DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

6 Männer-Biografien, die du unbedingt lesen solltest

bild: unsplash



Beim letzten Artikel habt ihr euch Bücher aus der Sparte Männer-Biografien gewünscht – die kriegt ihr jetzt.

Aber alle lesen, bitte. Auch ihr Frauen, der Stoff ist nämlich nicht nur für das männliche Geschlecht lesenswert. 

Der Junge, der nicht hassen wollte

Bild

Infos

Sholom Graber wächst zunächst behütet und umsorgt, fernab vom damaligen Weltgeschehen, in einem ungarischen Städtchen auf. Mit 14 Jahren wird er und sein Vater von den Nazis deportiert. Nach vier qualvollen Jahren wird er befreit und beschliesst, ein neues Leben zu beginnen. Doch um an dem Erlebten nicht zu zerbrechen, zeigt er mittels einer unglaublichen Geste, dass das Unvorstellbare dennoch möglich ist – er verzeiht!

«Wenn ich diesem Kind kein Brot gebe, bin ich nicht besser als Hitler, der alle, auch Kinder, vernichten wollte. Diese Frau, das Baby, sind Menschen wie wir und haben uns nichts zuleide getan. Ich fühle mich verpflichtet, das zu tun. Auch ihr wisst doch alle, was Hunger ist. Wollt ihr den Rache nehmen an dieser unschuldigen Frau und dem armen Kind? Wollt ihr diese Frau und ihr Kind hassen, nur weil sie Deutsche sind?» 

Warum du es lesen solltest

«Hass vergiftet die Herzen der Menschen und erzeugt immer nur mehr Hass!» Diese Botschaft vermittelt der Autor mit seinem Buch und ruft damit zur Humanität auf. Besonders bedeutend in der heutigen Zeit, in der schnelles Internet wichtiger scheinen als Liebe und Menschlichkeit. 

Lion – der lange Weg nach Hause

Bild

bild: ullstein

Infos

Der kleine Junge Saroo schläft in einem wartenden Zug ein und fährt so ans andere Ende von Indien. Völlig alleine an einem der gefährlichsten Orte der Welt schlägt er sich wochenlang auf der Strasse durch, landet im Waisenhaus und gelangt so zu einer Pflegefamilie. 25 Jahre später macht sich Saroo mit Hilfe von Google Earth auf die Suche nach seiner leiblichen Familie

«Überall drohten Gefahren, und sie konnten von jedermann ausgehen: Es gab Räuber, Männer, die sich an Kinder vergriffen, und sogar Mörder. Es gab schrecklich viel zu fürchten. War das die Welt, die meine Brüder aufsuchten, wenn sie von zu Hause aufbrachen, und hatten sie mich darum auf den Bahnhöfen zurückgelassen, wenn ich mit ihnen gereist war? Was war mit Guddu auf dem Bahnhof geschehen? Wohin war er gegangen, und warum war er nicht da, als ich aufwachte?»

Warum du es lesen solltest

Das Buch ist noch besser als der Film. Der Autor schildert die Ereignisse sehr emotional und bildhaft. Es raubt einem den Atem und verdeutlicht, wie schnell Kinder in Indien verloren gehen können – was auch heute noch ein grosses Problem ist.

Der Spieler von Zürich

Bild

bild: zo-shop

Infos

Die beklemmend wahre Geschichte eines jungen Mannes, der aus «geordneten» Verhältnissen stammt und in einen Teufelskreis von Spielsucht und Kriminalität gerät.

«Als er bereits mit 900 Franken im Rückstand gewesen war, hatte ein Spieler, der zuschaute, zu ihm gemeint: ‹Ich würde aufhören, wenn ich dich wäre. Heute bist du total verseucht.› Doch Milan hatte nicht aufgehört. Sein Übermut liess ihn jede Vorsicht missachten. Der halbe Zahltag war draufgegangen. So viel hatte er noch nie verloren.»

Warum du es lesen solltest

Ein packender Lebensbericht, der dir einen erschreckenden Einblick in den Alltag eines Spielsüchtigen mitten in unserer Gesellschaft gibt. 

Ich bleibe immer der vierjährige Junge von damals

Bild

bild: westend

Infos

Argyris Sfountouris ist knapp vier Jahre alt, als die Deutschen seine Eltern ermorden. Wie durch ein Wunder überlebt er das Massaker von Distomo im Juni 1944. Er wird von seinen Schwestern getrennt und kommt in ein Schweizer Kinderdorf. Später kämpft er gegen die Militärdiktatur und um Gerechtigkeit für die Hinterbliebenen von Distomo.

«Argyris zuckt zusammen, erschrickt zu Tode. Das Bild bleibt dem knapp Vierjährigen sein ganzes Leben vor Augen – zusammen mit dem Gefühl, dass jetzt etwas Ungeheuerliches beginnt. Was sich weder Argyris noch die Erwachsen ernsthaft vorstellen können, passiert: Kompaniechef Lautenbach erteilt den Befehl, alle Dorfbewohner zu erschiessen.»

Warum du es lesen solltest

Eine sehr einfühlsame Geschichte eines Überlebenden des SS-Massakers von Distomo, welche aufgrund der derzeitigen deutsch-griechischen Beziehungen hochaktuell ist.

Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers

Infos

Die erste umfassende und autorisierte Biografie über einen der revolutionärsten Entwickler der Welt: Steve Jobs!

«Seine Mutter hatte ihm bereits vor dem Besuch der Grundschule das Lesen beigebracht. Das brachte gewisse gewisse Probleme mit sich. ‹In den ersten Jahren war ich irgendwie gelangweilt, also vertrieb ich mir damit die Zeit, mich in Schwierigkeiten zu bringen.› (...) Steve kämpfte gegen die Langeweile an, in dem er Streiche spielte. ‹Mein bester Freund und ich gerieten in alle mögliche Schwierigkeiten›, erinnert er sich. ‹Wir stellten zum Beispiel kleine Poster her, auf denen zu lesen war: ‹Bring dein Haustier mit zur Schule!› Es war irre, wie die Hunde den Katzen hinterherjagten und die Lehrer ausrasteten›. (...) Es überraschte deshalb nicht, dass er vor Abschluss der dritten Klasse zwei- oder dreimal nach Hause geschickt wurde.»

Warum du es lesen solltest

Nicht nur für Fans lesenswert, sondern für alle, die sich für die Entstehung des Computers und die Visionen von Steve Jobs interessieren. Die Lebensgeschichte wird zudem nicht nur aus einem Blickwinkel erzählt, sondern von verschiedenen Leute, mit denen Jobs seit seiner Kindheit in Kontakt war.

9 Tage wach

Bild

bild: weltbild

Infos

Eric Stehfest war in seiner Jugend jahrelang von der Partydroge Crystal Meth abhängig. Nach einem neun Tage langen Rausch, den er fast nicht überlebte, unterzog er sich einer Entziehungskur. Heute ist er clean und hat sich zur Aufgabe gemacht, über die Gefahren dieser Modedroge aufzuklären.

«Dein verzerrtes Spiegelbild grinst dich an und macht dich glücklich. Glück besteht nur aus Erinnerung, ausschliesslich die Drops bleiben haften. Ortswechsel und Freundschaften sind unlogisch und wahllos, denn eine Droge hechtet von Kick zu Kick. Das macht Meth-User zu tragischen Menschen, weil sie keine Rücksicht nehmen auf ihre Zustände, sie sind nur noch drüber. Einer Meth-Biografie fehlen kostbare ruhige Momente, im Sonnenuntergang ein Buch zu lesen, guter Espresso. Die leisen Bilder fehlen oder sind schnell vergessen.»

Warum du es lesen solltest

Der GZSZ-Star berichtet schonungslos über die Zeit in der Drogenszene, den Entzug und das jahrelange Doppelleben. Eric lässt dich in jeder Station seines Lebens teilhaben – ganz egal, wie weit unten er gerade ist. Der Schreibstil ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. 

Hast du weitere Tipps? Schreib sie in die Kommentare!

Die 20 schönsten Bibliotheken der Welt:

Frank-Walter gibt in seinem Buch einen Einblick in den Alltag eines deutschen Ausssenministers in Krisenzeiten: 

Video: reuters

Mehr mint gibt's hier:

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

«Wir haben seit 9 Jahren keinen Sex mehr ...»

Liebe Elena

Zuerst einmal freue ich mich sehr für dich, dass er dir nach einer langen Talfahrt wieder besser geht, du dich wohler fühlst und sogar wieder an Sex denken magst. Auch finde ich es schön, dass dein Partner, so wirkt es auf mich, während deiner Depression an deiner Seite stand.

Dass ihr lange keinen Sex mehr hattet, verstehe ich. Wenn es uns psychisch und/oder physisch nicht gut geht, gerät Sex in den Hintergrund. Das Fiese ist halt, wenn er mal dort ist, dann kriegen wir ihn fast …

Artikel lesen
Link zum Artikel