Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Den «unbekannten» Hotzenplotz kannst du seit 50 Jahren lesen (wir sagen dir auch, wo)

Als «Sensation» wird das neu aufgetauchte Hotzenplotz-Manuskript angekündigt. Wer will, kann es aber bereits seit 50 Jahren lesen.

22.05.18, 07:19

Anna Kardos / Nordwestschweiz



Er gehörte nicht gerade zu jenen, die kommen wie gerufen: der Räuber Hotzenplotz. Zumindest früher nicht. Davon konnte seinerzeit die Grossmutter ein Liedchen singen, die er wie aus dem Nichts überfiel und dreist ihre musizierende Kaffeemühle raubte. Und davon konnte nicht zuletzt Autor Otfried Preussler ein Lied singen. Er hatte es ursprünglich bei einem singulären Auftritt des bärbeissigen Räubers bewenden lassen wollen.

Hotzenplotz

Der wohl beliebteste Räuber versteckt sich gerne – auch in alten Ausgaben. Bild: zvg

Nachdem Hotzenplotz am Ende des Buches «Der Räuber Hotzenplotz» tatsächlich dingfest gemacht ist und hinter Gittern sitzt, hätte das beinahe auch wunderbar geklappt.

Mehrere Leser meldeten bei Verlag und Medien, dass sie die «neue» Hotzenplotz-Geschichte bereits kennen. Und das seit knapp fünfzig Jahren.

Doch Preussler hatte die Rechnung ohne die Kinder gemacht: Sie wollten partout nicht schon nach einem Buch vom Räuber lassen. Also schrieb Preussler sieben Jahre nach «Der Räuber Hotzenplotz» (1962) «Neues vom Räuber Hotzenplotz» (1969). Aber selbst damit war noch nicht ausgehotzenplotzt.

Tatsächlich hatte der Autor nämlich im zweiten Buch die Figur des Dackels Wasti aus seinem temporären Verzauberungszustand in ein Krokodil nicht in den originalen Dackelzustand zurückversetzt.

Und da eine Kindergeschichte mit Hand und Fuss nicht so enden kann, blieb dem kinderliebenden Preussler nichts anderes übrig, als sich unter dem Titel «Hotzenplotz 3» auf eine dritte Begegnung mit seiner säbelrasselnden Figur einzulassen, obwohl er ansonsten Bücher lieber nur einmal, aber richtig schrieb, etwa die «Kleine Hexe» oder den «Kleinen Wassermann».

Hotzenplotz kommt wie gerufen

Seit Neuestem sieht das mit dem ungerufenen Hotzenplotz fundamental anders aus. Schon Preusslers kleine Hexe und der kleine Wassermann durften nach dem Tod des Autors noch einmal erscheinen: als Bilderbuchbearbeitungen kurzer Episoden.

Riecht dieses Vorgehen nicht nach Vermarktung? «So kann man das nicht sagen», verneint Kinder- und Jugendmedienforscherin Christine Lötscher: «Natürlich haben Medienverbünde, in denen ein Stoff als Hörspiel, Film, Spiel und in Form von Merchandising-Artikeln und Bilderbüchern auftaucht, einen stark kommerziellen Aspekt. Doch darin spiegelt sich die Verwobenheit unserer Medienkulturen ins Kommerzielle».

Solche Medienverbünde machten gemäss der Jugendliteraturforscherin Stoffe für viele Kinder zugänglich, die keine Leserinnen und Leser als Eltern haben, was vom Standpunkt der Leseförderung aus gesehen ein Vorteil sei. «Und wenn viele Kinder den Räuber Hotzenplotz oder das Kleine Gespenst kennen, haben sie die Möglichkeit, daraus eine gemeinsam geteilte Spielwelt zu schaffen», fasst Lötscher die Vorteile zusammen.

Zu diesen geteilten Spielwelten stösst nun ein grosser Wald mitsamt eines wohlbekannten bärtigen Halunken: Der Räuber Hotzenplotz. Über fünf Jahre nach dem Tod seines Erfinders und ganze 45 Jahre nach seinem letzten Erscheinen hat die Tochter des Autors, Susanne Preussler-Bitsch, im Nachlass ihres Vaters ein viertes Manuskript gefunden: «Die Fahrt zum Mond».

Damit tritt der merkwürdige Fall ein: Es gibt ein Manuskript, aber keinen Autor mehr. Was tun: Veröffentlichen oder zurückbehalten? Gibt es eine Art Nachlass-Knigge oder -Kodex für Nachkommen und Verlage? «Man muss von Fall zu Fall entscheiden», meint Christine Lötscher. «Jedenfalls kann man einem Verlag nicht verbieten, Bücher zu publizieren und Geld verdienen zu wollen – auch hier: Kultur und Kommerz lassen sich beim besten Willen nicht auseinanderdröseln.»

Das Cover des «neuen» Hotzenplotzes 

Hotzenplotz

Otfried Preussler und Susanne Preussler-Bitsch: «Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete». Thienemann. 64 Seiten. Bild: zvg

Umgekehrt ist das Zusammendröseln in Medienverbünden gang und gäbe: Darum wird, was Preussler vor 50 Jahren als Theaterstück konzipierte, demnächst als vierter Band der Hotzenplotz-Bücher in Form eines «erzählten Kasperltheaters» erscheinen. Bearbeitet hat den Text Preusslers Tochter Susanne Preussler-Bitsch.

Riesiges Echo mit Überraschung

Die Nachricht von Hotzenplotz’ Rückkehr verbreitete sich derart lauffeuerartig, dass der Thienemann-Verlag ob des gewaltigen Echos den Erscheinungstermin von Mitte Juli auf kommenden Freitag vorzieht.

Das Echo brachte allerdings auch etwas anderes zutage: Mehrere Leser meldeten bei Verlag und Medien, dass sie die «neue» Hotzenplotz-Geschichte bereits kennen. Und das seit knapp fünfzig Jahren.

Damals erschien das Kasperlheater-Manuskript bereits zweimal in Sammelbänden: Einmal in «Thienemanns Theaterstücke. Puppenspiele 9» sowie in «Das grosse Reader’s Digest Jugendbuch 10» unter dem Titel «Die Fahrt zum Mond». Ein kleines Münchner Theater führt das Stück noch immer regelmässig auf.

Vorsicht, Gold!

Jene, die mit Hotzenplotz aufgewachsen sind, mögen sich angesichts des neu-alten Hotzenplotzes seltsam an die berüchtigte Räuberfalle von Seppel und Kasperl erinnert fühlen. Hatten die beiden nicht in grossen Lettern «Vorsicht, Gold» auf eine mit Sand gefüllte Kiste gepinselt? Und ist ihr bärtiger Gegenspieler Hotzenplotz ihnen nicht aufs Schönste auf den Leim gegangen?

Wenn nun der Thienemann- Verlag auf seiner Homepage die Neuerscheinung mit «Sensation» betitelt, fehlt nur noch «Vorsicht» – und schon tappen wir Leser in die Neuigkeiten-Falle.

Doch dass der Inhalt der Kiste nicht neu ist, will man beim Thienemann-Verlag offenbar nicht bemerkt haben, auch Tochter Susanne Preussler-Bitsch sei vom Umstand überrascht.

Im Nachlass sei der Text nicht mit dem Vermerk «erschienen» gekennzeichnet. Und zudem fehlte offenbar im Titel beider Veröffentlichungen der Name Otfried Preusslers, weshalb man nicht früher auf die existierenden Erscheinungen gestossen sei.

Der Neubau der Zentralbibliothek Zuerich, am Dienstag, 13. Dezember 2016, in Zuerich. Die Zentralbibliothek Zuerich feiert mit dieses Jahr mit Konzerten, Ausstellungen und Veranstaltungen ihr hundertjaehriges Bestehen. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Hier gibts den «neuen» Hotzenplotz bereits zu lesen: die Zentralbibliothe Zürich Bild: KEYSTONE

Zwar nicht auf Räuberjagd, aber auf Manuskripte-Jagd hat sich auch die schreibende Journalistin begeben und schon mal für Sie im neu-alten Hotzenplotz geschmökert. Der Inhalt wird hier nicht verraten.

Aber für Neugierige liegt das Ende Mai erscheinende Abenteuer in Bibliotheken mit Archivfunktion zum Lesen bereit – unter anderem in der Zürcher Zentralbibliothek. Wo es unter der Signatur «Jug PS 103» greifbar ist – selbstverständlich seit knapp 50 Jahren.

Zu fragen bleibt: Ist wirklich nur Gold, was neu ist? Oder rostet nebst alter Liebe auch ein alter Hotzenplotz nicht? (aargauerzeitung.ch)

Aber, wie gut kennst du den Hotzenplotz eigentlich? Stell dich dem Quiz

1.Beginnen wir einfach: Wie heisst dieser freundliche Herr, der «Räuber Hotzenplotz» schrieb?
Der Kinderbuchautor Otfried Preussler am 1. Oktober 2003 in Muenchen.  Der Schoepfer so bekannter Figuren wie
AP
Michael Ende
Otfried Preussler
Karl May
Paul Maar
2.Was gibt es bei Grossmutter jeden Donnerstag?
Food Duell
Bratwurst mit Sauerkraut
HANDOUT - Bindella hat fuer ein Pilotprojekt das Spaghetti Factory-Konzept voellig ueberarbeitet. Das Ergebnis ist ab sofort zu sehen: in der brandneuen Spaghetty Factory Rosenhof im Zuercher Niederdorf. Spaghetti Factory Rosenhof, Zuerich. Spaghetti Napoli. (PHOTOPRESS/obs/Bindella/KARIN GOLDINGER)
PHOTOPRESS
Spaghetti
grüne bohnen speck zwiebeln shutterstock
shutterstock
Bohnen mit Speck
Wiener Schnitzel
shutterstock
Das grösste Schnitzel der Welt
3.Welches Lied spielt die Kaffeemühle der Grossmutter?
A bird rests on a fallen tree branch during pre-monsoon showers at Ulsoor lake in Bangalore, India, Tuesday, May 1, 2018. Indian Meteorological Department has predicted normal monsoon rainfall in the country for 2018. (AP Photo/Aijaz Rahi)
AP/AP
«Alle Vögel sind schon da»
This undated photo provided by the Carl Hammer Gallery shows one of the snowflakes recorded by Wilson A. Bentley, a Vermont farmer fascinated with snowflakes. Bentley was known as
Carl Hammer Gallery
«Schneeflöckchen, Weissröckchen»
epa06660985 Early spring flowers, Grape hyacinth (Muscari neglectum) bloom on top of Tilics hill, near the village of Hajnacka, Slovakia, near the Hungarian border, 11 April 2018.  EPA/PETER KOMKA HUNGARY OUT
EPA/MTI
«Alles neu macht der Mai»
epa05337109 A photo made available on 30 May 2016 shows a fox cub resting in the garden of animal caretaker Reka Soter's house in Pomaz, Hungary, 29 May 2016. The little fox, that was given the name 'Pixie' was found ill and is now being raised by Reka Soter and growing up with her dogs from an animal shelter.  EPA/ATTILA KOVACS HUNGARY OUT
EPA/MTI
«Fuchs, du hast die Gans gestohlen»
4.Wie viele Messer besitzt Räuber Hotzenplotz?
Illustration: F.J. Tripp und Mathias Weber
3
5
7
9
5.Wo wächst das Feenkraut?
Tiger Woods looks for his ball in the tall grass on the second hole during the second round of the Honda Classic golf tournament, Friday, Feb. 23, 2018, in Palm Beach Gardens, Fla. (AP Photo/Wilfredo Lee)
AP/AP
In der dunklen Höhle unter dem grossen Zwiebelberg.
In einer Felsspalte am Ende des tiefen Tals.
Auf der Hohen Heide unter einer alten Wetterfichte.
Auf der einzigen Lichtung tief im schwarzen Wald.
6.Langhaardackel Wasti wird von seiner Besitzerin Witwe Schlotterbeck unabsichtlich in ein anderes Tier verwandelt. In welches?
Schildkröte galapagos zürich zoo
In eine Schildkröte.
epa06038495 Szotyi, the badger (Meles meles) sniffs an indoor footwear in its owner's home in Tinnye, 32 kms northwest of Budapest, Hungary, 17 June 2017, three days ahead of the fourth animal companions' day celebrated in Hungary. Hungarian business venture Julius-K9, a dog harness producer, nominated 20 June animal companions' day in 2013 to oppose an annual Chinese dog festival held on 20 June. During the feast thousands of domestic dogs are slaughtered for human consumption in China.  EPA/BEA KALLOS HUNGARY OUT ++ ATTENTION: This Image is part of a PHOTO SET
EPA/MTI
In einen Dachs.
Krokodil
Shutterstock
In ein Krokodil.
ZiegeCute Newshttps://me.me/i/21151104
me.me
In eine Ziege
7.Welchen Beruf will Räuber Hotzenplotz im dritten Teil ergreifen, damit er nicht mehr kriminell sein muss?
Illustration: F.J. Tripp und Mathias Weber
epa06672268 Rural Fire Service fire fighter Ken Middleton walks over charred land at Gandangara Estate in Barden Ridge, Sydney, Australia, 16 April 2018. Firefighters remain on high alert around a huge bushfire, believed to have been deliberately lit, in southwest Sydney that swept through the suburbs of Voyager Point, Pleasure Point, Sandy Point, Illawong, Menai, Bangor and east of Alfords Point.  EPA/BRENDAN ESPOSITO  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
EPA/AAP
Feuerwehrmann
Die Gefaengnismauern des Innenhofs fuer den Freigang sind mit Stacheldraht und Kameras versehen, dahinter direkt die Zellen mit den vergitterten Fenstern, am Donnerstag, 12. April 2018, in Schaffhausen. Am Sonntag, den 10. Juni 2018, stimmt die Bevoelkerung des Kantons Schaffhausen ueber den Kredit fuer den Bau eines Polizei- und Sicherheitszentrums ab. Anlaesslich dieser Abstimmung organisiert die Polizei einen Rundgang durch die Polizei und Gefaengnisraeumlichkeiten. (KEYSTONE/Melanie Duchene)
KEYSTONE
Gefängnistester
In this Nov. 11, 2017 photo, a hamburger sits for display before a wood-fueled fire at Kon Kon restaurant in Buenos Aires, Argentina. Argentine cuisine has long been known worldwide for its barbecued beef, but chefs there are now taking the country's passion for grilling with wood to a new level and earning international recognition by experimenting with new dishes in open-fire ovens, including fast food. (AP Photo/Luis Henao)
AP/AP
Wirt
epa04866328 Germany's only boat postwoman Andrea Bunar delivers the post with Andreas Oberauer, postman from the Zugspitze, Germany's highest mountain, in Lehde, Germany, 30 July 2015. The two are delivering letters to the 65 houses in the Spreewald that have no direct road access.  EPA/BERND SETTNIK
EPA/DPA
Pöstler
8.Wie heisst der Polizist?
Un motard de police du corps de gendarmerie de la Police cantonale vaudoise roule sur sa moto entre deux champs de Colza en fleurs ce dimanche 29 avril 2018 a Bottens, Vaud. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
KEYSTONE
Philipp Sorgenhuber
Daniel Schmalfuss
Peter Kanonenfeger
Alois Dimpfelmoser
9.Welches Schicksal widerfährt dem bösen Zauberer Zwackelmann?
Er ertrinkt im Unkenpfuhl.
Er verzaubert sich selbst zu Stein.
Er explodiert wie eine Feuerwerksrakete.
Er stürzt beim Flug auf seinem Mantel in die Tiefe.
10.In welchen Vogel verwandelt Petrosilius Zwackelmann den Räuber Hotzenplotz?
This undated photo provided by researcher Rhea Esposito on Thursday, Aug. 11, 2016 shows a crow holding a cheese flavored snack in Jackson Hole, Wyo., during an experiment to see how two types of smart birds_ smaller magpies and bigger crows _ compete for food. Traditional bait food, nuts and seeds, were hard to see for Esposito, who would watch from about 20 feet away. The magpies turned out to be quicker and more daring. When crows learned that the orange snacks were tasty, they stole them from the magpie. (Rhea Esposito via AP)
AP/Rhea Esposito
In eine Krähe.
THEMENBILD ZUM VOGEL DES JAHRES --- Ein Spatz sitzt am Donnerstag, 8. Okt. 2009, in Sasbach, Baden-Wuerttemberg, auf der Bluete einer Sonnenblume, waehrend ein Platzregen niedergeht.  Die Temperaturen sind immer noch mild, auch wenn die subtropischen Werte vom Vortag bei weitem nicht mehr erreicht werden. Im Rheingraben kann das Thermometer bis auf 21 Grad Celsius steigen. (AP Photo/Winfried Rothermel) --- A  sparrow sits on a sunflower in Sasbach, southern Germany, on Thursday, Oct. 8, 2009. Temperatures are still pretty mild, although rain is predicted. (AP Photo/Winfried  Rothermel)
AP
In einen Spatz.
A bullfinch feeds on a tree in the village of Khatenchitsy, 65 kilometers (40 miles) northwest of Minsk, Belarus, Wednesday, Dec. 14, 2016. The temperature in Belarus reached around -2 Celsius (28 degrees Fahrenheit) Wednesday. (AP Photo/Sergei Grits)
AP/AP
In einen Gimpel.
epa06657348 A male blackbird in Tiergarten park, in Berlin, Germany, 09 April 2018. Temperatures up to 22 degrees Celsius were reported in the German capital with clear blue sky all trough the day.  EPA/OMER MESSINGER
EPA/EPA
In eine Amsel.

Fragst du dich, warum du überall neuen AGB zustimmen musst?

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • nödganz.klar 22.05.2018 12:29
    Highlight gnihihi Susanne Preussler-Bitsch... 😂
    5 0 Melden
  • Nosgar 22.05.2018 09:01
    Highlight Sehr kompliziert geschrieben, bis die Autorin zum Punkt kommt. Zwei Absätze hätte für den Inhalt gereicht.
    1 0 Melden
  • icarius 22.05.2018 08:07
    Highlight Hotzenplotz ist der coolste Kleinkriminelle im Land! potzholzöpfelundpistolerauch!
    18 0 Melden

«Ich besitze einen Ordner voller Hassbriefe» – nicht jeder mag Franz Hohler, wir schon

Am 1. März wird der Schriftsteller und Kabarettist 75. Er hat Kindheiten versüsst, Bestseller geschrieben und das Cello beschworen. Höchstens Roger Federer ist so beliebt wie er. Das war nicht immer der Fall. Uns hat er alles erzählt.

Letzte Nacht fragte mich mein Liebesleben vor dem Einschlafen: «Was ist eigentlich Franz Hohlers Hintergrund?» Ich hatte darüber noch nie nachgedacht und sagte: «Sein Vater war sicher Lehrer.»Franz Hohler: Auf jeden Fall, ja!

Mike Müller, der wie Sie aus Olten kommt, ist ebenfalls Lehrersohn. Ist man als Lehrersohn dazu bestimmt, Kabarettist, Comedian oder komischer Schauspieler zu werden?Das glaub ich nicht. Die offensichtlichste Möglichkeit für einen Lehrersohn ist, selbst Lehrer zu werden. …

Artikel lesen