Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Warnung: Das sind die 42 krassesten Szenen aus «Tote Mädchen lügen nicht»

Eine Teenagerin hat eine Liste der schlimmste Szenen auf Twitter gestellt. Wieso das wichtig ist, erfährst du hier. Die Liste findest du am Ende das Artikels.



Der Werther-Effekt beschreibt den direkten Zusammenhang zwischen der ansteigenden Suizidrate und Medienberichten über einzelne Suizidfälle. Die Serie «Tote Mädchen lügen nicht» (im Original: «13 Reasons Why») erzählt sehr detailliert den Selbstmord von Hannah Baker, einer fiktiven US-amerikanischen Highschool-Schülerin, nach. KritikerInnen sagen, die Serie würde den Suizid von Hannah verharmlosen, ihn romantisieren. Und sie sehen im Faktum, dass nach dem Ausstrahlen der ersten Staffel der Netflix-Serie die Anzahl der Suchbegriffe mit dem Stichwort Suizid deutlich angestiegen sind, eine gefährliche Entwicklung.

Der Werther-Effekt besagt zudem, dass jede mediale Darstellung von Suizid für anfällige Personen bestärkend wirken kann. Man spricht dabei von Vorzeige-Suiziden und Nachfolgetaten. Aber es ist nicht nur die Thematik des Suizids, die die Serie «Tote Mädchen lügen nicht» zu einem heiklen Unterhaltungsprogramm macht. Die Serie zeigt allerhand Gewaltszenen, Drogenmissbräuche, Waffen und subtile Arten von psychischem Missbrauch.

Falls du Hilfe brauchst oder jemanden kennst, der Hilfe brauchen könnte:

Du glaubst, du kannst eine persönliche Krise nicht selbst bewältigen? Das musst du auch nicht. Lass dir helfen. In der Schweiz gibt es zahlreiche Stellen, die rund um die Uhr für Menschen in suizidalen Krisen da sind – vertraulich und kostenlos.
Die Dargebotene Hand: Tel.: 143, www.143.ch
Beratung + Hilfe 147 für Jugendliche: Tel.: 147, www.147.ch
Reden kann retten: www.reden-kann-retten.ch

Die Twitter-Nutzerin «lovesickplaces» hat deshalb nur einen Tag nach Veröffentlichung der zweiten Staffel eine umfängliche Trigger-Liste herausgegeben.

Die Übersetzung der Trigger-Warnungen findest du am Ende des Artikels.

Dazu schreibt sie: 

«... hier eine Liste mit Trigger-Warnungen, die ich für fast jede Folge und mit Zeitangaben zusammengestellt habe, damit ihr die Serie trotzdem schauen könnt, auch wenn ihr einige der folgenden Szenen lieber umgehen wollt.»

Falls Erklärungsbedarf besteht: Ein Trigger ist ein Moment, eine Situation oder eine Darstellung, die bei jemandem Gefühle von Panik oder Angst auslösen können. Dies aus verschiedenen, meistens traumatischen Gründen. Eine Trigger-Warnung dient deshalb denjenigen Menschen, die traumatische Erfahrungen gemacht haben dabei, die erneute Konfrontation mit dem Erlebnis zu vermeiden.

Nun kann man sich fragen, wieso gerade diese spezielle Serie eine so umfassende Trigger-Warnung braucht, während gewaltverherrlichende James-Bond-Filme und psychopathische Horrorthriller am Laufmeter produziert werden. Man könnte die Serie ja einfach nicht gucken, wenn man's nicht aushält! Doch so einfach ist es in diesem Fall eben nicht.

This image released by Netflix shows Katherine Langford in a scene from the series,

Hannah Baker erzählt in «Tote Mädchen lügen nicht», wieso sie sich das Leben genommen hat. Viele KritikerInnen sagten, dass die erste Staffel eine schwierige Erzählweise hatte. Und dass ihr Suizid fälschlicherweise als Heldinnentat interpretiert werden könnte.   Bild: AP/Netflix

Da «Tote Mädchen lügen nicht» ein Highschool-Drama ist, das real existierende Verhältnisse junger Menschen skizziert, kritisieren und besprechen will, ist es schwierig die gezeigten Inhalte zu abstrahieren. Gleichzeitig kann die realitätsnahe Darstellung eine Debatte anstossen, die ernst genommen wird. Das kann ein James-Bond-Film nur sehr selten. Obwohl eigentlich beide Filme total fiktiv sind.

Seit der zweiten Staffel von «Tote Mädchen lügen nicht» wird dieser Aspekt immer wieder betont. Die Darsteller und Darstellerinnen erklären vor jeder Episode, dass alles was man in den nächsten 52 Minuten sehen wird, Fiktion sei. Falls du, als Zuschauer, selbst suizidale Gedanken hast oder jemanden kennst, bei dem das der Fall ist, verweisen die Teenie-Darsteller auf eine Helpline (Infos für Menschen in der Schweiz gibt's oben in der Infobox).

Klar, dass ein Teenager, dem gesagt wird, dass hier gerade die Probleme seines Lebens auf brutal detailhafte Art und Weise gezeigt wird, erst recht reinschmöckern will.

Trauma hin oder her.

Und für alle diese zerrütteten Teenies, die eben trotzdem bei dem Serien-Spektakel zugucken wollen, sind hier die übersetzten Trigger-Warnungen für ...

... die 42 krassesten Szenen in der 2. Staffel von «Tote Mädchen lügen nicht»:

Episode 1:

Keine Trigger-Liste ist komplett!

Eine Liste mit Trigger-Warnungen kann niemals komplett sein, da unter Umständen ganz persönliche Erfahrungen einen Trigger auslösen können, die jemand Fremdes nicht präventiv erkennen kann.

Für die Auflistungen wurden Aspekte von sexuellen Vergewaltigungen, Victim Blaming (Schuldzuweisung am Opfer), psychische und physische Gewalt, Drogenmissbrauch und Waffengewalt berücksichtigt.  

Episode 2:

Episode 3

Episode 4

Episode 5

Episode 6:

Episode 7:

Episode 8:

Episode 9:

Episode 10:

Episode 11:

Episode 12

Episode 13:

Mehr zum Thema:

Das sind die Lieblingsserien von watson-Mitarbeiter und watson-User:

Und jetzt zu den wichtigen Sachen im Leben: 10 komische Dinge, die jeder tut

abspielen

Video: watson

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Empörung nach Landung am Mont-Blanc

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Khashoggi-Mord: Hinweise belasten Saudi-Kronprinz

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sorbitolith 23.05.2018 00:18
    Highlight Highlight Statt Trigger zu erklären, könnte man einfach übersetzen. Auslöser, zB.
  • Red4 *Miss Vanjie* 22.05.2018 22:49
    Highlight Highlight Achtung Spoiler:


















































    Das einzige was ich wirklich krass empfand war die explizite Vergewaltigung - Gewaltszene bei Episode 13 und die Reaktion des Darstellers..








    ..











    ..











    ..






    ..
    • Little J 22.05.2018 23:43
      Highlight Highlight Da muss ich dir recht geben. Diese Szene hat mich echt etwas verstört und ich bin kein Teenager mehr. Wenn man aber die Doku anschaut, welche im Anschluss der letzten Folge erscheint, erklären die Produzenten weshalb sie wollten dass diese Szene, so verstörend sie auch sein mag, genau so gezeigt wird.
    • Red4 *Miss Vanjie* 23.05.2018 09:27
      Highlight Highlight Ich fand es ja gut wurde es gezeigt, da die Thematik von Männer Vergewaltigungen besprochen werden muss
  • olmabrotwurschtmitsenf aka Pink Flauder 22.05.2018 21:55
    Highlight Highlight Ich bin nicht sicher, ob gerade Gefährdete Triggerwarnungen beachten...
    • Mutzli 22.05.2018 22:47
      Highlight Highlight Sicher nicht alle, gibt auch immer welche, die sich davon nicht einengen lassen wollen oder ihre Grenzen ausloten/desensiblisieren. Gibt aber mehr als genug Leute, welche für solche Sachen dankbar sind, da sie teils wirklich schon einzelne, kurze Elemente ausreichen um den Trigger auszulösen.

      Kenne da ein paar Leute, die sich aus diesem Grund versuchen vorher schlau zu machen, denn weder eine Panikattacke während einer Serie kriegen, noch vorsichtshalber nichts mehr schauen dürfen ist sehr angenehm. Gerade überraschende sexuelle Gewalt kann für manche Überlebende ziemlich kritisch sein.
    • Mutzli 22.05.2018 23:00
      Highlight Highlight Ach du heiliger Flüchtigkeitsfehler...sollte wohl langsam ins Bett! Nebst all dem anderen Geholper meine ich natürlich, dass es unangenehm wäre.
  • Pana 22.05.2018 21:00
    Highlight Highlight Meine Freundin schaut sich die Serie an. Muss ich mir da Sorgen machen? Soll besser mit mir Bachelorette gucken.
    • olmabrotwurschtmitsenf aka Pink Flauder 22.05.2018 21:57
      Highlight Highlight Star Wars! Das ist der wahre Tauglichkeitstest für Freundinnen!
  • Jasmin_____ 22.05.2018 20:14
    Highlight Highlight Ihr expliziter Suizid gilt nicht als Trigger..?
    • broccolino 22.05.2018 21:45
      Highlight Highlight Ist Staffel 2. Bin gerade am schauen, aber nehme nicht an, dass sie den da nochmals zeigen, oder?
    • Luesae 22.05.2018 22:34
      Highlight Highlight Nein ist nur bei Staffel 1 ersichtlich
  • El Pepedente 22.05.2018 19:23
    Highlight Highlight 42 Scenen? ist das danach der ganze film? und ich habe nichts vom artikel gelesen
    • real donald trump 22.05.2018 20:14
      Highlight Highlight Typisch, keine Ahnung aber gross was zu sagen haben wollen.
      Es geht nur um die ersten 3 acte, deshalb nur 42...
    • SPANKYswissHAM 22.05.2018 20:19
      Highlight Highlight es ist eine serie mein freund 🙈🤷🏻‍♂️

Der grosse Drogenreport: So dröhnt sich die Welt zu

Der Global Drug Survey, die weltweit grösste Online-Umfrage zum Thema Drogenkonsum, enthüllt, wie sich die Menschheit abschiesst. Hier gibt's die wichtigsten Erkenntnisse.

Der Global Drug Survey (GDS) ist die weltweit grösste Umfrage zum Thema Drogen – allerdings ist sie nicht repräsentativ. Anonym kann jeder über seinen Konsum von legalen und illegalen Suchtmitteln Auskunft geben. Der GDS vertritt die Haltung, dass Aufklärung die beste Präventionsstrategie darstellt.

Bei der diesjährigen Befragung haben 123'814 Personen mitgemacht, aus der Schweiz 3666. Diese Schweizer Teilnehmer setzen sich so zusammen:

Da sich der GDS als aufklärerische Stimme sieht, richtet …

Artikel lesen
Link zum Artikel