Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Haufen auf der Brille, Tampons an der Tür – 7 Tipps, wie du das Dixi überstehst

Saskia Gerhard / watson.de



Endlich wieder Festival. Zelt ist geflickt, Familienpackungen Gaffa-Tape sind eingekauft, Regencape und Gummistiefel liegen bereit, Sonnencreme auch – die Liste lässt sich lange fortführen. Was wir sagen wollen: Du bist auf alles vorbereitet. Nur eine Sache ist da noch, die dich auch dieses Jahr wieder ins Entsetzen stürzen wird: die Dixi-Klos.

Haufen auf der Brille, vollverschmierte Wände, benutzte Tampons, die am Türriegel hängen, Exkrementen-Türme, die schon aus dem Schlund des Grauens hinausragen, und dann dieser Gestank! Wenn's dunkel ist, gibt es im schlimmsten Fall nicht mal Licht.

Was kann man tun, um diese Hölle zu überstehen? Hier kommen 7 Tipps, wie du (körperlich und seelisch) unbeschadet aus dem Dixi kommst.

Richtige Schuhe

Wir haben Leute in Flipflops und sogar barfuss aufs Dixi gehen sehen – und hey, wir wollen niemandem was vorschreiben: Wenn dir der Dreck nichts ausmacht, fühl dich frei!

Ärgerlich ist es aber, barfuss oder in losem Schuhwerk eine halbe Ewigkeit vor den Klos zu warten und dann beim Tür öffnen zu merken, dass du die Kabine ohne ausreichenden Schutz unmöglich betreten kannst.

Zieh dir mindestens geschlossene Schuhe an, aber am besten Gummistiefel. Du weißt nie, was dich erwartet.

Stirnlampe

Oft sind Dixis von aussen beleuchtet und das Licht dringt durch die Plastikwände. Aber wenn nicht, denk immer daran: Nur weil du das Grauen nicht siehst, heisst das nicht, dass es nicht da ist.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Per Handy ausleuchten ist eine schwierige Angelegenheit aus mehreren Gründen:

Im schlimmsten Fall landet es im Loch. Das passiert mit einer Stirnlampe nicht. Um den Kopf gebunden erweist sie treue Dienste und leuchtet immer in die Richtung, in die man gerade schaut. Wahnsinn!

Klopapier

Du hast schon ein Dixi samt Klopapier vorgefunden? Pics or it didn't happen!

Wobei: Benutzt man das dann wirklich? Lieber eigenes dabei haben.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Damit kann man – falls nicht vollgekackt – auch gleich die Brille abwischen (zur Vorbereitung auf Punkt 4). Aber immer genug Papier benutzen! Sonst hast du im Zweifelsfall Keime an den Händen und die wischst du dir dann ... Ach. Benutz einfach genug Papier oder setz dich nicht hin.

Unterleger aus Papier

Bakterien können die natürliche Barriere der Haut nicht überwinden. Dafür braucht es eine Wunde. Wenn die Klobrille trocken und nicht offensichtlich verunreinigt ist, kann man sich eigentlich hinsetzen, sagen Experten laut Spiegel Online.

Mit einem Unterleger fühlt es sich aber doch einen Tick besser an. Wichtiger ist, anschliessend die Hände zu waschen.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Partner in Crime

Wohin mit der Tasche? Wohin mit der Jacke? Kacke, die Tür ist nicht abschliessbar! WAAAAH, schmeisst gerade ernsthaft jemand das Dixie um?!

Komplizen vor dem Klo können dich retten.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Achte auf die Reinigungswagen

Wenn es gut läuft, kommen sie täglich und direkt danach ist alles sauber. Diesen Zeitpunkt passt der Dixi-Profi ab, um sorgenfrei sein Geschäft zu machen.

Aber beeil dich: Oft dauert es nicht lange und die Kabinen sind wieder im Ekelzustand.

Am Abreisetag in den Wald

Wenn alle aufbrechen, werden die Klos auf Lastwagen geladen und abtransportiert. Nicht selten sind sie dann voll bis oben hin, wortwörtlich.

Geh lieber in die Natur.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

High Five am Open Air Gampel

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Republikaner greifen Bidens Sohn erneut an

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • piranha 03.06.2018 19:40
    Highlight Highlight Tipp 8: Verhebe! Als Heimscheisser könnte ich wohl unmöglich auf einem solchen Stillen Örtchen mein Geschäft verrichten, da schnürt es mir hinten vorher alles zu. 😬
  • Lümmel 03.06.2018 16:07
    Highlight Highlight Die Menschheit wird irgendwann an ihrem Hygiene-Wahn zu grunde gehn.
  • zombie woof 03.06.2018 15:52
    Highlight Highlight An der Zappanale in Bad Doberan gibt es nebst den gratis Dixi noch WC und Duschen gegen Bezahlung. Feine Sache wenn man sich auf ein sauberes Klo setzen kann und dafür bezahle ich gerne.
  • Ritiker K. 03.06.2018 12:45
    Highlight Highlight In die Natur gehen zum Kacken ist der hinterletzte Tipp. Wenn in der Natur, dann in ein Plastiksäckli wo dann auch das Papier rein kommt und das dann weggeworfen wird. Mit etwas Übung geht dass sogar mit einem Robidogsäckli.
  • Ohniznachtisbett 03.06.2018 12:18
    Highlight Highlight 1. Heissen die nei uns ToiToi.
    2. An den allermeisten openairs hat es heutzutage Wasser-WCs, manchmal auch gegen Gebühr, dafür sauber.
    3. Aber grusig ists schon
    • Eliv 04.06.2018 11:15
      Highlight Highlight Es ist ein Beitrag von watson.de wer lesen kann ist von Vorteil. ☺️
    • Ohniznachtisbett 04.06.2018 13:11
      Highlight Highlight Elianeve: Wenn schon, dann: Wer lesen kann ist IM Vorteil :).
  • 's all good, man! 03.06.2018 12:09
    Highlight Highlight So gross das Rumgeheule im Artikel neulich über die grossen Festivals hierzulande auch war, etwas muss man denen (und auch vielen kleineren) zugute halten: es wird wirklich viel getan dafür, dass die Klo-Situation einigermassen erträglich ist für die Masse an Leuten. Wie von anderen bereits erwähnt, werden die Toitois regelmässig geleert und gereinigt, es gibt zum Beispiel am Gurten Container mit richtigen WC-Kabinen, etc. Da kann man echt nicht gross meckern.
  • Ruggedman 03.06.2018 11:40
    Highlight Highlight Zum Glück haben wir ein Hotel am Greenfield.😉
    Obwohl es auf dem Gelände richtige WCs hat...
    • Raphael Stein 04.06.2018 09:08
      Highlight Highlight Ah, ein Warnduscher.
  • Gummibär 03.06.2018 11:04
    Highlight Highlight Anderswo
    Benutzer Bild
    • Gummibär 04.06.2018 13:55
      Highlight Highlight Für die Blitzer : Selbstverständlich lasse ich mir vom Butler auch die Briefcase-Toilette hertragen ;-)
      Benutzer Bild
  • Frausowieso 03.06.2018 10:28
    Highlight Highlight Desinfektionsspray, Handdesinfektionsgel und eine Stehpinkelhilfe leisten mir jedes Jahr sehr gute Dienste.
    • dmark 03.06.2018 12:02
      Highlight Highlight Stehpinkelhilfe hab ich integriert bzw "am Mann". Nur nach einigen Bieren wird's etwas wackelig... ;)
    • Frausowieso 03.06.2018 12:24
      Highlight Highlight Das ist echt ein Vorteil am männlichen Körper. Ihr müsst euch auch nie mit der Periode an einem Festival rumschlagen. Seid dankbar dafür!
  • niklausb 03.06.2018 10:19
    Highlight Highlight Der letzte Tipp ist unter aller Sau! Das geht garnicht! Das ist dann beim Wandern oder Spazieren toll wenn überall am Wegrand, Häufchen mit Papier rum liege.
    Eine absolute Frechheit sowas noch als Tipp zu promoten.
    • Cillit Bang 03.06.2018 10:31
      Highlight Highlight Man kackt ja nicht direkt auf den Weg, sondern geht ein bisschen abseits des Weges. Das Papier kann man auch in eine Plastiktüte werfen und nachher entsorgen. Also, nicht gleich losheulen.
    • super_silv 03.06.2018 11:37
      Highlight Highlight Mimimi
    • dmark 03.06.2018 12:06
      Highlight Highlight Schweizer... Mann, grabt euch ein Loch und fallt hinein.
      Toilettenpapier zerfällt schneller als manche abwischen können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Licorne 03.06.2018 10:14
    Highlight Highlight Die Toitois am Greenfield werden vorbildlich gereinigt. Habe äusserst selten ein Verschmutzes vorgefunden 😊
    • lily.mcclean 03.06.2018 13:53
      Highlight Highlight Gell, ich finde auch das das System am GF durchaus funktioniert. Die Toitois sind auf Paletten und umzäunt, werden alle par Stunden geputzt. Vorne auf dem Konzertgelände die richtigen Klos wo man dich auch noch die Hände waschen kann. Ein verschissenes WC à la Southside (btw nach dem Frauenfeld das schlimmste Festival das ich je besucht habe) hatte ich am GF noch nie.
  • Supermonkey 03.06.2018 09:55
    Highlight Highlight Wir gehen öfters an ein Festival in Portugal. Dort hat es für die grossen Geschäfter eigens konstruierte Anlagen bei denen die Geschäfter in Fässern gesammelt wird und mit Stroh gespült wird. Total geruchsfrei ohne Chemie und: die Fässer werden den lokalen Bauern als Dünger zur Verfügung gestellt. Die regulären Dixies (fürs kleine Geschäft) sind dementsprechend um einiges sauberer, werden aber trotzdem 2 mal täglich gereinigt. Wenn man das einmal gesehen hat bekommt man die Krise ab dem Dixie-Wahnsinn an den Festivals hierzulande... http://H
    • Heinz-5 03.06.2018 13:09
      Highlight Highlight Es gibt gute Gründe auf menschliche Fäkalien beim Düngen zu verzichten.. Gab mal ein Artikel übner Nordkorea zu diesem Thema
  • Fumia Canero 03.06.2018 09:52
    Highlight Highlight Wenn viele diesen Artikel lesen, weisst Du: Ab sofort kannst Du den Waldgang knicken, wenn Du nicht riskieren willst, Deine Schuhe mit etwas imprägniert zu bekommen, das um ein vielfaches länger als ein Hundehaufen unangenehme olfaktorische Noten hinterlässt. Also doch nochmal aufs ToiToi weil jetzt alle den Wald vollka**en.
    Generell empfiehlt es sich, immer eines dieser 25-ml-Fläschchen mit Desinfektionsmittel dabei zu haben, die man z.B. auch an Kiosken kriegt. Wenn sie leer sind, befüllt man sie, um Abfall zu vermeiden, zuhause aus einer grösseren Flasche.
  • FyRn4d4 03.06.2018 09:24
    Highlight Highlight Da lobe ich es mir ein Mann zu sein. Da hat man das Problem nicht so oft.
    Alternativ bieten grosse Openairs häufig auch bezahlte Toiletten an, diese paar Franken sind es mir jeweils Wert.
    Oder man fragt freundlich das Barpersonal ob man ihr Toitoi verwenden darf, klappt relativ häufig auch.
  • T13 03.06.2018 08:16
    Highlight Highlight Die dinger sind so ziemlich der grund weshalb ich festivals fernbleibe😅
    Einmal gewesen am 2ten tag hät ich mir am liebsten ein hotelzimmer in der nähe gesucht, nur um da das scheisshaus benutzen zu können.😂
    • Musikliebhaberin 03.06.2018 09:16
      Highlight Highlight An Festivals wie am Greenfield werden sie alle paar Stunden gereinigt, da lässt es sich aushalten :)
    • sonicP 03.06.2018 09:25
      Highlight Highlight Allerdings!
      Im Leben nicht wür'd ich in so ein Ding reingehen. Echtnich! Und: Offenbar gehn' da auch nur die richtigen Drecksäue rein.
    • Yo_Mo 03.06.2018 12:12
      Highlight Highlight Kannst du auf dem Festival kacken, kannst du überall kacken😅👍
    Weitere Antworten anzeigen

Warum klassische Musik der geilste Shit ever ist

Als junger Erwachsener habe ich der klassischen Musik vor gut 20 Jahren eine Chance gegeben. Und mich hoffnungslos in sie verliebt. Ein Plädoyer für ein Genre.

Ich mag mich noch detailscharf an meinen ersten Besuch eines klassischen Konzerts erinnern – und nein, es sind alles andere als positive Erinnerungen, im Gegenteil!

Im Foyer bereits vor Konzertbeginn cüplisaufende alte Snobs und Snobinnen, Snobienen … wie auch immer. Jede und jeder Einzelne von ihnen stets peinlich auf die überteuerte Garderobe bedacht, daran zupfend bis rupfend, und gleichzeitig filigranitätsferneren Fliegen, Fracks und Fellvernarrten mit schalem Seitenblick und …

Artikel lesen
Link zum Artikel