Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wir sind alle so alternativ! Bei #coachella werde ich passiv-aggressiv

Bild: Amy Harris/Invision/AP/Invision

Das «Coachella – Music and Arts Festival» in der kalifornischen Wüste ist das perfekte Open Air für all diejenigen, die richtige Open Airs hassen.



Dieses Wochenende findet wieder das Coachella Festival statt. Wer sich nun fragt, was das sei, der hat entweder keinen Instgram-Account oder seinen 30. Geburtstag vermutlich schon vor längerer Zeit gefeiert. Doch damit auch ihr versteht, worum es in diesem Artikel geht, hier ein kurzer (und frei erfundener) Lexikoneintrag des Coachella Festivals:

Das «Coachella Valley Music and Arts Festival» findet seit 1999 im Coachella Tal in Indio, Kalifornien statt. Es dient dem jährlichen Treffen lauter junger Menschen der oberen Mittelschicht, welche die pittoreske Kulisse des Festivals, die vermehrt an die Hippie-Kultur der späten 60er- und 70er-Jahre erinnert, verwenden, um ihren Netztwerken (seit einigen Jahren in digitaler Form) zu zeigen, wie alternativ, wild und lebenslustig sie doch sind. Diese Inszenierung findet in einem Rahmen von drei aufeinanderfolgenden Tagen statt. Seit 2012 (der Etablierung von Instagram) ist die Nachfrage derart gestiegen, dass das Festival an zwei Wochenenden stattfindet. Zwei Mal drei Tage mit dem exakt gleichen Programm.

Sie haben so much fun. Bild: Amy Harris/Invision/AP/Invision

Das Coachella ist also ein Open Air. Aber anders als am hiesigen Gurten, Gampel oder Greenfield geht's in der kalifornischen Wüste nicht wirklich ums Headbangen zur Lieblingsband oder um hemmungsloses Marathon-Saufen mit den besten Kumpels (oder Leuten, die man erst seit einer Viertelstunde kennt): Es geht ums Gesehenwerden. Ums Fotografieren und vor allem ums Posten.

Wer am Coachella mit Powerbanks handelt, macht das Geschäft seinen Lebens.

Coachella: Hippie trifft Hipster

Wäre dieses Festival was für dich? – Dann guck dir diese Bilder an, damit du genau weisst, wie du dich zu verhalten hast, falls du nächstes Jahr auch dahin fahren willst. 

Ausgefranste und kurze Jeans: Ein Muss für jedes Coachella-Girl. Und bitte immer schön vor dem Riesenrad posen, denn das erinnert an die guten alten Zeiten und ist deshalb mega toll. #bestfriends #timeofourlifes

Fransen sind allgemein etwas sehr Bedeutungsvolles am Coachella. Trag so viel Kleidungsstücke mit Fransen, wie nur möglich. #fransenforerver

Apropos retro: Vergiss auf keinen Fall deine Polaroid-Kamera einzustecken. Damit gibt's die tollsten Badass-Pics. Und es wirkt so, als würdest du deine Fotos noch mit einer richtigen Kamera machen. Und wenn du sie dann mit deinem Handy abfotografierst, um sie auf Instagram zu posten, brauchst du eine krasse Unterlage. Zum Beispiel mit Einhörnern drauf. #retro #analog #unicornlove 

Zeig deinen Bauchnabel. Der ist am Coachella nämlich sowas wie deine Visitenkarte.

Du schaust auf deine Ernährung? – Nicht am Coachella. Da isst man nämlich allerlei Deftiges. Und zwar nur aus Imbissständen, die in Form von alten, umgebauten VW-Bussen daherkommen. #wedontgiveafuck #dowhatyouwant #streetfood

An einem  normalen Festival kommt man mit einem kleinen Reise-Rucksack problemlos aus. Nicht aber am Coachella. Du wirst mindestens drei Rollkoffer voller Kleider mitnehmen müssen, obwohl du immer nur das «Nötigste» anhaben wirst. #hot #wesweat

Kein Jutebeutel! Ans Coachella geht man mit der Chanel-Tasche.

Nimm auf jeden Fall eine Sonnenbrille mit. Vorzugsweise eine mit rundlicher Form. #80svibe

Deine Stirn muss blinken. Kauf dir Glitzersteinchen, die du dir oberhalb deiner Augenbrauen ins Gesicht klebst. Dann glauben die Leute, du seist einmal in Indien gewesen. Das kommt gut an. #cosmopolitan #travelingislife

Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenas_view) am

Trag einen Mundschutz. Wieso? – Das Coachella findet in der Wüste statt. Lena Mayer-Landrut macht's vor. #desartissues

Weil du aber cooler bist als eine ESC-Gewinnerin, hast du bereits einen trendigen Atemschutz in deinem Gepäck mitgebracht. #nobandanas

Falls deine Haare nicht stockgerade und blond oder schwarz sind, sollten sie farbig sein. Weil #crazy

Meinst du, du wirst den Coachella-Anforderungen gerecht und fühlst dich bereit, im nächsten Frühjahr um ein Ticket zu buhlen? Dann gibt es da nur noch eine Hürde zu bewältigen:
Du musst ein sogenannter Influencer sein. Wer weniger als 50'000 Follower auf Instagram zählt, fällt am Coachella negativ auf. Denn dann musst du deinen ganzen Trip selber bezahlen und all deine Kleider, die du am Festival tragen willst, auch. Denn wahre Coachella-Besucher kriegen ihr ganzes Wochenende gesponsert. Und müssen dafür nur ihre Seele verkaufen täglich mehrere Posts abliefern, in denen sie ihren Sponsoren ausdrücklichen Dank aussprechen.

Zum Beispiel so wie diese Vloger hier:

abspielen

Video: YouTube/Song Of Style

Kelly Brook war auch am Coachella, hat aber keine Band gesehen, sondern nur Selfies gemacht:

Mehr mint gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

62
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • J. von und zu S. 01.05.2017 12:38
    Highlight Highlight Ich bin mir fast sicher, dass sich irgendwo in den Tiefen des Watson-Archives ein Artikel darüber finden lässt, wie toll und hip und anti-Mainstream dieses Festival doch ist...aber das Rumnörgeln über die Hippster scheint ja momentan mehr im Trend zu liegen...fast schon wieder Mainstream, nicht?
  • KING FELIX 24.04.2017 07:10
    Highlight Highlight Die autorin spricht mir aus der seele.
  • theSkywalker 23.04.2017 22:21
    Highlight Highlight Du brauchst dich nicht mal über ein Festival in den Staaten aufzuregen. Gehe einfach mal ans Openair Frauenfeld. Wurde jedes Jahr schlimmer.

    "schiss uf s feeling! mach mou snap!"
  • Mia_san_mia 23.04.2017 15:37
    Highlight Highlight Sorry aber was ist das Problem? Warst Du schon mal dort? Wies aussieht nicht oder...
  • Raphael Stein 23.04.2017 12:38
    Highlight Highlight Jovian, bloss weil du das Festival nicht kennst, dafür irgendeines auf dem Gurten oder so, bedeutet das nicht, dass sich die Kids mit Kohle und Papi nicht in allerlei Kostümen und Verkleidungen ablichten sollen.
    Und ob diese Kids ihre Seelen verkaufen, oder du Artikel in den Laptop rein hämmerst, ist doch das gleiche oder?

    Deine aufgesetzte "Bestürzung" in Ehren, aber schau doch mal aus dem Bürofenster raus in Züri. Unter der Brücke passiert das gleiche, in Echtzeit. Kein Grund Agro zu sein deswegen. Auch nicht passiv. Und schon gar nicht wenn man selber im Boot mitrudert.
  • LaTschuberlinca 23.04.2017 11:29
    Highlight Highlight Geh doch bitte mal ans coachella & schreib dann noch einmal einen artikel!
  • Weasel 23.04.2017 10:41
    Highlight Highlight Hendrix und Joplin drehen sich im Grab um...
  • Jimmy88 23.04.2017 10:38
    Highlight Highlight Es kann auch anders aussehen
    Benutzer Bild
  • Raembe 23.04.2017 08:26
    Highlight Highlight Wenn ich ein Festival in Amerika besuchen will, dann das UMF in Miami.

    Am Coachella würd ich mich wohl selbst zu fest über die Ritch Kids ohne Ahnung vom Leben aufregen.
  • Spooky 22.04.2017 20:52
    Highlight Highlight Na ja, geniesst es, ihr beautiful people! Man ist nur einmal jung!
  • wololowarlord 22.04.2017 19:08
    Highlight Highlight Naja, ein festival nur durch den socialmedia filter einzelner trendsetter betrachtet... so könnte man alles darstellen. War zwar noch nie dort, aber ein ort an dem geile bands auftreten und ein alternativer lebensstil geführt wird find ich jetzt nicht so schlimm. Schlimm sind die selbstdarsteller auf instagram
  • DocM 22.04.2017 17:11
    Highlight Highlight Ob Hippies, Weekend-Hippies oder Wohlstands-Hippies ist für mich einfach Hipster-Kacke in unterschiedlichen Jahrzehnten. Ich kann mit Euch nichts anfangen und umgekehrt, jedem sein Leben und seine Meinung. Ich bin und bleibe Oi!
    • Luzi Fair 23.04.2017 13:21
      Highlight Highlight OiOiOi
  • Walter F. Sobchak 22.04.2017 16:33
    Highlight Highlight Unter 30 - trotzdem noch nie was davon gehört. Scheinbar nix verpasst
  • Ron Collins 22.04.2017 15:43
    Highlight Highlight Guter Artikel ! #alleamverblöden 🤣
    • Ron Collins 23.04.2017 01:36
      Highlight Highlight Ja eh, voll reingefallen Rendel! #hastnixkappiert #füllmichscheisse #häshtägfun #socialopfer
  • Tschakkaaa! 22.04.2017 15:08
    Highlight Highlight Ach Leute, wieso diese ganze Aufregung?
    Samstag Nachmittag am See,da sieht es genau gleich aus! Im Vordergrund die Selbstdarsteller im Guccitäschli,die für ein perfektes Foto das Leben verpassen und im Hintergrund viele Normalgewichtige im Durchschnittslabel die den schönen Tag mit einem kalten Bier geniessen. Jedem das Seine solange alle dabei glücklich sind und einander nicht im Weg stehen, sollte das niemanden stören. Trotzdem, verstehen muss man es nicht🤗
  • paradelica 22.04.2017 14:19
    Highlight Highlight Widerliche schikimiki hipster scheisse.
    • Barracuda 23.04.2017 11:35
      Highlight Highlight @rendel
      Du hast es auf den Punkt gebracht. Diese ganzen Selbstdarstellervon Instagram gehören zu watson wie lustige Tierbildli. Von daher ist das Ganze zwar nicht ganz verkehrt, aber sowas von widersprüchlich und verlogen.
  • Denk nach 22.04.2017 13:35
    Highlight Highlight Sieht aus wie eine grosse Bad Taste Party. Da bevorzuge ich doch das gute alte Heitere, mit ein bisschen mehr Sein als Schein ;-)
    • Tooto 23.04.2017 11:56
      Highlight Highlight Heitere ist einfach die Musik Bad Taste Party :D
  • a-minoro 22.04.2017 12:55
    Highlight Highlight Habe bis zum Lesen dieses Artikels noch nie von diesem Festival gehört. Wirkt auf den ersten Blick ziemlich lasch!

    PS: #schlammgallen 😉
  • Erich-H 22.04.2017 12:54
    Highlight Highlight Mir gefällt das Riesenrad mit den CWA-Gondeln aus dem wunderschönen Städtchen Olten... ach, ich schweife vom Thema ab😋
  • Zeit_Genosse 22.04.2017 12:26
    Highlight Highlight Echtheit ist relativ. Wer statt Insta-Kommerz eine versteckte Perle sucht. https://www.rampeopenair.ch/
    Klein, fast privat, doch mit respektablen line-up im 5. Jahr. Jedem das Seine.
  • esmereldat 22.04.2017 12:23
    Highlight Highlight Jaaajaaa, im letzten Artikel über den eigenen Style die nicht so nett lästernden User darüber aufklären, dass Kleidung und Stil halt Geschmackssache sein, dann als nächsten Artikel grad selbst einen Style-Läster-Artikel schreiben. Entweder verstehe ich die Ironie des Artikels nicht oder frage mich echt, was das soll.
    • Züribueb 23.04.2017 10:01
      Highlight Highlight Dacht ich mir auch gerade..
    • ShadowSoul 24.04.2017 11:43
      Highlight Highlight Genau das habe ich mir auch gedacht...
  • Micha Moser 22.04.2017 12:20
    Highlight Highlight Woher kommt dieser plötzliche "hate" auf Coachella? Klar ist es nur ein Schaulaufen, aber ist das nicht fast überall so? Jedes Festival ist doch mittlerweile gesponsert von hunderten Marken. Und auch die ach so Alternativen gibts mittlerweile überall.
  • Andyyy 22.04.2017 12:14
    Highlight Highlight hmm der Artikel ist sehr überspitzt und ziemlich einseitig finde ich... war der Autor schonmal am Coachella?;)
    Als ich dort war letztes Jahr fand ich das dort nicht mehr oder weniger Selfies gemacht wurden als auf jeden anderen Festival auf der Welt auch.
    Das Lineup hat neben den Headlinern oft viele aufstrebende Indie kuenstler die es sich lohnt auschecken... Von der Klangqualitaet koennen alle Schweizer Festivals traeumen.
    ich versteh nicht wie man den Leuten nicht ihren Spass goennen kann wenn man vlt mal was anderes erleben will als die immer gleichen Acts an den ch & de festivals...
    • Andyyy 22.04.2017 12:25
      Highlight Highlight und ja ich war nur wegen der Musik da und wuerde sofort wieder hin. Die Leute sind auch nicht mehr oder weniger Betrunken / auf Drogen als auf jedem Festival hier.
      Von den 6 Buehnen fand ich nur eine wirklich scheisse (edm / trap) aber einfach weil es nicht meine musik ist..
    • AdiB 22.04.2017 12:35
      Highlight Highlight Andy, der autor bemegelt eben das, dass scheinbar die meisten leute gar nicht wegen der musik dort hingehen oder einfach mal es krachen lassen. Die leute dort auf den fotos und den par videos sind rund um die uhr gestylt und sauber. Gehen sich mehrmals am tag umziehen u.s.w. es geht um sehen und gesehen werden. Natürlich glaub ich auch das es richtige openair besucher hat, die wegen der musik hingehen und es krachen lassen, treckig werden tanzen u.s.w.
      Aber die aushängeschilder wollen scheinbar ein high society open air draus machen.
    • Andyyy 22.04.2017 12:50
      Highlight Highlight es hat 80.000 leute dort und vielleicht 1000 "vips / instagrammer & co" die ehrlich gesagt kaum auffallen in der Menge. Warscheinlich sind sie dazu noch in ihrem abgetrennten bereich wo sie vor ort wenigstens niemanden nerven :)
      Aber verstehe den Punkt des Autors schon... finde es einfach extrem einseitig ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Butzdi 22.04.2017 11:57
    Highlight Highlight Mein Kumpel war letztes Jahr dort, weil er für ein Modelabel arbeitet und manche Mitarbeiter und Models /Promis eingeladen wurden. Er ist ein langjähriger CH-Open Air Partymensch und war gelinde gesagt geschockt was dort abging. Champagnerzelte, Modeschauen, Shootings und Blablabla, nur keine Musik oder Bierzelte. Wir freuen uns aufs Greenfield.
    • Andyyy 22.04.2017 12:23
      Highlight Highlight naja es hat 6 Buehnen wo fast durchgehend Musik laeuft und den groessten Biergarten den ich je gesehn habe auf einem Festival mit ueber 130 Biersorten... habe weder champagnerzelt noch modenschau oder shooting gesehn... vlt war er ja im vip bereich, aber die sind ja quasi auf allen festivals langweilig
  • Firefly 22.04.2017 11:50
    Highlight Highlight Hei, der Mundschutz ist ein Glarnertuechli!
  • Hoppla! 22.04.2017 10:42
    Highlight Highlight Na ja, so etwas könnte man über fast jedes Festival schreiben. Siehe Gurten: das teuerste Absolventenwiedersehenstreffen der Schweiz. Mit Teilnehmern die einmal pro Jahr so richtig die "Sau rauslassen" dürfen. Musik gibt es irgendwie dann auch noch.

    Aber wems gefällt; mir doch egal!

  • MeinSenf 22.04.2017 10:35
    Highlight Highlight was mich erstaunt... seit jahren wird über das coachella berichtet - und kein einziges mal hab ich dabei ein foto von einer auf der bühne spielenden band gesehen........... eigenartig
  • fiodra 22.04.2017 10:34
    Highlight Highlight Jetzt sollte man noch wissen, warum der arme Jovin passiv aggressiv werden muss. Vielleicht sollte er einfach die Finger von solchen Themen lassen, dann gehts wieder besser.
  • JAR-JAR 22.04.2017 10:19
    Highlight Highlight Ich verstehe den ganzen Zirkus ja auch nicht ganz.
    Aber auf 90% der Fotos laufen im Hintergrund ganz normale Leute herum die man auf (fast) jedem schweizer Festival trifft.
  • Plöder 22.04.2017 09:26
    Highlight Highlight Mein kleiner Padawan deine Ausbildung ist damit abgeschlossen.
    Ja das coachella ist zum Trendmotor der Festivalmode aufgestiegen (hat Gründe: -
    Früh im Jahr, SocialNetws, etc) und ja man kann sich drüber aufregen oder einfach an das Festival seines Vertrauens gehen und Marathon-Saufen-BangChillen

    Was mich vieeeel mehr aufregt ist, dass man meint, dass nach machen zu müssen und alle die irgendwie normal ans Festival gehen, die Musik zelebrieren und tanzen (mehr o. wenig im Takt der Musik) als Freaks abzustempeln anstarren und auslachen, wobei der Stock im A am Zäpfchen kitzelt...
  • trou 22.04.2017 09:00
    Highlight Highlight Nach etlichen Jahren Besuch am Greenfield (wisst ihr dieses total alternative punk und metal festival, wo die Rebellion noch mit Iro gelebt, der Gesellschaft der Mittelfinger gezeigt wird und man mit Heineken, Swisscom oder sonst irgendeinem anderen Marketingartikel auf dem Kopf rumläuft) fand ich es dort auch nicht soooo anders in Bezug auf reality check.
  • Walter Sahli 22.04.2017 08:39
    Highlight Highlight Nehmen die Leute da auch Drogen?
    #everythingssofuckinggreenhere
    • AdiB 22.04.2017 10:42
      Highlight Highlight Also die im video blogg sieht die ganze zeit nüchtern aus, auch ihre freunde.
      Hmm...openair ohne drogen ist wie zocken ohne controller.
    • Andyyy 22.04.2017 12:28
      Highlight Highlight die leute sind mindestens genauso betrunken / auf drogen wie hier^^
  • Menel 22.04.2017 08:05
    Highlight Highlight "Du musst ein sogenannter Influencer sein. Wer weniger als 50'000 Follower auf Instagram zählt, fällt am Coachella negativ auf."

    Black Mirror lässt grüssen 🙈
    • Steampunk 22.04.2017 08:40
      Highlight Highlight War auch mein erster Gedanke 😂 Eine meiner liebsten Black Mirror
  • atomschlaf 22.04.2017 07:48
    Highlight Highlight Zwar schon vier Jahre alt, aber immer wieder lustig...
    Play Icon
    • SwissMafia 22.04.2017 08:03
      Highlight Highlight Ich bin mir ziemlich sicher das ist sowas von fake.
    • jellyshoot 22.04.2017 08:13
      Highlight Highlight ja logisch. ist von kimmel nachgestellt.
    • rodolofo 22.04.2017 08:52
      Highlight Highlight Abschreckend und unheimlich für mich.
      Aber für Amis wahrscheinlich ziemlich normal...
      Du musst Dich im Vaterland des Kapitalismus immer und überall möglichst gut verkaufen!
      Also posierst Du fotogen in vorhandene Kameras (können auch Überwachungskameras sein) und weisst natürlich über alles Bescheid, denn Du willst ja schliesslich nicht als Looser erscheinen, oder als Blödmann, der EHRLICH ist!
      Hahahaa! Ehrlich sein ist doch nur was für Weicheier und Dummköpfe! Haut Ihnen eins rein und stösst sie in den Dreck, die Ehrlichen!
      Das wird vielleicht eine Gaudi und ein Super Hintergrund für Selfies!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Luca Brasi 22.04.2017 07:47
    Highlight Highlight Und was ist jetzt genau so schlimm daran? Die haben Freude dort, machen Fotos und geniessen das Wetter.

    PS:
    #timeofourlives
    • atomschlaf 22.04.2017 07:55
      Highlight Highlight Habe ich mir bei Lesen des Artikels auch gedacht...
    • Reto Disk 22.04.2017 10:25
      Highlight Highlight Passend dazu eine Netflix-Doku über Daft Punk. Die hatten das Coachella-Festival anno 2006 mit einer bis dahin nie so an einem Festival gesehenen Show aufgemischt. Das Coachella ist gut, die Leute sind gut drauf. Schade, dass man für so etwas dorthin fliegen muss, weil hierzulande gute Laune und Spass offensichtlich nicht dem Zeitgeist entsprechen.
    • Damien 22.04.2017 10:36
      Highlight Highlight @Luca Brasi

      Der Autor fühlt sich in der eigenen "Alternativität" bedroht und daher weniger speziell. Ausserdem versucht er seine Überlegenheit zu kommunizieren, indem er eine gesamte Gruppe herabsetzt und sich gleichzeitig selber davon ausnimmt.

      Etwas unfreundlich formuliert von mir, da der Artikel eigentlich lustig-sarkastische Töne anschlägt, aber ich glaube in der Essenz trifft es schon auch zu.
    Weitere Antworten anzeigen
  • oppeano 22.04.2017 07:29
    Highlight Highlight Ich stimme mit ein 🤢🤢🤢🤢🤢😨😨😨😨*Kotsche plätschert plötzlich auf meine neue Moccasins*
  • Daniel* 22.04.2017 07:21
    Highlight Highlight Hat was 😂. Wenn man mit dem RV geht ist es easy mit den 3 Rollkoffern. Die haben dann nicht mal Rollen.

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen
Link zum Artikel