Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du denkst, deine Instagram-Pics seien kreativ? Dann schau dir mal dieses Video an …

Urlaubsinspiration auf Instagram? Nach Geheimtipps braucht man auf der Plattform offenbar nicht zu suchen. Ein Video zeigt, dass die Nutzer oft genau die gleichen Motive fotografieren.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Auf Instagram ist es ein Leichtes, sich Inspirationen für die nächste Reise und die nötige Portion Fernweh zu holen. Einfach Reiseziel als Hashtag eingeben, los geht's: Eine junge Frau, die im Bikini an einem Traumstrand mit dem Strohhalm aus einer Kokosnuss trinkt – eine andere Frau, die an einem Traumstrand mit dem Strohhalm aus einer Kokosnuss trinkt, noch eine Frau, die ...

Huch? Gleiche Kulisse, anderer Instagrammer. Der Kreativität der Hobbyfotografen, die ihre Bilder auf der Plattform posten, sind offenbar doch Grenzen gesetzt. Auch andere Reise-Hashtags zeigen immer wieder die gleichen Motive.

Der Fotograf Oliver Kmia zeigt in einem Timelapse-Video einige der meistfotografierten Instagram-Motive. Das Ergebnis, das er selbst als eine Veranschaulichung des «Foto-Massentourismus» bezeichnet, zeigt, dass Touristen alle mehr oder weniger die gleichen Fotos ihrer Urlaubsreisen auf Instagram stellen.

Das Video von Oliver Kmia

abspielen

Video: Vimeo/Oliver KMIA

Eins und noch eins und noch eins

Angefangen beim scheinbar obligatorischen Reisepassfoto zu Beginn des Urlaubs, über die Aussicht aus dem Flugzeugfenster auf die Tragfläche, bis hin zum Selfie vor der Mona Lisa im französischen Louvre – ein Foto gleicht dem anderen.

In #Pisa posiert eine Frau so vor dem schiefen Turm, dass es aussieht, als würde sie ihn vor dem Umkippen bewahren. Nächstes Bild, gleiche Pose: Eine Frau tut so, als würde sie den Turm stützen. Und noch eines. Immerhin nimmt eine der Instagram-Frauen ihren Fuss, um den Turm vor dem Umfallen zu bewahren.

Zigfach wird auch der von Nataly und Murad Osmann ins Leben gerufene Hashtag #followmeto von Pärchen aus der ganzen Welt nachgeahmt: Zu sehen ist jeweils eine oft schlanke Frau von hinten, die ihren Freund an der Hand hinter sich herzieht. Osmann startete #followmeto 2011 nach einem Zufallsschnappschuss seiner Freundin. Seitdem macht das Paar solche Fotos von allen ihren Reisen. Einzigartig sind sie damit längst nicht mehr, denn zahlreiche Instagrammer machen die Geste inzwischen nach.

Kmia reiht Szene an Szene. #Toureiffel: Frauen räkeln sich vor dem Eiffelturm, ein Bein aufgestellt, das andere ausgestreckt, der Blick verträumt in Richtung des Pariser Wahrzeichens gewandt. Andere sitzen in Texas mitten auf der Strasse neben dem riesigen #Route66-Zeichen – einige liegen auch oder springen, mit oder ohne Peace-Zeichen, da sind der Fantasie dann doch keine Grenzen gesetzt.

Auf der schnurgeraden Strasse, die durch das Monument Valley in #Utah führt, ist ein Foto jedoch nur dann Instagram-würdig, wenn die abgebildete Person genau auf der Mittellinie sitzt, steht oder läuft.

Fast noch beliebter als Bilder von Sehenswürdigkeiten sind Fotos von Speisen. Spanische #Paella, #Pizzamagherita und Bubble Tea kommen nirgendwo so gut zur Geltung wie unter den entsprechenden Hashtags auf Instagram.

Fast schon anrüchig wird es dann am Schluss des Videos: Sehr viele Frauen sind offenbar bereit, ihre Fotos mit den Hashtags #Bikini oder #Beachlegs zu verlinken – doch auch hier zeigt sich: Eine Aufnahme gleicht der anderen. (kry)

Dieses Mädchen hat wohl die besten Kostüme auf Instagram

abspielen

Bang Bang Instagram!

«You Did Not Eat That»: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

Link zum Artikel

Was ist der hohlste Traumjob der Welt? Influencer!

Link zum Artikel

Wenn du eine dieser folgenden Locations instagramst, bist du ein langweiliger Sack

Link zum Artikel

So einfach wirst du zum Social-Media-Influencer und vielleicht sogar reich

Link zum Artikel

Madame Buraka kombiniert Tattoos mit Social Media – und alle fahren drauf ab

Link zum Artikel

Liebe Interior-Blogger, geht mir bitte nicht mehr auf den Zeiger

Link zum Artikel

Eine deftige Ladung Foodporn (weil du's doch auch willst): Streetfood aus aller Welt!

Link zum Artikel

#Bookface statt Facebook – 59 Instagram-Bilder zwischen Realität und Fiktion

Link zum Artikel

Kaum zu glauben: DAS sind die Bilder mit den meisten Likes auf Instagram

Link zum Artikel

So zeigt sich Bern auf Instagram – 71 Bilder aus der Stadt, die keine Hauptstadt ist

Link zum Artikel

Dieses Vater-Tochter-Haarwunder erobert das Internet im Sturm

Link zum Artikel

Ein grosser Star auf Instagram: Der funkelnde und glitzernde Sternenhimmel #Astrophotography

Link zum Artikel

Und das ganz ohne Berg-Fotos: Die Schweizerin Naomi Meran hat über 65'000 Instagram-Follower. Hier verrät sie ihre Erfolgs-Tricks

Link zum Artikel

Serviert auf Instagram: #FoodPorn vom Feinsten!

Link zum Artikel

Zwei Wochen und 1'000 Bilder später: Das sind die ersten 80 Instagrammer, die das Hashtag #watson_gram benutzten

Link zum Artikel

Die Schweizerin Martina Bisaz hat 140'000 Instagram-Follower. Welche Bilder teilt sie und was ist ihr Erfolgsrezept?

Link zum Artikel

So zeigt sich St.Gallen auf Instagram – 57 Bilder aus der Bratwurst-ohne-Senf-Stadt

Link zum Artikel

So zeigt sich Basel auf Instagram – 80 Bilder von 75 Accounts

Link zum Artikel

75 mal #MatterPorn und es wir dir nie langweilig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hardy18 12.02.2018 09:34
    Highlight Highlight Ich musste lachen als der schiefe Turm in der Eiswaffel war 😂 hab ich so noch nie gesehen. An sonsten echtes fremdschämen.
  • Statler 11.02.2018 22:43
    Highlight Highlight Nett, aber nicht neu. Sowas hab ich schon vor 20 Jahren in 'ner Doku über chinesische Touristen gesehen. Ebenfalls im Zeitraffer und mit demselben Effekt.
    Neu daran ist, dass viele Fotos nicht als Erinnerung dienen, sondern zur Selbstinszenierung. Nicht Machu Pichu ist wichtig, sondern, dass ICH da war. Geschichte als Kulisse für das eigene Sein. Traurig daran ist, dass die Leute derart damit beschäftigt sind, das perfekte Motiv für ihr Foto zu finden, dass sie den eigentlichen Moment verpassen - oder zumindest nur durch einen Sucher wahrnehmen.
    Achja - und das Bilder Mona Lisa hat gefehlt ;)
    Benutzer Bild
    • Hardy18 12.02.2018 09:27
      Highlight Highlight 😂 ja wie bei Konzerten. Die Show war so der Hammer als ich diese, drei Stunden durch mein Handy gesehen hatte.
  • canadienne 11.02.2018 21:33
    Highlight Highlight ach was sind wir alle einzigartig.

    bitte nicht verwechseln: #metoo (ich auch) vs #followmeto (folge mir nach) dankemässi #grammarnazi
    • DonChaote 12.02.2018 00:00
      Highlight Highlight @canadienne
      Danke. dachte schon, ich müsse wieder darauf hinweisen 😉 #teamrechtschreibnazi
    • canadienne 13.02.2018 17:47
      Highlight Highlight @DonChaote hast du auch keine freunde mehr? 😉
    • DonChaote 13.02.2018 19:16
      Highlight Highlight @canadienne
      das ist das schicksal von uns besserwissenden 😉
      zum glück gibts da noch solche kommentarfeeds, sonst wär mir die katze auch schon weggelaufen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jozo 11.02.2018 21:27
    Highlight Highlight Gab vor zwei Jahren schon ein ähnliches Video. "Hiérophante - Clichés"
  • fanatico 11.02.2018 19:57
    Highlight Highlight schön gemacht. ist auch sehr aufwändig. die idee ist aber nicht neu:

    https://vimeo.com/151297208

  • Scaros_2 11.02.2018 18:59
    Highlight Highlight Ich weiss schon warum ich Instagram ned nutze
  • Madison Pierce 11.02.2018 18:59
    Highlight Highlight Schuldig im Sinne der Anklage. Wenn ich nach Zermatt gehe, ist auf ein paar Fotos das Matterhorn. Gehe ich auf die Rigi, zeigen 90% der Bilder das traumhafte Panorama. Ist doch eigentlich normal, dass man die Sehenswürdigkeiten fotografiert.

    Zudem hat sie auf Instagram wohl nach dämlichen Posen gesucht und da gibt es von Pisa halt viele Bilder. Aber man weiss nicht, auf wie vielen der Turm normal abgebildet ist.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 11.02.2018 17:24
    Highlight Highlight Aber zum Glück schreibt Kilroy nicht mehr "Kilroy was here" sonst könnten all die Influencer noch neidisch werden 😁
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 11.02.2018 17:18
    Highlight Highlight Das ist aber ein generelles Problem, so zum Beispiel in der Literatur, im Film usw.

    Oft wird nur Wiederholt was es schon gab, Oh Brother Where Art thou? sagt ja selbst das es eine Homersche Odyssee mit anderem Setting ist

«Sie hat ihr eigenes Vermögen»: Lagerfelds Katze ist Millionärin – doch was wird aus ihr?

Die Modewelt trauert um Karl Lagerfeld. Auch seine Katze dürfte den Designer stark vermissen. Doch auch wenn ihr Besitzer tot ist, so ist Choupette doch bestens versorgt.

Die weisse Birma-Katze mit dem wohlklingenden Namen Choupette zählt wie Handschuhe, Pferdeschwanz und Sonnenbrille zu den Dingen, die man direkt mit Karl Lagerfeld verbindet. Der am 19. Februar verstorbene Modezar machte seine Katze zu einer kleinen Berühmtheit. Sie hat ein eigenes Instagram-Profil mit 133'000 Followern und verdient Millionenbeträge, beispielsweise durch eigene Werbeverträge. All ihr Einkommen hat Lagerfeld voll und ganz seinem Haustier überlassen, das ihm seit 2011 gehört. 

«Sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel