Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Mein Date kann nicht texten» ist ab heute keine Ausrede mehr, um jemanden abzuservieren

24.05.18, 20:05


Hätte man mich vor einigen Jahren gefragt, was der wichtigste Skill beim Daten ist, ich hätte doch glatt Texting geantwortet. Ein Mann, der schreiben kann – wie soll man da bitteschön Nein sagen? Wenn der Montagmorgen mit einer süssen Nachricht beginnt, war die Woche gerettet, bevor sie angefangen hatte. Ich ging also strikt nach der Regel vor: jeder, der nicht gewillt ist in mehr als drei Sätzen zu antworten, verdient keine weitere Aufmerksamkeit. 

Der muss doch hohl sein? Hat der wirklich nichts zu sagen?

Vorurteile, die ich bis 2017 gepflegt und kultiviert hatte .

Was soll ich auch mit Jans, die mir «Hey, wie geht’s» senden, oder erst vier Tage nach dem ersten Treffen schreiben. Kommunikation ist schliesslich das Wichtigste in einer angehenden Beziehung – welcher Art auch immer – und wenn ich schon beim Blick aufs Display Bauchweh bekomme, dann kann das doch nichts werden.  

Mein früheres Ich. gif: giphy

Heute bin ich (in 98 Prozent der Fälle) anderer Meinung. Denn was bei der Diskussion um gute Texting-Skills meiner Meinung nach oft vergessen wird, ist, dass nicht jeder Mensch auf diesem Planeten geboren ist, um Gedichte auf Instagram zu rezensieren.

Folgende Menschen können in der Regel gut schreiben:

Schreiben wird gerade im bourgeoisen Künstlermilieu als etwas Selbstverständliches angesehen, weil man es in der Schule oder an der Universität lernt und dabei vergisst, dass nicht jeder Lust und Musse hat, seine Fähigkeiten auszubauen; genauso wenig wie ich Lust habe in meiner Freizeit Gleichungen zu lösen. 

Angenommen, Menschen würden mich beim Dating danach beurteilen, wie ich eine Exponentialkurve zeichne – holy, ich wäre raus, noch bevor ich den Taschenrechner gezückt hätte.

Natürlich kann man jetzt argumentieren: Na gut, aber Schreiben braucht man doch im Alltag! Oder: Schreiben tut jeder, der im Berufsleben steht.

Ja, schon. Aber nicht jeder muss eloquent sein, wenn er eine berufliche E-Mail beantwortet. Nicht umsonst gibt es Business-Floskeln. Die Kunst zu Schreiben ist wie aktuell weit verbreitet gedacht eben nicht jedem gegeben. Und: was ist so schlimm daran? Es gibt Männer (und Frauen natürlich auch!), die haben keine Lust auf WhatsApp-Nachrichten, und sind trotzdem tolle Menschen, mit denen man sich stundenlang im echten Leben unterhalten und Blödsinn machen kann, die einen mit spontanen Anrufen aus dem Alltag reissen oder mal ein lustiges Meme senden. 

Wenn wir schon beim Thema sind: Ein paar Memes!

Nur, weil das Gegenüber nicht die vermeintlich hohe Kunst des Flirt-Schreibens beherrscht, heisst das doch nicht, dass daraus keine tolle Beziehung werden kann?

Oder, umgekehrt: wie oft ist es schon passiert, dass jemand wunderbare Romane tipselte, nur um sich danach als unzuverlässiger Komasäufer herauszustellen, der – wenn es darauf ankommt – nicht an sein Handy geht, obwohl man verabredet ist? Was nützt mir SMS-Gesäuselei, wenn kein Treffen zustande kommt? Wenn trotz lustiger Konversationen keine Verbindlichkeit besteht? Wenn der oder die Sommerliebelei zwar gut schreiben kann – aber nur dann, wann er oder sie will?  

Für mich ist inzwischen nicht mehr die Qualität der Nachrichten entscheidend, sondern das, was den Menschen dahinter auszeichnet. Warum nicht darüber sprechen, warum jemand nicht gerne textet – oder keines deiner Social-Media-Fotos liked?

Menschen sind eben unterschiedlich

Vielleicht hat der Typ mit der langweiligsten Profilbeschreibung der Welt und einem nichtssagenden «Hey, wie geht es dir» mehr zu bieten als der Newcomer-Regisseur. Vielleicht ist er auch einfach schlecht in diesem Dating-Game, schüchtern, vorsichtig – aber ein wahnsinnig lustiger Kerl, sobald du ihn erstmal kennengelernt hast, der sofort einen Roadtrip in Italien mit dir planen würde, wenn du fragst.  

gif: Giphy

Und manchmal, da denke ich sogar es ist gut wenn der Kerl nicht so viel schreiben mag. Weil dann tut er das auch nicht ständig mit anderen. Da weiss man: diese eine Nachricht, die Samstagnachts kommt, die ist wirklich ernst gemeint. Die hat tatsächlich etwas zu bedeuten.

PS: Wenn du wenig schreibst, passieren dir auch keine peinlichen Autokorrektur-Fails:

Falls du doch mal zurückschreibst – mach es besser nicht während dem Laufen

Video: srf

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

«Ich bin so'n klassischer Weggucker»: Moritz Bleibtreu über blutige Obduktionen

«Oh captain, my captain!» Wieso Ethan Hawke seine legendärste Rolle erst gar nicht wollte

Illegales Filesharing ist wieder angesagt – schuld sind ausgerechnet die Streaming-Dienste

Die Wandersaison ist noch nicht vobei! Diese 5 Routen schaffst du noch vor dem Winter

Erstmals wird jemand wegen Netflix-Sucht in eine Klinik eingeliefert

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Wenn die Haut zerreisst – die Geschichte einer Schmetterlingsfrau

Barbie soll ihr Rollenbild überarbeiten – und das kommt dabei raus

Kanye West erklärt Donald Trump seine Liebe

Die Leiden der Verkäufer beim Self-Checkout – und was Coop und Migros dazu sagen

Was bereust du in deinem Leben am meisten? 10 Passanten erzählen

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Es gibt nur zwei Arten von Menschen – welcher Typ bist du?

präsentiert von

13 Handlungslücken in «Star Wars», die zerstörerischer sind als der Todesstern

Michael Moore gegen Donald Trump – hat es der Filmemacher diesmal übertrieben?

Das sind 10 der berühmtesten (und schönsten) Kuss-Szenen der Filmgeschichte

präsentiert von

Was wurde eigentlich aus Las Ketchup und diesen 7 weiteren One-Hit-Wondern?

Hilft die neue «Bildschirmzeit»-Funktion des iPhones gegen Handy-Sucht? Ein Selbstversuch

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

So wird die Schweizer Polizei auf Google bewertet

Herrgöttli nomal! Kannst DU dem Bier die richtige Grösse zuordnen?

Fertig Schnickschnack! Hier kommen 14 Cocktails mit nur zwei Zutaten!

Weil Johnny heute in Zürich ist: Welcher Depp bist du?

4 ehrliche Ferienberichte über 4 «Traum»-Destinationen

8 Leute erzählen, was ihnen an einer Freundschaft besonders wichtig ist

Wie ich einem Typen sagte, dass ICH Emma Amour bin

Diese Dinge werden tatsächlich tiefer besteuert als Tampons – weil sie «alltäglich» sind

Judi Dench sprechen und sterben (oder leben und mit 84 noch so cool sein wie sie)

«Sabrina – total verhext»: Der erste Trailer zum Reboot ist nichts für schwache Nerven

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»

Liebe zwischen den Klassen? Gibt's in Indien nur in Pornos

Easyjet verklagt Netflix – wegen der Serie «Easy» 🤔

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

Spotify wird 10 Jahre alt und verbrennt täglich Millionen – genauso wie diese Start-Ups

Danach willst du kotzen: So ist es auf der dunkelsten Seite des Planeten Internet

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

27
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • nele 25.05.2018 19:32
    Highlight Ich finds herrlich, welche wort- und sprachwelten manchmal entstehen - die sind eine reise wert, da muss nicht mal ein date draus entstehen
    0 0 Melden
  • ubu 25.05.2018 10:39
    Highlight Aber wortwitzige Leute sind halt schon sehr sexy ... .
    6 4 Melden
    • D(r)ummer 25.05.2018 11:21
      Highlight Jup.
      Gibt aber auch wortwitzige die ihren Humor im Chat nicht darstellen können, weil die Gestik und Mimik fehlt...

      Es gibt immer alles und beides. Im Doppelpack.
      9 1 Melden
  • Luca Brasi 25.05.2018 09:43
    Highlight Ich weiss nicht, ob ich schreiben kann. Ich treffe mich normalerweise mit den Leuten und regle Treffen üblicherweise mündlich. Das ist mir ehrlich gesagt lieber als jeden Tag Banalitäten zu schreiben (dafür habe ich ja watson :P).
    13 2 Melden
    • Bianca_Jankovska 25.05.2018 10:17
      Highlight Hahahhaha. Schön, dass du dafür hier deine Lust am Schreiben und Kommentieren auslebst.
      7 1 Melden
    • Luca Brasi 25.05.2018 10:28
      Highlight Kommentieren macht v.a. dann Spass, wenn die Autorin einen hinreissenden Schreibstil besitzt und auf charmante Art auf meine bescheidenen Beiträge reagiert. ;)
      6 0 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 25.05.2018 10:37
      Highlight Du kannst schreiben! ;-)
      Man kann sich doch auch schreibend viel zu sagen haben und ebenso mündlich über Banalitäten austauschen?
      Natürlich ist es schön, wenn jemand vis à vis zum Reden sitzt. Aber halt nicht immer möglich. Nachrichten schreiben ist da eine gute Option.
      5 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilie 25.05.2018 09:32
    Highlight Menschen sind verschieden. Ich bin voll der WA-Junkie. Bei mir werden stundenlang Diskussionen über Gott und die Welt in schriftlicher Form geführt.

    Aber das ist nicht jedermanns Sache. Und wenn einer nur textet und nie treffen will, dann verlier ich rasch das Interesse.

    Egal ob Date, Freunde oder Familie: Man muss sich regelmässig treffen und Face-to-Face sprechen.
    5 1 Melden
  • Janis Joplin 25.05.2018 08:02
    Highlight Und dann gibts noch Legastheniker die wohl gerne mit Satzgebilden á la von Kleist brillieren würden, aber sich dann ihrer gefühlten 1000 Fehler pro Satz schämen und dann das Ganze lieber telefonisch einfädeln. War für mich als Telefonmuffel in der heutigen schriftlichen Kommunikationswelt etwas ungewohnt, aber erfrischend echt.
    8 2 Melden
    • Bianca_Jankovska 25.05.2018 10:17
      Highlight Das allerdings, wär ein weiterer Artikel!
      2 0 Melden
  • Steven86 25.05.2018 07:28
    Highlight Persönliche Gespräche sagen mehr aus als Texten, beim Texten kann mann sich schnell falsch verstehen.
    13 2 Melden
  • exeswiss 25.05.2018 01:14
    Highlight memes > drölftausen sätze.
    11 1 Melden
  • Canuck 24.05.2018 23:34
    Highlight Die Nachricht, die Samstagnacht kommt lautet dann etwa: Wämrr ois ezu eigebntlich ma träffde''?
    12 0 Melden
    • Bianca_Jankovska 25.05.2018 10:17
      Highlight Sorry, i versteh ka Schweizerdeutsch.
      LG, die Österreicherin die auf .ch publiziert
      2 1 Melden
    • Luca Brasi 25.05.2018 10:55
      Highlight Es ist nicht nur Schweizerdeutsch, es ist besoffenes Schweizerdeutsch. ;)

      PS: Besoffene hochdeutsche Übersetzung:
      "Wollnwer uns jetz eigentlüch ma treffen?" ;)
      3 0 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 24.05.2018 23:34
    Highlight Hmmm... Meine Texte sind in der Regel länger als 10 Seiten und haben idealerweise Transaktionen zur Folge. Das ist aber womöglich nicht gemeint...

    Mit Leuten die mir wichtig sind, schreibe ich nicht über Wesentliches mittels Kurznachrichten oder Social Media.

    Dei Leute sind doch nicht richtig im Kopf heutzutage...

    6 3 Melden
  • w'ever 24.05.2018 23:03
    Highlight mein date konnte nicht texten, und hat immer so whatsApp sprachnachrichten hinterlassen. voll das letzte sag ich euch
    13 6 Melden
    • EvilBetty 25.05.2018 09:24
      Highlight Ja die Scheiss Sprachnachrichten sind Ebolaids... und sie dann auch noch so bescheuert in ne Tafel Schokolade sprechen... solchen Leuten würde ich am liebsten das Smartphone aus der Hand schlagen.
      10 9 Melden
  • PlüschBerserker 24.05.2018 21:30
    Highlight Kann er nicht schreiben, so vögelt er gut:

    Dumm fickt gut, gilt immernoch.
    22 78 Melden
    • Janis Joplin 25.05.2018 08:02
      Highlight Nur weil einer nicht schreiben kann ist er/sie/es noch lange nicht dumm!
      21 1 Melden
    • Valon Behrami 25.05.2018 10:16
      Highlight Wie bist denn du im Bett, PlüschBerserker?
      5 1 Melden
    • PlüschBerserker 25.05.2018 11:31
      Highlight Ach Kinder, nehmt nich immer alles so ernst.

      Ich denk ich bin nur mässig im Bett, dafür kann ich das Kopfkino der Damen sehr gut bespielen.

      Jedem das seine.
      4 0 Melden
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 24.05.2018 20:19
    Highlight Danke für diesen wichtigen und richtigen Artikel. Ich kann natürlich nur für mich sprechen und jeder der spass am schreiben hat bitte, aber mir macht es schlicht keinen Spass, per Whatsapp zu kommunizieren. Wir können telephonieren, skype , oder achtung uns treffen, was ich nicht mache, so nebenbei noch chatten.
    Messangers sind für mich ein tool zur organisation, nicht zur koversation.
    108 6 Melden
    • Dienstag 25.05.2018 06:40
      Highlight rr
      1 0 Melden
    • Bianca_Jankovska 25.05.2018 10:16
      Highlight Danke für den süßen, sehr ausführlichen Kommentar hier!
      2 0 Melden

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

Die Künstlerin Maria Guadarrama aus Venezuela versteht es, sich in die Herzen ihrer Bewunderer zu bohren. Ihre Werke sind nicht nur schön gemacht, sondern sprechen auch sehr viel Wahres. 

«Ich denke, die Leute, die meine Comics mögen, sind solche, die es mögen in sich und den Ursprung ihrer Gefühle hineinzusehen», so Guadarrama auf dem Künstler-Blog Bored Panda.

Hier nun also einige der bewegendsten Bilder. 

Weitere Werke der begabten Künstlerin findest du auf Instagram.

(sim via …

Artikel lesen