Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 WG-Geschichten aus der Hölle – und was hast du erlebt? 🙈

Bild: Unsplash

13.04.18, 20:02 17.04.18, 17:08


Wer schon einmal in einer WG gelebt hat, kennt sie, all die Angewohnheiten der Mitbewohner, die einen teilweise zur Weissglut treiben können. Wir haben in der Redaktion herumgefragt, was die watsons in ihren Wohngemeinschaften so erlebt haben. Um die Anonymität aufrecht zu erhalten, wurden die Namen durch solche aus dem Asterix-Universum ersetzt.

Falbala*

gif: Giphy

«In meiner WG haben wir alle relativ wenig Kontakt zueinander. Wir verstehen uns zwar gut, aber mehr dann auch wieder nicht. Ausserdem kann es gut sein, dass ich meine Mitbewohner ein, zwei Wochen gar nie zu Gesicht bekomme.

Als ich nun eines Morgens völlig ahnungslos ins Wohnzimmer lief, staunte ich nicht schlecht. Mitten im Raum stand eine Poledance-Stange. Und zwar so unpraktisch montiert, dass man bis heute unweigerlich dagegen läuft. 

Als ich meine Mitbewohnerin darauf ansprach, machte sie mir relativ deutlich klar, dass ich halt damit leben müsse. So im Stil von: ‹Ich weiss ja gar nicht, was du hast.› Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, tanzen habe ich sie glücklicherweise allerdings noch nie gesehen.»

Umfrage

Wie viel Kontakt hast du zu deinen Mitbewohnern?

  • Abstimmen

1,852 Votes zu: Wie viel Kontakt hast du zu deinen Mitbewohnern?

  • 26%Mitbewohner?! Hab ich Mitbewohner?! 😱
  • 30%Meine Mitbewohner und ich sind unzertrennlich! <3
  • 43%Hör mir auf mit Mitbewohnern! Ich finde mich selber schon mega anstrengend, da will ich sicher keine WG!

Latraviata*

gif: Giphy

«Ich hatte damals eine Mitbewohnerin mit zwei Katzen, die ein ganz anderes Verständnis von Sauberkeit hatte als ich. Für sie war es wichtig, dass die ganze Wohnung jede Woche EINMAL von Grund auf gereinigt wurde. Den Rest der Woche konnte man sich benehmen wie der letzte Schmuddel. Ich dagegen halte einen Haushalt gerne DAUERHAFT sauber.

Unsere unterschiedlichen Putzkonzepte führten unweigerlich dazu, dass ich in einer Wohnung leben musste, die ständig verschmuddelt war (beispielsweise baute sie aus elf benutzten Töpfen einen Turm in der Küche, ehe sie diese am Putztag gezwungenermassen spülen musste).

Umgekehrt wies sie mich sehr gerne alle zwei Wochen freundlich aber bestimmt darauf hin, dass ich mal wieder mit Putzen dran sei. In diesen Momenten wäre ich ihr am liebsten an die Gurgel gesprungen.»

Verleihnix*

gif: Giphy

«Ich war eine Weile weg von meiner WG und als ich zurückkehrte, musste ich feststellen, dass mein Eimer verschwunden war. Ich dachte, typisch Männer, irgendjemand hat rein gekotzt und anstatt ihn zu putzen, einfach weggeworfen.

Ich war genervt, habe aber nicht nachgefragt. Monate später erfuhr ich, dass meine Mitbewohner den Eimer benutzt hatten, um Feuerwerke abzufeuern. Dabei haben sie versehentlich den Eimer gesprengt. Als ich das erfuhr, musste ich ziemlich lachen. Hätten sie mir das von Anfang an erzählt, wäre es für mich überhaupt kein Problem gewesen.»

Idefix*

gif: Giphy

«Meine Mitbewohnerin legte sich einen Hund zu, ohne mich zu fragen. Sie war bereits hochgradig depressiv und konnte sich kaum um sich selbst kümmern. Der Hund hat drei Mal in mein Zimmer geschissen. Sie fand, dass der Hund zu wild sei und brachte ihn ins Tierheim.

Dort tauschte sie ihn gegen seine Schwester ein. Also wieder ein Hund. Vom selben Wurf. Ich wurde wieder nicht gefragt. Der Hund schiss ebenfalls in mein Zimmer und hat zusätzlich alle meine Bankkarten und Ausweise zerbissen. Dann zog ich aus. Keine Pointe.»

Umfrage

Würdest du auch sofort ausziehen?

1,250 Votes zu: Würdest du auch sofort ausziehen?

  • 100%JA!

Tragicomix*

gif: Giphy

«Meine erste Mitbewohnerin in Zürich hat sehr viel LSD konsumiert und ich habe nicht wirklich gewusst, dass sie das tut und mit ihr Diskussionen geführt, die wenig Sinn ergeben haben. Sie hat später jeweils auch nichts mehr davon gewusst und ist dann ausgezogen, weil sie vergessen hatte, die Miete zu bezahlen.»

Amnesix*

Diese Küche ist fast so unheimlich wie die hier beschriebene. gif: Giphy

«Wenn man in unsere WG-Küche geht, kann es gut sein, dass man als Hypochonder wieder herauskommt. Ich wohne mit Medizinstudenten zusammen und sie kleben gerne Zettel mit sehr exotisch klingenden Krankheitsbildern an alle Schranktüren und Schubladen, IN DER KÜCHE, um sie auswendig zu lernen.

Immerhin hat man so beim Morgenessen immer etwas zu lesen. Nur das Kopfkino sollte man besser ausgeschaltet lassen und ja nicht nachfragen, was es mit den Begriffen auf sich hat. Sonst wird einem definitiv schlecht.»

Miraculix*

gif: giphy

«Ich habe eine Zeit lang in einer Siebener-WG gewohnt in einem grossen Haus. Das war zwar immer lustig, aber man war auch nie, nie, nie alleine zu Hause. Wirklich: Nie. Da war es auch normal, dass da Leute rumhingen, die man noch gar nie gesehen hatte. Sprich: Man hat sich nicht gewundert, wenn man jemanden nicht kannte.

Und so passierte es mal, dass wir tatsächlich drei Tage lang jemanden im Haus hatten, von dem jeder ausging, dass ein anderer ihn kennen würde. Nach drei Tagen verabschiedete sich der Typ auch höflich von allen und bedankte sich, dass wir ihn aufgenommen haben.

Stellte sich heraus: Niemand kannte ihn und irgendein Freund von einem Freund von einem Freund hatte ihm gesagt, dass wir sicher Platz hätten. Er war ein Künstler und gerade für drei Tage in der Stadt. Aber sehr nett. Haha.»

Umfrage

Haben in deiner WG auch schon fremde Menschen übernachtet?

  • Abstimmen

1,189 Votes zu: Haben in deiner WG auch schon fremde Menschen übernachtet?

  • 34%Wart kurz, ich schau mal nach!
  • 23%Natürlich, bei mir sind alle herzlich willkommen! <3
  • 43%Sicher nicht! Vor dem Schlafengehen mache ich immer mit dem Messer einen Kontrolldurchgang durchs Haus.

Enternix*

gif: Giphy

«In einer meiner WGs hat mal ein Mitbewohner versucht, den anderen mit einem Eispickel zu ermorden, weil dieser zur Mikrowelle wollte. Die Tür zum Mikrowellenraum hatte der Eispickelschläger vorher zugesperrt, damit er schlafen konnte, was das spätere Opfer dazu nötigte, den Eispickelschläger zu wecken.

Dem Opfer ist zum Glück nur ein Stück Nase abgehauen worden. Dies war, nachdem ich bereits zwei dicke Riegelschlösser an meiner Zimmertür angebracht hatte, weil in dieser WG jeder mit Wecken und Ei-Anschlägen terrorisiert worden ist, der zu früh von einer Party nach Hause gegangen war.

In dieser WG hatten wir auch eine Dachterrasse, die nicht sonderlich aufgeräumt war. Der Nachbar – und Ehemann einer damalig amtierenden Stadträtin – ist deshalb auf unser Dach, hat alles fotografiert und unserem Vermieter einen Brief mit den beigelegten Fotos geschickt. Inhalt: ‹Sie haben einen Dachschaden.› Der Brief ist auch im Tages-Anzeiger zitiert worden. Diese WG war berühmt.»

Troubadix*

Bild: giphy

«Ein Mitbewohner von mir hatte eine Schizophrenie gekriegt und vergessen, Kleider anzuziehen. Er ist dann also einfach den ganzen Tag nackt gewesen. Und das in einer ziemlich grossen WG.»»

Was hast du in deiner WG schon «strubes» erlebt? Schreib deine Erlebnisse in die Kommentare.

Noch mehr Geständnisse gibt's hier:

Du lebst WG-tarisch? Dann kennst diese 10 Mitbewohner-Typen

Video: watson

Passiv-aggressive Notizen an nervige Mitbewohner

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

«Sabrina – total verhext»: So düster ist das Reboot im ersten Netflix-Teaser

Wir haben 6 Leute gefragt, weshalb sie auf Tinder sind – das sind ihre Antworten

Die Kult-Sünneler vom Berner Marzili und ihr Sommer-Finale

Nun ist es endlich offiziell: Ernie und Bert sind schwul

25 Fakten zu 25 Jahren «Akte X», die du bestimmt noch nicht kennst

O’zapft is! Diese 8 wahren Zeichnungen verraten dir, wie das Oktoberfest WIRKLICH wird

Warum die «ewige» Sommerzeit keine gute Idee ist – es hat mit der Dunkelheit zu tun 

Was ist eigentlich aus diesen 8 Hollywood-Stars geworden?

9 Dating-Profile von Frauen, die mich einfach nur umgehauen haben

Studie vom Bund gefordert: Wird die «Generation Praktikum» ausgenutzt? 

Der ÖV ist dir zu teuer? Mit diesen 9 Tricks sparst du super-einfach Geld

25 ist das neue 30 – und ich erkläre euch gerne, warum

Wer hat es gesagt: Der Dalai Lama oder Homer Simpson?

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Die Netflix-Originals aus Nollywood kommen! Ja, du hast richtig gelesen: Nollywood

«Ich hab schon eine Knoblauchpresse gekauft, ich geh nicht zurück nach Rumänien»

Dieser Filzhut war jemandem 443'000 Euro wert

Paare, die oft streiten, haben die gesündere Beziehung

Was ist deine unvergesslichste Reiseerinnerung? 9 Passanten erzählen

präsentiert von

Heidi, Pippi oder Peter Pan? Welche Kinderfilm-Figur steckt in dir?

Eine neue «GoT»-Serie kommt! 7 Dinge, die du darüber wissen musst

Der Doc kam, sah und servierte mich ab

Lieber Sommer, es ist Zeit für dich zu gehen

Die EU schafft das freie Internet ab – warum das auch Schweizer User betrifft

Sünde, Sex und Superlativen: Die Serie «Babylon Berlin» rollt Richtung Welterfolg

Vaterschaftsurlaub? Braucht es nicht! Diese 17 Bilder und GIFs sind der beste Beweis!

«Ein Befreiungsschlag» – wie ein Zürcher Bauer für eine Beere alles über den Haufen warf

«Nimm dir doch ein Schaumbad» – Warum Selbstliebe Frauen auch nicht weiterbringt

«Warum gefallen mir nur Promis und Vergebene?»

Wir haben 5 Menschen über ihr neues Leben mit Hund ausgefragt

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

15 Witze, die nur wahre Netflix-Junkies verstehen

Hast du alles aus dem Sommer herausgeholt? Mache den Test!

Beweise im Quiz, dass du während «Die drei ???» nicht dauernd eingepennt bist

5 Spiele, bei denen ihr nur mit Team-Work gewinnen könnt

«Als ich krank war, wurde mir das Essen verweigert» – die «Generation Praktikum» erzählt

Emmy-Awards: «Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

«Sie vergass, ihre Hose zu schliessen» – das sind unsere 7 lustigsten Studenten-Erlebnisse

Disney-Chef spricht erstmals über den «Star Wars»-Fail und kündigt Konsequenzen an

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

62
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Erarehumanumest 16.04.2018 13:39
    Highlight Hatte einen Mitbewohner der nicht wusste, wie man eine WC-Spülung bedient, auch nach grossen Geschäften aber sonst hatte ich 6 entspannte WG-Jahre...
    2 1 Melden
  • ReziprokparasitischerSymbiont 15.04.2018 21:59
    Highlight Ich habe einige Monate in einer 8er WG gewohnt, da lief immer etwas. Einmal habe ich eine Einladung zu einer Geburtstagsparty in unserer WG erhalten - von einem Geburtstagskind, welches gar nicht in unserer WG gewohnt hat 🙃 Er hätte auch zuerst fragen können, ob er die Party hier feiern darf, aber immerhin waren wir auch eingeladen 😜
    6 0 Melden
  • khargor 15.04.2018 16:49
    Highlight Frühmorgens schlaftrunken aufs Klo (sitzend, ist ja noch früh). Danach unter die Dusche. Dort bemerkte ich, dass ich unten am Oberschenkel Blut auf der Haut hatte, aber keine Wunde. Dieses Blut fand ich dann auch auf dem Klositz. Stellte sich heraus, dass meine chronisch überarbeitete Mitbewohnerin beim Tamponwechseln am Vorabend nicht gut aufgepasst hatte. Deshalb liebe Damen: bitte bitte bitte macht einen kurzen Blick zurück. Dankeschön!
    4 2 Melden
    • fischolg 15.04.2018 22:02
      Highlight Wie zum teufel hat sie auch ihren Tampon gewechselt? Ist schliesslich nicht so dass wir regelrecht vor Blut spritzen ...
      5 0 Melden
  • coronado71 15.04.2018 13:38
    Highlight Der Panda (siehe weiter unten) spielte auch sonst eine wichtige Rolle in meinem WG-Leben. R. musste in seinen ersten WK einrücken. Nach Mellingen/AG. Seinen Militärgrümpel hatte er bei seinen Eltern parkiert. Am Montagabend ein hysterischer Anruf: er hätte seinen Helm(!) vergessen und morgen früh ginge es los mit der Verlegung nach Bure! Ich solle den Topf doch bitte bei seinen Eltern (Wohnort: Kaff bei Olten) abholen, die wären aber leider nicht da, er hätte aber einen Schlüssel, den ich bei ihm abholen könne. Nope! Ich hab dem Hysteriker dann meinen Helm gebracht.
    4 1 Melden
  • Momos 15.04.2018 10:46
    Highlight Gast des Mitbewohners wirft seinen Müll (Bierdosen usw.) in unserem Garten. Darauf angesprochend wird dieser dann noch ausfällig, ich hätte ihm nichts zu sagen... und das an meiner Geburtstagsfeier!
    28 2 Melden
  • pali2 15.04.2018 09:15
    Highlight Hörtnix
    Meine Mitbewohnerin hat einen unglaublich tiefen Schlaf. Eines morgens als ich vom Feiern heimkam, merkte ich, dass sie den Schlüssel hat stecken lassen. Ich konnte die Tür nicht öffnen - also hab ich geklingelt, an die Tür gehämmert und die Mitbewohnerin angerufen. Nach etwa 15 Min. gab ich auf (weil ich die Nachbarn wahrscheinlich schon lange geweckt hab) und ging zur WG meines Freundes, um die ganze WG am Morgen um 6 mit einem einzigen Klingeln zu wecken.
    25 2 Melden
  • Minoe McLee 15.04.2018 09:04
    Highlight Ein anderer Mitbewohner war ein messi. iih. muss ich da noch was dazuschreiben ausser iih? war echt hardcore. so mit brauner "Duele" wo er sich jeweils in sein (ursprünglich weiss bezogenes) Bett gelegt hat. und mit 6 monate altem Fruchtsaft tetrapack, welches schon ganz aufgebläht war. oder die Sammlung an leeren Bierdosen, oder die unzähligen Teller-Gläser-Tassen- Messer und Gabeln die ich erst bei seinem Auszug wieder gefunden habe. Oder die Tatsache dass ich sein Zimmer 3 Tage lüften & räuchern musste, damit es nicht mehr wie eine abgestandene Bar riecht, oder.. ach. ich hör jetzt auf.
    20 2 Melden
  • Minoe McLee 15.04.2018 09:00
    Highlight Da ich berufsbedingt öfter im Ausland tätig bin, war ich bei besagtem Vorfall zwar nicht zuhause, wurde aber von meiner damaligen Mitbewohner telefonisch benachrichtigt, dass in unserem Atelier das Sofa fehlt. Es hat nicht lange gedauert bis sich herausstellte, dass unsere ehemalige Untermieterin das Sofa mit ihrem Freunden abtransportiert hat, mit der Begründung, wir bräuchten es sowieso nicht. Habe das schöne Ledersofa nie wieder gesehen. lol.
    16 1 Melden
  • sealeane 14.04.2018 21:09
    Highlight Eines sonntags Morgen schaut n typ in mein Zimmer hinein, ich immernoch total verpennt, habe den Eindruck der sieht aus wie n Kumpel von nem Mitbewohner (in der Zeit davor war etwas ein kommen und gehen). Danach höre ich noch türen auf und zu gehen von einem Zimmer wo eigentlich niemand da sein sollte. Weil der erst gerade gestern eingezogen ist, und nicht hier gepennt hat.
    Ein Moment später gehe ich dann doch schauen. Der typ ist weg. Ich krieg aber zweifel.
    Fazit es war ein einbrecher und der jat die teure Mikrofonanlage vom neuen mitbewohner mitgehen lassen
    37 3 Melden
  • sealeane 14.04.2018 21:05
    Highlight Mitten in der Nacht stürmt die WG-Mitbewohnerin föllig aufgelöst(etwas hysterisch) in mein Zimmer und sagt: "Da pennt ein Fremder mann in der Küche!"
    Gottlob hatte ich den schon mal gesehen. Es war der kumpel von nem Mitbewohner der da scheinbar nach dem Ausgang im Suff gepennt hat...
    Sie dachte es sei ein Einbrecher oder so.
    Aberja der Mitbewohner hätte uns wenigstens informieren können 😂
    10 6 Melden
    • nödganz.klar 15.04.2018 14:12
      Highlight Ab Männer und Frauen, die an ungewöhnlichen Orten pennen, wundert sich in unserer WG niemand mehr. Echt, manchmal kommts einem vor, wie ne Notschlafstelle für nachtaktive Morgenmuffels. 😂
      8 0 Melden
  • mbr72 14.04.2018 15:37
    Highlight Würde eher unter der Brücke leben, als in solchen WG‘s - seriously!
    38 22 Melden
  • coronado71 14.04.2018 13:29
    Highlight Ich war damals der einzige in der WG (in Züri), der sowas wie ein Auto besass (Fiat Panda). An einem Morgen, so gegen 5 Uhr polterte es an meiner Tür: Es wäre ein Notfall, seine neue Flamme wolle mit ihm Schluss machen und er müsse nun dringend zu ihr! Ich zeigte schlaftrunken in die Richtung wo mein Schlüsselbund lag. Den schnappte er sich - und weg. Dass a) seine neue Flamme in Lausanne wohnte dort aber nie ankam weil er b) sturzbetrunken von der Polizei aus dem Verkehr gezogen wurde, erfuhr ich erst, als ich mich die Kapo Bern anrief, ich könne den Typen und die Karre bei ihnen abholen.
    137 2 Melden
  • Posersalami 14.04.2018 11:49
    Highlight Wir hatten mal eine seltsame WG Untermieterin für ein halbes Jahr. Die hat in ihrem Zimmer auf dem Boden einen Berg Kartoffeln und Karotten gehortet 🙄 Einmal war sie für 2 Wochen weg und ich habe ihre vergammelten Sachen aus dem Kühlschrank entsorgt, was zu einem Wutausbruch geführt hat als sie wieder da war.

    Die war schon sehr seltsam 😅
    63 2 Melden
  • Duscholux 14.04.2018 11:12
    Highlight 11 Töpfe?? Warum hat man überhaupt so viele??
    22 6 Melden
    • Punkt 14.04.2018 19:35
      Highlight Wenn du nur einmal in der Woche abwaschen willst, brauchts du mind. 11 Töpfe! ;) http://;);
      54 1 Melden
  • urgaurg 14.04.2018 09:24
    Highlight Idefix
    Es ist nicht unschwer zu realisieren, von welcher WG Du schreibst. Und das finde ich unprofessionell. Rufschädigung mit verdrehten Tatsachen.
    Hund stimmt
    Wer mehr nicht für sich schauen konnte, ist nicht zu benennen.
    Dein Auszug wurde nicht von Dir initiiert. Was blieb, waren Bierdosen und Post die orientierungslos liegenblieb. Schade ich lese D Artikel gerne. Aber das hätte nicht sein sollen
    17 76 Melden
    • salamikoenig 14.04.2018 20:21
      Highlight Du bist warscheinlich der einzige der sich auf diese Geschichte einen Reim machen kann. Demzufolge ist es weder Rufmord noch eine andere Art von Verunglimpfung.
      Falls du die geschichte richtigstellen willst, so hast du hier die gelegenheit dafür.
      121 1 Melden
  • iamnotthere 14.04.2018 00:42
    Highlight Nachdem ich entschieden hatte nach einer Party nach hause zugehen, fand ich in der WG dichter Rauch vor. Mein Mitbewohner hatte um 7 Uhr abends eine Pfanne mit Kartoffeln auf den Herd gestellt und war danach auf dem Sofa eingeschlafen. Ich kam etwa um 2 Uhr morgens nach Hause. Die Kartoffeln waren schwarz, gebrannt hatte glücklicherweise noch nichts.
    Ein paar Wochen später bin ich ausgezogen ...
    55 12 Melden
  • Sandrakasten 13.04.2018 23:00
    Highlight Ich habe durch die vielen nervenaufreibenden und oft merkwürdigen Situationen in unserer WG doch auch einiges gelernt: z.B. Akzeptanz, Emotionsregulation und v.a. dass man auch selber unschöne Eigenheiten hat, die von den anderen akzeptiert werden <3
    Liebe Grüsse aus einem ungehemmten, freitagabendlichen "Studenten-WG-Philosophieren" des Grauens (Thema: Ringmuskulatur - willentlich steuerbar oder nicht?)
    80 5 Melden
    • Momos 15.04.2018 10:38
      Highlight Emotionsregulation.... 🤣 der war gut!
      10 0 Melden
  • Sir Affe 13.04.2018 22:32
    Highlight Ich so vor dem WG Kühlschrank.. Eisfach geöffnet, war ein Plastiksack drin. Mal nen Blick riskiert. Viele kleine Beutel mit pülverchen drin. Fingerabdrücke abgewischt und ab auf Immoscout.. 😶
    93 9 Melden
    • nödganz.klar 14.04.2018 14:05
      Highlight Du verkaufst Koks auf Immoscout? Smart! 😏
      150 1 Melden
    • Sir Affe 14.04.2018 14:43
      Highlight Made my day! 😂
      39 1 Melden
    • Nihil 15.04.2018 11:13
      Highlight Wohl eher Amphi, wenns im Eisfach war ;)
      11 2 Melden
  • lilie 13.04.2018 22:04
    Highlight Oh je, WG-Geschichten hätte ich zuhauf auf Lager! Mehrere Jahre WG mit zwei verschiedenen "Belegschaften", dazu x "Gastbewohner" auf Zeit (wenn mal einer von uns in Südamerika einen 6000er besteigen oder in Sibirien den Wald erforschen musste).

    Der schlimmste war der, der alle wegen Nichtigkeiten angebrüllt hat, ansonsten mit niemandem sprach und seine Mitbewohner systematisch aussperrte. Dann mussten wir zum Nachbar, der zwar keinen Ersatzschlüssel hatte, aber uns beherbergte, bis jemand von der WG auftauchte.

    Das einzig Gute an dem Typen war, dass er höchstens einmal die Woche aufkreuzte.
    50 7 Melden
  • R4ZKO 13.04.2018 22:04
    Highlight Peilnix
    einen sehr verpeilten Mitbewohner dem es schon mal gelang, die Überweisung der Miete zu vergessen
    Eines Morgens keine Kaffeetassen mehr im Schrank vorzufinden! darauf angesprochen meinte er, er hätte ‚ganz sicher‘ keine tassen im zimmer; er kam dann eine Stunde später kleinlaut in die Küche mit dem gesamten Tassenvorrat unserer WG im Arm

    Im Badezimmer nach dem Duschen Joints zu rauchen schien ihm auch öfter eine gute Idee

    Drum prüfe, wer sich für ne WG ‚bindet‘!
    Fortan habe ich eine (vermutlich widerrechtliche) Probezeitklausel kn meine Untermietverträge eingebaut
    52 6 Melden
    • lilie 14.04.2018 09:34
      Highlight Oh je, da habt ihr ja wortwörtlich nicht mehr alle Tassen im Schrank gehabt. 😂😂😂
      43 2 Melden
  • The Origin Gra 13.04.2018 21:59
    Highlight Also sei froh das es nur die Lateinischen Namen der Krankheiten waren.
    Wer im Backoffice Arbeitet sieht halt auch mal was dahinter steckt.

    Naja, man gewöhnt sich dran, an die Hässlichen Bilder 😒

    Ich war nie in ner WG aber wenn ich höre was da Abgeht bin ich froh drum nie in einer gewesen zu sein 😕
    19 43 Melden
  • Denna 13.04.2018 21:32
    Highlight In meiner damaligen WG hat ein Mitbewohner Mal mein Zimmer mit dem Klo verwechselt. Ich war nicht da aber zum Glück unsere Mitbewohnerin, die etwas gehört hatte und ihn gerade noch davon abhalten konnte, schlaftrunken in mein Bett zu kacken....von da an habe ich mein Zimmer abgeschlossen, wenn ich weg war🙈
    83 2 Melden
  • 's all good, man! 13.04.2018 21:22
    Highlight Habe mal bei einer Dame genächtigt nach gemeinsamem Ausgang und reichlich Alkohol. Irgendwann musste ich auf s Klo und weil ich immer noch ziemlich verpeilt war, hab ich im berauschten Halbschlaf das richtige Zimmer verpasst und bin bei der tiefschlafenden WG-Kollegin ins Bett gekrochen. Wie ich später wieder aufwache, sehe ich nirgends meine Kleider rumliegen und realisiere mein Malheur. Schnell zurück zur «richtigen» geschlichen. Es hat niemand gemerkt, wir haben am Morgen alle gemeinsam Kafi getrunken auf dem Balkon.
    292 4 Melden
  • Huginsky 13.04.2018 21:04
    Highlight zählt nicht wirklich, aber hab bei einer WG-Besichtigung dem „AnFührer“ des Inquisitionskommandos ein Glas Coke über den Kopf gegossen, nachdem der meinte, er müsste meine Stressresistenz mit kleinen Unverschämtheiten testen, war das nächstgriffbereite...Sozialpädagogen...naja, manche Menschen können sich einfach nicht riechen,nicht wahr?
    63 15 Melden
    • pun 15.04.2018 11:14
      Highlight Ich weiss nicht, ob der Test aus Sicht des Sozialpädagogen erfolgreich verlaufen ist, aber aufschlussreich für beide Seiten, das scheint er zumindest gewesen zu sein. :-D
      12 0 Melden
  • Mode!? 13.04.2018 20:43
    Highlight WG? Ich hab mit, weil gut situiert und Erbe mit 23 alleine ein Haus gekauft. Ich hab auch kein Gästezimmer... gut so passt
    39 372 Melden
    • Mutzli 13.04.2018 21:26
      Highlight Gratulation zu dieser bestechenden Nichtleistung. Zum Glück haben Sie uns daran teilhaben lassen!
      342 6 Melden
    • Charlie Brown 13.04.2018 22:31
      Highlight Dafür keinen geraden Satz schreiben können...

      Passt auch.
      272 3 Melden
    • JasCar 13.04.2018 23:04
      Highlight Du hast bestimmt viele "Freunde"
      188 5 Melden
    • sambeat 13.04.2018 23:23
      Highlight Ui, Siebesiech! Wir haben alle richtig Respekt, gut situierter ;)
      167 4 Melden
    • ~°kvinne°~ 13.04.2018 23:38
      Highlight Haha ich mag Sarkasmus.
      Danke.

      115 3 Melden
    • Lukakus 14.04.2018 09:49
      Highlight Seid nicht so... er kann ja auch nichts dafür, immerhin ist das Geld so gut angelegt.

      Wie Kinder schmeisst ihr euch auf ihn und verhaltet euch gewissermassen so, dass man dies als Mobbing bezeichnen könnte.

      Schade ist, dass watson weit weniger schlimme Kommentäre löscht und persönliche, unnötige Angriffe ignoriert.

      Der Mann ist ehrlich und ausserdem ist die Verwaltung eines Hauses auch nicht ein Zuckerschlecken. Ich gönne es ihm.
      17 39 Melden
    • SusiBlue 14.04.2018 11:44
      Highlight @Charlie Brown: der Satz ist korrekt und "gerade", wenn man sich die fehlenden Kommas selber hinzu denkt ;-)
      7 11 Melden
    • Charlie Brown 14.04.2018 16:04
      Highlight @SusiBlue:

      54 2 Melden
  • MSpeaker 13.04.2018 20:21
    Highlight Nr 3 verstehe ich nicht wirklich. Es gwht um einen Eimer fär 5-10 Franken? Das ist doch nun wirklich eine Bagatelle, mich würde sowas überhaupt nicht stören.
    56 13 Melden
  • crik 13.04.2018 20:17
    Highlight "mein Eimer" - wozu braucht man in einer WG einen persönlichen Eimer???
    368 18 Melden
    • Matti_St 13.04.2018 21:39
      Highlight Wer kotzt gerne in einen Eimer der schon was drin hat?
      64 2 Melden
    • aglio e olio 14.04.2018 14:19
      Highlight zum Kiffen?
      12 3 Melden
    • dontknow 14.04.2018 17:01
      Highlight @aglio e olio : jetzt bin ich aber gespannt was genau du mit einem Eimer beim kiffen willst ? :D
      10 8 Melden
    • aglio e olio 14.04.2018 21:09
      Highlight Also ich nicht. Aus dem Alter bin ich raus. Würde es auch niemandem empfehlen. Fetter Nikotinflash und gruusiger Geschmack.
      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Eimer_(Rauchger%C3%A4t)
      6 1 Melden
    • Nihil 15.04.2018 11:03
      Highlight Zum rauchen ;)
      1 1 Melden
    • dontknow 15.04.2018 13:13
      Highlight naja da gibt es wohl bessere varianten :-)
      1 1 Melden
    • loquito 15.04.2018 14:04
      Highlight Hab ich mich aich gefragt...
      1 1 Melden
  • chnobli1896 13.04.2018 20:08
    Highlight Ich hab mal bei meinem Mitbewohner im Zimmer (unter dem Bett) eine angefangene Portion Kartoffelstock mit Hackfleisch und Bratensauce gefunden, 10 Tage nachdem er in Urlaub gefahren ist.
    207 2 Melden
    • River 14.04.2018 11:54
      Highlight Was machst du im Zimmer und unterm Bett von deinem Mitbewohner?
      34 2 Melden
    • chnobli1896 14.04.2018 13:02
      Highlight Nachschauen was dermassen schlimm riecht 🙈
      35 0 Melden
    • DichterLenz 14.04.2018 13:08
      Highlight @River: der Chnobli war wohl im Hackfleisch.
      11 2 Melden
    • Ezi 15.04.2018 00:16
      Highlight Solche Sachen finde ich bei meiner pupertierenden Tochter dauernd... und es scheint kein Kraut dagegen gewachsen zu sein 😡.
      17 1 Melden
    • fischolg 15.04.2018 22:26
      Highlight @ezi das geht vorbei 😅 aber hör auf ihr zimmer zu entrümpeln, dann muss sie es früher oder später selber machen. Und nicht verurteilen, wenn sie dann mal plötzlich 10 Teller aus ihrem Zimmer bringt, sonst sind es das nächste Mal 20 Teller, das kommt von persönlicher Erfahrung 😂 habe auch ständig Zickereien mit meinen Eltern weil meine Bedürfnisse von Sauberkeit nicht so anspruchsvoll sind. Wir leben aber quasi in einer WG und müssen uns gegenseitig respektieren, das hat sehr geholfen. Übrigens, es ist pubertierend von Pubertät.
      1 0 Melden
    • Nguruh 16.04.2018 13:59
      Highlight Was hast du denn auch bei deinem Mitbewohner unter dem Bett verloren?
      0 1 Melden

So abgefahren wäre es, wenn die Streetparade ein Metal-Festival wäre

Hunderttausende Menschen finden sich ein, um Party zu machen und lautstarke Musik zu feiern – das trifft sowohl auf die alljährliche Streetparade als auch auf Heavy-Metal-Festivals zu. Würde man aber die Strassenparty am Zürcher Seebecken tatsächlich als Metal-Festival aufziehen, gäbe es doch den einen oder anderen Unterschied. Zum Beispiel ...

Artikel lesen