Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bekannter «Schwulenheiler» verlässt seine Frau und lebt jetzt homosexuell



Er ist aus Utah, praktizierender Mormone, Autor und als sogenannter «Schwulenheiler» berüchtigt: David Matheson. Nun wurde bekannt, dass Matheson selbst schwul ist und sich gegen das Leben als Hetero entschieden habe.

Der LGBTQ-Organisation Truth Wins Out erzählte er am Sonntag, dass er der Meinung sei, dass Menschen selbst entscheiden können, wie sie ihre sexuelle Neigung und Identität ausleben. Mit dieser Freiheit wähle er nun das Leben eines schwulen Mannes.

james matheson

David Matheson behauptete früher, er könne Schwule «heilen». Bild: facebook

Früher am Sonntag veröffentlichte «Truth Wins Out» Details aus einem Post in einer privaten Facebook-Gruppe, wonach ein anderer «Schwulenheiler» sagte, dass sich Matheson «für den Schwulen-Lifestyle entschieden» habe und einen männlichen Partner suche.

Am Dienstag erklärte Matheson in einem öffentlichen Facebook-Post seine Beweggründe:

«Vor einem Jahr realisierte ich, dass ich fundamentale Veränderungen in meinem Leben brauche. Ich realisierte, dass ich nicht länger in meiner Ehe leben kann. Und ich realisierte, dass ich akzeptieren muss, dass ich schwul bin.»

Hier ist der ganze Facebook-Post:

Matheson führte eine Praxis in New Jersey mit etwa 50 Klienten. Er behauptete, dass er die sexuelle Orientierung von schwulen Männern ändern könne. Im Rahmen dieser «Gay Conversions» bot er Kurse an, bei denen die Klienten besonders «männlichen» Tätigkeiten wie Holzfällen nachgehen sollten und dann auf wundersame Weise wieder zu heterosexuellen Männern gemacht würden.

Die American Medical Association und die American Psychological Association bestreiten beide die Wirksamkeit von solchen «Schwulenheilungs»-Therapien. Trotzdem werden weiterhin solche «Therapien» durchgeführt – gerade von Mitgliedern konservativer und religiöser Gemeinschaften.

In den USA haben 15 Staaten solche Praktiken an Minderjährigen verboten, zuletzt der Staat New York. In Brasilien wurde kürzlich ein solches Verbot gekippt. (jaw)

Vater spricht für seine lesbische Tochter

abspielen

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

99
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
99Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Janis Joplin 26.01.2019 07:49
    Highlight Highlight Wieder einmal mehr erlebt, bzw. jetzt gelesen: Gerade diejenigen die am meisten gegen Homosexuelle hetzen sind meistens selbst homosexuell...
  • Lucas29 25.01.2019 10:08
    Highlight Highlight Aber sich selbst kann er nicht heilen ;)
  • Tenno 25.01.2019 05:43
    Highlight Highlight Predige ich bereits seit Jahren, sexuelle Ausrichtungen sind in einem drin und nicht therapierbar. Leider denke immer noch viele Psxchologen, dass man einige davon heilen kann. Man kann einem Patienten einreden, dass es schlecht ist was er macht aber heilen kann man ihn nicht. Ansonsten würde es ja auch bei allen anderen akzeptieren Ausrichtungen funktionieren z.b. mit männlichem Holz hacken 🤦.
    • Fabio74 25.01.2019 07:25
      Highlight Highlight Es gehören solche Auswüchse verboten und unter Strafe gestellt
  • Partikel 25.01.2019 05:25
    Highlight Highlight Das verdankt er der Klimaerwärmung. Die Winter waren zuwenig kalt und er kam nicht oft genug zum Holzhacken.
  • Adumdum 25.01.2019 02:36
    Highlight Highlight Oh Mist, er hat sich angesteckt
  • ThePower 24.01.2019 22:03
    Highlight Highlight Das ist marketingtechnisch irgendwie nicht ideal😄
  • Pryda 24.01.2019 21:40
    Highlight Highlight "bot er Kurse an, bei denen die Klienten besonders «männlichen» Tätigkeiten wie Holzfällen nachgehen sollten "


    Hahaha besonders männlich, etwa wie in einem Stahlwerk zu arbeiten?
    Play Icon
  • Triple A 24.01.2019 21:34
    Highlight Highlight Der kann machen und werden, was er will, er bleibt bescheuert! Ab in die Therapie!
  • A.C 24.01.2019 21:34
    Highlight Highlight So wird man seine Konkurrenten los 😂😂😂
  • Asmodeus 24.01.2019 21:17
    Highlight Highlight Mit männlichen Tätigkeiten wie Holzhacken..


    Also liess er die Männer schwitzen und sich anstrengen?

    Warum erinnert mich das an Homer der Bart in ein Stahlwerk schleppt?
  • Nelson Muntz 24.01.2019 20:39
    Highlight Highlight Na hoffentlich kennt er Berufskollegen, die ihn nun heilen können....
  • Basswow 24.01.2019 20:27
    Highlight Highlight Wenn ich so rumschaue sehe ich ca. 85% der Männer sind Homosexuell oder latent Homosexuell 🤷🏽‍♂️
    Sage ich als heterosexueller Mann...
    Anders kann diese Diskrepanz zwischen Frauen und Männern nicht erklärt werden.
    Lasst Homosexuelle homosexuelle sein akzeptiert es und es wird alles ok 👍🏽
  • Nevermind 24.01.2019 19:49
    Highlight Highlight Nichts mänlicheres als Holzfäller.
    Play Icon
  • RhodesianRidgbackSina 24.01.2019 19:45
    Highlight Highlight Oft ist das Lebeb wie ein Bumerang, alles kommt zurück. Jetzt ist ein Heiler, selber krank und seine Patienten fühlen sich verarscht.
    Lebe dein Leben und lass die anderen Leben so wie Sie es für richtig halten, egal ob Atheist, Schwul, Bi, Asexuell oder mit einer Offenen Bezihung haptsache wir sind Glücklich.
  • Holzkopf 24.01.2019 19:34
    Highlight Highlight Und was hat ihn letztendlich von seiner Homophobie geheilt?
    Die Liebe und die Triebe.
    Ein Hoch auf diese beiden 🏆
  • baba1906 24.01.2019 17:07
    Highlight Highlight singt: "Turn it off, like a light Switch, it goes klick, its a Little mormon trick. Turn it oooofffff"
    • esmereldat 24.01.2019 19:26
      Highlight Highlight "We do it all the time! When you're feeling certain feelings that just don't seem right, treat those pesky feelings like a reading light. So turn it off!"
  • Hans Jürg 24.01.2019 16:54
    Highlight Highlight Diese Hinterwäldler werden nun bestimmt behaupten, er habe sich bei diesen Homos angesteckt und dass dies

    a) der Beweis sei, dass Homosexualität ansteckend sei

    und deshalb

    b) auch heilbar ist.


    Wobei die Mormonen ja nicht die Einzigen sind, die diesem wirren Aberglauben verfallen sind. Ich behaupte ja, dass religiöser Wahnsinn

    a) angsteckend ist und deshalb
    b) heilbar ist.


    David Matheson ist der Beweis.



  • dä seppetoni 24.01.2019 16:41
    Highlight Highlight Kann ja mal passieren 😉
    Play Icon
  • Burri Hanspeter 24.01.2019 16:38
    Highlight Highlight
    Play Icon
    Play Icon
  • Calvin Whatison 24.01.2019 16:30
    Highlight Highlight Karma? 🤣🤣🤣
    Benutzer Bildabspielen
    • Ale Ice 24.01.2019 19:27
      Highlight Highlight Karma!😂😂😂
      Benutzer Bildabspielen
  • Eh Doch 24.01.2019 16:30
    Highlight Highlight Solche kannte ich auch in meinem Freundeskreis,
    zuerst absolut homophob, wirklich krass
    Nach drei Jahren sehe ich sie wieder als bekennende Lesbe. So kann man sich ändern
    • endell 24.01.2019 17:21
      Highlight Highlight Psychologisch nicht ganz überraschend - extreme Homophobie kommt nicht selten aus der Verdrängung eigener homosexueller Veranlagungen. Dies ist durchaus kein Einzelfall...
    • My Senf 24.01.2019 19:55
      Highlight Highlight Für Anfänger
      Ich dachte man wird so geboren (ist so ein Schlagwort das entsprechend als Beweis benutzt wird das jede Haltung natürlich ist)
      Also doch nicht?
    • Fabio74 24.01.2019 21:58
      Highlight Highlight @senf: Man kann aus Selbsthass, aus Angst, aus Unsicherheit, wegen Druck aus dem Umfeld seine Sexualität verleugnen und dies kann in extreme Homohobie umschlagen.
      Das heisst aber nicht, dass die genannte nicht immer lesbisch war
    Weitere Antworten anzeigen
  • fuego 24.01.2019 16:27
    Highlight Highlight Nominiert für die beste Schlagzeile des Jahres 2019
  • Snowy 24.01.2019 16:01
    Highlight Highlight Bestätigt die Theorie, dass die grössten Schwulenhasser oft selber homosexuell sind.

    Wieso sonst sollte man sich vor einem nicht gewalttätigen Gesellschaftsteil, der zudem noch für die besten Parties sorgt und auf dem Partnermarkt keine Konkurrenz* ist, fürchten?!


    * Nicht nur keine Konkurrenz, sondern im Gegenteil äussert hilfreich für uns Heteros.
    Habe mit die schönsten Frauen dank Schwuler Wing-mans kennengelernt - High five an dieser Stelle an alle Schwulen da draussen!
    • s_rosenthaler 24.01.2019 16:13
      Highlight Highlight Trefflich formuliert!
    • Fabio74 24.01.2019 16:54
      Highlight Highlight Das hör ich doch mal gern
    • H. L. 24.01.2019 17:35
      Highlight Highlight Snowy, für Schwule ist nicht selten auch ein heterosexueller Mann ein potenzieller Partner, zumindest so lange bis Gewissheit herrscht, dass der andere nicht schwul ist. Die Furcht rührt wohl eher daher, von einem homosexuellen Mann angemacht (und in seiner Männlichkeit infrage gestellt) zu werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • LaktoseintoleranterVeganerLGBT 24.01.2019 15:59
    Highlight Highlight Er so: "wir holen uns jetzt gegenseitig einen runter, aber ohne schwule Tricks!"
    • Nausicaä 24.01.2019 17:58
      Highlight Highlight Meine Güte, die Watson-Kommentarspalte ist in Hochform, hahaha :)
  • primusmaximus 24.01.2019 15:56
    Highlight Highlight Haha ....made my day
  • Aladdin 24.01.2019 15:51
    Highlight Highlight Jeder Schwule ist für mich ein Konkurrent weniger! 👍🏻😎 Wie kann man das verurteilen?
    • Ueli der Knecht 24.01.2019 15:58
      Highlight Highlight Viele verurteilen es, um dadurch ihre Männlichkeit hervorzustreichen, also letztlich um mit öffentlich zelebrierter Homophobie den Frauen zu gefallen.
    • AlteSchachtel 24.01.2019 16:42
      Highlight Highlight "Jeder Schwule ist für mich ein Konkurrent weniger!"

      Dafür ein Konkurrent mehr für die Damenwelt! ;-)

      "Viele verurteilen es, um dadurch ihre Männlichkeit hervorzustreichen..."

      Wir gingen mit Homosexualität vor ca. 3-4 Jahrzehnten schon um einiges natürlicher und liberaler um als heute. Das war der Männlichkeit gar nicht abträglich - im Gegenteil.

      Mir scheint eher, dass durch die stete Zunahme von Evangelikalen und deren Einfluss diese kranke Homophobie in unserer Gesellschaft wieder wächst.

      Wer Schwule "heilt", gehört in die Klappse oder hinter Gitter.

    • ChiliForever 24.01.2019 17:28
      Highlight Highlight Ach, Hass (also Homophobie) macht Frauen an?

      Mensch, hätte ich das mal früher im Leben gewusst ...


      ...;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lester McAllister 24.01.2019 15:44
    Highlight Highlight Ich bin auch schwul.
    Bin ich jetzt gefährdet Mormone zu werden?
    Wenn ja, wer kann mir helfen mich zu schützen?
    Oder muss ich jetzt für immer mit der Angst leben, dass plötzlich ein Mormone neben mir am Pissoir steht?
    • ChiliForever 24.01.2019 17:31
      Highlight Highlight Du mußt 3x am Tag Hugo Stamm hier auf Watson lesen und rezitieren. Das heilt von Religiösität... ;)
  • Satox 24.01.2019 15:22
    Highlight Highlight Kann er sich nicht selber heilen? 😂
    • who cares? 24.01.2019 16:31
      Highlight Highlight Einfach mal ein bisschen Holz hacken, dann platzt man nachher fast von Testosteron!
    • dä seppetoni 24.01.2019 16:33
      Highlight Highlight Hat bestimmt schon einen ganzen Wald gerodet 😃
  • Ale Ice 24.01.2019 15:21
    Highlight Highlight Warum nur wundere ich mich gar nicht so sehr darüber?

    Man möge darüber spekulieren, weshalb sich manche Leute auffallend stark mit dem Thema Homosexualität befassen, sich darüber aufregen und dagegen ankämpfen.
    Wenn es sie gar nicht beträfe, warum spielt es denn in ihren Leben so eine grosse Rolle?
  • Alice36 24.01.2019 15:20
    Highlight Highlight Mormone, Amerikaner, Gay Conversion? Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten 😂🤣
  • infomann 24.01.2019 15:17
    Highlight Highlight Es gibt auf der ganzen Welt immer um die zehn Prozent homosexuelle.
    Die Verlogenheit ist sehr gross, auch bei uns und die Kriche mischt ja auch ganz vorne mit.
  • *sharky* 24.01.2019 14:58
    Highlight Highlight Erinnert mich an ein paar Geschichten von erzkonservativen und offiziell schwulenfeindlichen Politikern in den USofA, vor allem Reps. Kein Gesetz gegen die "Community" konnte ihnen restriktiv genug sein. In der Freizeit war aber Bücken angesagt...
    • Eh Doch 24.01.2019 16:28
      Highlight Highlight haha..bücken
  • es isch wies isch (AUTsch!-Edition) 24.01.2019 14:58
    Highlight Highlight Na, hoffentlich ist er nicht unheilbar 'krank' geworden.
    • Ale Ice 24.01.2019 15:33
      Highlight Highlight 😂 Offensichtlich doch!
  • Christian Mueller (1) 24.01.2019 14:53
    Highlight Highlight Wenn man Chwule zu Hereos machen könnte, dann könnte man ja auch Heteros zu Schwulen machen. Wo gibt es dieses Angebot?
  • Der Bojenmensch 24.01.2019 14:52
    Highlight Highlight Badumm-tsssssssssssss

    Ich wünsche ihm ein glückliches Leben. Und das mein ich ernst. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.
  • EhrenBratan. Hääää! 24.01.2019 14:49
    Highlight Highlight In Wahrheit ist er bestimmt lesbisch... 🤷‍♂️
  • Fabio74 24.01.2019 14:49
    Highlight Highlight Und wo bleibt die Ebtschuldigung für das Leid, dass dieser Typ verursacht hat?
    • Ale Ice 24.01.2019 15:31
      Highlight Highlight Wäre er seinen "Klienten" sicher schuldig.
      Andererseits: Wie viel Leid hat er sich selbst zugefügt?
      Und - vorausgesetzt die Leute waren freiwillig in "Behandlung": Wer ist denn so besch....., sich davon "heilen" lassen zu wollen?
    • Human 24.01.2019 16:10
      Highlight Highlight Religioten
    • Fabio74 24.01.2019 16:30
      Highlight Highlight @ale ice Viele werden gezwungen von Eltern etc.
    Weitere Antworten anzeigen
  • glass9876 24.01.2019 14:46
    Highlight Highlight Oh, er hat sich wohl angesteckt bei seinen Klienten! ¯\_(ツ)_/¯
    • Okguet 24.01.2019 17:49
      Highlight Highlight Zuerst die Löwen in Kenia, dann eine unserer besten Waffen gegen diese Seuche, wie viel beweise brauchen die Heiden noch?

      Zur Sicherheit: ;)
  • DichterLenz 24.01.2019 14:43
    Highlight Highlight Da hat er wohl zu wenig holzgehackt...

    Play Icon
    • Mia_san_mia 24.01.2019 15:55
      Highlight Highlight Genau das ist mir auch in den Sinn gekommen 😂👍🏻
  • Matthiah Süppi 24.01.2019 14:42
    Highlight Highlight Irgendwie zum kaputt lachen, irgendwie auch zum weinen.
    • lilie 24.01.2019 17:03
      Highlight Highlight ... oder zum Anerkennen. Es braucht verdammt viel Eier (!!!), hinzustehen und zu sagen: Ich lag die ganze Zeit falsch, und ja, ich bin auch einer.
    • Fabio74 24.01.2019 19:00
      Highlight Highlight @lilie Und noch mehr Eier sind vonnöten und sich bei all jenen zu entschuldigen über die Leid und Elend gebracht hat
    • lilie 24.01.2019 23:24
      Highlight Highlight @Fabio: Vielleicht wollte er auch ein paar Eier noch dem Rest der Menschheit überlassen. Die einten könnten sie auch gut gebrauchen.
  • Triumvir 24.01.2019 14:40
    Highlight Highlight Ja und!? Und entschuldigt er sich jetzt bei seinen früheren Opfern!?
  • Raembe 24.01.2019 14:39
    Highlight Highlight Und alle Mormonen so: Schwul sein ist ansteckend!!😂😂
    • Tamtam87 24.01.2019 15:21
      Highlight Highlight Hahahaha
    • Ohmann94 24.01.2019 16:22
      Highlight Highlight Na hätten sich die Leute wohl besser mal impfen lassen!
  • miarkei 24.01.2019 14:36
    Highlight Highlight Welche Ironiestufe das wohl ist...
    • nilsnektarine 24.01.2019 14:41
      Highlight Highlight egal wie viele es gibt, das hier ist definitiv die oberste 😄
    • Ehringer 24.01.2019 14:46
      Highlight Highlight Naja, ein heterosexueller Mormone lebt ja mit der Einstellung, Schwule gebe es gar nicht, also gibts für ihn auch niemanden zu heilen. Ein schwuler Mormone hingegen kennt seine eigenen Triebe und kommt dann relativ naheliegend zum Schluss, dass es weitere solche Mormonen gibt und beginnt damit, diese Leute zu therapieren. Insofern ist es absolut nicht überraschend, dass Herr Matheson selbst schwul ist. Sein Outing hingegen ist eher überraschend. Bei aller Verachtung vor seiner alten Tätigkeit: Es muss sehr schwer sein, sich einzugestehen, dass man sich sein Leben lang selbst belogen hat.
    • Quasi Modo 24.01.2019 15:13
      Highlight Highlight over 9000!!
    Weitere Antworten anzeigen
  • DemonCore 24.01.2019 14:35
    Highlight Highlight Etwa so wie wenn ein Homöopath zum Aspirin greift. Nur tweeten die kaum darüber, aber passiert wohl täglich.
    • Pafeld 24.01.2019 22:42
      Highlight Highlight Oder wenn der Veganer Samstag nachts betrunken bei McD erwischt wird.
    • Janis Joplin 26.01.2019 08:11
      Highlight Highlight ...und der Nazi beim klammheimlichen Dönerfressen...

Die hässigste Ente der Welt wird 85 – herzlichen Glückwunsch Donald Duck!

In seinem ersten Film «The Wise Little Hen» hatte Donald Duck nur eine Nebenrolle. Das ist 85 Jahre her. Neben Micky Maus mauserte sich die Disney-Ente schnell zum Star mit Fans in aller Welt.

Die wohl berühmteste Ente der Welt hinkt der berühmtesten Maus immer ein wenig hinterher. Micky Maus war gerade mal 50 Jahre alt, als sie 1978 als erste Comic-Figur auf Hollywoods «Walk of Fame» mit einer Sternenplakette verewigt wurde. Donald Duck musste bis zum 70. Jubiläum warten, ehe dem Disney-Enterich 2004 diese Ehre zuteil wurde.

Micky Maus wurde im vorigen Jahr – zum 90. Geburtstag – als Symbolfigur des Weltkonzerns gross gefeiert. Nun macht es der Erpel mit der blauen Matrosenjacke …

Artikel lesen
Link zum Artikel