Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schaurig-schöner Halloween-Spass: 5 gruselige Rezepte zum Nachmachen

Bild: watson



(Nicht nur) Kinder freuen sich ĂĽber Horror-Snacks. Passend zu Halloween folgt leckerer Food mit dem gewissen Horrorfaktor!

Zum genĂĽsslichen Grusel in der Schreckensnacht habe ich fĂĽr euch fĂĽnf Rezepte auf Herz und Nieren geprĂĽft. Wie gruselig diese wirklich aussehen, seht ihr hier ...

Mini-Pizzen mit gruseligen Spinnen

Ein Hingucker fĂĽr jede Halloweenparty, der dazu auch noch ganz einfach zubereitet ist.

Processed with VSCO with a5 preset

bild: watson

Zutaten

Zubereitung

  1. Teig ausrollen und mit der Tomatensauce bestreichen.
  2. Mozzarellakugeln in kleine Stücke schneiden und gleichmässig auf der Pizza verteilen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Pizza bei 220 Grad fĂĽr ca. 15-20 Minuten im Ofen backen.
  4. Pizza in 6 gleich grosse StĂĽcke schneiden.
  5. Entsteinte schwarze Oliven längs halbieren.
  6. Eine Hälfte längs in 8 Streifen schneiden und Pizzen damit verzieren.

Mohrenköpfe als Geister verziert

Gespenstische Mohrenköpfe mit Zuckerschrift sind schnell gemacht und sehr günstig herzustellen. Unglücklicherweise habe ich die Mohrenköpfe nicht kühl gestellt, demzufolge sind bei der Zubereitung viele zerbrochen. Damit du nicht denselben Fehler begehst: Mohrenköpfe erst kühl stellen. Einen nach dem anderen aus dem Kühlschrank nehmen und nicht zu fest anpacken ...

Bild

bild: watson

Zutaten

Zubereitung

  1. Einen Mohrenkopf nach dem anderen aus dem KĂĽhlschrank nehmen und mit der Zuckerschrift vorsichtig verzieren.

Bananengeister am Stiel

Die Bananengeister im dunklen Nachthemd sind leider nicht so einfach hergerichtet, wie sie aussehen. Die Bananen lassen sich nicht so gut wie die Mohrenköpfe mit der Zuckerschrift bepinseln. Des Weiteren eignen sie sich weder als Deko noch fĂĽr eine Halloweenparty, da die Leckereien schnell verputzt werden mĂĽssen. Andernfalls schmilzt die Schokolade und die Banane wird weich und fällt vom Stiel. 

Bild

Die Kokosflocken-Frisur ist während eines Windstosses etwas zerfallen. bild: watson

Zutaten

Zubereitung

  1. Bananen schälen und dann erst der Länge nach und dann mittig nochmals halbieren, sodass jeweils 4 Stücke entstehen.
  2. BananenstĂĽcke auf die Holzspiessli stecken und in einem Plastikbehälter fĂĽr 1 Stunde lang im TiefkĂĽhlfach lagern. 
  3. Schokolade im Wasserbad bei geringer Hitze schmelzen lassen.
  4. BananenstĂĽcke in die geschmolzene Schokolade tauchen.
  5. Fest werden lassen und mit der Zuckerschrift jeweils lustige Gesichter auf die StĂĽcke zeichnen.
  6. Spitze mit Kokosflocken bestreuen.

SĂĽsse Erdbeer-Geister

Anstelle der Bananengeister geben die unheimlich(sĂĽss)en Erdbeeren im weissen Geistermantel etwas her. Sie lassen sich besser mit Schokolade ĂĽberziehen und schauen auch viel leckerer aus.

Bild

bild: watson

Zutaten

Zubereitung

  1. Erdbeeren waschen und abtrocknen.
  2. Schokolade im Wasserbad bei geringer Hitze schmelzen lassen.
  3. Erdbeeren in die weisse Schokolade tauchen, dabei bleibt der Strunk ohne Schokolade.
  4. Erdbeeren jeweils mit 2 Linsen dekorieren.
  5. Zum Trocknen beiseite stellen.

Niedliche Fledermaus-Cupcakes

Warum die sĂĽssen Fledermaus-Cupcakes perfekt fĂĽr deine Halloweenparty sind? Weil es deinem Besuch einen freudigen Schrecken beschert, wenn er beim zweiten Biss auf die köstliche Glasur trifft. 

Bild

bild: watson

Zutaten

Frosting:

Teig:

Deko:

Zubereitung

  1. Schokolade ĂĽber dem Wasserbad schmelzen und etwa 20 Minuten abkĂĽhlen lassen.
  2. Butter mit dem Mixer sehr schaumig rĂĽhren und die abgekĂĽhlte Schokolade grĂĽndlich untermischen. 1 Stunde im KĂĽhlschrank lagern.
  3. Alle Zutaten miteinander verrĂĽhren. SchokoladenstĂĽcke am Schluss unterrĂĽhren. 
  4. Teig in kleine Muffinförmchen füllen und bei 170 Grad für 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  5. Frosting mit einem Standmixer gut aufschlagen, in einen Spritzbeutel fĂĽllen und Muffins damit verzieren.
  6. Oreos halbieren und mit den Zuckeraugen dekorieren.
Die gruseligste Nacht des Jahres kann kommen!

Viel Spass beim Ausprobieren und einen schaurig-guten Appetit!

So feierst du Halloween (auch ohne aufwendige Gerichte) in der Schweiz:

Video: watson/Angelina Graf, Emily Engkent

Auch gruselig: So sahen die letzten Mahlzeiten von Mördern aus

Mehr als nur Grusel-Flair:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

WĂĽrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂĽtzen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • niklausb 30.10.2017 04:18
    Highlight Highlight Was soll eigentlich diese verdammte Zensur?! Ich habe auf Ohman94 s BIO-Fensterplaz vorwurf bloss die Autorin in schutz genommen und geschrieben dass im Rezept zu den Olivenspinnen immerhin steht dass 8Streifen geschnitten werden sollen.
  • niklausb 29.10.2017 19:35
    Highlight Highlight Heissen die Dinger jetzt nicht Schaumkuss oder so ähnlich? Wegen der Politischenkorrektheit und so?
    • Ril 29.10.2017 21:44
      Highlight Highlight ich glaub es ist sadomaso-mĂĽntschi
    • niklausb 30.10.2017 04:14
      Highlight Highlight @Ril und wenn du s angebissen stehen lässt gibts dann 50 shades of grey
    • Majoras Maske 30.10.2017 18:36
      Highlight Highlight Der korrekte Begriff lautet "Schaumerzeugnis in SchokoladenhĂĽlle (kann Spuren von Zucker und Erdnuss enthalten)".
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ohmann94 29.10.2017 16:30
    Highlight Highlight Da hatte in Bio wohl jemand einen Fensterplatz... gruselige Spinnen? Das einzig gruselige daran ist das Nichtvorhandensein von Grundkenntnissen der Biologie ;)
  • Gröipschi 29.10.2017 12:51
    Highlight Highlight Erdbeeren haben nicht gerade Saison...
    • Fly Boy Tschoko 29.10.2017 14:45
      Highlight Highlight Halloween hat in der Schhweiz auch nie Saison.
    • Phrosch 29.10.2017 15:45
      Highlight Highlight Darum lieber Räbeliechtliumzug und danach Suppe mit Wienerli.

«Mittagsgeschäft ist tot – aber es gibt Hoffnung»: So erleben Wirte das Beizen-Comeback

Ob in der Szenebeiz Barbière oder im Gastrotempel Casino: Seit Anfang Woche dürfen Wirte wie Starkoch Ivo Adam wieder Gäste empfangen. Die Zwischenbilanz ist durchzogen. Besonders, weil ein Kundensegment komplett wegfällt.

Starkoch Ivo Adam hat in seiner Karriere schon allerhand erlebt. Die Coronakrise verlangt dem Leiter des Berner Gastro- und Kulturtempels «Casino» jedoch alles ab. Der 42-Jährige ist zwar glücklich, dass sein Betrieb im Herzen der Altstadt wieder offen ist. Die Sorgenfalten verschwinden aber nicht so plötzlich, wie eine erste Zwischenbilanz zeigt. «Das Mittagsgeschäft im Restaurant ist praktisch tot», so der Unternehmer.

Denn für die Restaurants ist das landesweite Corona-Homeoffice ein Graus. …

Artikel lesen
Link zum Artikel