Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 Geheimnisse aus der Kindheit, die wir unseren Eltern nie erzählt haben

bild: shutterstock

Ich weiss etwas, was du nicht weisst ...



Vor langer Zeit bestand unsere Kindheit aus scheinbar endlosen Tagen, an denen draussen gespielt wurde. Nachts legten wir uns mit der Taschenlampe im Anschlag unter die Bettdecke und teilten unsere innigsten Geheimnisse mit unseren allerengsten Freunden. Wenn wir uns zurückerinnern, haben wir unseren Eltern bis heute vieles verschwiegen. Mein Umfeld lüftet seine geheimen Kindheitserlebnisse.

Seline* und die bösen Kieselsteine

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«Es war Sommer und die Nachbarskinder und ich hatten Ferien. Früher, als nicht jeder mit fünf Jahren schon sein eigenes iPhone hatte, haben wir uns alle draussen getroffen und Räuber und Polizist gespielt. So auch an diesem schönen Tag. Ich war in der Polizisten-Gruppe und habe fleissig alle Räuber gefangen. Bis auf einen: Jonathan! Der ist auf einen Baum geklettert und nicht mehr runtergekommen. Ich habe kleine Kieselsteine genommen und hochgeworfen, damit er freiwillig runterkommt. Es war nicht mega hoch. Es war mehr so ein kleines Bäumchen. Dennoch habe ich es geschafft, dass Jonathan beim Versuch, die Kieselsteine abzuwehren, tatsächlich das Gleichgewicht verloren und sich den Arm gebrochen hat. Wir hatten beide Angst, dass wir nie mehr Räuber und Polizist spielen dürften, wenn unsere Eltern erfahren würden, was passiert ist! Also haben wir uns geschworen, dass wir nie die Wahrheit sagen werden. Die offizielle Geschichte lautet also seit 20 Jahren so: Jonathan ist nach Hause gerannt, weil er seinen Discman vergessen hatte, ist gestolpert und umgefallen. Und wir haben noch viele weitere Jahre fröhlich Räuber und Polizist gespielt.»

Umfrage

Hättest du mit Seline danach noch Räuber und Polizist gespielt?

839

  • NIEMALS!100%

Sophie* und das Aktfoto

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«In einer Schublade in der Küche meines Vaters fand ich ein Aktbild seiner damaligen Freundin. Sie hatte sich mit Kappe und Winterschuhen ablichten lassen und verdeckte mit Handschuhen ihre intimsten Stellen. Da ich ihre Pose mega witzig fand und mir der Konsequenzen nicht bewusst war, nahm ich die Aufnahme einfach mit nach Hause und zeigte sie meiner Mutter und all ihren Freundinnen. Immer wenn wir über sie lästerten, imitierten wir ihre Pose. Meinem Papa, der das Bild vermutlich noch heute vermisst, gestand ich meinen Diebstahl natürlich nie.»

Sina* über eine misslungene Überraschung

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«Meine Mama kam mal auf die grandiose Idee, die zwei Discmans, die mein Bruder und ich zu Weihnachten kriegen sollten, auf meinem (!!!) Kleiderschrank zu verstecken. Logisch, wahrscheinlich dachte sie, dass ich – wenn überhaupt – in ihrem Schrank nach Geschenken suchen würde. Aber nicht in oder auf meinem Schrank. Da ich diesen Ort aber gerne selbst ab und zu als Versteck für Dinge benutzt habe, fand ich die Discmans, als ich gerade ein Geschenk, das sie an Weihnachten kriegen sollte, auf meinem Schrank verstecken wollte. Meinem Bruder habe ich natürlich hoch erfreut und ganz aufgeregt von dem tollen Fund erzählt. Unseren Eltern gegenüber gaben wir uns aber ahnungslos, weil wir die Überraschung bei der Bescherung nicht versauen wollten. Ganz so überrascht scheinen wir dann aber an Heiligabend nicht gewirkt zu haben. Ich glaube, sie hat uns durchschaut. Denn danach hat sie meinen Schrank (leider) nie wieder als Geschenkversteck genutzt. Darüber gesprochen haben wir aber bis heute nie. Also Mama, wusstest du, dass ich von den Discmans wusste?»

Dominik* allein und furchtlos im Wald

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: tenor

«Ich habe meinen Eltern bis heute verschwiegen, dass ich als Kind beinahe fünf Meter tief in ein Bachbett gefallen wäre. Ich bin einen Hang hochgeklettert und abgerutscht, konnte mich aber gerade noch so im Fallen an einer Wurzel festhalten. Ich hatte grosse Angst, dass mich meine Eltern danach nie mehr alleine im Wald spielen lassen würden.»

Lisa* über ihre erste gefährliche Bekanntschaft

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: tenor

«Bei einem Ausflug auf eine unbewohnte Insel irgendwo in der Dominikanischen Republik machte ich einen aussergewöhnlichen Fund. Beim Spielen im Wald versuchte ich einen grossen Stein hochzuheben. Ich schmiss ihn aber gleich wieder weg, als ich feststellte, dass sich eine riesengrosse Schlange darunter versteckte. So schnell wie ich konnte, rannte ich zu meinen Eltern und wich ihnen nicht mehr von der Seite. Ich traute mich aber nicht, ihnen davon zu erzählen, da ich Schimpfe vermutete.»

Umfrage

Wie hättest du reagiert?

  • Abstimmen

802

  • Ich konnte noch nie was für mich behalten, spätestens nach den Ferien hätte ich es meinen Eltern erzählt.27%
  • Ich hätte die Schlange gleich mit nach Hause genommen! 24%
  • Genau gleich.19%
  • Ähm, kann man mit fünf schon sprechen?30%

Manuel*, der vermutlich kleinste und gemeinste Dieb

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«Beim Fussballspielen hatte ich komplett die Zeit vergessen. Ich überlegte mir, wie ich es schaffen könnte, trotzdem noch rechtzeitig zum Znacht daheim zu sein. Es blieb mir nichts anderes übrig als zu rennen, bis ich auf halbem Weg ein unverriegeltes Velo entdeckte. Ich erlaubte mir, es auszuleihen und radelte nach Hause. Natürlich brachte ich es nie mehr zurück. Einen Tag später fragten mich meine Eltern, woher eigentlich das Fahrrad, das vor der Haustür stand, komme. Ich entschied mich dann aber lieber für die Ahnungslosigkeit als für eine Bestrafung. Anschliessend verdächtigten und verhörten sie meinen Bruder.»

Alina* über ihre jahrelangen Schandtaten

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: tenor

«Sorry Mami, bis heute habe ich dir nie gestanden, dass ich bereits bevor ich das erste Türchen vom Adventskalender öffnen durfte, wusste, was in jedem einzelnen Päckchen drin war. Mitten in der Nacht stand ich jeweils auf, öffnete jedes Geschenk und verpackte es dann wieder – und das Jahr für Jahr. Vermutlich bin ich heute deswegen so gut im Geschenke einpacken».

Umfrage

Gib zu, du hast das auch gemacht!

  • Abstimmen

864

  • Nein, niemals!67%
  • Klar, aber nicht gleich den ganzen Adventskalender!33%

Und an welche Geheimnisse aus deiner Kindheit erinnerst du dich?

*Die Namen wurden von der Redaktion geändert.

«Isch mir egal, was die andere Chinder dörfed»

abspielen

Video: watson

Wenn Kinder das erste mal hören, wie Kinder gemacht werden:

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der müde Joe 21.03.2018 18:56
    Highlight Highlight Wir haben uns immer auf der grossen Baustelle rumgetrieben (natürlich streng Verboten!). Die war wirklich rieeeesig!😃 Natürlich haben wir dort Räuber und Poli gespielt, sind die Gerüste (!!!) rauf und runter gerannt, durch die Rohbauten geflitzt und durch die Garage geschlichen. Hatte mich in dieser Zeit sicher 3 oder 4x verletzt.🤕 Platzwunde am Kopf, Schürfungen, Prellungen etc.😁 Meinen Eltern sagte ich immer, ich sei mit dem Velo im Wald auf Schnauze gefallen.😇 Hei war ich gefährlich!😎😂
    Ich bin mir aber sicher, -sie wussten Bescheid.😅
  • philosophund 21.03.2018 17:16
    Highlight Highlight Hab mal als Primarschüler in Wohlen AG Schnee von der Brücke auf die darunterfahrenden Autos geschmissen.. anfangs noch mit wenig, dann aber immer grössere Schneemassen hinuntergeschoben.. ploff.. bomp... jedes mal hörte es sich ganz toll an wenn ich Autos erwischte. Da war noch eine grössere Schneemenge die ich dann einfach hinunterschob und dieser auf einen Chrysler Van fiel (hab den Wagen nie vergessen). Dieser drehte um und kam mit quitschenden Reifen zurück um mich einzuholen: Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich je wieder so schnell sprinten konnte..
  • Gimml 21.03.2018 12:09
    Highlight Highlight Ich habe in der 4. Klasse auf dem Nachhauseweg am Mittag zusammen mit einem Freund eine volle Flasche Apfellikör gefunden. Die haben wir dann auf dem Weg in die Schule am Nachmittag getrunken.
  • Beasty 21.03.2018 10:31
    Highlight Highlight Warum anonym? Ihr seid doch jetzt erwachsen...
  • Menel 21.03.2018 08:28
    Highlight Highlight Meine Eltern waren Nachkriegskinder, wuchsen ohne grosse elterliche Aufsicht auf und daher war es für meine Brüder und mich kaum möglich, irgendwas, was sie angestellt hatten auch nur ansatzweise zu überbieten 😅
    Sie waren echt entspannt, was unsere "Schandtaten" angingen, für sie gehörte das zum Grosswerden. Wir mussten halt auch für alles selber gerade stehen, da gabs nie elterliche Schützenhilfe.
  • Menel 21.03.2018 08:21
    Highlight Highlight Alina hat meinen zu tiefst empfundenen Respekt; was für eine Aktion und das jedes Jahr 😄
    • Chantal Stäubli 21.03.2018 11:05
      Highlight Highlight Danke, es war jeweils wirklich ein sehr aufwendiges Prozedere. :P
    • lily.mcbean 22.03.2018 08:39
      Highlight Highlight Ich hatte von anfang an Chanti im Verdacht! Lääck dass nenne ich begnadetes Schnüffeln! *Hutab* ich wäre viiiel zu faul gewesen dafür 🤣
    • Chantal Stäubli 22.03.2018 09:19
      Highlight Highlight Gratuliere! :P
  • lily.mcbean 21.03.2018 06:54
    Highlight Highlight Ich habe etwa im Alter von 8-9 grosse Schwierigkeiten mit den Nachbarskindern. Vor allem wenn die Cousinen zu besuch waren war die Jagt auf Lily eröffnet. Es ist nicht so als hätte ich mich nicht gewehrt, sie waren zu 4 und alle älter als ich und ich zu langsam. Sie jagten mich also um die Häuser als ich durch meine Tollpatschigkeit eine Treppe runterfiel und mir den Kopf aufschlug. Daraufhin kamen meine Tante ubd meine Oma ubd machten ein Riesentheater, und weil ich so eine Wut auf diese 4 hatte habe ich gesagt die hätten mich gestossen damit sie auch mal Ärger kriegen.
    • lily.mcbean 21.03.2018 08:43
      Highlight Highlight Per Zufall hat meine Oma das vor 2 Wochen angesprochen und da habe ich es ihr spontan gebeichtet. Da musste sie Lachen und hat den Kopf geschüttelt und gesagt: Naja diese Satansbraten hatten es schon auch verdient.
      Yaaaaas i got away with it 😂
    • Tschüse Üse 21.03.2018 21:45
      Highlight Highlight Payback is a bitch😂
  • TeilzeitTräumer 21.03.2018 00:40
    Highlight Highlight Einmal während der Pause des Religionsunterrichts in der zweiten Klasse beschlossen wir Buben, den vorbeifahrenden Autos zuzuwinken und Peace zu zeigen. Die meisten gaben nur ein müdes Schmunzeln von sich und fuhren vorbei. Bis sich dann plötzlich zwei Jungs mit ihrem wohl ersten eigenen Schlitten näherten und schon von weit weg das Peace-Zeichen erwiderten. Ich sehe noch genau ihr Lachen vor mir. Das Lachen hielt nicht lange an, da sie den stockenden Verkehr vor ihnen nicht bemerkten und nicht mehr reichtzeitig bremsen konnten. Unvergesslich dann auch, wie wir alle still im Unterricht sassen.
  • Pana 20.03.2018 22:33
    Highlight Highlight Als ich 5 oder so war, hatte ich eines Tages ein brutal geschwollenes Auge. Ich wusste wirklich nicht wieso. Da mir nichts besseres einfiel, erzählte ich meinen Eltern, dass ein Nachbarsjunge (den ich nicht ausstehen konnte) mir ins Auge gekickt habe. Der arme Siech musste dann ne Woche später bei uns antraben, sich bei mir entschuldigen, und mir sogar ein (verdamamt cooles) Geschenk überreichen.
  • lilie 20.03.2018 21:42
    Highlight Highlight Ach Gott, was war ich für ein braves Kind. Ich hab meiner Mutter immer alles erzählt. Sie war allerdings auch ziemlich relaxt mit allem, sie war selber nicht die Brävste gewesen (das lerne man so, wenn man in ein katholisches Mädcheninternat gehe, hatte sie erklärt, sogar wenn man nicht katholisch und noch nicht mal religiös ist).
  • Caturix 20.03.2018 21:30
    Highlight Highlight Eigentlich wurde mir nie etwas verboten. War aber auch immer sehr ruhig und habe nie Mist gebaut. So eine art Engel.
  • QueenNiin 20.03.2018 20:57
    Highlight Highlight Meine Mutter verbot mir (w) einst in den Ausgang zu gehen, da ich mich nicht sehr wohl fühlte. Ich war 17 und ging dann trotzdem mit meinen Freunden aus unserem Kaff nach Bern. Ich schwindelte ihr vor, dass ich mich wieder ganz gut fühlte. Dort wurde ich aber ohnmächtig, kippte um und war etwa 20 Sekunden weg. Das habe ich ihr nie erzählt, sie würde sicher immer noch ausflippen, auch wenn es jetzt etwa 7 Jahre her ist.
  • Madison Pierce 20.03.2018 20:55
    Highlight Highlight Wir waren regelmässig auf Baustellen in der Umgebung "zu Besuch". Einmal haben wir Metallstangen als Speere benutzt. Einer hat tatsächlich getroffen mit dem Resultat, dass der Kollege ein Loch im Kopf hatte. Den Eltern haben wir erzählt, er sei hingefallen.

    Liebe Eltern, die Gabel vom Velo ist nicht wegen Materialermüdung gebrochen, sondern weil wir eine Schanze gebaut haben und darüber gefahren sind.
    • philosophund 21.03.2018 17:07
      Highlight Highlight Oh Häuser-Baustellen.. das war anfangs 90ern Takeshis Castle für uns.
      Wie gefährlich.. erst jetzt verstehe ich meine Eltern..
  • Maya Eldorado 20.03.2018 20:26
    Highlight Highlight Oh, ich habe als Kind ganz vieles heimlich gemacht.
    Meine Mutter hat alles verboten was toll war.
    Beispiel: Mit 9 Jahren hatte ich genug, dass mir das Velofahren verboten wurde. Als meine Mutter mit ihrem Velo einkaufen ging, habe ich das vom Vater hervorgeholt und habe geübt, natürlich unter der Stange durch. Das habe ich sehr schnell gelernt.
    Ein Jahr später kaufte mir meine Mutter ein Velo. Sie machte sich dran mir zu zeigen wie das geht und ich fuhr einfach davon.
    Ihr hätter ihr gesicht sehen sollen.
    • mostlyharmless 20.03.2018 20:38
      Highlight Highlight Sieht ganz so aus, als ob nichts Schlechtes rauskäme, wenn man sein Kind unter der Fuchtel hält, Frau Eldorado :)
    • Snowdrum 20.03.2018 20:41
      Highlight Highlight haha zu gut 😂😂
      Das hätte ich gerne gesehen
    • Passierschein A38 20.03.2018 21:15
      Highlight Highlight Mit 9 verboten Velo zu fahren?!? Ist ja grausam! Wann war das denn?

Die Schweiz belegt laut Unicef-Studie bei Familienfreundlichkeit den letzten (!!!) Platz

Bei der Familienfreundlichkeit rangiert die Schweiz gemäss einer neuen Studie des Uno-Kinderhilfswerks Unicef in Europa auf dem letzten Platz. Die familienfreundlichsten Regeln und Gesetze gibt es demnach in Schweden, dahinter folgen Norwegen und Island.

Das schreibt Unicef in einem am Donnerstag in New York veröffentlichten Bericht. Ebenfalls in die Top Ten der 31 untersuchten Länder schafften es Deutschland, Estland, Portugal, Dänemark, Slowenien, Luxemburg und Frankreich. Noch vor dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel