Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 einfache Gerichte, die du mit altem Brot zubereiten kannst



Manchmal passiert es schneller, als man gucken kann: Kaum hat man Brot gekauft, ist es schon hart und ungeniessbar. Doch das ist noch lange kein Grund, es einfach wegzuwerfen. Wir haben sieben Ideen, wie du hartes Brot ganz einfach verwerten kannst.

French Toast

Bild

bild: shutterstock

Zutaten für vier Personen

Zubereitung

  1. Eier, Zucker, Zimt und Milch mischen.
  2. Brot portionsweise in der Eimischung wenden.
  3. Etwas Butter in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen und die Brotscheiben beidseitig goldbraun backen.

Caesar Salat

Bild

bild: shutterstock

Zutaten für vier Personen

Zubereitung

  1. Brot in Würfel schneiden.
  2. Salat in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin goldbraun braten.
  4. Knoblauch schälen und fein hacken.
  5. Knoblauch, Senf, Zitronensaft und Eigelb in einen hohen Messbecher geben und solange mixen, bis eine cremige Sauce entsteht.
  6. Nach und nach das Öl dazugiessen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Salat auf Teller verteilen, etwas Dressing darüber verteilen und mit Parmesan und Croûtons garnieren.

Raclette-Schnitten

Bild

bild: shutterstock

Zutaten für zwei Personen

Zubereitung

  1. Brotscheiben mit Weisswein beträufeln.
  2. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.
  3. Käse und Zwiebeln darauf legen und mit Paprika bestreuen.
  4. Raclette-Schnitten bei 200 Grad für circa zehn Minuten backen.

Panzanella

Bild

bild: shutterstock

Zutaten für vier Personen

Zubereitung

  1. Brot in Würfel schneiden und mit etwas Öl beträufeln.
  2. Tomaten halbieren.
  3. Zwiebeln fein würfeln.
  4. Basilikumblätter grob hacken.
  5. Alles miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Alle Zutaten zu den Tomaten geben und vorsichtig mischen.
  7. Salat würzen und circa 20 Minuten ziehen lassen, damit das Brot die Tomatenflüssigkeit aufnehmen kann. 

Käse-Brot-Suppe

Bild

bild: shutterstock

Zutaten für

Zubereitung

  1. Brotscheiben mit etwas Butter in der Pfanne rösten. Kurz beiseite legen.
  2. Zwiebel fein hacken und glasig dünsten.
  3. Brotscheiben wieder dazugeben und mit der Bouillon ablöschen. Einige Minuten köcheln lassen.
  4. Masse fein pürieren und wieder aufkochen.
  5. Nach und nach den geriebenen Käse dazustreuen, dabei ständig rühren.
  6. Zum Schluss die Suppe ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen.

Bruschetta mit Mozzarella und Tomaten

Bild

bild: shutterstock

Zutaten für eine Person

Zubereitung

  1. Brotscheiben mit ein wenig Olivenöl beträufeln.
  2. Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
  3. Mozzarella in Streifen und Tomaten in kleine Stücke schneiden.
  4. Alles auf die Brotscheiben verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Bruschetta bei 180 Grad für circa fünf Minuten backen.

Süsser Brotauflauf

Bild

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Brot und Äpfel in dünne Scheiben schneiden.
  2. Rahm, Milch, Eier, Eigelbe und Zucker verrühren.
  3. Brot- und Apfelscheiben abwechselnd schräg in eine gefettete Auflaufform schichten.
  4. Guss darübergiessen und mit Paniermehl bestreuen.
  5. Brotauflauf bei 150 Grad für circa 40 Minuten goldbraun backen.
  6. Nach belieben mit Vanillesauce oder Puderzucker servieren.
Hast du weitere Tipps? Ab in die Kommentare!

Und jetzt, einfach so: 51 schräge Flurnamen, die wir auf Schweizer Landkarten gefunden haben

«Hör auf, mir zu sagen, dass Brot ungesund ist!»

abspielen

Video: watson/Adrian Bürgler, Emily Engkent

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Netflix bringt eine «Maddie»-Doku – doch die Eltern wollten damit nichts zu tun haben

Link zum Artikel

Hast du das Zeug zum «Ninja Warrior»? Jetzt kannst du es beweisen

Link zum Artikel

Nein, DU weinst!!! – 16 Bilder, die dich möglicherweise zum Heulen bringen

Link zum Artikel

Die 10 erfolgreichsten Action-Filme mit einer Heldin als Hauptfigur

Link zum Artikel

Jamie Oliver hat 8 Carbonara-Variationen präsentiert ... und ich bin mal SEHR skeptisch

Link zum Artikel

Wir haben unser Leben lang Ananas falsch gegessen 😱 (so geht's richtig)

Link zum Artikel

Mit 24 erblindet und trotzdem erfüllt sich Magda ihre Träume

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Sex während der Periode – was muss ich wissen?

Link zum Artikel

Der wohl bekannteste Igel der Instagram-Welt ist gestorben

Link zum Artikel

5 Spiele voller Wikinger und Trolle für alle Skandinavien-Fans

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Frühlings-Lifehack! So hast du dir deine Schuhe noch nie zugeschnürt

Link zum Artikel

Miley Cyrus nackt auf Instagram 😱 – dabei will sie doch nur «Love & Peace»

Link zum Artikel

Hipster sehen alle gleich aus – und hier kommen gleich 2 Beweise

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Die 3. Staffel «Stranger Things» verändert alles – hier ist der erste Trailer

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

User unser, du kleiner Einfallspinsel, diese Wörter hast du früher falsch gesagt

Link zum Artikel

DAS ist der grösste Stress der Schweizer (es ist nicht Familie. Und auch nicht Gesundheit)

Link zum Artikel

12 Muttermale, die durch kreative Tattoos zu Kunstwerken wurden

Link zum Artikel

Nach «Bandersnatch» – Netflix kündigt neue interaktive Serie an mit Bear Grylls

Link zum Artikel

Gratulation! Tennis-Legende Martina Hingis ist Mami geworden

Link zum Artikel

Happy Birthday, Barbie! 8 watsons erzählen von ihren alten Puppen

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Klaas hat einen «Tatort für Millennials» gedreht – das Resultat ist grossartig

Link zum Artikel

Die Freuden und Leiden einer Zürcherin, die kaum Abfall produziert

Link zum Artikel

Noch «8 Tage» bis zum Weltuntergang – das ist die letzte Warnung (für Serien-Fans)

Link zum Artikel

Chinesische «Harry Potter»-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

8 Shots, die man mir dauernd andrehen will, ich ABER NICHT WILL, VERDAMMT!

Link zum Artikel

9 Filmklassiker, die du jetzt auf Netflix und Co. streamen kannst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

48
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Phrosch 04.11.2018 19:42
    Highlight Highlight Wichtig wäre zu erwähnen, dass alle diese Gerichte super sind, um Brot zu verwerten, das 2 - 3 Tage alt, aber noch nicht hart ist. Mit hartem Brot geht nur noch Paniermehl, wie mehrfach erwähnt wurde.
  • ms_bacon 04.11.2018 16:18
    Highlight Highlight Ich sammle das Brot (gut trocknen!) und verreibe es sobald sich genug angesammelt hat in der Zyliss. Gibt extrageile Brösmeli für das beste Paniermehl. Hoi Schnitzel & Co. :)
  • Trouble 04.11.2018 16:10
    Highlight Highlight Man nehme hartes Brot (welches das Attribut "hart" auch verdient hat) und eine Bircherraffle... Raffle Raffle Raffle... Tadaaa: Paniermehl
    • ms_bacon 04.11.2018 16:33
      Highlight Highlight Watson würde sagen du warst #erster
    • Garp 04.11.2018 18:17
      Highlight Highlight Und danach die Küche putzen, weil die Brösmeli in der ganzen Küche rumfliegen. Oder hast Du einen Trick?
    • Trouble 04.11.2018 19:51
      Highlight Highlight Ich versuche, alles so gut wie möglich mit einem Küchentuch abzudecken. Klappt nicht ganz, aber beinahe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • esmereldat 04.11.2018 15:45
    Highlight Highlight Walliser Gratin:

    Alte Brotscheiben in eine Gratinform legen, mit Weisswein beträufeln, mit Tomatenscheiben und Raclettekäse belegen und würzen, wenn gewünscht eine zweite Lage nochmals so obendrauf, ab in den Ofen und backen, bis der Käse schön geschmolzen ist.
    • Garp 04.11.2018 18:18
      Highlight Highlight Und oben drauf noch eine Scheibe Frühstücksspeck. 😋
  • Garp 04.11.2018 14:47
    Highlight Highlight Ich frier Brot einfach in Portionen ein. Hartes Brot in Scheiben schneiden für Bruschetta, viel Spass dabei 😁 . Angetrocknet ist nicht hart, by the way.
    • Trouble 04.11.2018 16:05
      Highlight Highlight Wollte auch gerade sagen, dass ich hartes Brot nicht schiible kann.
    • Grave 04.11.2018 17:23
      Highlight Highlight Mit der säge geht das schon 😉
  • peter.achten@usa.net 04.11.2018 14:40
    Highlight Highlight Vogelheu. Mmhhmm!!
  • Toerpe Zwerg 04.11.2018 14:02
    Highlight Highlight https://www.ticino.ch/de/commons/details/Brottorte-Das-Rezept/3019.html
  • Arlette Scharer 04.11.2018 13:30
    Highlight Highlight Torta di pane. Gutes altes tessinerrezept für die Altbrot wiederverwertung

    https://bellevue.nzz.ch/kochen-geniessen/rezepte-torta-di-pane-alla-famiglia-pozzorini-ld.1291344
  • efrain 04.11.2018 12:33
    Highlight Highlight Brotspätzle. Funktioniert ähnlich wie Semmelknödel, ist aber einfacher.

    https://www.chefkoch.de/rezepte/1204171226219738/Brotspaetzle.html
    • Garp 04.11.2018 15:51
      Highlight Highlight Ich müsst dazu extra Semmeli kaufen und eintrocknen lassen. 😁
  • Zat 04.11.2018 12:19
    Highlight Highlight Wenn ich nur kleine Brotreste hatte, oder wenig Zeit, habe ich die Brotwürfel auch schon eingefroren. Und später damit einen süssen oder salzigen Auflauf gemacht, wenn ich genug beisammen und Lust darauf hatte.
  • Zat 04.11.2018 12:17
    Highlight Highlight Der süsse Auflauf ist auch gut mit Schggistückchen zusätzlich zu den oder anstelle der Apfel-Scheiben.
    • Zat 04.11.2018 23:01
      Highlight Highlight mit Schoggistückchen, sollte das heissen.
  • Caligula 04.11.2018 11:32
    • efrain 04.11.2018 12:23
      Highlight Highlight Hm, da fällt mir auf, das ist eigentlich das gleiche wie French Toast. 🤔
    • tromboner 04.11.2018 14:00
      Highlight Highlight Oder "Arme Ritter"
  • Saul_Goodman 04.11.2018 11:32
    Highlight Highlight Super artikel! Stop foodwaste!
    Ganz simpel ist auch altes brot mit in eiern aufzuweichen, gewürz nach wahl dazu und ab in die bratpfanne!

    Wems trotzdem nicht schmeckt: der bauer um die ecke freut sich meist über brot für die tiere
    • Avalon 04.11.2018 12:32
      Highlight Highlight Das heisst im Solothurnischen Eierrösti :-)
    • Garp 04.11.2018 14:40
      Highlight Highlight Das Brot darf aber auf keinen Fall schimmlig sein, sonst ist das nichts für die Tiere.
    • Garp 04.11.2018 15:54
      Highlight Highlight Welcher Blitzer will hier Tieren Schimmelbrot verfüttern. Er soll sich schämen.

      Ich weiss von Bauern, die Brot gesammelt haben und viele Leue brachten schimmliges Brot, was unbrauchbar ist. Darum hab ich das erwähnt.
  • Ylene 04.11.2018 11:29
    Highlight Highlight Apfelrösti, das geliebte Menü meiner Kindheit: Äpfel (so 1 grosser pro Person) an Röstiraffel reiben und Brot in Würfel wie für Fondue schneiden. Ab in Bratpfanne und mit Guss aus Milch, 1-2 Eier und 1 Päckli Vanillecreme-Pulver (die zum kochen) mischen. Natürlich könnt Ihr auch statt Vanillecreme-Pulver einfach Vanillezucker oder Zimtzucker nehmen. Rühren nicht vergessen und kochen, bis der Guss stockt und die Äpfel je nach Sorte etwas weich werden. Ä Guete!
    • Avalon 04.11.2018 12:36
      Highlight Highlight Im Solothurnischen geht die ÖPFURÖSCHTI anders: Man kocht Apfelschnitze weich (Boskop), separat röstet man Brotschnitze mit wenig Butter in der Pfanne. Kurz vor dem Servieren beides mischen. Dazu Wienerli.
      Immer noch mein Lieblingsgericht bei meiner Mutter :-)
    • Burdleferin 04.11.2018 15:08
      Highlight Highlight Wäääh! Äpfel mit Wienerli!
      Lüpft mi fasch 😱
    • Forrest Gump 04.11.2018 15:26
      Highlight Highlight Habe mich über die Blitze gewundert.. Bis ich zu den Wienerli kam..
  • niklausb 04.11.2018 11:22
    Highlight Highlight Das heisst Fotzelschnitte.
  • Salvador Al Daliente 04.11.2018 11:12
    Highlight Highlight FOTZELSCHNITTE !!!
    • Der Kritiker 05.11.2018 02:21
      Highlight Highlight Brotschnitte!
  • Statler 04.11.2018 11:11
    Highlight Highlight «French Toast» - I LOL'd ;)
    • Alle haben bessere Namen als ich. 04.11.2018 11:20
      Highlight Highlight Du willst ja wohl nicht behaupten es gäbe einen deutschen/Schweizer Namen für dieses Gericht?!?
    • Ylene 04.11.2018 11:31
      Highlight Highlight Gäu, was ist mit der guten alten Bezeichnung Fotzelschnitte für sowas passiert? Da war wohl der Name zuwenig hip... 😂
    • Nubotronic 04.11.2018 11:34
      Highlight Highlight In Deuschtland nennd die das „Arme Ritter“
    Weitere Antworten anzeigen
  • BerriVonHut 04.11.2018 11:11
    Highlight Highlight Semmelknödel sind mit hartem Brot auch besser!
    • Statler 04.11.2018 11:51
      Highlight Highlight Das heisst «Semmelnknödeln» ;)
    • Statler 05.11.2018 11:40
      Highlight Highlight Och Ihr Blitzer kennt wahrscheinlich den Karl Valentin nicht?
  • stony1185 04.11.2018 10:45
    Highlight Highlight Und wo sind d "fotzelschnitte";)
  • Neemoo 04.11.2018 10:39
    Highlight Highlight "Fotzelschnittä" nicht vergessen

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel