DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Warum 130'000 Menschen die Ausstrahlung der Netflix-Serie «Insatiable» verhindern wollen 

25.07.2018, 10:2826.07.2018, 02:49
Helena Düll / watson.de

Der Trailer zur neuen Netflix-Serie «Insatiable» ist erst ein paar Stunden alt, aber in sozialen Medien ist er schon DAS Gesprächsthema – aber nicht nur im positiven Sinne. Den Serienmachern wird «Fatshaming» und ein toxisches Schönheitsideal vorgeworfen.

Über 130'000 Menschen haben bereits eine Petition unterzeichnet, die die Veröffentlichung der Serie am 10. August verhindern soll. Die Initiatorin begründet ihr Anliegen damit, dass die Serie dazu beitragen würde, Frauen nur als Objekte zu sehen, und die Selbstzweifel von jungen Frauen befeuern würde.

Worum geht es in «Insatiable»?

Patty (Debby Ryan), die an ihrer Schule als «Fatty Patty» bekannt ist, ist übergewichtig und wird deshalb gemobbt. Nach den Ferien kehrt sie völlig verändert und ziemlich schlank an die Schule zurück. Plötzlich ist sie beliebt und beschliesst ihren neuen sozialen Status dafür zu nutzen, es ihren Mobbern heimzuzahlen.

Für die Rolle der übergewichtigen Patty trug Debby Ryan einen «Fat Suit» – auch das ist ein Punkt, der viele Menschen stört. Sie meinen, dass es nicht in Ordnung sei, dünne Menschen in einen Anzug zu stecken und sich dann über dicke Menschen lustig zu machen. 

Lass dir helfen! 
Du glaubst, du oder jemand in deinem Umfeld könnte unter einer Essstörung leiden?

Beratungs- und Hilfsangebote findest du:
– auf der Seite Experten-Netzwerk Essstörungen Schweiz
– beim Zentrum für Menschen mit Essstörungen findest du ebenfalls Informationen und kannst dich telefonisch zum Thema beraten lassen
– auf Selbsthilfe Schweiz findest du Informationen zu Selbsthilfegruppen in deiner Nähe

Thema jetzt abonnieren:

Inzwischen hat sich auch Alyssa Milano, die auch eine Rolle in der Teenie-Serie spielt, zu den Vorwürfen geäussert. 

«Wir verarschen Patty nicht. Vielmehr zeigen wir (durch Komik) den Schaden, den Fat-Shaming anrichtet. Ich hoffe, dass das noch klar wird. (...).»

Was passiert, wenn die Petition das Ziel erreicht hat? 

Erst einmal nichts. Denn: Solche Petitionen sind rechtlich nicht bindend. Allerdings sind sie ein demokratisches Mittel und bilden eine Meinung ab. Je mehr Menschen unterschreiben, umso höher wird die Aufmerksamkeit und der öffentliche Druck auf die Serien-Macher. Eher unwahrscheinlich ist aber, dass die Ausstrahlung so verhindert werden kann. 

5 erfolgreiche Plus Size Models aus den USA:

Britin erfüllt die Wünsche ihrer Haters – es kam nicht gut:

Video: watson/nico franzoni
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Absoluter Albtraum»: Crew meckert über Adele
Grosse Stimme, grössere Starallüren? Megastar Adele musste ihre Shows in Las Vegas absagen. Nun kommen Gerüchte auf, dass das Verhalten der Sängerin der Grund dafür sei.

Seit Adele ihre Karriere mit dem Album «19» und den Singles «Chasing Pavements» und «Hometown Glory» begann, zählt sie zu den ganz Grossen im Musikgeschäft. Auch ihr aktuelles Album «30», welches im November 2021 erschien, war trotz der späten Veröffentlichung eine der am besten verkauften Platten des Jahres. Diesen Erfolg wollte die Britin mit einigen Shows in Las Vegas feiern.

Zur Story