DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

100 Graffiti-Künstler toben sich in Pariser Studentenheim aus

bild: jonk
22.07.2017, 21:3423.07.2017, 10:45

Graue Wände, braune Türen, Linoleum-Boden. Studienresidenzen trumpfen in der Regel bei der Inneneinrichtung nicht wirklich mit Originalität auf. Das Studentenheim der «Cité Internationale Universitaire» in Paris ist die Ausnahme, welche die Regel bestätigt. Aber auch erst seit kurzem.

bild: jonk 

Während drei Wochen durften sich rund 100 Graffiti-Künstlerinnen und -Künstler an den Wänden, Böden und Decken des alten Gebäudes austoben. Es entstand eine surreale Umgebung voll mit Humor, Gesellschaftskritik, Fantasie und Schönheit.

bild: jonk

Einen Monat lang war das Gemeinschaftskunstwerk im Rahmen des urbanen Stadtfestes Rehab 2 zugänglich für Besichtigungen. Nun werden die bunten Landschaften wieder in die Einfarbigkeit transformiert. Die Residenz wird, wie vorgesehen, komplett renoviert.

Zu unserem Glück hat der französische Fotograf Jonk das Spektakel mit der Kamera eingefangen, sodass die eindrücklichen Graffitis auch uns nicht vorenthalten bleiben.

1 / 54
100 Graffiti-Künstler toben sich in Pariser Studentenheim aus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Banksy überrascht Schüler mit Graffiti

Video: reuters

(jin)

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die dreckigen letzten Jahre: Die «Ellen DeGeneres Show» endet mit der 3280sten Folge
Sie hat amerikanische TV-Geschichte geschrieben. Als Lesbe. Und als die liebe, lustige Gastgeberin ihrer Show. Doch dann wurden immer mehr Vorwürfe laut. Jetzt stellt sie ihre Show ein.

Es ist der 24. Mai 2022, wir befinden uns in Folge Nummer 3278 der «Ellen DeGeneres Show». Doch es ist nicht Ellen, sondern Oprah Winfrey, die eine alle umarmende Dankesrede an Ellens Team hält und betont, dass die Gastgeberin bloss das Gesicht der «Ellen DeGeneres Show» sei. Oprah ist eben in allem grösser als Ellen, nicht nur als Schaustellerin der Emotionen. «The Oprah Winfrey Show» lief 4561 Folgen lang und Oprahs Vermögen beträgt aktuell geschätzte 2,7 Milliarden Dollar, Ellens vergleichsweise bescheidene 370 Millionen.

Zur Story