Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Daran erinnert sich jedes Kind, das auf Schulreise war 

19.06.18, 09:19 19.06.18, 12:06

Heute ist grosser Schulreisli-Tag! Wie die SBB vermeldet, sollen heute 70'000 Kinder auf einem Ausflug mit der Klasse sein

Passend dazu kommen hier: 5 Dinge, die auch du kennst, wenn du früher aufs Schulreisli durftest.

Hinweis: Dieser Artikel ist in ähnlicher Form 2016 auf watson erschienen und wurde nun aus aktuellem Anlass aktualisiert.



Die Ankündigung

Gefühlte vier Monate vor der eigentlichen Schulreise hat deine Lehrerin allen ein hübsches Briefli gebastelt. Im Word. Das sah dann in etwa so aus:

Comic Sans <3 bild: watson

Den Brief musstest du mit nach Hause nehmen, den unteren Teil mit deiner Kinderschere mit abgerundeten Spitzen abschneiden und unterschreiben lassen, – und pünktlich wieder abgeben. Bis du dann wirklich auf die Schulreise gegangen bist, hing der Zettel am Kühlschrank.

Die Vorbereitungen

Ein Schulreis-Kind erinnert sich:

«‹Wandertüchtiges Schuhwerk› ... das stand JEDES MAL auf dem Zettel! Also sind alle Schweizer Eltern mit ihren Kindern neue Wanderschuhe kaufen gegangen, weil die vom letzten Jahr nicht mehr gepasst haben. Zumindest meine Mutter hat das gemacht. Nach 500 Metern konnte ich vor lauter Blasen an den Füssen nicht mehr laufen, aber der Bujar mit seinen Alltags-Victory-Sneakers ist wie ein junges Rehlein den Berg rauf gegümplet.»

Symbol-Rehlein:

via giphy

Die Typologie der Mitreisenden

In JEDER Schulklasse war eines dieser Kinder vertreten.

1. Der, der vergessen hatte, den Fötzel unterschreiben zu lassen und nicht mit durfte

Nützte dann auch nichts mehr:

«Aber SIIIIEEEEEE ...»

2. Der, der immer verpennt hat

«Das war bei uns Stefan. Immer. Seine Mutter ist dann mit ihm im Auto unserem Zug hinterher gefahren, bis sie uns an irgendeiner Haltestelle endlich eingeholt hatte und Stefan auch einsteigen konnte. Ach, Stefan.»

3. Der, der immer krank war

«Das war der andere Stefan. Wir hatten viele Stefans.»

4. Der, der immer mit der Lehrerin mitlaufen wollte

Und alle anderen Kinder so:

«Streeeber.»

5. Das Schlusslicht, das immer verloren ging

«Dass das Schlusslicht fehlt, haben wir erst gemerkt, als wir Zweiergrüppli bilden mussten, und es mit den Pärchen nicht mehr aufging.»

6. Der Junge, der immer bei den Mädchen sitzen wollte

Kein Stefan. bild: shutterstock

7. Das Kind, das nur geradeaus fahren konnte, weil es ihm sonst schlecht wurde

Symbol-Kind. bild: shutterstock/watson

Und falls es das nicht konnte, verwandelte es sich in: ...

8. Das Kind, das sich irgendwann übergeben musste

«Eine Anekdote, die sich eine Klasse über mir ereignet hat und die immer wieder erzählt wurde: Einem wurde es im Zug schlecht, weil er den ganzen Tag Süsses gefuttert hatte. Also steht er auf, will das Fenster runterziehen, aber das geht nicht. Sein Körper ist aber schon bereit um zu kotzen, also kotzt er an die Scheibe. Wäääh.»

Wirklich wäh.

via giphy

9. Das Kind, das einen kleinen Unfall hatte

Symbol-Unfall: Stefan hat beim Klettern mal wieder nicht aufgepasst. bild: shutterstock

10. Das Kind, das einen «kleinen Unfall» hatte

Yannick hat gut Lachen, seine Mutter hat ihm nämlich eh eine Ersatzhose eingepackt. Ha! bidl: Shutterstock/watson

11. Das Kind, das leider verpasst hat, dass wegen schlechten Wetters keine Schulreise stattfindet und alleine um 7.15 Uhr am Bahnhof steht

Auch er merkt es dann schon irgendwann ... Bild: giphy

Sätze, die an Schulreisen fallen

Stefanie (9), kann nicht länger warten:

«Siiiiiiiiiiiieeeee? Wie lang gaaaaht's na?»

Yannick (9), kann auch nicht mehr warten:

«Siiiiiiiiiiiieeeee? Ich muss scho wieder ufs Wc ...»

Kevin-Pascal (15), kennt diese Reise noch von den letzten fünf Jahren:

«Sie, wennd Sie au na es Bier?»

Der Proviant

Das Ausländerkind war immer das beliebteste Kind. Ein Blick in den Rucksack von Bujar verrät auch, warum.

Was Bujar dabei hatte:

bild: sweets-online

bild: pringles

bild: sweets-online

bild: sweets-online

bild: sweets-online

bild: shutterstock

bild: pom-bär

Bottles of Pepsi cola are seen in a display at PepsiCo's 2010 Investor Meeting event in this file photo taken New York, March 22, 2010.  PepsiCo Inc is taking over league sponsorship rights for the National Basketball Association, ending a 28-year partnership that the league has had with Coca-Cola Co.  REUTERS/Mike Segar/Files

Bild: MIKE SEGAR/REUTERS

Und eine Auswahl der folgenden Süssigkeiten:

Und nun gucken wir in den Rucksack von Stefan:

Äpfel.

bild: shutterstock

Irgendwas in Alufolie eingewickelt. Vielleicht ein Sandwich. Vielleicht eine Wurst. Vielleicht auch Beides.

bild: shutterstock

Zwieback. ZWIEBACK.

bild: shutterstock

Rüebli-Kunst.

bild: etsy

Jep, auch als Krokodil.

bild: etsy

Ovo Sport, das man nie wieder aus den Zähnen bekam.

bild: ovomaltine

Etwas «Süsses», das REICH AN VITAMIN C ist. Bekam man auch nie wieder aus den Zähnen.

bild: migros

Auch klebrig:

bild: sportmint

Und natürlich DAR-VIDA.

bild: dar-vida

Die Ausrüstung

«In meinem Rucksäckli waren Kleider von ‹Eiszeit› bis ‹Afrika-Safari› drin, weil der Wetterfrosch am Abend vorher das Wetter als ‹unbeständig› eingestuft hatte. Danke für den 20 Kilogramm schweren Rucksack, Wetterfrosch.»

Bei Stefan im Rucksack zu finden:

Ersatzsocken. Wichtig.

bild: shutterstock

Ersatz-kurze-Hose.

bild: shutterstock

Ersatz-lange-Hose.

bild: shutterstock

Regenmäntelchen.

bild: shutterstock

Kopfbedeckung.

bild: etsy

Thermos-Flasche.

bild: etsy

Sackmesser.

bild: shutterstock

Nastüchli.

bild: tempo

Feuchtetüchli.

bild: windeln.ch

Bauchtausche.

bild: eastpak

Fliespulli.

bild: switcher

Mückenschutz.

bild: anti brumm

Sonnenschutz (50++++)

bild: nivea

Falls 50++++ nichts genützt hätte: After Sun.

bild: nivea

Sonnenbrille.

bild: shutterstock

Ersatz-T-Shirt von der letzten Chilbi.

bild: shutterstock

Bätzeli. Man weiss ja nie.

bild: shutterstock

Was Bujar an Ausrüstung dabei hatte:

Universal-Plastiksack für alle Fälle und ...

bild: shutterstock

... Bätzeli. Man weiss ja nie.

Schweizer Franken 100er Note Banknoten

bild: shutterstock

Und jetzt ihr: Erzählt eure Schulreise-Geschichtli in den Kommentaren :)

Schulanfang! Kennst du diese 10 Situationen noch?

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

So schön waren die Sci-Fi-Frauen von anno dazumal

Schauspieler Adam West gestorben – darum war der 60er-Jahre-Batman der beste Batman ever

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

In einer Zeit vor Photoshop: 42 Pin-up-Bilder und ihre noch schöneren Modelle 

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Diese fiesen 2000er-Stücke hast du früher im Ausgang getragen. Ja, auch du! 

Schrecklich und darum schon fast wieder stylish: 20 Sportlerdresses der frühen 90er

präsentiert von

7 wundervolle alte Winter-Weihnachts-Videos (auch peinliche!) von SRF

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du lieber?

11 Dinge, die längst keiner mehr braucht, die wir aber (aus Nostalgie?!) trotzdem benutzen

Wie cool sind denn diese E-Bikes aus alten Töffli-Komponenten??!

Bananen-Schinken-Rouladen mit Käse-Senf-Sauce, irgendwer?

Der BH zum Ankleben und andere doofe Erfindungen, die sich zum Glück nie durchsetzen konnten

Bist du ein wahres Kind der 90er? Klick alles an, was dir in Erinnerung geblieben ist!

Als es noch Flüge exklusiv für Männer gab (und Frauen nur als Stewardessen mitfliegen durften)

Ikonen der Spielzeug-Geschichte – wer träumte schon nicht davon?

So schön waren die Miss-Europe-Kandidatinnen anno 1930

Farbkopierer, Schreibmaschinen, Telefone: Was in den 80ern High-Tech war, lässt uns heute nur müde lächeln

Entdeckt: Disneys geplante (aber nie realisierte) Mini-Schweiz – mitsamt Matterhorn!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

53
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
53Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Süffu 20.06.2018 20:50
    Highlight Sportmint fehlt - das letzte was übrigblieb und dann doch gut geschmeckt hat!
    1 0 Melden
  • Dominic Marc Morgenthaler 20.06.2018 08:20
    Highlight Ich fühle mich auch gerade mega Alt! Unterschreiben mussten wir, wen ich mich recht entsinne nix, es gab eine Nummer die man anruffen konnte, wo dan so Sachen abgespielt wurden wie: "Die Schulreise der Sek. Oberbrächtenbüel findet statt..." und man immer mega lang warten musste um Gewissheit zu haben. Auch Aussländerkinder waren damals eher selten (die kamen erst später und dann war es höchstens eines pro Klasse) die Rolle des Bujan wurde daher einfach vom coolen, neu zugezogenen von Belp (für uns damals wohl irgendwie die coole Grossstadt) ünernommen.
    3 0 Melden
  • furabia 20.06.2018 07:54
    Highlight Ich war das Schlussliechtli, dass verloren ging :P
    3 0 Melden
  • marlboro_man 19.06.2018 22:21
    Highlight Mer händ immer Nielene gsuecht und heimlich graucht.
    6 0 Melden
  • locin 19.06.2018 18:12
    Highlight In dee 5/6. Klasse hatten die "obercoolen" ein Energiedrink dabei.

    Es fehlt noch das Kind, dass immer viel zu viel dabei hatte.
    7 0 Melden
  • Scasi 19.06.2018 18:02
    Highlight Den Telefonalarm habt ihr vergessen zu erklären
    14 0 Melden
  • jjjj 19.06.2018 17:56
    Highlight ❤️ Bujar
    13 2 Melden
  • AGirlisNoOne 19.06.2018 16:21
    Highlight Schoggi-Popcorn und Spruso-Zältli!! ♥️♥️😁
    18 0 Melden
    • Menel 19.06.2018 23:11
      Highlight Spruuuuso!!! 😍
      4 0 Melden
  • onekintaro 19.06.2018 16:04
    Highlight Sackmesser isch natürli vom papi gsi und a dem tag mit viel stolz benutzt :)
    19 0 Melden
    • P. Hodel 19.06.2018 20:48
      Highlight Nei, ech ha mi eiget Hegu gha 😜
      0 2 Melden
  • kupus@kombajn 19.06.2018 13:22
    Highlight Ich fühle mich gerade alt. Bei uns war das noch etwas unkomplizierter. Zumindest kann ich mich an keinen Zettel erinnern, den man unterschreiben lassen musste. Auch Sonnenschutz war kein Thema. Dafür gab es diese dreistellige Telefonnummer, auf die man am frühen Morgen. anrufen konnte, um zu erfahren, ob der Anlass stattfindet.

    Tee, Sport Fresh, Brötli, Minipic, Cervelat und Sackmesser. Den Rest liess man auf sich zukommen.

    Interessant: ich war damals immer der einzige, der Sport Fresh dabei hatte (und deshalb auch nur die Hälfte davon für sich hatte). Habe ich diesen Trend ausgelöst?
    36 2 Melden
    • JayPi 20.06.2018 09:50
      Highlight Dreistellige Telefonnummer? Die Polizei?
      0 0 Melden
    • kupus@kombajn 20.06.2018 12:49
      Highlight Früher gab es eine Fülle solcher Telefonnummern. Wetter, Zeitansage und eben die Nummer für Schulreisen, Skitage und Schulsporttage
      6 0 Melden
    • JayPi 20.06.2018 16:30
      Highlight Habe gerade danach gesucht und ich nehme an du meinst die Nummer 1600 (RegioInfo).

      Kannte diese zwar bisher auch nicht aber das klingt schon logischer so. Dachte zuerst es gab eine Nummer nur für Schulreisen.
      2 0 Melden
  • Phrosch 19.06.2018 13:08
    Highlight NICHT Schuelreisli, schliesslich war das immer eine grosse Sache!
    6 2 Melden
  • Zwerg Zwack 19.06.2018 11:47
    Highlight Es heisst Blevita, nicht Dar Vida...
    51 45 Melden
    • Raffy 19.06.2018 12:17
      Highlight Aha, ein Migros-Kind:)
      73 9 Melden
    • Murky 19.06.2018 12:19
      Highlight ❤️ Migrochind
      45 13 Melden
    • Filzstift 19.06.2018 12:59
      Highlight Ich auch beim Lesen so: Dar-was? Heisst das nicht Blevita?

      Meine Wissenslucke ist hier erblich bedingt...
      15 4 Melden
    • Capoditutticapi 19.06.2018 13:34
      Highlight Coop-Ching!!!!:-)
      16 12 Melden
    • Trouble 20.06.2018 21:11
      Highlight Natürlich sagt man Blévita, wenn man Blévita hat. Das Vida oder Blévita ist ein elementarer Unterschied, da erstere wie Karton schmecken.
      2 1 Melden
  • Murky 19.06.2018 11:46
    Highlight Aber trotz Allem: Schulreisen waren immer super! Auch wenn die Schul-Bullys mir jeweils meine leckeren Sachen weggenommen haben.

    Meine liebste Schulreise wäre die gewesen wo wir eine Gletscherwanderung machten so mit Anseilen und so. Aber leider hatte ich auf dem Hinweg zum Bahnhof geblööterlet und habe den Zug verpasst. Daher war ich dann nie auf einem Gletscher.
    29 2 Melden
    • Harri Hirsch 19.06.2018 13:05
      Highlight Hallo Stefan 😂
      51 0 Melden
    • Nausicaä 19.06.2018 13:25
      Highlight Ist vielleicht besser so. Hättest du auf dem Gletscher geblööterlet wärst du vielleicht noch in eine Spalte gefallen. Wir waren auch mal auf einem. War nicht ohne.
      18 1 Melden
    • Murky 19.06.2018 13:55
      Highlight 😂
      14 1 Melden
  • yahug 19.06.2018 11:29
    Highlight Als ich einmal in der Primarschule auf Schulreise war, kam mein damaliger Freund zu der glorreichen Idee aus dem Zugfenster zu spucken. Dumm nur, dass das Fenster vom Abteil hinter uns, wo die Mädchen sassen, auch offen war. Er spuckte raus, die Spucke wurde, durch den Fahrtwind, eins weiter wieder rein gezogen und flog volle Kanne auf die Stirn einer Klassenkameradin. Naja, wir Jungs fanden es lustig und hatten was zu lachen.
    32 0 Melden
    • Lord_Curdin 19.06.2018 12:50
      Highlight Als wir von einem Schneesportlager in Samedan heim fuhren, musste jeder mindestens zwei Früchte mit nehmen (Apfel, Mandarine oder Orange). Wir kamen dann auf die glorreiche Idee, diesen in Tunnels an die Wände zu werfen. Der Zug in Chur war dann mit eingefrorenen Fruchtresten übersäht und roch angenehm nach Orange. Sorry RHB
      21 0 Melden
  • Schantall-jennifer 19.06.2018 11:19
    Highlight Unser Kevin nahm jeweils verbotenerweise den Gameboy und/oder den Walkman mit. Läck, war er der Chef der Klasse!
    56 1 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 19.06.2018 11:12
    Highlight Ich war der, der um 07:15 am Bahnhof stand, obwohl die Schulreise nicht stattfand.

    Und dann habe ich mein Vorräte einfach trotzdem gegessen.
    73 0 Melden
    • Irma Huber-Schacher 19.06.2018 15:34
      Highlight Hoi Stefan.😂😂.........oder Kevin? 🤔🤔😂😂😂
      13 0 Melden
    • WhySoSerious? 19.06.2018 17:19
      Highlight Kevin-Stefan ;-)
      7 0 Melden
  • penpusher 19.06.2018 10:47
    Highlight Habt Ihr jetzt echt die Telefonnummer von der Schule Diessenhofen hinaus gesucht?
    140 3 Melden
    • Lina Selmani 19.06.2018 10:56
      Highlight Die kann ich natürlich immer noch auswendig!
      70 1 Melden
    • Florian Grimm 19.06.2018 11:32
      Highlight @penpusher: hasst du das jetzt wirklich kontrolliert?
      PS: bis auf „30“ stimmt alles...
      29 0 Melden
    • TanookiStormtrooper 19.06.2018 11:41
      Highlight Lina muss da vermutlich immer noch regelmässig zum Nachsitzen hin, weil sie immer so viel Blödsinn gemacht hat. 😜
      60 1 Melden
    • Zwerg Zwack 19.06.2018 11:45
      Highlight D'Lina isch also Thuogaoin! <3
      33 2 Melden
    • penpusher 19.06.2018 12:26
      Highlight @Florian Grimm: Neeiii natürlich nicht. Ich bin ja hier am Arbeiten und nicht... oh wart, ich habe ja gekündigt und bin alleine im Büro. Dann habe ich es also doch getan ;-)

      PS: zumindes tel.search.ch findet die Nummer
      10 2 Melden
  • Yveze 19.06.2018 10:41
    Highlight minipic fehled :-)
    196 2 Melden
    • Polaroid 19.06.2018 12:50
      Highlight und schlangebrot
      6 1 Melden
    • Janis Joplin 20.06.2018 10:17
      Highlight ...und das Studentenfutter oder die Dörraprikosen!
      9 0 Melden
  • Darth Unicorn 19.06.2018 10:10
    Highlight Ich war das Weibliche Gegenstück vom nicht Stefan, immer mit den Jungs unterwegs ^^

    Fürs Wandern und der Verwendung von Comic Sans bin ich immer noch Sauer auf meine Ehemaligen Lehrer.
    COMIC SANS!!!
    24 6 Melden
  • Luca Brasi 19.06.2018 10:10
    Highlight Der Artikel kommt mir bekannt vor. War der nicht schon letztes Jahr in ähnlicher Form vorhanden? 🤔
    90 10 Melden
    • Nelson Muntz 19.06.2018 11:15
      Highlight Naja, mann kann die Schulreise nicht neu erfinden. Wird und war immer gleich sein. Bei uns hies der Bujar einfach Hussein, da vor dem Balkankrieg noch keine Bujars hier waren.
      26 1 Melden
    • Pachyderm 19.06.2018 11:18
      Highlight Meinst du den von vorletztem Jahr (https://www.watson.ch/!350964615), den von letztem Jahr (https://www.watson.ch/!804034832) oder - Bonus - den von letztem Monat (https://www.watson.ch/!339970592)? 🤔
      33 0 Melden
    • Luca Brasi 19.06.2018 11:45
      Highlight Hab mich nur gewundert, weil es bei vielen Artikeln immer heisst "Dieser Artikel wurde in ähnlicher Form...".

      (Sonst schreibe ich vielleicht den gleichen Blödsinn wie jedes Jahr ;P)
      13 1 Melden
    • Lina Selmani 19.06.2018 12:09
      Highlight Luca Brasi, Sie haben natürlich recht, das ging vergessen! Danke für den Hinweis, habe das jetzt nachgeholt. Und Sie wussten sogar noch den genauen Wortlaut. Fast. Haha.
      21 1 Melden
    • Luca Brasi 19.06.2018 12:46
      Highlight Darauf ein Glas Wein. Salute, Frau Selmani! 🍷
      14 2 Melden
    • Lina Selmani 19.06.2018 13:46
      Highlight KEIN WEIN! :P
      2 16 Melden
    • Nicht Luca Brasi 19.06.2018 14:01
      Highlight Mir kommt er nicht bekannt vor.
      6 4 Melden

«Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht» – und 32 andere Wahrheiten über Frauen

«Sie stieg aus dem Wasser und ihre Haare wehten im Wind»? «Langsam fuhr sie sich mit den Fingern über ihren Apfelpo, während sie sich unter der Dusche einschäumte»?

Stop!!! Ist so nie passiert, meine Herren Schriftsteller! 

Inhaltliche Fehler gibt es nicht nur in Filmen, sondern auch in Büchern. Und vermehrt treten sie auf, wenn ein männlicher Autor einen weiblichen Charakter beschreibt (und andersrum). 

Ein paar Mädels auf Tumblr wollten es Autoren leichter machen und haben gesammelt, …

Artikel lesen