Dazu passt Fladenbrot.

En Guete!

Aufgetischt: #FoodPorn vom Feinsten!

1 / 14
Aufgetischt: #FoodPorn vom Feinsten!
quelle: https://instagram.com/theghostonmyback/
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das ist Zara (19), sie ist gerade solo um die Welt geflogen – was hast du mit 19 gemacht?
Was man halt so macht mit 19 Jahren: Zara Rutherford hat gerade ihre Weltumrundung abgeschlossen – nach 156 Tagen, 52'000 Kilometern und Dutzenden Ländern. Worauf freut man sich nach so einer Reise am meisten? Auf die Familie.

Nach fast einem halben Jahr auf Tour ist die 19 Jahre alte Pilotin Zara Rutherford am Donnerstag von ihrer Weltumrundung im Ultraleichtflugzeug zurückgekommen. Gegen 13.00 Uhr landete sie sicher auf einem Flugplatz im Westen Belgiens – im Gepäck die Aussicht auf zwei Weltrekorde. Das Erste, was sie tat: Mama, Papa und den Bruder kräftig drücken.

Zur Story